Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 58.252 Gedichte von 1.738 Autoren und 2.498 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Einmal im Jahr Andreas Hanschke
Vorschautext:
Ist es die Sehnsucht nach der Zeit,
oder der Kampf gegen das jetzt,
ist es dein Schmerz der mich zerreißt,
in meine Hölle er mich hetzt.

Ist die Erinnerung der Pfeil,
der mich erlöst, oder befreit,
ist es die Schuld des Augenblicks,
will nicht verzeihn, was und entzweit.

Jage Gedanken durch den Tag,
jeder Abgrund ist heut für mich,
...
Du mir Marcel Strömer
Vorschautext:
Dass du mir
Lichter milde ins Gesicht zeichnest
als könntest du mir so den Weg leuchten
Auf Dornen stelze ich umher
Meine Träume schattenverlängert
schlängelnd um marode Mauern
Wohl dir, der das Mass aus dem Herz spricht
Du verzeihst allen, auch mir
Seelensplitter zusammengefügt
zum neuen Bild in mir
Du versprichst Schönheit statt Asche
Freudenöl statt Trauer
...
Das Stockholm-Syndrom Josef Amon
Vorschautext:
Und da war sie
die Liebe zum Peiniger
jener, der Deine Seele brach
und Deinen Körper beschmutzte

Du warst schwächer als er
zu schwach
um Dich zu wehren

so wurde die Angst
zur Liebe
- scheinbar nur -
...
Gemeinsamer Urlaub-getrennte Ziele Wolf-Rüdiger Guthmann
Vorschautext:
Ich habe meinen Jahresurlaub genommen
Und bin mit Hund in eine fremde Stadt gekommen.
Wollte ich mich legen zum Schlafen,
musste der Hund Gassi gehen im Hafen.
Wollte ich den Michel erklimmen,
wollte der Hund im Hafen schwimmen.

Wollte ich die See bei Ebbe erreichen,
musste er über den Fischmarkt schleichen.
Wollte ich durch den Elbtunnel gehen,
blieb der Hund bei der singenden Wirtin stehen.
Wollte ich mit der Fähre fahren,
...
Germany to Go AepfelundBirnen
Vorschautext:
Bestechlichkeit wird schwer bestraft,
doch Höflichkeit und Diplomatie sind bei Entscheider*innen sehr (!) vorteilhaft,
es hilft auch, höchstpersönlich vorbei zu schaun´,
und nicht nur auf Briefe, Telefonate & E-Mails zu vertraun´....

Simon Marius
Fragen über Fragen Waltraud Dechantsreiter
Vorschautext:
Fragen noch offen,
kann ich hoffen.

Will nicht klagen,
nicht verzagen,
doch Ängste mich plagen.

Soll ich zusagen,
werde ich Illusionen nachjagen,
mag nicht nachfragen.

Erneute Notlagen,
...
Überhell und Lebenslust Anton Schlittmaier
Vorschautext:
Der Falter tanzt ums Lampenglas,
es lockt als Zeichen: Reiz der Nächte.
Verbrannte Flügel überlas
man gern. Ein Zeichen starker Mächte.

Ein kurzes Leben und es zischt.
Der Falter spürte nochmals Sonne
ehe seine Lebenskraft erlischt.
Überhell war'n Lebens Lust und Wonne.


© ANTOSCH
Joggen statt Bloggen Anton Schlittmaier
Vorschautext:
Ich trau heut meinen Augen nicht
Ich sehe Dich grad fleißig joggen
Du läufst doch niemals sonst bei Licht
Bei Tag bist Du ja meist beim Bloggen
Und hältst im Internet Gericht
Ich sehe Dich grad fleißig joggen
Du läufst doch niemals sonst bei Licht
Du willst grad joggen statt einloggen


© ANTOSCH
Die Welt spielt verrückt Soso
Vorschautext:
Es scheint die Welt um mich herum,
die spielt verrückt,
bin von ihr etwas abgerückt.

Kriege, Morde aus fanatischen Gründen,
Sanktionen, Wirtschaftsneid,
ich leide unter Politikverdrossenheit,
mir scheint unsere Politiker sich im Ausnahmezustand befinden.

