Profil von Franz Jarek

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.01.2012
Geburtsdatum: * 04.10.1950 (68 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
franz-jarek@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.051
Anzahl Kommentare: 428
Gedichte gelesen: 1.300.142 mal
Sortieren nach:
Titel
831 Erdo-hahn...... 12.04.16
Vorschautext:
Erdo-hahn,
ach Erdo-hahn,
du spielst dich auf als großen Mann.

Verbieten,
willst du uns den Mund.
Ich glaub,
du bist nicht ganz gesund.

Sag mir die Marke die du rauchst,
ich möchte sie auch mal Probieren.

...
830 Suche...... 12.04.16
Vorschautext:
Immer wieder auf der Suche.
Auf der Suche nach dem was.
Einmal oben,
einmal unten,
du es doch nicht gefunden hast.

Suchst du,
die Hoffnung,
oder Liebe.
Suchst du Tränen oder Leid.
Suchst du nach Steinen im Weltgetriebe,
die du vor deinen Augen hast.
...
829 Verrückt........ 11.04.16
Vorschautext:
Ja ich bin anders.
Ja ihr habt recht.
Anders möchte ich nicht sein,
gerne bin ich etwas verrückt.
Normal sein nein das möchte ich nicht.
Ihr seht es Tag für Tag,
wo das normal sein uns hinbringen mag.
Ihr sagt ich bin Ahnungslos.?
Ihr hört auf andere,
die sind noch Ahnungslose als ihr.
Ihr sagt ich bin peinlich.?
Habt ihr Angst vor mir.?
...
828 Dämonen der Nacht..... 10.04.16
Vorschautext:
Dunkel-Schwarz ist die Nacht.
Regen fällt.
Graue Schatten laufen vorbei.
In Gedanken ohne Hoffnung,
gehst du deinen Weg.
Geister Dämonen greifen nach dir.
Wieder schwimmst du gegen den Strom.
Du wartest auf den Morgen.
Der Abgrund ist nicht mehr weit.
Breit für den letzten Flug,
für den letzten Atemzug.
Verbrannte Erde.
...
827 Atemholen am Meer...... 08.04.16
Vorschautext:
Hörst du das Meer Atmen.
Spürst du die Salzige Luft.
Fühlst du die Sonne auf deiner Haut.
Hörst du das Schreien der Möwen.
Wind weht durch dein Haar.
Der weiche Sand unter deinen Füßen.
Die Laute Welt ist weit weg von dir.
Suchst du Erholung. ?
Suchst du die Ruhe,?
Suchst du die Einsamkeit.?
Spürst du die endlose weite der Freiheit.?
Schließe die Augen.
...
826 Agression-Wut........ 08.04.16
Vorschautext:
Es gibt Tage im Leben,
da muss es raus.
Du möchtest alles Zerstören.
Alles Zerschlagen.
Auf den Gefühlen anderer Rum-trampeln.
Keine Rücksicht nehmen auf keinen.
Vieles hatte sich in dir aufgestaut.
Du bist am Würgen.
Du bist am Ersticken.
Auf deinem Leben
Auf deinen Gefühlen,
hinterließ man Stöße und Tritte.
...
825 Treibenlassen........ 08.04.16
Vorschautext:
Die Sonne geht unter.
Nebel zieht übers Land.
Über dem See,
spielt leise der Wind seine Melodie.
Die Füße im Wasser.
Die Haare im Wind,
du fühlst Geborgenheit und Liebe.
Schalte deine Fantasie einmal ein,
und du fühlst wie ich.
Lass dich treiben auf den Wolken des Glücks.

f.j.08.04.2016
824 Freundschaft zu einem Baum...... 08.04.16
Vorschautext:
Wenn das Leben ablief,
wie du es nicht wolltest.
Hast du unter meiner Krone aus Blättern gesessen,
konntest über dich nachdenken.
Ich gab dir Schutz,
und Geborgenheit.

Wenn der Wind durch mich rauschte,
habe ich dich mit der Musik meiner Blätter getröstet,
deine Sorgen
und deinen Kummer verweht.

...
823 Neues Leben..... 07.04.16
Vorschautext:
Ein neues Leben fängt für mich an.
Ein neuer Ort erwartet mich dann.
Ein neues Leben in der Stadt.

Durch viele Städte bin ich gezogen.
Durch viele Städte führte mich der Weg
Ob durch Städte in Amerika.
Paris,Brüssel,Athen,Oslo oder Moskau.
Viele viele mehr sind es gewesen.

