Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 75.071 Gedichte von 2.219 Autoren und 3.394 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Wenn wieder jemand sagt Anke Dummann
Vorschautext:
Wenn wieder jemand sagt, dass irgendwo was fehlt,
Dann frag ich ihn, ob er seine eigenen Fehler schon gezaehlt
Der Schuster und die Maid Greta. Ballade Anke Dummann
Vorschautext:
Kleine Liebesgeschichte


Der Schuster ist ein gestandener Mann.
Er versteht sein Handwerk.
Kein anderer kommt an ihn ran.

Frauen liebäugelten mit ihm nicht lang.
Na, ja ,,
,,Welche Frau will schon nen Schuster als
Mann.,,

...
Komm, ich halte dich Anita Namer
Vorschautext:
Komm, ich halte dich
ganz nah bei mir,
bis ich deinen Herzschlag spür.

Komm, ich halte dich
ganz sanft und leicht,
bis meine Nähe dich erreicht.

Komm, ich halte dich
bis mein Atem dich berührt
und in neue Träume führt.

...
Meine eigene Wahrheit Anita Namer
Vorschautext:
Meine eigene Wahrheit ist – dass ich liebe….aus tiefstem Herzen.
Ebenso ist es meine innere Wahrheit – zu wissen, dass auch du liebst,
mehr, als ich wohl ahnen kann.

Unverlierbar.

Mit diesem Wissen – können wir beide – jeder seine Wege gehen….jeder, so wie er kann.
Diese Wege waren erst fremd, dann parallel, dann kreuzten sie sich und später begegneten sie sich.

Es gibt Zeiten, da steht die Zeit still, Zeit und Raum heben sich auf.

Es werden neue Wege,
...
Im Spiel des Lebens Anita Namer
Vorschautext:
Im Spiel des Lebens
kannst du nicht bescheißen.

Du kannst es weder rückwärts drehen
noch vorwärts.
Du kannst nichts überspringen…

Es bleibt nur das JETZT.
Hier – kannst du stehen bleiben,
dich im Kreis drehen,
auf den Kopf stellen,
vorwärts gehen,
...
Ich habe aufgemacht Anita Namer
Vorschautext:
Ich habe aufgemacht...

Lange Jahre
war ich verschlossen,
wie eine Konservendose, mit leckeren Früchten darin,
wie ein Baum im Winter, die Knospen eingezogen,
wie eine Schatzkiste, die Kostbarkeiten in sich versteckt..

Nein - nein,
NIE - mehr...
wollte ich mir soo weh tun lassen,
solchen Schmerz empfinden.
...
Lebens-Berührung Anita Namer
Vorschautext:
Wenn du dich vom Leben berühren lassen willst,
mach dich berührbar!

© A. Namer
Jeder Anita Namer
Vorschautext:
Jeder wünscht sich Liebe....
- doch ist er auch bereit,
sein Herz dafür zu öffnen,
hinein blicken zu lassen,
sich auf das Abenteuer einzulassen,
verletzt zu werden?

Jeder wünscht sich Geborgenheit....
- doch ist er auch bereit,
die Arme zu öffnen,
sie auszubreiten,
um für diesen Moment
...
Keep smiling (deutsches Gedicht) Dani Lo Ve
Vorschautext:
Mein Leben war manchmal hart
dabei ertrug ich schon so manches tief,
Tränen und Schmerz blieben mir nicht erspart
weil so vieles nicht nach Plan verlief.

Freundschaften scheiterten an Loyalität
Beziehungen sind in die Brüche gegangen,
so ist nun mal eben die bittere Realität
und das Schicksal hielt mich an seinen Ketten gefangen.

Mir wurde mein Herz aus der Brust gerissen
denn ich wurde betrogen und hintergangen,
...
Jetzt. Jetzt. Jetzt. Farbensucher
Vorschautext:
Warten auf was?
Dass das Elend in dunklen
Kellernächten
schimmert ohne Gefahr
im wärmenden Kerzenlicht;
dass die Angst dich nicht krallt,
wenn der Tod aus Bomben und Raketen
dich nun mal
aus dem Leben bricht?

Warten auf was?
Dass der Hunger dich nicht zermürbt
...
Erziehung, die zu wünschen übrig lässt Ingrid Baumgart-Fütterer
Vorschautext:
Wer seine Kinder nicht "gut" erzieht,
dem gewiss ein Desaster blüht,
Kinder sich nach Vorbildern richten,
teilen auch extreme Ansichten.

Im Tun solcher Kinder spiegelt sich,
was bisher vom "Guten" abwich,
wer als Erzieher dies nicht erkennt,
sich im Herzen von den Kindern trennt.

