Profil von Franz Jarek

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.01.2012
Geburtsdatum: * 04.10.1950 (68 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
franz-jarek@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.083
Anzahl Kommentare: 428
Gedichte gelesen: 1.331.233 mal
Sortieren nach:
Titel
643 Ausgebeutete Liebe. .... 05.09.14
Vorschautext:
Vergangen, vergessen, vorbei.
Die Liebe kam in dein Leben. 
Schmetterling im Bauch.
Auf Rosaroten Wolken konntest du schweben.
Das Leben war leicht wie ein hauch.
Die Sterne strahlten heller.
Der Mond blieb den ganzen Tag auf.
Was schöneres konnte er für dich nicht geben,
als die Liebe du fandest,
hast du geglaubt.
Doch dem Mann dem du geglaubt hast,
er sah das nur als Sport.
...
642 Abschied vom Meer. .... 05.09.14
Vorschautext:
Das Rauschen des Meeres. 
Das Salz auf der Haut.
Geruch von Seetang die Luft erbaut.
Vorüber die Ebbe.
Es kommt die Flut.
Das letzte Sonnenlicht du schauen tust.
Wie Perlen baut die Flut sich auf.
Die Siele füllen mit Wasser sich auf.
Die ersten Sterne sie kommen raus.
Die Sonne versinkt,
ach ist das doch schön,
die Natur so zu sehn.
...
641 Herbst-Maler.......... 04.09.14
Vorschautext:
Herbst-Maler.......

Die Dörfer. 
Die Felder.
Die Wälder. 
Die Auen.
Sie sind bereit für den schönsten Traum. 
Der Herbst kommt mit dem Farbpinsel ins Land,
und malt was mal Grün, 
mit bunter Farbe an.
Die Blätter sie leuchten im Sonnenlicht.
Verschwenderisch der Herbst die Farben mischt.
...
640 Spaziergang am Meer........ 04.09.14
Vorschautext:
Der Sommer zu ende. 
Der Strand der ist leer. 
Wolken die ziehe am Himmel umher. 
Schaumkronen bilden sich auf der Wellenkam.
Mit ungeheurer wucht,
kommen die Wellen am Ufer an.
Urgewalten der Natur, 
nur Möven können ihnen trotzen und spielen mit dem Wind.
Die Füße in Stiefeln.
Den Friesennerz an.
So laufen wir beide am Ufer entlang.
Die Hände in den Taschen.
...
639 Wanderer........... 03.09.14
Vorschautext:
Als Wanderer zog er durch die Welt.
Sehen wollte er,
wie die Welt sich hinter dem Horizont darstellt.
Wollte erleben die Ferne.
Wollte erleben das Heimweh.
Wollte erleben die Einsamkeit.
Wollte erleben den Schmerz,
wenn die Heimat so weit.
Gesehen hat er nicht nur,
Lichter, Strahlende Gesichter,
Freude und Gluecklichkeit.
Gesehen hat er auch,
...
638 Es war einmal..Geschichte 02.09.14
Vorschautext:
So fangen viele Märchen an.
Aber dieses ist kein Märchen.
Es soll zum Nachdenken anregen, 
nicht nur gegenüber der Tiere, 
sondern auch gegenüber der Gattung Mensch.
Es soll wachrütteln, 
uns aus der Lethargie Rütteln,
in der wir uns befinden. 
Also fang ich einmal an.
Ein Alter Mann saß in seinem Schrebergarten, 
zu seinen Füßen spielten acht kleine Hundewelpen.
Es hatte sich rumgesprochen das seine Treue Hündin acht Welpen,
...
637 Kiste der Erinnerung. ...Geschichte. ..... 01.09.14
Vorschautext:
Gestern hab ich mir eine große Kiste besorgt. 
Ihr fragt euch was will der mit der Kiste?
Langsam fange ich an,
und es dauerte schon ganz schön lange,
mein altes Leben da hinein zu packen. 
Alle Sorgen.
Allen Stress. 
Alle Bevormundung. 
Alle Angst,
Alle Ziele,
von denen ich geträumt habe,
und die nie in Erfüllung gegangen sind.
...
636 Liebes Traum........ 31.08.14
Vorschautext:
Liebes Traum. ........

Lasse dich treiben, 
auf den Träumen der Nacht.
Du bist deren Sklave, 
der den Weg durch die Träume macht.
Ob du verfolgt wirst.
Ob du mit dem Wind fliegst.
Du kämpfst um Liebe.
Ein Traum voll Zärtlichkeit. 
Du möchtest sie Küssen, 
Ihr in die Augen schaun.
...
635 Traum Reise. ........... 31.08.14
Vorschautext:
Traum Reise.........

