Profil von Franz Jarek

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.01.2012
Geburtsdatum: * 04.10.1950 (69 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
franz-jarek@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.108
Anzahl Kommentare: 430
Gedichte gelesen: 1.339.148 mal
Sortieren nach:
Titel
488 In Gedanken........ 21.10.13
Vorschautext:
In Gedanken versunken,
läuft er durch die Stadt.
Er siehst nicht die Menschen,
die hasten vorbei.
Der Lärm von der Straße,
ist ihm einerlei.
In Gedanken versunken ,
geht er seinen Weg.
Die Frau ist gestorben,
der Gedanke ihn quält.
Ein quietschen,
ein bremsen,
...
487 Dein Leben......... 19.10.13
Vorschautext:
Das Leben zieht an dir vorbei.
Du merkst es nicht,
dir scheint es einerlei.
Geld ist wichtig,Auto Haus,
doch irgendwann reicht es nicht aus.
Wir sammeln horten, gieren nach mehr,
vergessen alles um uns her.
Vergessen sogar unser Leben,
dem Körper keine Ruhe geben.
Gehirn ist vollgepackt mit Müll,
weil die Werbung es so will.
Der Motor Herz wird strapaziert,
...
486 Auf der Suche...... 17.10.13
Vorschautext:
Alle sind wir auf der suche.
Auf der suche,nach irgend-was.
Der eine sucht ein Auto.
Der andere sucht ein Haus.
Das Internet es uns erleichtert,
wir geben ein,schon hat es was.
Der Mann braucht eine neue Freundin.
Die Frau sucht einen Mann.
Oft sind Fotos abgebildet,
so sah man mit zwanzig aus.
So betrügt, der ein den andern,
und am ende wird nichts draus.
...
485 Warum........ 17.10.13
Vorschautext:
Warum wird geschrieben,
gedichtet ,gereimt.
Macht das noch Sinn in unserer Zeit.
Wer liest es,
wer ist noch zum Lesen bereit,
anstatt nur zu klicken,
gefällt mir,
habe zum Lesen, keine Zeit.

Warum wird geschrieben
gedichtet,gereimt.
Sind es Gedanken,
...
484 Schicksals-Tage......... 16.10.13
Vorschautext:
Die Tage grau.
Die Nächte lang.
Der Herbst, der nimmt uns in Empfang.
Der Wind,der fegt die Bäume kahl,
und auch die Kühe kommen in den Stall.
Das Wetter das schlägt um,
aufs Gemüt, und auf den Magen.
Das ist die Zeit,
die Zeit ist da,
nachzudenken, was dieses Jahr alles mal war.
Man sollte auch mal in sich gehen,
die Natur mal zu verstehen.
...
483 Trucker´s letzte Reise............. 16.10.13
Vorschautext:
Räder die rollen.
Motoren Gedröhn.
Gewitter am Himmel,
Blitze zu sehn.
Der Himmel ist schwarz,
als würde die Welt untergehn.
Er sitzt im Fahrzeug,
schaut nur geradeaus,
den Trucker,
stört nicht,das Wetter dort draus.
Er fährt seine Fracht,
über den Highway der Nacht.
...
482 Das Raubtier, der Wolf in dir........... 15.10.13
Vorschautext:
Eingesperrt in deinem Körper,
ist das Raubtier,
ist der Wolf.
Grausamkeiten,in Wort und Taten,
ja, er fühlt sich dann sehr wohl .
Ihn verstecken,
ist nicht leicht,
er bricht aus,
wenn du es, am wenigsten meinst.
Ab und zu ein leises knurren,
dann wieder ziemlich laut.
Du spürst ihn in dir,
...
481 Ketten....... 14.10.13
Vorschautext:
Halten Ketten dich gefangen,
die Gedanken,
und dein Herz.
Bist im Käfig eingefangen,
und verspürst du großen Schmerz.
Bist im Kreis du nur gelaufen.
Bist in Sackgassen gerannt.
Dann tu doch einmal verweilen,
und denke darüber nach.
Oftmals wurdest du getrieben.
Oftmals war der Weg versperrt.
Oftmals bist du liegengeblieben,
...
480 Peter Pan..werde wieder zum Kind....... 13.10.13
Vorschautext:
Peter Pan wird nie Erwachsen.
Peter Pan,der bleibt ein Kind.
Peter Pan, träumt seine Träume,
ja das weiß doch jedes Kind.
Nur die Kinder werden Erwachsen.
Peter Pan der wächst nicht mit.
Bald ist er dann auch vergessen,
denken tut man an ihn nicht.
Heute bin ich schon ein Opa.
Doch ich denke oft auch mal an ihn,
wehre mich mit Hand und Füßen,
das ihn ihn nicht ganz vergess.
...
479 Lebens-Hilfe....... 13.10.13
Vorschautext:
Für alle die nur Wut verspüren.
Sich über Gott,
und die Welt pikieren.
Jeden in die Pfanne hauen.
Nur Lüsternd hin zu anderen schauen.
Keine Freude mehr empfinden.
Die ganze Welt zum kotzen finden.
Sich selber stehen auch im Weg.
Gestern nicht zum ZUG gekommen.
Verlassen bitte geordnet den BAHNHOF,
über die GLEISE,
und gehen dem LICHT entgegen.
...
478 Die Warnung...... 11.10.13
Vorschautext:
Und bricht die Welt einmal zusammen,
die Lichter gehen für uns aus,
die Erde dreht sich nicht mehr am Himmel,
das ende sahen wir voraus.
Wir brauchen uns dann nicht zu wundern,
gewarnt wurden wir schon Jahrelang,
die Erde haben wir zerschunden.
Changsen hatten wir genug.
Keine Gnade für die Erde.
Kein Respekt vor der Natur.
Alles haben wir genommen,
unsere Gier war riesengroß.
...
477 Das Ende...... 11.10.13
Vorschautext:
Und legt man dich einst,
in die kühle des Grabs.
Deckt man dich zu,
mit Sand und Gestein.
Das Leben zu ende.
Das Leben verlebt.
Die Seele die steigt,
in des Himmels Olymp.
was wird dann sein.?
Niemand da der es weiß.
Man kann es nur ahnen,
und hoffen zu gleich.
...
476 Falten im Gesicht......... 10.10.13
Vorschautext:
Schaust du in den Spiegel,
und siehst Falten im Gesicht.
Erstes Erschrecken.
Dann Entsetzten.
Dann die Frage,
wie kommen die Falten ins Gesicht.
Falten die kommen,
wenn man es nicht will.
Falten irgendwann zieren dein Gesicht.
Du bist durch Kummer und Leid gegangen.
Trauer und Schmerz,
kreuzten deinen Weg.
...
475 Lebe den Traum....... 05.10.13
Vorschautext:
Das Leben zu begreifen,
ist manchmal nicht leicht.
Man glaubt am Anfang,
man hat sehr viel Zeit.
Man Träumt seine Träume,
bis man begreift,
Träume verbrennen in unserer Zeit.
Man rennt seinen Träumen,
immer hinterher.
Man glaubt an die Träume,
doch so sehr.
Doch der Gedanke,keinem einfällt,
...
474 Die Zeit........ 04.10.13
Vorschautext:
Die Zeit die zieht weiter.
Die Nacht mit ihr,
bis irgendwann,
die Nacht und die Zeit,
stehen vor des Morgens Tür.
Die Nacht geht zur ruhe.
Die Zeit, treibt den Morgen, weiter durch die Zeit.
So ziehen die beiden weiter,
bis der Abend sich neigt.
Die Zeit wird nie müde,
bis in die Ewigkeit.
die Zeit ist Unendlich,
...
473 Der Gedanke......... 30.09.13
Vorschautext:
Die Decke fällt dir auf den Kopf.
Das Leben wirft dir Steine in den Weg.
Die Einsamkeit macht sich breit
Keiner lässt was von sich hören.
Alle lassen dich allein.
Sorgen dich noch Quälen.
Dann lass den Kopf nicht hängen,
und verzweifle nicht.
Geh mal raus vor deine Tür,
setze dich in den Garten,
oder auf den Berg auf eine Bank.
Schau die Wunder der Natur,
...
472 Herbst im Sauerland........... 29.09.13
Vorschautext:
Die Sonne geht unter,
hinter dem Horizont.
Der Himmel der leuchtet,
in seinem schönsten rot.
Die Bäume, die Sträucher,
haben ihr schönstes Kleid jetzt auch an,
aus leuchtenden Farben,
hängen ihre Blätter daran.
Der Wind der malt Bilder,
mit den Wolken dann.
Die Bäume die rauschen
macht die Musik dazu.
...
471 Indian Summer...... 29.09.13
Vorschautext:
Indian Summer,
zieht ein in das Land,
die Bäume ziehen an ihr schönstes Gewand.
Die Winde sie blasen.
Die Sonne scheint,
Der Sommer sich dem ende neigt.
Langsam- kehrt Ruhe auch in die Natur.
Das Obst ist vom Baum.
Die Felder sind leer.
Die Zeit schreitet vorwärts.
Die Tage kürzer,
die Abende lang,
...
470 Hey Trucker mach Pause..... 29.09.13
Vorschautext:
Die Straßen so endlos,
so endlos und lang.
Wir fahren auf ihnen,
oft ein leben lang.
Fern von daheim,
von Frauen und Kind,
manche Touren erschreckend lang auch sind.
Doch fahren wir gerne, auf dem schwarzen Asphalt.
Uns hällt nichts zurück,
uns hält auch nichts auf,
nur wenn die Kelle kommt,
fahren wir raus.
...
469 Danke an alle die hier Schreiben und Lesen... 29.09.13
Vorschautext:
Gerne schreibe ich Geschichten,
von Tod und Teufel,
von Fernweh und Leid,
aber auch von Liebe,Glück und Zärtlichkeit,
Gern hab ich euch ins Abenteuerland entführt,
wo man wieder zum Kinde wird.
Gerne lese ich auch was andere schreiben.
Es erfüllt mich immer mit Freude und Glück.
Ich danke allen die hier schreiben,
auch wenn ich nicht immer Kommentare verteile.
Wir sind keine Goethe,
keine Schiller,
...
Anzeige