Eindrücke und Erinnerungen hab ich mitgenommen.
Meine Sonne hatte den Horizont noch nicht erklommen.
...
822 Wünsche....... 05.04.16
Vorschautext:
Ich wünsche dir...
Das du immer auf dein Herz hörst.
Das deine Gedanken immer richtig urteilen.
Das du die Hoffnung nie verlierst.
Das Liebe dich durch das Leben leitet.
Das du den Glauben;
an dich aufrecht hältst,
und niemals auf deinem Weg durch das Leben strauchelst.
Auch wenn die Tage dunkel erscheinen,
du lieber Weinen würdest,
als ein Lachen zu zeigen.
Ich wünsche dir alles,
...
821 Fragen....... 03.04.16
Vorschautext:
Wer bin ich.?
Wo komme ich her.?
Wo will ich hin.?
In die Welt gestellt.
Wollte ich es.?
Wollte ich es nicht.?
Fragen nach dem wohin.?
Ich habe Angst mich zu verlieren,
mich nicht mehr zu finden,
in der grauen eiskalten Welt.
Die Zeit,
das Leben zieht vorbei.
...
820 Traum-Reise...... 03.04.16
Vorschautext:
Im Traum beginnt die Reise.
Du schwebst nur so dahin.
Dort gibt es keine Grenze,
überall da kannst du hin.
Zu den Sternen fliegen,
oder auch zum Mond.
In andere Dimensionen,
auch eintauchen,
durch fremde Welten ziehn.
Was suchst du in den Träumen?
Villeicht den Weg nach Haus?
Noch Lebst du auf der Erde.
...
819 Gestörte Welt...... 29.03.16
Vorschautext:
Was ist los mit unserer Welt?
Menschen sterben den Hungertod.
Leid und Grausamkeit.
Getreten mit Füßen.
Schreie verhallen.
Menschen erleiden höllische Qualen.
Politiker reden von Frieden,
doch Panzer Bomben und Gewehre,
sind überall verteilt auf der Erde.
Grausamme Bilder.
Hoffnung erlischt !!
Für uns scheint es noch weit weg zu sein.
...
818 Osterwünsche....... 26.03.16
Vorschautext:
Zu Ostern ich euch Wünsche,
ein Fläschchen mit Freude,
ein Fläschchen mit Glück.
Ein Ei für den Magen,
Sonne fürs Gemüt.
Frieden für alle auf der Welt,
das nirgendwo,
ein Schuss oder eine Bombe fällt.

f.j.26.03,2016
817 Straße des Lebens..... 24.03.16
Vorschautext:
Du wirst Geboren,mit Schrei und Gebrüll.
Auf die Straße des Lebens gestellt,ob man will oder nicht.
Es geht bergauf,es geht bergab.
Schnell musst du lernen,was das Leben so für dich hat.
Die große Liebe,das Herz schlägt zum Hals.
Die Straße des Lebens,Rosarot euch erscheint.
Dann kommt die Trauer,
der eine geht rechts,der andere links.
Die strasse teilt sich,man ist wieder allein.
Die große Liebe konnte es nicht sein.
Du findest jemanden,die Welt ist klein,
der mit dir die Straße des Lebens geht,
...
816 Freund....... 21.03.16
Vorschautext:
Nicht das Gold,
die Diamanten.
Nicht das Silber,
nicht das Geld.
Nicht der Kontostand auf Banken,
sind das größte auf der Welt.
Einen Menschen nur zu kennen,
der mit dir durchs Leben geht.
Der dir hilft wenn alle rennen,
du allein im Leben stehst.
So ein Mensch,
du Freund kannst nennen,
...
815 Irgendwann....... 14.03.16
Vorschautext:
Irgendwann, wenn ich von euch gehe,
werde ich bei euch sein.
Wenn ich durch die Tür des Todes,
in ein neues Leben eingehe.
Ihr könnt mich nicht sehen oder berühren,
aber ihr werdet mich fühlen.
Ich werde der Wind sein der durch euer Haar weht.
Der Regen der von eurem Gesicht rinnt.
Ich werde der sein der eure Tränen trocknet,
wenn ihr Traurig seid.
Euren Schlaf werde ich bewachen.
Wenn ihr an mich denkt,
...
814 Der Wahl-Mensch...... 14.03.16
Vorschautext:
Es ist nicht leicht ein Mensch zu sein,
wenn alles um ihn unmenschlich ist und gemein.
Wenn er vom Wahnsinn,wird Regiert,
der auf Profit ist Orientiert.
Bestechung ist der größte Freund.
Gelogen wird mit Lachendem Gesicht,
am ende sitzen alle wieder an einem Tisch.
Demokratie ist das Zauberwort.
Zum wohl des Volkes hat man geschworen,
doch nach dem Schwur,schon der Teufel lacht,
drängt sich selber an die Macht.
Ein Mensch zu sein,das ist nicht leicht.
...
813 Engel..... 28.02.16
Vorschautext:
Du bist einsam.
Du bist trostlos.
Du bist allein.
Dein Leben am Boden zerstört.
Dann Denk an deinen Engel,
der in dir wohnt.
Wie ein warmer Wind,
zieht er durch dich.
Du spürst wenn in den Arm dich nimmt,
am Tage und in Dunkeln Nächten.
Der Geist der Dunkelheit
der Trostlosigkeit
...
812 Geister Wahn........ 24.02.16
Vorschautext:
Die Nacht voller Schatten.
Man möchte flieh.
Nachtgeister,
durch die Nacht sie ziehen.
Blutrünstige Münder grinsen dich an.
Du läufst vor ihnen weg.
Sie gieren dich an.
Schweiß läuft in strömen.
Der Puls der rast.
Dann die Gnade!
Aus dem Traum du erwachst.

...
Anzeige