Ich nehme dich auf eine Reise,
eine Reise in den Traum,
mach dich bereit. 
Nehm dich an die Hand 
und schon geht's los.
Wir heben von der Erde ab.
Die Stadt mit ihren Lichtern unter uns erscheint. 
Alles ist so winzig klein.
Sorgen gibt es keine mehr.
Weiter geht es Richtung Mond,
...
634 Herbst-Sturm-Front. .... 31.08.14
Vorschautext:
Blätter fliegen. 
Bäume biegen.
Wolken dunkel. 
Der Wind bläst auf.
Traurig ist das Himmelszelt.
Die Sonne scheint nicht mehr. 
Vom Himmel jetzt auch Regen fällt. 
Langsam wird es jetzt auch Stuermisch,
Blitze zucken,
Donnertgrollen,
ein Herbsturm
greift die Natur,
...
633 Jahreszeit des Lebens........... 29.08.14
Vorschautext:
Als das Leben jung an Tagen,
vieles leichter ging. 
Hattest Mut zum Leben. 
Neugierde war auf deinem Weg. 
Sonne schien auf herab, 
und dir frischen Mut,
jeden Tag neu gab.
Liebe die kam in dein Leben. 
Träume von Sternen, 
Blumenwiese, 
sehnen in dem Herzen auch entstand.
Doch im weiteren des Lebens, 
...
632 Wahrheit......... 27.08.14
Vorschautext:
Wer im Leben mit der Wahrheit vernünftig umgeht,
nur die Wahrheit spricht.
Wird oft ausgelacht, 
und nicht für voll genommen.
Wer anderen Schmeichelt, 
und ihnen in den Hintern kriecht, 
nur der kommt zu Ehre und Macht.
Gib dem Schmeichler,
und Kriecher etwas Macht,
schon wird er gegenüber anderer, 
zun Treter nach unten
und meint er wäre Gott selbst.
...
631 Abschied. ...... 27.08.14
Vorschautext:
Abschied. .....

Die Zeit die war für dich gekommen. 
Ohne ein Wort hast du die Tür genommen. 
Kein Wort mehr sagtest du zu mir. 
Der Morgen fing erst an.
Doch dein Weg ein ende nahm.
Als ich rief nach dir, 
schliefst du einfach weiter hier. 
Mein Herz das wurde schwer.
Ohne dich blieb die Wohnung leer.
Einsam schlurf ich durch die Welt,
...
630 Wenn ich...... 26.08.14
Vorschautext:
Hätte ich noch einen Tag zu Leben,
Von Sonnenaufgang, 
bis zum Sonnenuntergang.
So wäre ich doch Dankbar, 
das ich diesen Tag noch Geschenkt bekommen habe. 
Das Leben zu Leben, 
und es auskosten. 
Wie ein gutes Essen,
oder einen guten Wein.
Wie ein gutes Gespräch, 
oder einen guten Gedanken.
Alles würde ich nutzen, 
...
629 Verwirrt. ....... 25.08.14
Vorschautext:
Verwirrt.......
Vieles hält das Leben für uns bereit. 
Liebe, Freude, Hoffnung, Glück und Traurigkeit. 
Kummer, Sorgen kommen noch dazu.
Freu dich des Lebens. 
Freu dich des Glücks, 
die Vergangenheit kommt nie zurück. 
Zu viele Fragen stelle lieber nicht.
Wer das heute aus den Augen verliert,
hatt sich schnell in des Universums des Lebens verirrt. 
f.j.25.08.2014
628 Gedanke zum Universum....... 25.08.14
Vorschautext:
Gedanken zum Universum. ......

Tausende von Wissenschaftler versuchen das Universum zu verstehen.
Und suchen in dem Chaos nach dem richtigen System. 
Jeder versucht es auf seine Art und weise.
Doch sollte es dem Menschen gelingen,
was ich nicht Glaube,
die Gesetze des Universums zu verstehen,
wird sich dieses so verändern, 
das nichts ist wie es war oder scheint.
Der Mensch fängt von vorne an.
Einstein sagte einmal,
...
627 Dein Tag......... 25.08.14
Vorschautext:
 


Setze deinen Fuß nach langer Nacht auf die Erde.
Die Sonne scheint durch dein Fenster,
und lacht dich an.
Voller Zuversicht und Freude.
Schaust du mit den Augen und dem Herzen in dein Leben. 
Wie ein Gewitter, 
Das dir am ende einen Regenbogen zeigt.
Der Tag meint es gut mit dir.
Die Nacht gab dir die Ruhe.
...
626 Am Ende........ 24.08.14
Vorschautext:
Wenn ich einst gegangen bin,
Steht nicht vor meinem Grab und weint. 
Nein ich bin nicht da. 
Nein ich schlafe nicht. 
Wie ein Vogel mit seinen Flügeln, 
die Erde verlassen kann, 
hat mein Geist sich erhoben, 
und ist zurückgekehrt zu seinem Ausgangspunkt. 
Sucht mich nicht in der Trostlosigkeit des Todes,
sondern in dem Hellen Licht der Unendlichkeit. 
Verzweifelt nicht. 
Die Tage des Lebens vergehen, 
...
625 Mythos. .... 21.08.14
Vorschautext:
Der Mythos vom Trucker,
den gibt es nicht mehr.
Er ist nur noch den Dieselknecht,
der fahrt hin und her.
Oft Beleidigt,
immer überwacht, 
mit GPSmit Haendys, 
sogar Kameras sind in seinem LKW angebracht.
Geht er mal zum Pickeln, 
schon ruft man ihn an.
warum er da steht,
warum die Räder nicht rollen dann.
...
624 Manchmal......... 20.08.14
Vorschautext:
Manchmal fühle ich mich verloren,
in dem Raum und in der Zeit.

Manchmal fühle ich mich verloren, 
wenn der Blick zum Himmel schweift.

Manchmal fühle ich mich verloren, 
wenn das große Meer ich seh,
die weite des Wassers,
oder der weite des Himmels,
mit seinr Sterne stand.
Denkt man nach,
...
Anzeige