Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 54.072 Gedichte von 1.584 Autoren und 2.270 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Unter Nägeln Nico Fender
Vorschautext:
Es schmerzt und ich suche nach dem Sinn.
Ich bündel alle Finsterkraft und weiß nicht mehr wohin.
Ich schlafe ein und lasse das Rote fließen,
dann öffne ich die Forte zur Hölle, nur um sie wieder zu verschließen...
Die Sucht raubt mir Vernunft und Verstand,
Körper und Seele, gesteuert von Geisterhand.
Es schmerzt, halte ein! - Das Drama nimmt seinen Lauf -
erst nach der "Katastrophe" Wache ich wieder auf...
...und frage ich mich warum?
Bin ich versklavt, ist es Willkür und ich letzten Endes dumm?
Ist es falsche Liebe oder einfach nur gespielte Wut?
Ganz egal, die Narben bleiben und unter Nägeln klebt das Blut.
...
Welt der Wunder Anita Namer
Vorschautext:
Hast du schon…
Glühwürmchen beim Glühen zugesehen?
Einem Regenbogen beim Bogen schlagen Hilfe-Stellung geleistet?
Nacktschnecken beim Ausziehen zugesehen?
Regentropfen beim Tropfen beobachtet?
Singvögeln ein Ständchen gesungen?
Mit Tanzbären das Tanzbein geschwungen?
Deine eigenen Flügel entdeckt?
Gänseblümchen beim Blühen zugeschaut?
Dem Mann im Mond ein Märchen erzählt?
Mit Frau Holle ein Bett ausgeschüttelt?
Auf Wolken eine Reise unternommen?
...
Ein Blick dahinter Nico Fender
Vorschautext:
Ich glaube ich schaue zu lange auf das Grau. Bin vielleicht zu gefasst, bin vielleicht zu still. Dabei weiß ich eigentlich genau,
dass ich dieses Leben nicht will:
Eines in dem ich ewig traurig bin,
in dem ich nicht streben kann und lachen,
in dem ich nicht weiß wohin, in dem die Worte nicht erwachen...
...und dabei liegt's so nahe:"Einfach machen!", statt ewig zu warten, zu verschieben:"Ein anderes mal nach Heute".
Statt von Ignoranz, von den Traum getrieben: Eines Tages hören mich die Leute!!!
Es ist so einfach, mit allem im Leben,
ich weiß ihr werdet widersprechen.
Doch es wird ein Morgen geben,
lasst uns die alten Traditionen brechen.
Stattdessen lasst uns tätig werden, träumen und hoffen es geschieht, um endlich davon abzukommen, dass nur wahr ist, was man sieht:
...
Der mtl den wolfs tanzt Frank Dörfl
Vorschautext:
Der Master in dem Moment war es nicht so weiter gehen soll. Der Master in dem Moment sein Instinkt gefolgt hätte nicht verpasst hätte man gleich sich erleichtern können Sie ?Es er wer soll eigentlich was werden gas geben und mit dem erwarten von den auf wacht und nichts mehr hat die scheisegal Stimmung hätte 0 gerundet. Der Master Plan in Leben för und nichts mehr hätte 9.kdv ist 5 Uhr ok. Kdv ist ein idot meines Standorts hier. Der Master in dem Moment sein Instinkt gefolgt von den auf wacht und nichts mehr hätte man gleich. Y
Mein Herz! Martin Vieth
Vorschautext:
Als ich deine Schönheit sah,
An diesem heißen Sommertag,
War die Liebe bei uns ganz nah,
Der erste Blick, engelhaft, so lang,
Mitten ins Herz, feurig, so heiß.
Der Liebespfeil uns durchdrang.

Doch das Schicksal diabolisch.
Als das Unheil dich von mir nahm.
Verlor ich meine Lebenswogen,
Mein Dasein war fortan voller Gram.
Doch heute weiß ich, du wartest
...
Finsternis! Martin Vieth
Vorschautext:
Der Weg so lang,
Mir ist so bang.
Trauer schleicht sich ein,
Ganz tief in mich hinein.
Die Tür verschlossen,
Draußen bleibst du,
Du Mörder der Seele,
Gib ewig ruh!

© Martin Vieth – 23.09.2018
Wunderschönes Land! Martin Vieth
Vorschautext:
Das Bild an der Wand,
Zeigt ein wunderschönes Land.
Mit vielen Bergen und Seen,
Mit riesigen Bäumen
An den Abhängen stehen

Atemberaubend still es sich zeigt,
Wenn die Abendsonne
Am Horizont sich neigt.
Voller Sehnsucht die Blicke
Erinnern an meine Lieblingsklippe.

...
Der kleine Hunger Martin Vieth
Vorschautext:
Mein Kater der ist schlau,
Wenn er etwas haben will,
Schaut er ganz lieb und sagt »Miau«
Mit großen Augen sitzt er da, ganz still.

Und schaut mich an, und schaut und schaut
Erwartungsvoll und fordernd seine Blicke.
Das Nichtbeachten schmerzt, mir graut.
Mein Kater ungeduldig, wird zur Zicke.

Er besteht auf das Pasteten Menü,
Ihm ist es egal, lecker ist auch das Fondue.
...
Richtiger (echter) Mann (wann ist man ein Mann) Tommy S
Vorschautext:
Was ist denn ein richtiger Mann,
ist es jemand der nur stark sein kann.

Ist es jemand der kräftig gebaut,
und dem anderen immer auf die Schnauze haut.

oder jemand der schon eine Liste führt,
wieviele Frauenkörper er schon hat berührt.

ist es jemand der nur Frauen,Fussball,Autos und Technik kennt
und hat damit alles andere verpennt.

...
Die sucht Frank Dörfl
Vorschautext:
Die sucht was für eine sucht nach den verboten , oder nach etwas wie Drogen und Alkohol ?.
Oder ist die sucht auch nur selber oder , nach Erlösung oder liebe kann auch zu sucht werden .
Das wecken ist nicht immer , etwas nach Substanzen um seine Realität zu entfliehen .
Den Gefühle können auch zu sucht werden , wie haß und liebe . Oder andere triebe die abnormal sind . Deswegen sucht wird dann zu Gefahr ,wen man die sucht nicht mehr in greif hast. Den wen du deine such in greif hast , hast du keine sucht .
Die Suche nach der Quelle Augustus
Vorschautext:
Von Außen klar erkennbar,
bodenständig und selbstbewusst, als hätte er bereits die tiefsten Meere erkundet
und die höchsten Berge erklommen.
Das nach vorn gestreckte Kinn und das Lächeln, die Statur,
wie Wissen aus einem Buch angeeignet, fast perfekt.
Doch Augen sagen immer die Wahrheit.
Blickt man tief in Seine, verbirgt sich hinter dem Schein der Männlichkeit
ein Trug aus Angst und aufgezwungener Verpflichtung,
der ihn geistig frisst, kaut, aber niemals schluckt,
sondern ihn durch das Bewusstsein der unmöglichen Bezwingung leiden lässt.
Die Quelle ist fast aufgebraucht
und wie ein Drogensüchtiger sucht er vergebens nach einer Neuen,
...
Im Frühling reicht... Klaus-Jürgen Schwarz
Vorschautext:
Im Frühling reicht…


Im Frühling reicht mir schon
ein milder Sonnenstrahl,
ein blühender Krokus
und ein gelber Schmetterling,
um für mehrere Tage
glücklich und zufrieden zu sein…



...
Frühlingsdüfte Klaus-Jürgen Schwarz
Vorschautext:
Frühlingsdüfte…


Frühlingsdüfte sind jetzt überall,
sie kommen jedoch nicht
vom nahen Tannenwald.

Die Düfte riechen verführerisch
nach Jasmin und Flieder,
und kehren jeden Tag erneut wieder.

