Gesteuertes Denken........

Ein Gedicht von Franz Jarek
Andere Denken für dich.
Sie Reden dir Freiheit ein,
damit lenken sie dich,
unfrei zu sein.

Im innersten hast du Angst,
um deine Existenz,
hast Angst,
das du dem Ideal nicht entsprichst.

Das alles und noch viel mehr,
es ist so gewollt,
um dich abzulenken,
damit du nicht zum nachdenken kommst.

Durch die Dunkelheit sollst du Stapfen,
was anderes ist nicht gewollt.
Hinter Politik und Gesellschaft sollst du dich verstecken.

Man schwingt große Reden,
der Industrie kriecht man in der Hintern rein,
die Fehler die gemacht werden,
werden unter uns den Ängstlichen verteilt.

Angst brauchst du nur vor dir selbst zu haben,
das du nicht abstumpft,
und die Welt nicht mehr richtig siehst.

Glaub nicht alles was man sagt.
Schau dem Leben ins Gesicht.
Dämliches Gerede das brauchst du nicht.
f.j.04.12.2017

Informationen zum Gedicht: Gesteuertes Denken........

46 mal gelesen
-
04.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige