Profil von Franz Jarek

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.01.2012
Geburtsdatum: * 04.10.1950 (68 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
franz-jarek@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.083
Anzahl Kommentare: 428
Gedichte gelesen: 1.331.233 mal
Sortieren nach:
Titel
1063 Traum-Job Trucker..... 14.04.19
Vorschautext:
Du wolltest was tun,
was nicht jeder tat.
Du wolltest wohin,
wo nicht jeder hinkam.

Der Weg führte dich,
von Horizont,zu Horizont.
Mit deinem besten Freund dem Truck,
hast du so manche Stunden geteilt.

Ihr fuhrt bei Regen,Sonne und Schnee,
am Tag und in der Nacht.
...
1062 Dein Truck dein Freund..... 12.04.19
Vorschautext:
Auf fünf Achsen
mit zwölf Rädern
sechzehn Gängen
vierzig Tonnen im Genick
fünfhundertachzig Pferdestärken,
treibst du mit Gas Bremse und der Kupplung den Truck.
über die lange Autobahn.

Dem Truck ist es egal,
ob du fährst bei Tag,oder bei Nacht,
die Straße der Einsamkeit.

...
1061 Asphalt..... 10.04.19
Vorschautext:
Die Straße lang.
Schwarz der Asphalt,
er fährt auf ihr schon stundenlang.
Er hält den Kurs,das Lenkrad fest.
Oft geben Sturm,Wind,Regen und Schnee,
ihm den Rest.

Ob Tageslicht,oder Dunkele Nacht,
er fährt für Frau und Kind,
die Straßen entlang.

Die Länder,die Städte ziehen vorbei,
...
1060 Einsam...... 09.04.19
Vorschautext:
Einsam sind so viele.
Einsam irgendwo.
Einsam unter fremden Sternen.
Irgendwo auf dieser Welt.
Einst warst du ein Abenteurer,
fragtest dich was kommt danach.

Lange Straßen,
endlos weit,
Lichter leuchten jetzt im dunklen,
Menschen laufen an dir vorbei.
Keiner weiß was von dem andern,
...
1059 Endlos lang..... 28.03.19
Vorschautext:
Die endlos lange Straße,
ich frage mich wann wird sie enden.
Wann hört sie einmal auf.

Auf endlos langen Straßen,
ja da war ich auch zu Haus.
Der Motor dröhnte,
die Reifen sangen Lieder,
von Ferne Einsamkeit,
und der ewigen Unruhe im mir.

Fast ein ganzes Leben,immer unterwegs.
...
1058 Engel.... 27.03.19
Vorschautext:
In den Armen eines Engels,
von der Erde einfach fliehen,
hinter sich das schlechte lassen,
Gier und Geld und Haas und Macht.
Es ist schwer daran zu Glauben,
das man das auch schafft.

In den Armen eines Engels,
verliert man alle Traurigkeit,
er reist dich aus den Trümmern,
gibt dir Trost und neuen Mut.und Kraft

...
1057 Kümmer dich um dich..... 27.03.19
Vorschautext:
Kümmer dich nicht was andere Sagen.
Kümmer dich nicht was andere Denken.
Kümmere dich nicht was andere Fühlen.
Kümmere dich nicht was andere Lieben.
Kümmere dich nicht, wo andere hingehen.
Kümmer dich zuerst um dich,und dein Leben.
Kümmer dich um dich.
Hörst du auf andere,
fällst du oft in ein tiefes Loch,
rausholen,keiner da der Hilft.
Jeder muss zu sehen,wie und was er macht.
Verantworten musst du dich vor dir selbst,
...
1056 Steh wieder auf..... 26.03.19
Vorschautext:
Bist du mal ganz unten,
am Boden im Staub,
ich dir nur sagen steh wieder auf.
Hast du auch Tränen,in deinem Gesicht;
wurdest mit Worten geschlagen,
die schmerzen dich.
Du musst aufstehen,einen versuch ist es wert.
Schau in den Spiegel,
vertreib deinen Schmerz.
Lache dich an,trauer nicht mehr.
Trauer kann wehtun,
doch verblast sie auch.
...
1055 Liebe...... 25.03.19
Vorschautext:
Wie im Märchen hat es angefangen.
Voller Liebe und Zärtlichkeit.
Die große Liebe sollte es sein.
Die große Liebe,die es nur einmal gibt.

Jetzt in der Nacht,
laufen Tränen über dein Gesicht.
Aus der großen Liebe,
sind nur Tränen übrig geblieben.

Ein Scherbenhaufen,der vor dir liegt.
Enttäuschung und Schmerz,zerren an dir.
...
1054 Wanderer..... 22.03.19
Vorschautext:
Oh Wanderer auf Erden:
Dein Weg ist doch soweit.
Du wanderst durch dein Leben,
bis ans ende deiner Zeit.
Sehnsucht in den Nächten,
und die Einsamkeit.

