Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 86.599 Gedichte von 2.475 Autoren und 4.174 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Wahres Gesicht!! gutso
Vorschautext:
Deine Schatten
im Licht
sie beugen mich nicht
wenn ich so schaue
auf das
was mich bricht
es ist wohl eher Strahlung
es blendet dein Licht
ich kann so nie schauen
dein wahres Gesicht.


...
Der Februar hat's von ihm abgeschaut Karin Grandchamp
Vorschautext:
Wir kennen das schon vom April
der macht nämlich stets was er will
Der Februar hat’s von ihm abgeschaut
und denkt, was der kann, kann ich auch

Drum lässt er’s regnen, hageln, schnein
mal stürmt’s und mal die Sonne scheint
Was soll man machen, wenn’s so ist
denn vornehmen kann man sich nichts

Eigentlich wollte ich ein wenig raus
bei dem Wetter aber wird nichts draus
...
Lästiges Getier Horst Rehmann
Vorschautext:
Heute in der Früh so gegen Acht,
habe ich sieben Stubenfliegen,
(sprach stolz der Ehegatte), umgebracht
und das sogar, mit viel Vergnügen.

Von dem immer lästigen Getier,
das ist im Frühjahr unausbleiblich,
von diesen Sieben war´n heute hier,
zwei Stück männlich und fünf´e weiblich.

Oh, ne, es ist doch deren Geschlecht,
in solch überaus schnellen Fällen,
...
Unruhiger Geist Käti Micka
Vorschautext:
Unruhiger Geist

Ein winziger Schmetterling
an einer Butterblume hing
Er taumelte nach allen Seiten
Er wollt ‘nur fort
Und suchte schnell das Weite
Er klapperte
die ganze Blumenwiese ab
Alle Farben
sagten ihm nicht zu
Dann stieg er
...
Das Idyll Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Das Idyll

Friedlich sitzen sie,
Wildenten am aufgefrorenen Teiche
nahe der riesigen Eiche,
zum Erpel schauend,
auf viel Ruhe bauend.

Das Idyll
fragt nicht nach einem Sinn,
nicht nach Börse, Statusgewinn,
denn Natur hat ihr Eigengewicht
...
Bemühe dich Käti Micka
Vorschautext:
Bemühe dich

Nicht so viel klagen
Es will keiner ertragen
Du hast es in der Hand
Gestalte dir den Tag
sowie
du ihn gern magst
Sei ideenreich
Mache dir das Leben leicht
Du bist doch schon groß
Sprich in ganzen Sätzen
...
Meine Ziege hieß Ute Doris Grevesmühl
Vorschautext:
Ich zögerte lange,
mir war auch etwas bange,
doch dann habe ich mich getraut,
mir eine Ziege gekauft.

Ich gab ihr den Namen Ute,
denn sie war eine Gute,
sprang immer lustig umher,
das gefiel mir sehr,

beim Zuschauen
konnte ich Stress abbauen.
...
Es sagte mir Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Es sagte mir
Es sagte mir ein alter Lehrer:
„Wähle niemals Rattenfänger,
Bleibe ein Humanitätsverehrer,
Werde nicht zum Wiedergänger!“

Ich dachte daher nicht mehr an ihn,
Als die Friedenszeiten kamen.
Man meint, da hat es keinen Sinn,
Weil alle sich so gut benahmen.

Dann änderten sich Umstände,
...
Lalalala Klaus Lutz
Vorschautext:
Ich rufe die Sonne! Sie sitzt in der Ecke.
Aber sie will nicht ins Zimmer kommen.
Gott schläft auf der Couch. Den las ich
in Ruhe. Nur der Präsident der Welt ist
wach. Aber der spielt Mikado. Und
duldet keine Störung. Bleibt nur noch
der Clown. Aber, der sucht gerade
Witze. Und zeigt den Denker. Im
Fernseher ist auch nur Blödsinn. Also,
gehe ich auf den Balkon. Und esse
einen Pudding.