Jede Bosheit und seelische Pein
brennt sich in Kinderseelen ein
...
Lebensabrisse Käti Micka
Vorschautext:
Lebensabrisse

Man läuft gegen die Zeit
mit aufrechtem Gang
Schnurgerade
immer entlang
der Fassade
Vom Anfang zum Ende
Man legte
vorm Gesicht
schützend die Hände
Schaut her
...
Taghell auch in der Dunkelheit Käti Micka
Vorschautext:
Taghell auch in der Dunkelheit

Im Glanz
deiner Augen
funkelt ein Blick
voll Vertrauen
Dem sonnigen
Morgen zugewandt
Gedanken
geknüpft
aus Seidenband
Dein Mund
...
Letzte Zeilen... Soso
Vorschautext:
Lieber Freund,

kann gar nicht mehr genau sagen, wann wir uns trafen.
Buben waren wir, ganz jung noch an Jahren.
Da meine Lippen nun für immer verschlossen,
möchte ich ein paar Zeilen zum Abschied dir schreiben.

Warst mein bester Freund seit vielen Jahren,
haben kräftig mit den Flügeln geschlagen.
Über das Leben haben wir nicht viel nachgedacht,
manch Nacht durchgemacht, geweint und gelacht.
Standest an meiner Seite, brachtest mich zum Altar,
...
Rettungsanker Klaus Lutz
Vorschautext:
Kein Wetter für den Strand! Keine Nachrichten für
die Hoffnung. Kein Brief ohne Rechnungen. Keine
Augen mit einem Lächeln. Nur ein Klavierspieler
auf einer Wolke. In meinem Kopf. Ich höre seine
Musik. Und er sagt mir: „Höre auf die Ideen von Dir!
Da wartet das bessere Leben!“

Nur Zweifel mit jedem Schritt! Nur Kriege mit jedem
Tag. Nur Kämpfe für etwas Geld. Nur Wüste mit
jedem Blick. Nur Trauer in jedem Gesicht. Dann ein
Tänzer auf einem Fest. In meinem Kopf. Ich höre
sein Lachen. Und er sagt mir: „Lebe nur die Träume
...
Halbe Buchstaben Klaus Lutz
Vorschautext:
Das Alphabet der Wahrheit! Es bestand nur aus
halben Buchstaben. Sätze mit nur einem wahren
Buchstaben. Das war eine perfekte Sprache.
Damit offenbarte sich dann eine Magie. Und jeder
Buchstabe wurde wahr. Mit einem lebendigen
Satz. Das war dann die echte Sprache!

Das Alphabet der Wahrheit! Es ist vor der Lüge
geflüchtet. Heute ist jeder Buchstabe perfekt. Aber
kein Buchstabe ist mehr wahr. Darum ist die
Sprache tot. Es fehlt, der eine wahre Buchstabe.
Und sein Zauber. Mit dem jeder Buchstabe wahr
...
Liebe muss endlich siegen Benjamin Forester
Vorschautext:
Liebe ist eine besondere Macht.
Erst kommt sie ganz sacht
und allmählich greift sie in die Vollen.
Meine Heide muss ich nur fragen, ob wir es wagen sollen.

Gemeinsam durchs Leben zu gehen,
damit die Fahnen des Glückes können über uns wehen.
Nur wenn Du Heidi mir das Jawort gibst,
hat offenbar bei uns die Liebe gesiegt.

So ein Sieg sollte eigentlich einmalig im Leben sein.
Heidi, ich will Dir einfach alles sein.
...
Lebensschimmer Farbensucher
Vorschautext:
den Horizont entlang
tasten sich Blicke;
ruhen im unverbrauchten Blau;
der Staub von gestern
fällt aus letzten Regentropfen
wie Samt aus rauem Grau;

es legt die Kühle
seidner Blicke sich auf
die Schwingen, die in hohem Flug
gleiten hauchstill in
unberührten Himmel,
...
Beschönige nichts Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Beschönige nichts

Beschönige nichts,
so Du Dich über Mitläufer aufregst,
die sich nur einschmeicheln,
um Vorteilswelten zu ergattern.

Es ist schon von Gewicht,
die edlen Haltungen zu pflegen,
doch alles sich nicht gefallen zu lassen
und auch zu sagen, was man ehrlich weiß.

...
Neidverhalte Hans Hartmut Dr. Karg
Vorschautext:
Neidverhalte

Das ist schon eine wunderliche Zeit,
Wenn in den Pandemie-/Kriegszeiten
Gar mancher Mensch neidhammelbereit
Noch zu Verteilungskämpfen muss hinreiten.

Wird da nicht ständig nach Egonischen gesucht,
Damit man ohne Arbeitsanstrengung
Denen alles wegnimmt, die scheinbar betucht
Und eig'ner Arbeitswille in Verdrängung?

...
Anzeige