Das Jahr geht zu ende.

Ein Gedicht von Franz Jarek
Die Tage sind kurz.
Die Nächte sind lang.
Dazu kommt die Kälte,
man bleibt gerne zu-Haus.
Die Zeit die geht weiter,
nicht mehr lang hin,
das neue Jahr schon in den Startlöchern steht.
Es wird Zeit das alte Jahr zu hinterfragen,
wie man gelebt.
Vieles möchte man besser machen.
Vieles aber auch anders anpacken.
Vieles nimmt man sich auch vor,
doch schon nach ein paar Tagen
vergessen ist es schon.
So geht es weiter wie bisher.
Die alten Fehler, es werden mehr,
man sagt sich alles ist gut,
Nächstes Jahr wird es besser sein,
doch nächstes Jahr,
wird es genau wie dieses Jahr sein.

f.j.09.12.2020

Informationen zum Gedicht: Das Jahr geht zu ende.

45 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
09.12.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige