Sortieren nach:

Gedichte über die Zeit


Anzeige


Ein Teufelskreis

Hier sitz ich nun,
versuche irgendetwas zu tun,
nur damit ich nicht lernen muss.

Englisch steht morgen an !
Mir ist jetzt schon bang,
ich glaub ich fang gleich das heulen an.

Warum hab ich das nur gewählt ?
Wenn ich mich doch nur quäl,
und wieder im meinem Zimmer sitz,
mir eine Idee nach der anderen im Kopf durch flitzt,
wie ich das Lernen vor mir herschieben kann.

Ach stimmt ! Jetzt weiß ich´s wieder
die Zukunft verbauen, war mir dann doch zuwider
und so sagte mir man, das es geschehen wird,
durch die Idee der Englischabwahl, die mir im Kopf rumschwirrt.

Also zwang ich mich dazu,
und setzte das Kreuzchen in aller Ruh´
bei dem 4-Stündigen Englisch Kurs. Buh Huh !

Redete mir damals ein,
wenn die nächste Arbeit kommt wird alle besser sein !
Ich werde 2 , nein besser gleich, 5 Tage früher anfangen zu lernen
und dann auch nicht damit beginnen die Sterne auf Englisch zu zählen,
sondern Grammatik bis zum Abend pauken,
und Vokabeln mir um die Ohren hauen !

Damit mir der Lehrer dann eben doch nicht,
mit einem stets freundlichen Gesicht,
die 2-3 in der Arbeit gibt,
die man doch benötigt.

Frustriert geht man dann nach Haus,
schaut während der Busfahrt ab und zu aus dem Fenster raus,
redet sich ein : "Die nächste wird aber besser sein !"
Setzt sich wieder auf seinen Schreibtischstuhl,
sucht im Internet nach irgendeinem Tool,
das das Lernen erleichtern soll.

Hofft während der Arbeit auf Gottes Segen,
und versucht die ganze Angst und den Frust abzulegen,
um den Fokus auf den Text zu legen,
den man da vor sich liegen hat.

Nur damit man sich wieder,
mit fast zufallenden Augenlider
erneut die Tortur antun darf.

Damit man voller Elan,
sich das gleiche nochmal antun kann,
immerhin muss man irgendwann ran,
denn Biologie steht auf dem Plan.
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige