Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 87.311 Gedichte von 2.487 Autoren und 4.181 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Ein großes Dankeschön für diese Menschen! Horst Hesche
Vorschautext:
Menschen haben Engelshände,
die sich mühen und nicht ruh'n.
Arbeit findet meist kein Ende,
soviel Gutes ist da noch zu tun.

Solchen Menschen ist zu danken,
die uns Trost und Hilfe geben,
die bei Schwierigkeiten auch nicht wanken,
nur das Beste tun für unser Leben.

Soviel Glück und soviel Schönes sind uns dadurch noch beschieden.
Allen jenen mit großem Herz und gold'nen Händen,
...
Čiurlionis Lena Engelbrecht
Vorschautext:
Wer könnte malen
Gerüche von anderen Sternen,
wo Schmetterlinge zwitschern
auf blauen Korallenbäumen?

Wer könnte schreiben
Meeresmusik aus Funken der Nacht,
die helle Riesen in ihren Händen halten
wie wertvolle Träume?

Wer könnte sehen
die ganze Welt im Augenblick,
...
Persönlicher Zustandsbericht Nr. 3 Klaus Lutz
Vorschautext:
Wenn ich hier so im Bett liege. Vom
Körper gequält. Und von der Welt
verlassen. Und von den Mensch
missverstanden den ich liebe..
Dann weiß ich, das Leben hängt an
einem seidenen Faden. Und der kann
jeden Augenblick reisen. Und ich
finde mich im Wahnsinn und der
Einsamkeit wieder. Ich, der ich
einmal der Kaiser der Phantasie war.
Der Gott der Wahrheit. Und der
Entdecker, der Kontinente und Sonnen
...
Mangelgedanken Alexandra
Vorschautext:
Es gab zwar viele Mangelgedanken,
doch nie einen Mangel an diesen Gedanken.
Genießen anstatt Verdrießen Käti Micka
Vorschautext:
Genießen anstatt Verdrießen

Zufriedenheit
strahlt im Kleid
der Herzensruhe
und dem Wohlbehagen
Man trägt
die eingelaufenen Schuhe
Genießt sein Dasein ohne Klagen


©Käte Micka
...
Eine Nacht Grünschön
Vorschautext:
Eine Nacht,
unbedacht.

Eine Nacht,
Lust gemacht.

Eine Nacht,
Feuer entfacht.

Eine Nacht,
auch mal sacht.

...
Steter Tropfen höhlt die Birne Ernestine Freifrau v
Vorschautext:
Unzählige Tropfen schaffen
hohle Birnen, die nicht gut.
Alle brauchen eine Menge Grips,
in der Regel noch mehr Mut.

Tropfen sind leider ständig da,
wir können sie nicht verhindern.
Ihre Wirkung, die können wir,
aber mit Verstand vermindern.

Versucht es doch bitte einmal,
mit dem Gehirn, das selber denkt,
...
Nichts ist für die Ewigkeit Ernestine Freifrau v
Vorschautext:
Alles ist vergänglich,
jeder macht mal Schlapp,
sogar unser beliebtes Wetter,
ist sehr oft ein Papperlapapp.

Druschba und Brüderlichkeit,
die wurden schnell gestrichen,
wegen geostrategischer Ziele,
ist die Freundschaft gewichen.

Beziehungen kräftig wackeln,
viel läuft da gerad nicht mehr.
...
Der Unterschied zwischen flotter Lotte und flotter Otto Ernestine Freifrau v
Vorschautext:
Die Lotte kann man sich vorstellen,
vielleicht eine fesche junge Frau,
eine die richtig toll und cool ist,
die lockigen Haare noch nicht grau.

Eine, die das pralle Leben liebt,
die immer ihren Mann steht.
Eine voll emanzipierte Frau,
deren Blüte wohl nie vergeht.

Eine Frau, geboren zur Liebe,
mit viel Gefühl und großem Herz,
...
Schach Heinz Bernhard Ruprecht
Vorschautext:
Ein Königsspiel, mit viel Magie,
mit List und Tücke, Strategien,
ob sizilianisch man beginnt,
beim Gambit mit dem Bauern ringt,
geschlossen sich dem Gegner zeigt.
Bei einem Matt der König sich,
vor dem Sieger, tief verneigt.

