Herzlich Willkommen auf der Gedichte-Oase.de

Die Gedichte-Oase ist eine Community für Menschen mit einer Leidenschaft für Gedichte, Poesie und literarischer Kunst. Du liest oder schreibst gern Gedichte? Dann bist Du hier genau richtig.
Bücherstapel Hier findest Du 55.639 Gedichte von 1.619 Autoren und 2.380 Bildgedichte zu verschiedenen Themen und vieles mehr. Unsere Autoren erweitern diese Sammlung täglich mit neuen wundervollen Werken. Die Gedichte-Oase unterstützt und inspiriert Sie dabei mit hilfreichen Funktionen schon von der Formulierung bis hin zur Veröffentlichung Ihrer Gedichte. Auch für eine einfache Kommunikation untereinander ist gesorgt. Und das alles kostenlos!

Zuletzte veröffentlicht

Titel Autor
Der Zeitvertreiber Wolf-Rüdiger Guthmann
Vorschautext:
Kennt ihr den Gedichteschreiber,
diesen langen dürren Zeitvertreiber?
Wenn ich neuen Text mal fand
war er meist sofort zur Hand.
Was ich ihm langsam diktierte,
er schnell aufs Pergamente klierte.

Nicht immer er Schreibpapier hat,
manchmal ist es von der Rolle ein Blatt.
Er schreibt nicht immer fehlerfrei,
bloß gut, ich sitze doch nebenbei.
Ist er besonders lieb und nett,
...
Blumen Dieter Geißler
Vorschautext:
Blumen
Blumen blühen unscheinbar,
duften schön, sind farbenfroh,
wachsen ohne Rast und Ruh`.

Blumen sagen mehr als Worte,
sie zeigen Liebe, Trost, Dankbarkeit,
brechen gar manche Schranken.

Blumen, sie sind wunderschön,
gedeihen regenbogenfarbig,
geben der Schönheit ihre Gestalt.
...
Ist das Liebe? Dieter Geißler
Vorschautext:
Ist das Liebe?


Wenn meine Hand deine umschließt,
wenn deine Lippen in mir die Sehnsucht weckt,
wenn meine Augen deine küsst,
wenn ich am Tag in Träume versink,
wenn mein Herz zerspringt,
wenn ich nachts nicht schlafen kann,
wenn in meinem Herzen Feuer brennt,
wenn es im Bauch kribbelt,
wenn ich einsam bin, ohne dich?
...
How can you dare Mary H
Vorschautext:
If I could have the chance
To make you feel something
I would make you sad, empty, down.
Because that’s what I’m feeling.

How can you dare
To make me miss you?
Even tho it’s ridiculous
Damn, you don’t know what I’m goin thru.

Let me break this
Let me free and happy
...
Kindersorgen Hihö
Vorschautext:
Mit dem Kinde steht er am Meere
und dem Kind wird’s plötzlich schwere,
weil ihm’s Herzchen gar so plagt.
Also hat er es leis gefragt:

„Was betrübet dich, näßt deine Lider?“
„Ach die Sonne sinket nieder,
blutet rot, wie dunkler Flieder,
kommt sie denn nun nie mehr wieder?“

Das also ist’s, was Kinderherzchen denken.
Man kann’s so sanft zum Guten lenken.
...
Spazieren gehen Horst Rehmann
Vorschautext:
Spazieren gehen Schritt für Schritt,
hält Leib und auch die Seele fit,
wenn dabei Gedanken fließen,
ebenfalls Ideen sprießen,
wenn Sauerstoff zum Antrieb wird,
und der Geist zum Sinn hin führt,
dann wird ganz plötzlich klar der Blick,
Graues lichtet sich, Stück für Stück.

Vorbei ist das, was Stimmung drückt,
die Seele ist im Nu beglückt,
Stress des Alltags ist gewichen,
...
Für die Ewigkeit《120》 Jacob Seywald
Vorschautext:
Fortan beginnt das Leben neu.
Von nun an, ist alles was geschah,
alles was mich jemals traf,
ein Stück von damals.

