Profil von Konstanze Landmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.04.2010
Geburtsdatum: * 28.06.1953 (67 Jahre)

Pinnwand


Hallo Ihr Lieben Besucher wie auch Leser hier auf meine Seite. Hier in der Gedichte Oase . Ich möchte Euch allen beim Lesen meiner Gedichte sehr viel Freude ,wie auch gute Unterhaltung Wünschen . Ihr sollt es wissen das ich nur rein aus meinen Herzen Schreibe , Wie auch aus der eigenen Lebens Erfahrung. Ja ich erfreue mich Ehrlich gesagt immer wieder wenn ich hier sehen wie oft meine Gedichte an Tage gelesen werden. Doch hab auch keine Angst mir mal einen Gästebuch Eintrag oder auch einen Kommentar zu Schreiben . Auch darüber würde ich mich immer sehr Freuen . So lange sie auch Ehrlich gemeint sind . Ich möchte euch auch mitteilen das ich in kürze noch mehr Zeit haben werde um zu Schreiben .. Ich möchte allen meinen Lesern recht Herzlich für Eure Treue Danken . Nun ja und jetzt Lebe ich auch wieder in Deutschland dies hat seine Gründe. Doch wünsche ich Euch alle die sich hier Her Verlaufen haben auf meine Seite einen Wunder schönen Tag... Konstanze ...... MÖCHTE MAL ALLEN DENEN MITTEILEN DIE MIT MEINEM SCHREIBSTIL ODER MEINER WORT WAHL NICHT KLAR KOMMEN SICH DOCH BITTE IHRE ANZÜGLICHEN KOMMENTARE FÜR SICH ZU BEHALTEN … ICH HABE MEINE GANZ PERSÖHNLICHE ART ZU SCHREIBEN .. UND DENKE MIR AUCH ETWAS DABEI...
......................................
Hallo zu allen Lesern Hier auf meiner Seite , ich möchte mich einmal ganz Recht Herzlich bei allen Bedanken das ihr so zahlreich meine Gedichte hier lest ,doch würde ich mich auch mal sehr freuen mal etwas von Euch zu lesen hier ,mal einen GB ,oder einen Kommentar ,damit ich mich dann auch bei Euch bedanken kann .

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
konstanze.l2806@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 794
Anzahl Kommentare: 53
Gedichte gelesen: 582.851 mal
Sortieren nach:
Titel
794 Verfallen sind wir . 15.03.21
Vorschautext:
Verfallen sind wir .
Sind wir nicht alle schon mal so
in einen Traum verfallen ,das wir ihn
nicht einmal mehr von der Realität
unterscheiden konnten.?
Haben wir nicht alle einmal denn
Wunsch gehabt aus diesen Alltags
leben auszusteigen ,? oder dabei dies
Bedürfnis gehabt einiges zu verändern.?
Jedoch fehlte uns dazu die Kraft ,oder der
Mut.
Da wir es niemals alleine ändern können ,
...
793 Der Abendgruß 15.03.21
Vorschautext:
Der Abendgruß
Tausend Sterne send ich
am heutigen Abend auf die Reise
sagen mögen sie Dir dass jemand
aus der Ferne immer an Dich denkt.
Dazu lieben Grüße zu Dir lenkt ,
welsche sich mit gute Nacht wünsche
gern verbinden.


Autorin.: Konstanze. L.
Verfasst am 14.03.2021
792 Schweigender Abend. 14.03.21
Vorschautext:
Schweigender Abend.
Schweigend gehrt der Mensch des Abends
durch die Nacht, voller lauter Lust sich die
Erde erhebt leise rauchend als wolle sie
die Bäume im Traum wiegen .
Der Mensch so steht nun schweigend an
Rande bestaunt der wunderbaren Pracht,
war es auch kaum ein Herz bewusst ,
das alte Zeiten heilen leid und Trauer.


Autorin. Konstanze . L.
...
791 Die Frauen.! 14.03.21
Vorschautext:
Die Frauen.!
Es sind nicht all der Frauen ein Engel,
auch sie haben ihre Mängel was sie nicht
macht zu einem Engel.
Doch sie verlassen sich gern auf ihren
verstand dazu fragen sie meist die Vernunft,
welche ihr rät zu schmeicheln und zu betören
dass was ihr gefällt.
Bis das der Mann welcher hat noch größere Mängel
er hält diese Frauen immer für einen Engel , da hat
die Frau ein leichtest spiel und macht mit dem Mann
was sie will .
...
790 Die Sommervögel.! 09.03.21
Vorschautext:
Die Sommervögel.!
Es Fliegen die
Sommervögel so
unentschlossen hin
und her, um
der Blumenblüten
spiele es gleich
zu tun.
Mögen sie gern es
wissen wie die
Blumen dies tun, das
sie sind so
...
789 Damals 24.02.21
Vorschautext:
Damals
Damals da ging ich Hand in Hand mit meinem
Verstand durch Zeit und Raum , durch diesen
Sand am Strand.
Versunken in Gedanken frage mich wer ich war
oder bin, dabei leis und sanft Streich der Wind
durch mein Haar.
Da stand ich damals Auge in Auge mit mir an
Strand am Meer und fragte mich wer ich ohne
ohne dich mein Verstand wäre, wollt eins ich
es nicht Vermissen diese Zeit als ich ging
Hand in Hand mit meinen Verstand.
...
788 Das Prinzip.! 23.02.21
Vorschautext:
Das Prinzip.!
Eins der Prinzipen von mir ist es
das schöne dieser Erde mit dem
Herzen zu sehen .
Mit offenen Augen durch das
leben zu gehen,nun möchte ich
es sagen geradeheraus es ist
für mich der schönste Augenschmaus
zu sehen wie sich vor uns tut sich
die Erde schönsten Farben auf.
So das uns Zeit und Raum wie
in Fluge als ein vergnügen des
...
787 Tag und Abend . 29.01.21
Vorschautext:
Tag und Abend .
Wen der Tag sich so langsam
seinem ende neigt ,und sich der
Abend leise rein schleicht.
Auch wenn es dem Tag des öfteren
traurig stimmt, da er nie denn
Abend sehen kann.
Jedoch sich der Abend auf
denn Morgen freut, da er sich an
der Schönheit des neuen Tages
ergötzen vermag .
Doch ist es dem Tag verliehen
...
786 Verzauberte Nacht .! 10.01.21
Vorschautext:
Verzauberte Nacht .!
Ist der Zauber in der Nacht noch
nicht ganz verflacht,und der Duft es
lieblich Fleisches süße liegt dir unsterblich
zu Füssen.
So liegst auch du wohl noch sicherlich still
und leise flach wobei du hältst in der
Dunkelheit ganz sanft und leis die wacht .
Da dieser Süßlicher Traum in dieser
Verzauberten Nacht hielt dich unwillkürlich
wach .!

...
785 Die Liebe .! 10.01.21
Vorschautext:
Die Liebe .!
Auch wenn du Denkst das
sie dir sei nicht mehr holt.
So ist sie leis auf dem weg zu
dir, und am Tag wenn du es nicht
denkst wog die liebe sich ganz
leis hin und her so sanft wie die
Wellen im Meer.
Doch nur wenn wir unser Herzen
die Türe offenhalten findet sie hin
ein.
Dann die Liebe uns schenkt das
...
784 Der kleine Geist .! 08.01.21
Vorschautext:
Der kleine Geist .!
So manch ein Geist in der Nacht ,
hat dich sicherlich um deinen
Schlaf gebracht und hält dich wach .
Darum nimm dir doch einen Geist
hier von mir, dieser soll dich bewachen.
Und dich nicht um deinen Schlaf
berauben.!
So nimm dir ihn ,ich Schnecke dir ihn
gern,wenn auch nur aus der Fern.

Autorin.: Konstanze . L.
...
783 Verloren.! 13.10.19
Vorschautext:
Verloren.!
Eins glaubte ich alles Verloren zu haben was mir als wichtig erschien ,
jedoch konnte es nicht sein da ich nie darüber sprach .
Aber es plagte mich immer wieder dies Gefühl das da etwas ist verloren
gegangen, was in mir zu vor noch ist gewesen.
Und so zog ich mich wieder einmal ganz zurück um zu finden was ich glaubte verloren zu haben , nun ging ich in mich hinein und führte mit mir und meinen Verstand ein Gespräch .
„ Hör einmal Verstand es drängt mich das Gefühl als hätte ich etwas Verloren und weiß nicht was mit mir geschieht ,“ „nein antwortet mir mein Verstand; doch überlege einmal was hast du zuvor getan?“
und so begann ich nach zu denken jedoch fand ich keine Antwort auf meine Gedanken Gänge .
„Da machte ich mich auf die suche nach dem was ich glaubte verloren zu haben,“ wie von einem Blitz getroffen kam es mir wieder in den Sinn und so fand ich heraus es war mein Herz das ich hab verloren.
Es sprach nun die Vernunft zu mir , „ weißt du es nicht mehr das sich hat dein Herz auf dem weg gemacht hat um sich erneut zu Verlieben und ich die Vernunft bekleidet um ich das Herz zu beschützen damit man es nicht wieder verletzt und es sich wieder vor Schmerzen krümmt .“
so sprach ich zur Vernunft ,“ich danke dir das du mir hast geholfen mir hast zurück gegeben was ich glaubte verloren zu haben.