Spannung, bis zum Ende hin,
entwickelt sich ein sechster Sinn,
ob offen man spielt, bedeckt sich hält,
zügig, die Verteidigung fällt?
...
Auf tönernen Füßen Birgit Klingebeil
Vorschautext:
* Elfchen *

Arglos
ist der,
der ohne Weiteres
einem anderen alles glaubt.
Blauäugig!



© BiK
[04/2024]
Hahn Alfonso als Held Doris Grevesmühl
Vorschautext:
Die Hühner ließen den Hahn hochleben,
denn der hatte sie soeben
vor dem Fuchs gerettet,
war der doch auf einen Stamm geklettert,

ist runter gesprungen, war schon im Stall drin,
als Hahn Alfonso furchtlos lief zu ihm hin,
sprang auf seinen Rücken
und begann, auf ihn einzupicken.

Darüber war der Fuchs so erschrocken,
machte sich gleich auf die Socken,
...
Himmelsbläue Farbensucher
Vorschautext:
Die Himmelsbläue senkt sich
auf Wälder, Wiesen, Stadt und Haut,
als schwebte sie mit Schwingen
lichtleicht und ohne einen Laut;

so nah, dass ich kann greifen
je eine Handvoll Himmelblau,
und es ins Leben streuen,
das viel zu lange schon war grau.
Er steht über den Dingen Ingrid Baumgart-Fütterer
Vorschautext:
Es beschimpft ihn seine Frau,
weil er ist "sternhagelblau",
doch der Mann, in sich gekehrt,
bleibt ruhig, schweigt, macht nichts verkehrt -
in dem Fall ist Schweigen Gold,
der Frau ist er nicht abhold,
weil er vorgibt, zu hören,
sie beim Schimpf nicht zu stören
demonstriert Seelenstärke,
geht so bedacht zu Werke,
ihr Schimpfen geht ins Leere
und er wahrt seine Ehre.
Der Frühling feiert Hochzeit Ewald Patz
Vorschautext:
Ich fahre mit dem Fahrrad
langsam- die Sonne lacht.
An Wegen und in Gärten-
die schönste Blumenpracht.

Kirschbäume stehen in Blüte
so herrlich weiß und schön,
es ist die reinste Freude
die Bäume anzusehen.

Es schmücken sich die Wiesen
mit gelb- fast gold’ner Pracht,
...
HÄNDE Jürgen Wagner
Vorschautext:
Hände, die geben und Hände, die nehmen
Hände, die schenken und solche die stehlen
Hände, die schnibbeln und Hände, die ruh'n
Was ist es nicht alles, was wir durch sie tun!

Hände, die trösten und Hände, die halten
Hände, die heilen und die was gestalten
Hände, die streicheln und zärtlich berühr'n
Wie vieles können wir durch sie doch spür'n!

Wenn Fäuste sich ballen und kräftig zuschlagen
Wenn Hände töten und wenn sie beklagen
...
Logik Käti Micka
Vorschautext:
Logik

Wie gut
dass wir uns
verständigen können
Ohne Aug` und Ohr`
würden wir Alle
durcheinander rennen

©Käte Micka


...
Erlebnisse Käti Micka
Vorschautext:
Erlebnisse

Kannst du mir mal
deinen Namen nennen
Du kommst mir
so bekannt vor
Ist es möglich
dass wir uns
von früher kennen
Warum nur
sträubst du dich
Was sagst du
...
Flitter Traum Robert Späth
Vorschautext:
Wenn die Herzen in Liebe pochen,
Beginnen sie, die Flitterwochen,
Wo Liebe blüht im warmen Duft,
Zärtlichkeit die Herzen küsst, in süßer Luft.

Tanzen sie durch die sanfte Nacht,
Im Schein des Mondes Hand in Hand,
Umarmt von Sternen, süße Pracht,
Vereint in Liebe, fest und grand.

Die Welt gehört nur ihnen zwei,
Auf einer Reise voller Lust so frei.
...
Wandsterne Klaus Lutz
Vorschautext:
Ich habe einige Phasen hinter mir!
Auf dieser Welt. Wie: "Die Wahrheit
des Lebens zu finden!" Warum gibt
es diese Welt? Und warum ist der
Mensch hier? Mit Spaziergängen.
Wilden Ideen. Stillen Zeiten. Mit
wahren Sätzen. Mit Bildern und
Phantasie. Mit Stränden und
Freiheit. Und Nächten mit der
Klarheit. Ich liebe das Leben!

Ich habe einige Phasen hinter mir!
...
Anzeige