Die blauen Veilchen duften auch,
...
Nimm Es als Geschenk... Karin Jünemann
Vorschautext:
Es ist so im Leben leider ist es dir nur einmal gegeben drum nimm es an wie es kommt und mach das Beste daraus denn unweigerlich gehörst du dazu. Jeder von uns ist mehr oder weniger
ein Teil davon... das eventuelle fehlende Puzzzlestück bist du.
Langsam verknüpfte Bande sich zu einem beständigen festen Strang gut verbunden werden kann und somit wir gemeinsam mit ihm ziehen und gemeinsam mit offenen Ohr und auf unser Herz hören, manchen Bösen abschwören und nicht von Äußerlichkeiten und Nichtigkeiten betören lassen. Denn hinter jeder Fassade oder Maske ist immer wieder das richtige ICH versteckt und dieses ICH vertuscht so Mancher gerne und man erschreckt, wenn man es dann  irgendwann entdeckt. Einfach  fröhlich und heiter
mit Einklang der Seele uns immer wieder auf's Neue weitertragen lassen und nach dem Straucheln oder Stolpern wieder
aufstehen und neu fussfassen einfach Lebensfreude auftanken und unsere Freundschaft ohne Hinterfragen oder Nachhaken weiter vertrauensvoll vertiefen auch in fernen Liefen ja so ist es ein Genuß pur und entsprechend ein wohliges Gefühl richtig gut eingebettet und gut erbaut. .. das kann irgendwann mehr als nur Freundschaft werden wir werden es erleben und sehen. ...denk es wird bestimmt gut geraten auch in fernen Tagen wir müssen es nur wagen.

© K.J

. 
Zukunft Karin Jünemann
Vorschautext:
Zeit von jetzt auf hier
Im Sekundentakt beginnt eine neue Zeit.
So bald Jene vergangen startet die Zukunft
diese wie im Fluge zur Gegenwart wird.
Mit Liebe und Freundschaft gepaart rutscht
diese flux in die Vergangenheit ohne Sorgen so kann  man sich jetzt schon wieder
auf den neuen Morgen freuen und gemeinsam mit dieser Freude neue Ziele entgegengehen und eins
ist sicher auch nicht verkehrt,  wenn man langsam dem Vergangenen den Rücken kehrt.
In diesem Sinne sei guter Dinge und
sei getröstet damit es wieder weiter gut
Gelingen möge egal was du machen oder vollbringen möchtest.
Im Herzen verbunden nicht nur für paar Stunden dann kann ich dir sagen es wird wohl geraten auch in den vor uns liegenden Tagen wir müssen es nur wagen ohne  Verzagen. 
...
Trost zur rechten Zeit Karin Jünemann
Vorschautext:
Sei nicht traurig oder geknickt
Es wird immer wieder Leute geben,
Die über dich und deinem Leben
ihre Meinungen und Gedanken
ja ihre Stimme darüber erheben
und dabei kundtun wie mitfühlend
sie wären.
Reine Scheinheiligkeit bis zum mangelnden
Mitgefühl.... außen hin tolle Fassade
oder gar Maskerade.
Respekt und Anerkennung zu zeigen
oder Ähnliches wird hinter dem Berg
...
Liebe zum Leben Karin Jünemann
Vorschautext:
Euphorie und Lebensfreude ... die Seele sucht und das Herz begehrt sie.... lächzt danach und erfreut sich darüber. ..neue Pläne schmieden und falsche Gedanken verfluchen eher nicht mehr  daran erinnern oder besser gleich  mal an Andere Dinge seinen Blickwinkel lenken....
Kunterbunte Fantasie und in Sehnsucht getauchte unerfüllte Träume  liebevoll erwartungsvoll denkbar verknüpft.
Wie ein kleines Kücken ,das aus dem  Ei herausschlüpft und beglückt  umherhüpft.
Jede Sekunde ausleben und gleichzeitig glückliche Momente erleben manchmal auch mit Herzbeben einfach hinwegschweben mit den Wolken ziehen und abheben. Sich vertrauensvoll mit dem Wind treiben lassen und Vieles abwerfen und Negatives hinter sich lassen.
Vom alltäglichen eintönigen Einerlei entfliehen abtauchen gerne  Grenzen  überwinden neue Ziele finden. ...ja mal  die Zeit und Raum vergessen  und gar  nichts mehr hören einfach mal überhören  und sich eine kleine gute Auszeit vom hektischen Alltag und dem angestauten angesammelten Stress mit allen Sinnen genießen und sich Ruhe und Entspannung  gönnen.
So muss es mal sein denn der Stress  erwartet uns ja schon wieder dann fährt er wieder durch die Glieder.
Drum wünsche ich euch Allen zusammen noch paar stressfreie Stunden und entsprechend schöne entspannte Momente eure karin

© K.J

. 
Auf ein Neues Karin Jünemann
Vorschautext:
Neuer Tag neues Glück
Denk nicht zurück....
...lass die vergangenen Zeiten hinter dir
Es wird Zeit Neue zu bestreiten.
Alte Wunden werden überwunden ...
.... vor uns liegenden Stunden liebevoll eingebunden in Liebe und Harmonie....
.... eingefunden in vertrauter Runde der Freundschaft... 
Tolle gemeinsame  Herzenssymphonie im seelischen Einvernehmen werden so manche
Narben verblassen, um neue Ziele ins Auge zu fassen...
Mach dir keine unnötigen Sorgen es kommt immer wieder ein neuer Morgen.
Noch im nächtlichen Himmel verborgen.
Blick nur hin da ist er schon der Prinz mit seinem Schimmel.
...
Wege ins Nirgendwo oder so Karin Jünemann
Vorschautext:
Manche Wege führen nach nirgendwo.
Manche Tränen fließen  einfach grundlos
einfach so. Sie reinigen deine Seele.
Mit ehrlichen Gedanken und wahren Gefühlen wird es immer wieder es sich besser anfühlen.
Besonders wenn  sie sich mit einer großen guten Portion von unerfüllten Träumen und Fantasien sich liebevoll verbinden  oder verknüpfen.
Sieh nur da wie dein Herz freudig beschwingt wieder vor Freude wieder hüpfen kann.
Vergiß die vergangenen Zeiten und trostreich lass
die Freude wieder  Einzug halten und die Seele wieder gut getröstet  Diese wieder auftanken  kann.  Manche Erinnerungen werden  verblassen aber dennoch Spuren in deinem Herzen hinterlassen. ...nimm es nicht gar so schwer denke eher an schöne  Dinge und erfreue dich an Diese.
Wenn erstmal die Tränen getrocknet und weggewischt sind bist du befreit wie ein kleines Kind und die triste Jahreszeit  ist nur eine Jahreszeit und nicht  für die Ewigkeit.
Alles kommt immer zur rechten richtigen Zeit  geduldig bleiben und mutig weitertreiben auch in fernen schwierigen Tagen ohne Unbehagen oder Verzagen es ist wirklich immer wieder ein Auf oder Ab das gehört dazu das ist das Leben.
Immer weiter auf der sogenannten Lebensleiter.
Einmal fröhlich und heiter oder etwas traurig oder geknickt aber gemeinsam wird es bestimmt gut gelingen.  Gute Zuversicht zaubert sie dir in Nu ein Lächeln auf dein Gesicht bevor es dich wieder  eiskalt erwischt.
...
Auge Spiegel der Seele Karin Jünemann
Vorschautext:
Jedes Auge ist der Spiegel jeder Seele.
Es zeigt dir wie ein kleiner Blick ein bisschen mehr von deinen Gefühlen  sei es durch Traurigkeit oder Schmerz  ebenso wie Freude und Begeisterung und leidenschaftliche emotionale Einblicke in dein inneres "ich". Man sagt ja auch des Menschens Worte können trügen, aber das Auge nicht.
Wenn man Das nicht vergißt  ist man ein gutes Stück weiter. Egal was kommen mag Tag für Tag und auch  wenn die Zeiger der Uhren dich unaufhaltsam unermüdlich immer weitertreiben es wird  nie anders sein. Es werden  immer wieder neue  unbekannte unerfüllte Träume erweckt und  erwachen... manche Träne fließen, aber sich zu verschließen  wäre echt keine Lösung oder optimale  Situation oder Opposition.  Bekannte werde zu Freunden ,wenn du es möchtest und es ehrliche aufrichtige Leute sind. Da wirst du dich wieder freudig beschwingt in fröhlicher Stunde dich fühlen können wie ein kleines Kind.
Mit gewisser Vorsicht wird es bestimmt gut gelingen. Gute Zuversicht und manche Träne wird schnell getrocknet und weggewischt bevor es dich eiskalt erwischt.

© K.J

. 
Anzeige