...
Bist auch du müde der Stadt? Pfauenfeder
Vorschautext:
Bist auch du müde der Stadt,
Müde dem grau-rauen Schmerz
Und kein Land in Sicht?
So hör gut hin, was die Seele spricht:
Geh in die Natur ruft das Herz
Und die Füße bewegen sich.
Lauf, lauf, lauf
Zu dem Berg und dem Hain voll Licht!
Auf, auf, auf
Bricht es, wild, frei und innerlich!
Warum bist du hier auf Erden?
Was soll all die Trübsal werden?
...
Die Antwort ist überall Lena Engelbrecht
Vorschautext:
Die Antwort ist überall.
Im regungslosen Talmud.
In blinkenden Ampeln
an der unerwarteten Kreuzung
in einer zufälligen Kleinstadt.
Als Geschenke des Himmels
auf der Erde im Waldmoos.
Im langsamen Blick nach unten,
im schnellen Lächeln am Morgen.
Im bunten Buch der Lebenden.
Im Wind auf Reisen nach Agartha.
Im vergessenen Saltarello
...
Eine Stunde Glück Helga
Vorschautext:
Ich lag in seinen Armen sanft,
wohlig schlief ich ein,
auch wenn ich ihn nie wiedersah,
für eine Stunde war er mein.

Wenn ich geben müsst mein Leben,
für diese eine Stunde Glück,
tät ich`s doch nicht vergebens,
der Augenblick kommt nie zurück.
Ein Mensch Ingelore Jung
Vorschautext:
Ein Mensch

Was ist das für eine Welt
Wann ist ein Mensch
Eben kein Mensch mehr
Ein einziger Mensch
Ist für so viel Leid verantwortlich

Menschen werden für seine Machtgier
Unschuldig getötet Familien vertrieben
Verbreitet nur Hass und Hetze
Menschen lässt er regelrecht abschlachten
...
The rain Bücherwurm
Vorschautext:
Like the rain
Waterdrops
Falling, falling
On the ground,
Clouds in the sky
Their origin.

Feeling
Water on my skin
Gentle, little raindrops.
Ears
Listening
...
Nicht vergessen eher immer da Wortengel
Vorschautext:
Erinnerungen


Treiben für immer gerne dahin wie getragen durch den Wind des Schicksals feine Regentropfen über den einen Bach oder See  

Ungestüm und unsortiert sie in meinem Hinterkopf herumschwirren  

Wohl auch Einige sich verirren

Wie Zweige der Bäume sachte von der Brise erfasst werden  

Sich ergänzen und weiter bewegen bis sie sich mit den unterschiedlichsten Träumen verschmelzend verbinden  
...
Zur rechten Zeit abschalten Wortengel
Vorschautext:
Lass deinen Blick


Ruhig und gelassen  

in die Ferne schweifen  

So daß deine Gedanken und Gefühle sich nicht versteifen  

Versuche Vergangenes und Schmerzliches abzu- streifen  

Beginne stets mit Vertrauen und Liebe  
...
Todunglücklicher Poet Ingrid Baumgart-Fütterer
Vorschautext:
Sein Herz ist schwer,
ist schwarz wie Teer,
voller Abwehr
es will nicht mehr,
tief sitzt der Speer,
es schmerzt so sehr
sein Kopf ist leer,
im Tränenmeer
versinkt der Herr,
greift zum Gewehr -

Da kommt daher
...
Misstönend Käti Micka
Vorschautext:
Misstönend

Man kann abermals
zwischen den Zeilen lesen
Was ist los
Wer treibt sein Unwesen
Es klingt verstimmt
Es einem die gute Laune
und den
Frohsinn nimmt
Nicht übertreiben
Menschlich bleiben
...
Der Glaube an Gott Ingrid Baumgart-Fütterer
Vorschautext:
Ein tiefverwurzelter Glaube
ist der Seele "Friedenstaube"
und ein unerschöpflicher Grund
göttlicher Liebe, sie steht im Bund
zwischen Gottvater und all jenen,
die sich am Glauben anlehnen,
der sie stützt und innerlich trägt
bis ihnen die letzte Stunde schlägt
und sie voller Gottvertrauen
sein heiliges Antlitz erschauen.
Nur Verlierer Birgit Klingebeil
Vorschautext:
Kann man wirklich so bösartig sein
und andere mit Absicht verletzen?
Nur, um sich selber - sauber und rein -
stets in das rechte Licht zu setzen!

Derartiges macht mich fassungslos.
Wie kann man so verquer nur denken?
Ich werde dabei das Gefühl nicht los,
man ergötzt sich daran, zu kränken.

Ungeniert gibt man sich ahnungslos,
will die eigenen Fehler nicht sehen.
...
Anzeige