Profil von Franz Jarek

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.01.2012
Geburtsdatum: * 04.10.1950 (69 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
franz-jarek@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.133
Anzahl Kommentare: 437
Gedichte gelesen: 1.353.705 mal
Sortieren nach:
Titel
853 Borussia Dortmund..... 09.09.16
Vorschautext:
Die Nummer 1 ist im Revier,
der BVB 09
Der Tempel der Glückseligkeit,
Westfalenstadion zu jedem Spiel bereit.
Sind die Schalker mal zu Gast,
der BVB sägt sofort an ihrem Ast.
Der Fan aus Dortmund ist überall zu Haus.
In der Welt kennt er sich aus.
Der BVB ist nicht nur ein Verein:
der BVB der will gelebt sein.
Schwarz und gelb sind seine Farben,
mit dem Stachel an dem Schuh,
...
852 Schalke 04........ 08.09.16
Vorschautext:
Blau und Weiß,das sind die Farben.
In Blau und Weiß trinkt man sein Bier.
Jeder Schalker Fan und Kumpel,
der steht hinter Schalke04.
Schalke ist nicht nur ein Name.
Schalker Herzen sind Blau Weiß,
Schalker kennen keine Gnade,
wenn der Gegner Dortmund heißt.
Als Schalker wird man schon geboren,
zur Taufe geht man in Blau Weiß.
Und sollt der Tod ihn einmal holen,
nur im Trikot von Blau Weiß.
...
851 Grüße.... 06.09.16
Vorschautext:
Grüße in den Wind gesprochen.
Kommen nicht als Worte an.
Lange sind sie durch die Welt gezogen,
bis jemand sie auffangen kann.
Über Grüße freut sich jeder,
bei,Regen, Schnee und Sonnenschein.

Grüße in den Wind gesprochen,
ja sie kommen an.
Auf der Haut ein Kribbeln.

In dem Haar der Wind.
...
850 Verzweiflung....... 05.09.16
Vorschautext:
Dunkele Straßen.
Dunkele Gassen.
Du irrst umher,
ohne Ziel in Sicht.
Kummer und Sorgen fressen dich auf.
Das Herz ist gespalten.
Die Seele ist leer.
Ängste und Sorgen,
wiegen gar sehr.
Tränen aus den Augen.
Der Körper wird steif,
die Angst riesengroß.
...
849 Böse Träume....... 05.09.16
Vorschautext:
Unhörbare Schreie.
Gellen durch die Nacht.
Düstere Fratzen starren dich an.
Blut an den Wänden.
Tränen im Gesicht.
Dämonen sie kamen.
Woher?
Du weist es nicht.
Der Wahnsinn wird größer.
Der Wahnsinn der schmerzt.
Kein Platz im Gehirn mehr.
Nur Wahnsinniger Rest.
...
848 Mensch sein......... 04.09.16
Vorschautext:
Du zählst
Minuten-Stunden-Tage.
Ganz nebenbei,
doch sehr bewusst,
befällt dich aus dem nichts die Frage,
du musst
du musst.
Dich immer neu belügen,
das Leben anerkennen wie es auch sei.
In Freud und Leid dich redlich fügen,
dann bist du Mensch.
Doch bist du frei?
...
847 Einsam....... 03.09.16
Vorschautext:
Einsam.....

Einsam war er viele Jahre.
Nie zu lange an einem Ort.
Wie die Wolken hoch am Himmel,
wie der Wind,
der treibt sie fort.

Sehnsuchtsvolle ferne Blicke.
Horizonte endlos weit.
Vieles ist an ihm verronnen.
Für viele hatte er keine Zeit.
...
846 Gleitende Gedanken.............. 31.08.16
Vorschautext:
Gleitende Gedanken......

In der Stille der Nacht,
gleiten meine Gedanken,
in die Zeiträume
die ich längst vergessen habe

Wie gaukelnde Falter
schweben sie
in gleißender Sonnenflut
über flimmernde Felder.

...
845 Irgedwann...... 24.07.16
Vorschautext:
Irgendwann....

Irgendwann kommt man an einen Punkt.
Die Verzweiflung nimmt einen in Empfang.
Wie ein gieriges Ungeheuer überfällt es dich.
Herz und Verstand schreien einen unhörbaren Schrei.
Man versucht zu entkommen.
Man versucht gegen den Strom zu schwimmen.
Alleine schafft man es nicht.
Der Verstand schreit um Hilfe.
Wenn niemand hilft,
wirst du im Strom der Gedanken ertrinken.
...
844 Nachgedacht.......... 14.05.16
Vorschautext:
Nachgedacht......Teil 1

Die letzten wärmenden Sonnenstrahlen meinen es gut mit uns.
Viele treibt es noch in Kaffees und Biergärten.
Mich treiben sie hinaus aus dem Haus,in den Garten der abgelaufenen Uhren.
Friedhof hört sich so
Gruselig und Hoffnungslos an.
Bin ich anders?
Bin ich nicht normal.?
Habe ich Todessehnsucht.?
Nein
ich suche nur die Ruhe,Besinnlichkeit und Zeit zum Nachdenken.
...
843 Gebet eines Menschen................... 13.05.16
Vorschautext:
Vergänglich ist das Leben.
Vergänglich bin auch Ich.
Getroffen hab ich dich auf vielen Wegen,
dich du großer Geist,
und Schöpfer meines Ichs.