Hindernissen ausgewichen,
auf dem Weg durch deine Zeit.
In Gedanken Wanderst du,
der Weg führt dich hinauf,
wo Planeten sind zu Haus .
...
1053 Erloschene Flamme..... 21.03.19
Vorschautext:
Keiner hört Nachts die Schreie,
die,die Seele aus sich schreit.
Keiner sieht deine Tränen,
die,du Nachts leise weinst.
Keiner spürt des Herzens Schmerz,
wenn es Ruft nach dir.
Keiner sieht deine Wunden,
die der Schmerz dir angetan.
Keiner spürt deine Qual,
die,die Sehnsucht hinterlässt.

Herzen Lieben.
...
1052 Denkt daran..... 20.03.19
Vorschautext:
Legt ab eure Dummheit,
die Arroganz,
eure Feinde sind sie und auch die Angst.
Kämpft mit aller Kraft dagegen an.
Hört auf Gefühle und euer Herz.
Steht einfach zur Wahrheit,
kehrt den Rücken ihr nicht.
Habt keine Angst,
vor Hoffentlich versage ich nicht.
Es gibt Momente das Leben ist schön.
Es ist ganz egal,
wie du es auch siehst.
...
1051 Aus dieser Welt...... 19.03.19
Vorschautext:
Lasst uns abhauen aus dieser Welt,
in eine Welt wo nicht gejagt wird nach dem Geld.

Wo noch Menschen,Menschen sind.
Wo es keine Kriege,
und Hungersnöte gibt.
Wo Menschen mit Menschen teilen das Brot.

Lasst uns abhauen in eine Welt,
in der Traurigkeit ein Fremdwort ist,
und Sprachen keine Hindernisse sind.

...
1050 Jünger wirst du nicht.... 19.03.19
Vorschautext:
Die Jahre gehen schnell vorüber.
Du wirst nicht jünger,
du wirst alt.
Viel Leid ist dir auch widerfahren,
vom süßen Leben, nicht viel bleibt.

Du suchst und suchst,
nach Seelenfrieden,
nach dem Ausgleich irgendwann.
Doch die Jahre gehen wieder,
viel zu schnell an die vorbei.

...
1049 Ewigkeit... 14.03.19
Vorschautext:
Deine Zeit die ist vorüber.
Hoffnung,Liebe,Angst,waren dein Begleiter.

Oft hast du dich auch gequält.
Oft den falschen Weg gewählt.
Oft wolltest du mehr,
als du bekommen hast.
Oft auf falsche Freunde auch gehört.

Alles gab dir doch das Leben,
alles was gebraucht hast du.
Jetzt in deiner letzten Stunde.
...
1048 Die letzte Reise.... 13.03.19
Vorschautext:
Du bist Alt.
Dein Leben fast zu ende.
Die letzte Reise du antrittst,
in deinem kleinen Lebens-Boot.

Lass das Ruder los,
gib es aus deinen Händen.
Leg die Karte an die Seite,
leg das Navigations-Besteck dazu.
Den Sechstanten für die Richtung,
brauchst du auch nicht mehr.

...
1047 Hey Seemann ich verstehe dich... 12.03.19
Vorschautext:
Wer durch das Meer der Tränen Segelt.
Wer das rauschen des Windes versteht.
Wer die Wellen auf dem Meer,
kann deuten,
nur der weiß wie es einem Seemann geht.
Der Wind erzählt Geschichten,
vom Leben und vom Tod.
Die Wellen auf dem Meere,
machen den Ton dazu.
Der Seemann,
hat Achtung vor den Urgewalten,
der Natur,
...
1046 Angst.... 07.03.19
Vorschautext:
Laufen Laufen
immer Laufen
Laufen immer geradeaus.
Über Berge,und durch Täler,
vor was läufst du davon.

Du versuchst dir wegzulaufen,
vor der ANGST läufst du davon.
Doch so schnell du läufst,
deiner ANGST läufst du nicht davon.

Der ANGST zu entkommen,
...
1045 Einfach wech.... 24.02.19
Vorschautext:
Kalter Morgen.
Graue Nebelschleier über dem Land.
Alles ist mir so fremd-geworden,
es sieht aus wie im Horro-Land.
Langsam gehe ich von dannen,
mir ist Kalt,
Kalt ist das Land.
Länger will ich hier nicht bleiben,
Frieden, ich hier auch nicht fand.
So zieht es mich immer weiter,
immer weiter durch das Land.
Heimat ja,die hab ich verlassen,
...
1044 Staubige Strasse.... 22.02.19
Vorschautext:
Staubige Straße,
Dreckige Schuh,
und ein zerschlissenes Hemd,
so bin ich auf der Suche,
auf der Suche nach mir selbst.

Viele Kilometer zog ich durchs Land.
Durch viele Länder bin ich gegangen,
Nirgendwo das Glück ich fand.
Doch die Hoffnung trieb mich weiter,
immer weiter Richtung Glück.

...
Anzeige