Sprungmarken
Du bist hier
Inhalt

Gedichte über Tiere

Lesen Sie hier Gedichte über Hunde, Katzen, Vögel, Schmetterlingen, Frösche und Wölfen.
Anzeige


Dein Treuster Freund der Hund.!

Er dankt dir für das kleinste Stück
was du ihm reicht ,er Schaut
mit Glanz in seinen Augen zu dir auf.

Er spricht zu dir mit seinem Blicken,
da ihm die Sprache nicht gegeben wart.
Verkenne nie seinen Wert, da es ein's zu spät
sein könnte.
Behandle ihm immer gut deinen Hund da er immer für dich da sein wird,
denn auch er hat eine Seele Freude wie Leid empfindet.
Wenn fast niemand mehr zu dir hält jeder dich verlässt
steht er an deiner Seite ist da für dich !

Auch so ein manches Glas wurde erhoben auf eine
Freundschaft ,es tönt der Spruch von Freundschaft
aus manchem Menschen Mund.

Doch wie schnell sind diese Worte vergessen, wen es dir mal in so
mancher Stunde nicht gut geht.
Da stehst du ganz allein da mit deinem Schmerz,
da dir deine guten Freunde den Rücken zu drehen.

Sollte dich dann die Einsamkeit Plagen dein Herz denn Schmerz nicht
mehr ertragen.
Ja dir all deine Lust des Lebens erscheint vergebens,ist einer da der
dich nie vergessen wird .
Es ist dein bester freund ,dein Hund er steht dir immer treu zu Seite
verlässt dich nie!

In seine Augen kannst es lesen wie sehr er mit dir freut und Leid teilt,
und Er immer dein bester Freund und Kamerad ist.

Auch würde er für dich sein leben bedenkenlos Riskieren,ohne danach zu fragen.
Es ist für ihn ein Stück von Seligkeit ,dann deiner Seite zu sein.

Gern teilt er mit dir alles Leid ganz still wird er mit dir ertrag ohne nach sich zu fragen.

So schenke auch ihm etwas zu Neigung und Zärtlichkeit,
Er dankt es dir da er sein doch so kleines Hundeherz in deine Hände legt,
wie mit seiner unendlichen Treue .!
Das du dich auf neue immer wieder beschämst ,da er durch seine liebe zu dir
dich erinnert dein Bester Freund ist der Hund.

So wollen wir doch einmal das Glas auf ihn erheben, unser bester Freund der Hund ,
da er für uns sein Leben geben würde.
Er sollte auch nicht unser Sklave sein nein ein gleich gestellter ebenerdiger Freund
wie Kamerad.

So schenkt auch ihr Euer Herz dem Hund.



Verfasst von Konstanze. L.
am 18.06.2008
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige
Tiere begleiten uns Menschen, wo wir gehen und stehen. Ob als Nutztiere, Wildtiere oder Heimtiere – in seinem Leben hat jeder Mensch vielfältige Gelegenheiten Tieren zu begegnen. Deshalb greifen viele Poeten das Thema Tiere immer wieder auf. Es ist eben unglaublich interessant zu versuchen, in einem Gedicht das Wesen eines unserer Mitgeschöpfe zu erfassen und zu beschreiben. Tiere können auf uns ausgesprochen komisch wirken – wer je gesehen hat, wie ein Katze ihren eigenen Schwanz jagt, weiß, wie lustig das aussieht. Außerdem ist es interessant, das Tier im Menschen zu suchen – oder eben den Menschen im Tier. Schon in uralten Fabeln werden Parallelen zwischen Menschen und Tieren aufzeigt: schlau wie ein Fuchs, dumm wie eine Gans, stur wie ein Esel. Nicht immer stimmen dabei die Bilder, die Menschen sich von einem Tier machen, mit dessen tatsächlichen Eigenschaften überein – Gänse beispielsweise sind ausgesprochen intelligente Vögel.

Aber die dichterische Freiheit erlaubt dem Autor jede Form von Blickwinkel oder Projektion. In der Gedichte Oase finden sich weitere Werke über Tiere; sie beschäftigen sich mit Ansichten und Einsichten zu Katzen, Schmetterlingen, Eichhörnchen, Hirschen, Hunden, Pferden, Fischen, Bienen und Murmeltieren.