Profil von Franz Jarek

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.01.2012
Geburtsdatum: * 04.10.1950 (69 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
franz-jarek@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.105
Anzahl Kommentare: 429
Gedichte gelesen: 1.338.316 mal
Sortieren nach:
Titel
745 Du Fragst mich was ich mache?....... 27.04.15
Vorschautext:
Ich schau in den Himmel.
Sehe den Wolken zu,
verfolge sie mit meinen Augen,
und Träume dazu.

Ich höre den Wind,
wie er leise rauscht,
die Wolken begleitet,
auf dem Weg durch den Tag.

Ich rieche der Blüten süßlichen Duft,
den sie verbreiten in der Atemluft.
...
744 Der Alte Seemann........ 26.04.15
Vorschautext:
Der Alte Seemann,
er läuft am Strand,
er schaut nicht nach links
er schaut nicht nach rechts,
er schaut geradeaus aufs offene Meer.

Die Sehnsucht ist groß.
Die Augen suchen nach der Welle,
die seine Sehnsucht stillen kann.

Er setzt sich in den kühlen Sand.
Die Augen fallen zu.
...
743 Ferne-Sehnsucht-Ewigkeit........... 26.04.15
Vorschautext:
Wie alt muss man werden,
um Fernweh und Sehnsucht zu verstehn.
Gedanken kommen,
in der Nacht und am Tag.
Schreien,
nach Sehnsucht und Ferne.
Fliegen möchtest du mit dem Albatross,
über das weite blaue Meer,
oder dem Condor,
in den Bergen weit von hir,
ohne zu fragen mach dem woher und wohin.
Wo ist die Ferne.
...
742 Wort........... 23.04.15
Vorschautext:
Es gibt ein Wort,
das ist nicht Geld und Macht.
Es ist auch nicht die Gier.
Es ist auch nicht der Zorn,
über Dinge die andere falsch gemacht.
Es ist auch nicht das Haben,
das Haben um jeden Preis.
Viele nehmen es täglich in den Mund,
verstehen weder Sinn noch Grund.
Das Wort,
es wird zur Frace,
so oft wie sinnlos es gesagt.
...
741 Ewigkeit........ 23.04.15
Vorschautext:
Sekunden,
werden zu Stunden.
Stunden,
werden zu Tagen.
Tage,
werden zu Jahren.
Jahre,
werden zu Jahrzehnten.
Aber ich werde warten,
bis die Ewigkeit mich einholt.
Mich wieder Verbindet,
an dem Punkt wo wir getrennt wurden.
...
740 Glück........... 20.04.15
Vorschautext:
Das große Glück,
begegnet dir selten.
Das kleine Glück,
manchmal Tag für Tag.
Oft wir das kleine Glück übersehen.
Oft gehen wir an ihm vorbei.
Oft lächelt es uns an,
aber wir nicht zurück.
Aber trotzdem hat das kleine Glück,
so manches Unheil von uns abgewendet,
ohne das wir es bemerkt haben.
f.j.20.04.2015
739 Der Augenblick........... 19.04.15
Vorschautext:
Der Augenblick des Lebens,
er währt nur kurze Zeit,
doch leider zum genießen,
fehlt uns oft die Zeit.

Wir hetzen und wir jagen,
dem Glück des Augenblicks,
doch werden wir nicht fassen,
dieses kleine Glück.

Die Zeit zum stehen bleiben,
der moment des Augenblicks,
...
738 Eine kleine Wolke, -mein Freund....... 08.04.15
Vorschautext:
Eine kleine Wolke, -mein Freund.......

Bei mir wohnt ein Herz auf vier Pfoten.
An meiner seite ist es Tag und Nacht.
Auch wenn alle,
und die Welt mich vergessen haben,
mein Herz auf vier Pfoten ist immer da.
Bin ich Traurig,
ist mir Elend zu Mut,
mein Herz auf vier Pfoten,
macht mir immer neuen Mut.
Er braucht nicht zu Reden,
...
737 Himmelsstürmer.......... 07.04.15
Vorschautext:
Mit dem Teleskop,
zu schauen,
in das dunkele des Universums,
wo ferne und fremde Welten auf uns warten.
Gedanken schweifen zu lassen,
in die unendlichkeit der weite,
und des Geheinnisse umgebene Weltalls.