Vergangenheit ist jetzt Vergangenheit.
Geschehenes ist jetzt passiert.
Das Ende von alldem,
ist jetzt da.

Kein einziges Mal mehr,
werd ich von Dunkelheit befangen sein.
...
Gleichgesinnt Waltraud Dechantsreiter
Vorschautext:
Sie sind gleichgesinnt:
Regel bestimmt
Spiel beginnt
Zeit verrinnt
wer gewinnt.

Spiel vorbei:
Gegner übelgestimmt
Rache ersinnt
Spieler entrinnt
Rächer sich besinnt.

...
Träume Karin Jünemann
Vorschautext:
Magische Momente
Zeitlose Kombinente sich zusammen finden...
Ohne ernsthaft sich daran zu binden
Gepaart mit lieben Träumen und Fantasien ausgeschmückt in Wort und Bild schwebender Illusionen
die in deinen Herzen wohnen
Zeigen uns jede Nacht
des Traumlandes verzaubernde Kraft und Macht
Sanft entfacht
Herrliches Abtauchen in den Strudel der geheimen Emotionen
Ungeahnter Reaktionen
Verschiedene Arten und Sorten
Kann man farbenfroh und kunterbuntes Verorten
...
Fast wie Blitze Karin Jünemann
Vorschautext:
Aufschrei der Seele

Tiefe Ritze in der Seele
Verletzt dein Herz
Es kennt deinen Schmerz
Deinen inneren Kampf
Lass ihn doch vergehen
wie Dampf
Verborgene verschlossene Freiräume
Noch kein Land zu sehen
Beschwerliches Weitergehen
Tränenschleier benebelt die Sinne
...
Grenzenlos und immer wieder neu Karin Jünemann
Vorschautext:
Gedanken ohne Raum und Zeit.
... niemals vergessene Gefühle sind da bereit
... wenn diese sich paaren dann entsteht ein grenzenloses Wohlbehagen
... fernab von hinterfragen.
... wir können Es immer wagen
... komm machen wir's ohne zu klagen oder verzagen
... jedes Wagnis kann uns Glück bringen ohne wirkliches zurück
...geniessen wir den Augenblick.
... der bittere Nachgeschmack wird mit der süsse der liebe überdeckt
... Zack zack  Angriff Attacke.
...so mancher hat seine eigene Macke
...  der Mensch denkt Gott lenkt es wird täglich neu geschenkt Es bleibt ein beständiges Geben und Nehmen was kann es schöneres geben ??
...
GEDULD Karin Jünemann
Vorschautext:
Geduld ist eine Tugend
Nicht nur für die Jugend
ES ist immer wieder schwierig und beschwerlich
Sicherlich
Dennoch nicht verzweifeln oder Verzagen
Mutig hoffnungsvoll weiter wagen
Es nützt kein Weh und Ach
Denk lieber deinen Teil und versuche Es weiter
auf der Lebensleiter
ES gehört zum Lebensgefüge denn dein Schicksal bestimmt immer wieder neu deine Wege
Aufgeben ist keine Option
Suche neue Anreize oder Perspektive
...
Es wird schon alles wieder gut! Horst Hesche
Vorschautext:
Ich hab' es selbst am eignen Leib erfahren,
wie schwer so manches Leid im Leben wiegt.
Es braucht viel Zeit, gezählt an Jahren,
bis man den Schicksalsschlag besiegt.

Hier hab ich einen Freund zu ehren,
der wirklich hilfsbereit und ehrlich war,
bereit mit mir den bitt'ren Kelch zu leeren
trotz vieler Widrigkeiten und Gefahr.

Vergessen sind die Tränen der Vergangenheit.
Ich fühl' mich frei von Furcht und Schmerz
...
Kleines Betthupferl Karin Jünemann
Vorschautext:
Auf nach  Nimmerland
... auch Traumland genannt
... von jeden von uns bekannt
...Man glaubt Es kaum  
Es liegt vor Einem schehmenhaft  
Wie verzaubert in einen Nebelschleier  
Am Himmel kreisen so manche Reiher  
Aber hinter der Wolken da entdecke ich einen Reiter mit seinem Ross  
Es sind Fantasie und Träume liebevoll verwoben zum Anstoß in den nächtlichen Aufbruch ins Traumland  
Echt ein tolles Pfand  
Des Lebens  
Zum Austreiben böser Gedanken und Gefühle  
...
Reise mit der Seele Karin Jünemann
Vorschautext:
Viele Wege führen irgendwo hin
Manche davon beschwerlich und mühsam
Andere wiederum leicht und man hat das Gefühl man schwebe dahin
Irgendwie verirrt man sich durch die Fantasien und Träume beflügelt
Deren Flügel sind Helfer der Seele
Dadurch will sie uns motivieren und anspornen zu neuen Zielen und Plänen
Sicherlich nicht immer so einfach DAS muss ich nicht extra erwähnen
Dennoch ist Es als wenn ein Bauer sein Saatgut ausstreut und langsam aber sicher aus den Samenkorn ein Getreide entstehen wird welches gemäht und gemahlen uns zum Geschenk wird um uns so zu Ernähren
Toller Plan und Pakt
Im beständigen Takt unserer Herzen
Klasse Zuversicht auch auf längere Sicht.

...
Und doch.. Hans Witteborg
Vorschautext:
Und doch...

Und doch drängt die Erinnerung
ein Lächeln aufs Gesicht
und irgendwann wird es zum Lachen.
Doch überdeckt ´s die Trauer nicht.
das Leben zwingt zum Weitermachen.

Und doch...fühlst ständig du
die Lücke,
bis zu dem Zeitpunkt an dem
deine Stunde schlägt.
...
Und doch... Hans Witteborg
Vorschautext:
Und doch...

Und doch drängt die Erinnerung
ein Lächeln aufs Gesicht
und irgendwann wird es zum Lachen.
Doch überdeckt ´s die Trauer nicht.
das Leben zwingt zum Weitermachen.

Und doch...fühlst ständig du
die Lücke,
bis zu dem Zeitpunkt an dem
deine Stunde schlägt.
...
Selbstvertrauen Benjamin Forester
Vorschautext:
Bin ich wirklich soooo Schüchtern?
Betrachtung der Sache mal ganz nüchtern.
Zum Mai sagt man doch auch Wonnemai,
also wieso habe ich nicht angefangen eine Liebelei?

Also los und suche endlich Dir ein Mädchen.
Es gibt doch tausende im Städtchen.
Man Du hast doch einiges zu bieten.
Bei Dir herrscht immer absoluter Frieden.

Deine Liebe ist meilen groß,
also raff Dich auf, es fällt Dir nichts in den Schoß.
...
Kindergebetchen Hihö
Vorschautext:
(in Anlehnung an Joachim Ringelnatz)


Lieber Gott, ich liege
im Bettchen und ich wiege
seit gestern erst acht Pfund.
Halte Pa’ und Mama mir gesund.
Und bin ich mal nicht so ganz rein,
schick’ mir die Mama schnell herein.
Bin ja noch ein kleines Zwiebelchen,
drum nimm mir das nicht übelchen.

...
Käthe, Grete und Margarete zu Besuch (I) Hihö
Vorschautext:
(Einreimer)


„Als ich mähte,
kam die Käthe.
Da gab’s Fisch ohne Gräte –
und hinzu kam Margarete.
Sie meinte, daß man jäte
mit dem Jätgeräte.
Auch sie aß Fisch ohne Gräte.

Damit man nicht in Streit geräte,
...
Anzeige