Sortieren nach:

Gedichte über Vergangenheit


Rückblick

Manchmal schaue ich schon zurück.
Auf des Lebens bisheriges Stück.
Was habe ich erreicht? Wo gefehlt?
Ist schon geschafft? Alles, was zählt!

Die Hürde 'Schule' war im Nu genommen.
Da habe ich allweil nur Einser bekommen.
Anders schon auf dem weiteren Lebensweg.
Hier hab ich mir selbst Steine hingelegt.

Habe jugendlichen Trotz gezeigt
und mir damit einen großen Traum vergeigt.
Doch auch die Alternative hat gebracht,
was ich mir für's Leben habe gedacht.

Zumindest zum größten Teil, in der Tat.
In gewisser Weise war ich schon auf Draht!
Mit Männern dagegen tat ich mich schwer.
Dachte bereits Mitte 20, ich find keinen mehr.

Aber dann kam einer, mit sehr viel Gefühl.
Wahrhaft seine Liebe und kein Kalkül!
Wir hatten unbestritten viele schöne Jahre.
Warum es nicht hielt, ist eine andere Frage.

Selbst, wenn diese manchmal noch schmerzt,
Wut und Hass habe ich soweit ausgemerzt!
Aufrichtige Freunde an meiner Seite steh'n.
Auf ihren ehrlichen Rat kann ich stets zähl'n.

Für meine beiden Töchter gilt das ebenso.
Ihr Bestehen im Leben macht mich sehr froh.
Als Mutter war ich gewiss nicht fehlerfrei.
Doch es sind schon prächtige Mädel, die Zwei!

Jede für sich hat inzwischen viel erreicht,
war auch der Weg dahin nicht immer leicht.
Nach wie vor wichtig für sie der Mutter Rat.
Und natürlich bin ich bereit, in Wort und Tat.

Viel Freude bringt mir dito der Enkelsohn.
Er ist fürwahr des Alters Lohn!
Mit ihm nehme ich alle Tage leicht.
Besonders jetzt, wo der Ruhestand ist erreicht.

Würde ich etwas anders machen?
Wenn ich's könnte! Vielleicht ein ... zwei Sachen.
Doch prinzipiell, das kann ich sagen.
Ich würde mein Leben so noch einmal wagen!


[Juli 2023]

© Birgit Klingebeil
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige


Anzeige