...
782 Gefühle des Lebens .! 13.10.19
Vorschautext:
Gefühle des Lebens .!
Des Lebens Gefühle weißen uns des öfteren auf unerklärliche
Wege, welche wir glauben gehen zu müssen .
Wobei wir des öfteren zweifel hegen ob dies der richtige oder gar der falsche sei , wollten wir nicht mal s vertrauen auf unseren verstand welcher uns wollte warnen so vermochten wir nicht einmal auf ihnen hören.
So sprach die Unvernunft höre nicht auf denn verstand da er spricht nur Dummheit und gehe diesen weg ruhig weiter,doch da meldet sich erneut die Vernunft „du lasse dich nicht auf diesen falschen Wege der Gefühle ein .
Wie so hörst du nicht auf mich ,? möchtest du wieder einmal Enttäuscht werden so das dein Herz vor Schmerz wieder weint ?
So überlege dir gut diesen Stritt bevor es wieder zu spät ist .
Drum lasse es dir noch einmal von der Vernunft Erklären was mit dir Passieren kann wenn du diesen Stritt gehen möchtest
dies rät dir dein Verstand ,bevor du wieder jemanden aufs neu dein Vertrauen wie auch dein Herz Schenken möchtest .
Bedenken möchtest du das nicht nur der schönen Worte wie der
netten Komplimente nicht das wichtigste ist ,sondern es Zählt die Aufrichtigkeit wie auch die Ehrlichkeit da dies die wichtigsten dinge des Lebens sind welche in Leben Zählen .
Darum bedenke stehst jeden Stritt welchen du in deinem leben gehen möchtest ,bevor man dir wieder auf neu weh tun wird .!
...
781 Der Frosch.! 06.01.19
Vorschautext:
Der Frosch.!
Eins hab ich einen kleinen Frosch gekannt,
er mir seinen Namen hat nicht genannt.
Es winkte ihm eins sein Großes Glück,
jedoch es fehlte ihm dafür der richtige
Blick.
Doch war der Frosch zu beneiden, aber
er konnte sich leider nicht so recht
entscheiden.
Nach ein paar Tagen dachte der Frosch
„könnte ich doch alles haben da mich hat
doch das Glück auserkoren,“
...
780 Eine Rose für Dich .! 30.11.18
Vorschautext:
Eine Rose für Dich .!
Heute Abend möchte ich einmal
für dich die Rosen sprächen
lassen .
Sie sollten Dir einen lieben Abend
Gruß durch die Blume senden.
Und Dich in ein Traumland
entführen, so schlisse deine
Augen und genisse jede Minute
der Rosen schönsten Augenblick
da er kommt niemals mehr zurück .

...
779 Ein Nachtgesang.! 28.11.18
Vorschautext:
Ein Nachtgesang.!
Ganz still und leis macht sich ein
kleines Nachtlied aus fremden
Wegen auf die reis.
Das so manche müde Glieder
ganz still legen sich nieder,
Silber Schillern scheint des
Mondeslicht durch Fernster
rein.
Scheuchst das Nächtigen
Grauen und zerrinnen deine
Qualen,dann erhellen dir
...
778 Zur Nacht.! 27.11.18
Vorschautext:
Zur Nacht.!
In der Stille wanderte ich durch
Dunkler Nacht, es schleicht sich
heimlich leis der Mond durch
Dunkeln Wolken der Nacht .
Und im Dunkeln Tal nun erwacht
die Nachtigall, es ist alles grau in
der stille erklang ein wunderschöner
Nachtgesang.
Und leis sich schauern in der
dunkeln Nacht der Bäume, es
wirren der Gedanken mir
...
777 Sinfonie des Herbst .! 11.10.18
Vorschautext:
Sinfonie des Herbst .!
Die Zugvögel singen ihre Abschiedslieder,
leise summend hoch droben in denn Lüften
und der Wind verbreitet ihre Melodie .
Es rauschen der Buntendblätter im weichen
Winde,dazu leise Plätschert der keine Bach und
der Kahlen Äste sich spiegel im klaren Gewässer
es kleinen Baches.
Es rufen die Vögel dies ist der Herbst in denn
Wald hinein , nur so kann die herrichte Sinfonie
des Herbstes sein .!

...
776 Herbst Sonne.! 10.10.18
Vorschautext:
Herbst Sonne.!
Sitze nun auf einem Sonnenstrahl ,
welcher mir hat der Golden Herbst
Abend beschert.
Und schaue ich so zum Himmel auf
erfreut es mich das dieser Herbstliche
Sonnige Tag mir hat Freude und der
vielen schönen Stunden gebracht.
Und schau ich weiter in dem Himmel
rein sehe ich wie schon der Mond
auf steigen, möcht er die Nacht
ankündigen.
...
775 Zur Abendstunde .! 25.08.18
Vorschautext:
Zur Abendstunde .!
Wenn sich der Tag dem Abend neigt,
der Mond sich am Himmel zeigt .
Die Sterne ihn treu zur Seite stehen ,
dann ist es an der Zeit sich ins Land
der Träume zu begeben .
Der Mond wird einen Schlaf
bewachen,die Sterne Leuchten
für dich in der Dunkelheit und
halten für dich die schönsten
Träume bereit .!

...
Anzeige