Zu sehen das glühen der Sonne,
bestehend aud brennenden Gasen.
Die Flecken erkennen,
die sich wie ein See des Feuers in Wellen bewegen.
...
736 Der Stern........ 07.04.15
Vorschautext:
Die Nacht in der Nacht.
Schlaflos liegst du im Bett.
Gedanken ziehen vorbei,
die dich am schlafen hindern.
Die Augen offen,
schaust du aus dem Fenster.
Hell strahlt am Himmel ein einzelner Stern.
Ein leises lächen huscht über dein Gesicht.
Villeicht bist du der Stern,
der vom Himmel runter leuchtet.
Vom magischen schimmer verzaubert.
Auf den Flügeln der Träume,
...
735 So ist es................ 06.04.15
Vorschautext:
An siebzig hat man noch etwas Zeit.
Fünf Jahre die noch fehlen.
Lohnt es sich von Leben Reden.
Trotz allem freut man sich über jeden Tag.
Von Gefährten,
blieben nur noch Steine übrig,
in denen dann ein Name stand.
Die Beine schwer.
Das Herz will auch nicht mehr.
Auf den Haaren liegt der weiße Schnee.
Die Farbe ging von dannen.
Gebrechen die sich täglich mehren.
...
734 Angst............ 03.04.15
Vorschautext:
Die Angst,
vor der Angst,
sie wird größer in dir.
Ohnmacht und Tränen laufen aus dir.
Wie mächtige Taue,
umschlingen sie dein Herz.
Wie Ketten aus Eisen,
zerstören sie die Seele in dir.
Ein Freund ist die Angst,
niemals von dir.
Sie friest dich auf.
Die Knie werden weich.
...
733 Ostern........ 02.04.15
Vorschautext:
Der Huhn legt die Eier.
Der Osterhase malt sie an.
Am Ostersonntag,
bringt der Osterhase sie zu den Kindern dann.
Er legt sie in Garten,
in Wald und aufs Feld.
Die Kinder die freun sich,
das am glanze der Augen auffällt.
Man kann den Kindern,
mit weniger teuren Sachen,
sehr viel Freude machen.
Fantasie gehört auch dazu.
...
732 Vom Leben....... 01.04.15
Vorschautext:
Mit dem Alter,
sollte man abschließen was einmal gewesen ist.
Mit dem Alter,
sollte man glücklich und zufrieden sein mit dem was man hat.
Mit dem Alter,
sollte man sich über jeden Tag freuen der einem gegeben wurde.
Mit dem Alter,
sollte man sich über jedem Atemzug freuen und dankbar sein.
Mit dem Alter,
sollte man dankbar sein,
das man das Alter erreicht hat.
Das Leben ist kostbar,
...
731 Ich........ 17.03.15
Vorschautext:
Ich wollte immer so sein wie ich bin.
Ein wenig Verrückt.
Nie Erwachsen zu werden.
Immer ein großes Kind sein.
Immer neugierig auf das was man nicht kennt,
und das was noch kommt.
f.j.17.03.2013
730 Frühling....... 17.03.15
Vorschautext:
Das Gras das wächst.
Die Grillen zirpen.
Frühlings-Gefühle in den Menschen wirken.
Paarungszeit die fängt jetzt an,
zu Haus
im Feld
im Sonnenschein
f.j.17.03.2015
729 Nachts......... 10.03.15
Vorschautext:
Durch dunkle leere Strassen,
führt dich dein Weg.
Es Regnet alles grau in grau.
Ein kalter schauer liegt über dir.
Tausend Fragen in deinem Kopf entstehn.
Die Narben am Herzen tun dir weh.
Verlassen,
Verzweifelt,
Zerstört,
warum trift es immer nur dich.
Tränen der Verzweiflung,
ergießen sich in dich.
...
728 Du....... 07.03.15
Vorschautext:
Seele ist in dunkelheit.
Hasserfüllt das Herz.
Wut-stau in Gedanken,
bringen dir den Schmerz.

Doch es ist dir klargeworden,
alle kannst du nicht ermorden,
die dir schlechtes angetan.

Wende ab den Blick vom Hass.
Schau nach vorne nicht zurück.
Das schlechte in der Vergangenheit,
...
727 Manchmal........ 25.02.15
Vorschautext:
Manchmal Glaube ich,
das die Sonne nur für mich scheint.
Das die Vögel nur für mich singen.
Das die Musik nur für mich spielt.
In meinem Gedanken,
setzen sich Träume zusammen,
die ich im wirklichen Leben nie gehabt habe.
Manchmal habe ich Angst aufzuwachen,
und der wirklichkeit gegenüber zu stehen.
Aber es läst sich nicht vermeiden,wieder aufzuwachen,
und sein Leben weiter zu Leben,
in der Gegenwart.
...
726 Glaub an dich....... 25.02.15
Vorschautext:
Jeder Tag bringt neue Gedanken.
Jeden Tag wankt man zwischen Hoffen und Wunsch.
Jeden tag hörst du auch Gerüchte über dich.
Doch verleugne dich nicht selbst.
Vermeide Dumme und Sinnlose Dinge zu sagen.
Werf dich nicht den falschen Menschen an den Kragen.
Bleib dir Treu,
gehe deinen Weg geradeaus.
Angst zu haben brauchst du nicht.
Du must dir nur schauen,
im Spiegel in dein Gesicht.
f.j.25.02.2015
Anzeige