Es wird geredet viel, lautstark und lang,
von dem was sie so reden wird mir ganz bang.
Gesetze werden ersonnen und auf
...
Soll ich? Luisa Sonnenschein
Vorschautext:
Soll ich es wagen?
Soll ich dich fragen?
Soll ich mich trauen?
Soll ich den ersten Schritt machen?
Ich bin nicht gut in solchen Sachen.
Doch, wenn ich es nicht tu,
lässt es mir keine Ruh.
In meinem Kopf bist nur du!
Also pack ich es an.
Ich mach den ersten Schritt.
Und du?
Gehst du mit?
...
Ich traf auf dich Luisa Sonnenschein
Vorschautext:
Gestern
Regentag
Trübsal blasen
Alles doof
Ganz allein
Keine Freude
Traurig sein

Heute dann:

Sonnenschein
Dich getroffen
...
Altweiberschimmer Soso
Vorschautext:
Zufrieden mit sich und der Welt
für sie die Familie nur gezählt

Ist eines Morgens aufgewacht
sich auf den Weg zum Stylisten gemacht

Schon lange hat sie daran gedacht
endlich einen Termin ausgemacht

Der Tag ist da, es ist soweit
mit 83 Jahren ist sie endlich bereit

...
Was danach kommt... Susi Becker
Vorschautext:
Danach wird es nie mehr so sein wie es war.
Mauern stürzen ein-
deine Welt wird überflutet.
Ein Unwetter bricht über dich herein.
Du bist isoliert,von Menschen gemieden.
Es fühlt sich an,als wär Dir ein Pflock ins Herz getrieben.
Niemand glaubt deine Worte.
Du spürst,für andere bist Du wie ein Stück Dreck.
Wo gestern noch dein Leben war,
ist heute deine Zukunft verloren.
Und wenn nicht ein Wunder geschieht,werde ich im Rest von meinem Leben weder Glück noch Liebe finden-
und mein Sohn-meine Tochter wird niemals geboren.
...
Pantoffeln Hans Witteborg
Vorschautext:
Pantoffeln

Nichts was drückt, herrlich bequem
ist es in Pantoffeln zu geh`n !
Es fühlt sich an so weich und kuschelig
die Füße sind ganz wuschelig.
Aus weichem Leder, Filz oder Wolle
Pantoffeln zu des Trägers Wohle.
Man sagt auch Hausschuh, das kling schwer,
nein, die „Puschen“ müssen her.
Hinein geschlüpft, im Heim man ist,
wo man des Tages Stress vergisst.
...
Wann hat denn Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Wann hat denn

Wann hat denn jemals in Sibirien der Wald gebrannt
auf einer Fläche, groß wie Belgien?

Wann hat zu meiner Kinder-/Jugendzeit
Australien jemals gemeldet, dass ein Gebiet,
groß wie halb Deutschland durch Feuer ward vernichtet?

Das Forum im fernen Davos
sitzt sicher, warm und fest im Schnee,
wo viel geredet wird zu der globalen Welt.
...
Influenzer Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Influenzer

Gäb' es nicht das Smartphonetippen,
Unsinn würde um sich greifen,
Denn es gäb' kein Bildentzücken,
Neues könnte so nicht reifen.

So jedoch daddelt die Welt,
Moderne das immer bekräftigt:
Man hat zwar oftmals kein Geld,
Doch ist man üppig beschäftigt.

...
Heilende Flügel Anton Schlittmaier
Vorschautext:
Der Fittich kreist ums viel zu dunkle Haus.
Du kannst ihn nicht versteh‘n, denn Deine Zunge
die klebt am Gaumen fest und schweigt sich aus.

Das Zwielicht kennt noch nicht den Tag im Sprunge!
Der rüde Führer, geistlos, hat nur Glück,
er blickt ganz ernst, verschweigt die kranke Lunge

und schwingt sein Bein und lässt die Welt zurück.
Die Erde wird mit Feuer ihn erdrücken.
Den Kopf streckt er und stürzt dann Stück für Stück.

...
Funkelstein Daniela Leiner
Vorschautext:
Deine Stimme,
sie hat sich in meine
Seelenchronik geschlichen,
bis zu meinem letzten
Atemzug wird sie
dort sein.

Eine Erinnerung,
sie malt mir ein Lächeln
auf meine zarten Lippen,
ist für mich auf ewig
ein berührender
...
Hallo Frühlingszeit Elisa Schorn
Vorschautext:
Über grünen Tannenbäumen
sah ich Wandervögel ziehn.
Und in meinen bunten Träumen
fingen Blumen an zu blühn.

Winter zieh dich nun zurück,
lass Knospen endlich sprießen!
Frühlingssonne - Frühlingsglück!
Die Bächlein wieder fließen.

Im Garten schunkeln Glöckchen
die wir schon lange missen.
...
Mein Stänkerkäse - Sreit und Polizei (Ballade) Horst Hesche
Vorschautext:
Das war im Juli vom vergang'nen Jahr,
als der Planet so richtig brannte
und ich im Bus nach Hause war,
der Schweiß aus allen Poren rannte.
Es dauerte nur kurze Zeit,
da roch es schon ganz heftig.
Der Duft bewirkte richtig Streit.
Die Flüche waren wirklich deftig!

Verächtlich sah man seinen Nachbarn an.
Macht er vielleicht den üblen Duft?
Der Übeltäter fliegt sodann
...
Anzeige