Profil von Franz Jarek

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.01.2012
Geburtsdatum: * 04.10.1950 (69 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
franz-jarek@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.105
Anzahl Kommentare: 429
Gedichte gelesen: 1.338.173 mal
Sortieren nach:
Titel
525 Regenbogen....... 28.01.14
Vorschautext:
Auf dem Weg zum Regenbogen.
Viele Straßen waren mein.
Mit dem Truck durch Länder gezogen,
den bunten Farben,
wollte nah ich sein.
Oft gesucht,
und oft verfahren,
davon geträumt,
immer allein.
Nie den Topf mit Gold und Glück gefunden.
Auch die Suche,
blieb ein Traum.
...
524 Schreib........... 28.01.14
Vorschautext:
Schreib über die Liebe
Es wird gelesen
Schreib über die Hoffnung
Es wird gelesen
Doch schreibst du die Wahrheit
man merkt es kaum,
es läuft unter fern erliefen
interessieren tut es kaum
f.j.28.01.2014
523 Wanderung.......... 26.01.14
Vorschautext:
Durch die Welten des Lebens,
da ziehst du umher
Schwankst durchs Leben,
immer hin und her.
Kannst dich nicht entscheiden,
zwischen Wirklichkeit und Traum.
Du schaust auf das Gute,
und das Böse du siehst.
Schaust auf den Tag,
und siehst nur die Nacht.
Schaust nach vorn,
und gehst zurück.
...
522 Danke an das Leben.............. 26.01.14
Vorschautext:
Was ist aus uns geworden.
Wir werden langsam alt.
Die Tage unserer Jugend,
verflogen sind alsbald.
Dann schauen wir nach hinten,
wie schön es doch mal war,
die Träume die wir träumten,
wurden sie alle wahr?
Viele gingen verloren.
Viele vergaß man auch.
Viele sind auch verbrannt in des altags rausch.
Über manche konnten wir uns freuen,
...
521 Kleiner Stern........ 26.01.14
Vorschautext:
Und schaue ich zum Himmel.
In macher dunklen Nacht,
so seh ich zwischen Sternen,
dein Gesicht wie es Lacht.
Gerne wäre ich, bei dir,
dort am Horizont,
würde mit dir gehen,
durch die dunklen stund.
Würden wir zwei bummeln
durch der Sternen Schar,
zwischen Waage, und Andromeda.
Die Milchstraße könnten wir besuchen,
...
520 Ein Geist...Geschichte.... 25.01.14
Vorschautext:
Du glaubst nicht an Geister,
wir werden es sehn.
doch vorher würde ich nach der Tür einmal sehn.
Ist die geschlossen.
Ist der Riegel vor ihr.
Sind die Fenster geschlossen,
die Vorhänge zu.
Mach das Licht aus.
Steck eine Kerze an,
und dann hör mal zu,
was ich dir erzählen kann.
Die Nacht war so dunkel,
...
519 Regen........ 25.01.14
Vorschautext:
Den Jackenkragen hochgeschlagen.
Den Kopf gesenkte,
nach unten schaun.
Aus dunklen Wolken,
fällt der Regen.

Nasser Asphalt unter dir,
in den Pfützen spiegeln Lichter.

Wie ein Rauschen vieler Stimmen,
fällt der Regen auf dich nieder.
Regengengeister in Form von Tropfen,
...
518 Was solls....... 23.01.14
Vorschautext:
Was mach ich hier.
Vor fünf Minuten, war es noch ein leeres Stück Papier.
Ich schau mich um in unserer Welt,
was ich sehe,
mir auch nicht immer gefällt.
Was ist aus uns denn nur geworden.
Was treibt und nur in diesen Sumpf,
aus Dummheit,
und aus Unvernunft.
Nicht wir,
wir Leben unser Leben,
alles wird uns vorgegeben.
...
517 Das Land Sehnsucht........ 22.01.14
Vorschautext:
Das Land Sehnsucht.....

Das Land Sehnsucht,
die Fantasie.
Der Verstand der Antrieb.
Das Herz leitet sie.
Ein tiefes Verlangen in deiner Brust.
Sehnen,
und Sucht,
Oase der Ruh,
den Geist auch zu binden,
zu finden in dir.
...
516 Jahre....... 22.01.14
Vorschautext:
Was sind Jahre schon im Leben.
Fliegen schnell an dir vorbei.
Möget alle ihr im Herzen,
immer jung an Jahren sein.
Lacht und trauert,
genießt das Leben,
denn ihr hab nur eins.
Aber denkt auch einmal an andere,
hier auf unserm Erdendball,
denen Lachen nicht gegeben,
deren Leben besteht aus Schmerzen,
Krankheit,Einsamkeit und Qual.
...
515 Polar Licht........ 21.01.14
Vorschautext:
Leuchterscheinigungen am Himmel.
Mystischer Zauber hoch im Norden.
Geheimnisvoller Sonnenwind.
Träume Fantasien werden geboren ,
in dem Polaren-Licht.
Oh wie schön ist es anzuschauen,
hoch im Norden unserer Welt,
wo für lange Zeit,
kein Sonnenstrahl hinfällt.
Oft erzählte man sich früher,
in der dunklen Jahreszeit,
Mythen, Märchen und Geschichten,
...
514 Vergossene Tränen.......... 20.01.14
Vorschautext:
Wenn die Zeit der Tränen.
Die Zeit der Trauer.
Die Zeit der Hoffnungslosigkeit beendet ist,
nach einer gewissen Zeit.
Dann Vergiss dich nicht selbst,
und sehe wider den blauen Himmel,
der dir Trost und Kraft gibt,
sich in deinen Erinnerungen,
in dem heute, jetzt,und morgen,
zurechtzufinden.
Du wirst immer Trost finden,
wenn du Trost suchst.
...
513 Schatten......... 20.01.14
Vorschautext:
Aus dem Schatten der Geburt,
betratst du die Straße,
die dich durch das Leben führt,
dem Horizont,ohne Wiederkehr.
Erinnerungen flammen auf,
irgendwann,
auf dem nicht langen Weg,
von dem jetzt in das dort.
Über viele Stationen windet sich der Weg,
in Richtung ferner Horizont.
Viele Tränen trocknen,
in dem Wind der Sonne,
...
512 Verzweifle nicht......... 17.01.14
Vorschautext:
Sind die Schuhe schwer wie Stein.
Am Morgen,
bist du mit Kummer und Sorgen ganz allein.
Tränen fließen ohne Grund.
Hast keine Kraft zu gehen.
Hast keine Kraft um aufzustehen.
Du bist zu schwach,dich auch zu wehren.
Man tut dich,
und deine Gefühle in einen Käfig sperren.
Auch das Gefühl allein zu sein,
du möchtest es in die Welt herausschreien.
Doch über deine Lippen nur ein leises stöhnen kommt.
...
511 Gezählte Tage.......... 14.01.14
Vorschautext:
Die Tage waren gezählt,
an denen du hilst meine Hand.
Oft noch halte ich dein Bild in meiner Hand.
Tage verlieren ihren Sinn.
Zeit langsamer verrinnt.
Wege werden lang.
Vor Nächten hast du Angst.
Einsamkeit, was hast du aus mir gemacht.
Ungelebte Träume schwirren durch den Raum.
Atlantis ist versunken,
in den weiten des Meeres,
das wir uns aufgebaut.
...
510 Sklaverei........ 18.12.13
Vorschautext:
Du stehst Morgens auf.
Du fühlst dich dann frei.
Du rennst durch die Welt,
und meinst das muss Freiheit sein.
Doch in Wirklichkeit,
ist das nur moderne Sklaverei.
Du bist nur ein Sklave,
und wirst immer einer sein,
Dein Leben bestimmst nicht du,
es wird dir immer vorgeschrieben sein.
Der Konsum,
das Geld,haben die Macht,
...
509 Die Maske der Zeit....... 29.11.13
Vorschautext:
Oft ist man auf der Suche,
nach der verloren Zeit.
Als Kinder,da hatten wir noch Zeit,
die Zeit war uns egal,
wenn wir am spielen warn.
Doch leider bestimmt die Zeit heute,
immer mehr unser Leben.
Manchmal vergessen wir,
vor lauter Hetze,
unser Leben hier.
Wir werden Sklaven
die Hetzen hinter der Zeit.
...
508 Der graue Monat....... 26.11.13
Vorschautext:
November,November
du grauer Gesell,
mit Nebel, kündigste du den Winter mir an,
du stehst vor der Tür,
und klopst bei mir an.
Wie Spinnenarme,
greifen die Bäume nach mir.
Melancholie, macht sich in mir breit,
ich denk an den Tod,
und die Einsamkeit.
Bei jedem Schritt,
mir Geister erschein,
...
507 Nürburgring........ 25.11.13
Vorschautext:
Ob Porsche,Mercedes oder BMW.
Ob Audi Opel oder VW.
Am Nürburgring kann man sie sehn,
wenn ihre Runden drehn.

Aufgemotzt sind die Motoren,
Tiefer,Breiter sind sie gelegt.
Reifen, sind so breit wie Walzen,
so, sie vor dem Start dort stehn.

Die Flagge fällt,
die Bremsen los,
...
506 Das Gewissen......... 25.11.13
Vorschautext:
Die gleiche Meinung haben wir nicht,
das Gewissen und ich.
Es zeigt mir,
was richtig ist oder falsch,
ich Glaube dem Gewissen nicht.
So geht jeder seinen gang,
aber in Ruhe lässt es mich nicht lang.
Laufend redet es mir ein,
mich belügen und betrügen,
auf die dauer, kann nicht sein.
Die Wahrheit steht immer in meinem Gesicht.
Man sollte zu sich immer ehrlich sein,
...
Anzeige