Stumm ging ich vorüber,
ohne eines Dankes Wort

Jetzt
die Jahre werden kürzer.
Viele Tage sind vorbei.
...
842 Reise in dein Ich................. 11.05.16
Vorschautext:
Mach dich bereit,
auf die Reise,
durch Raum und Zeit.
Durch die Stille der Nacht,
in die Ewigkeit.

Die Augen geschlossen,
ein Bild erscheint
wie in einer Galerie an der Wand.
Entführen dein ich,
in die Nacht,
weit weg in die Unendlichkeit
...
841 Ohne Titel........ 10.05.16
Vorschautext:
Du nimmst das Leben,
wie es dir zugeteilt worden ist an.
Das Leben
mit all der Grausamkeit
Hass
Hoffnungslosigkeit
verlorener Liebe
und Ungerechtigkeit.
Dein Blick,
ist starr nach vorne gerichtet.
Die Augen ,
schauen Ausdruckslos vor sich hin.
...
840 Griff nach der Sternen....... 10.05.16
Vorschautext:
Wer hat es noch nie versucht,
nach den Sternen zu greifen?
Wer hat es noch nie versucht,
Entfernungen zu überwinden?
Wer nach den Sternen greift,
der kann seinen Himmel finden.
Suchst du die ferne auf der Erde,
nur ein kleines Stück kann es da werden.
Darum greif nach den Sternen.
Die Illusion die hilft dir dabei.
Vertrau auf dich,
und weite wird so nah.
...
839 Blick in dich................ 10.05.16
Vorschautext:
Falten zeichnen dein Gesicht.
Einsamkeit macht sich im Herzen breit.
Dem Körper sieht man das Leben an.
Die Seele ist jung.
Die Seele bleibt jung.
Da sitzt du nun,
mit den Gedanken an deine Jugend-Zeit.
An die Tage,
als du noch tobtest ohne an das Alter zu denken,
durch die Zeit.
Eines Tages wird dir auch das entrissen,
von der Zeit.
...
838 Im Reich der Seele........ 27.04.16
Vorschautext:
Ein Traum der hat mich übermannt.
Im Reich der Seele ich mich wiederfand.
Schwebend konnte ich mich bewegen.
Leicht und frei konnte ich sein.
Ich sah Dinge,
groß und klein,
Blumen,Tiere die ich nie gekannt,
deren Namen waren mir unbekannt.
Meine Tiere sah ich auch.
Sie sahen mich und kamen auch gleich angerannt.
Ich verstand sie,
ohne das ein laut zu hören war,
...
837 Danke an dass Leben..... 27.04.16
Vorschautext:
Dank an das Leben.....

Den Horizont des Lebens schon erreicht.
Es geht nur noch Bergab.
Man freut sich über jeden neuen Tag,
das, das Leben einem gab.
Danke an das Leben.
Danke Großer Geist.
Solltest du mich Rufen,
Hoffe ich,
ich bin bereit.
Deinem Ruf zu folgen,
...
836 Störche in Höchstadt...... 26.04.16
Vorschautext:
Von weit weit her ist er gekommen,
mit seiner Partnerin.
In Höchstadt,
hat sein Nest er angenommen,
die Eier liegen auch schon da.
Die Jungen sollen hier auch schlüpfen.
Das Fliegen bringen sie ihnen bei.
Dann Fliegen sie am ende dieses Sommers,
in ihre Zweite Heimat Heim.
Kommt der Frühling zu uns wieder,
sind auch die beiden wieder da.
Die Jungen sind dann starke Störche,
...
835 Allein im Moor (Phantasien).......... 24.04.16
Vorschautext:
Abend
Stille
Du stehst im Moor.
Nebelschwaden steigen empor.
Luft die riecht,
moddrig und schal.
Ein Kribbeln im Nacken,
es ist,
in so einer Nacht normal.
Bäume verwandeln sich in Monster,
Arme,
recken sich gen Himmel und nach dir.
...
834 Nebelreiter...... 20.04.16
Vorschautext:
Nebel.
Trübe verschwommene Milchsuppe,
nimmt das Land in Beschlag.
Dumpfes Klappern,
eines Pferdes auf dem Asphalt.
Verschwommene Silhouette,
undeutlich nur zu sehen.
Angst
Schrecken,
ein Seelenreiter ist auf Seelenfang.
Da
an mir zieht er vorbei.
...
Anzeige