Profil von Konstanze Landmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.04.2010
Geburtsdatum: * 28.06.1953 (67 Jahre)

Pinnwand


Hallo Ihr Lieben Besucher wie auch Leser hier auf meine Seite. Hier in der Gedichte Oase . Ich möchte Euch allen beim Lesen meiner Gedichte sehr viel Freude ,wie auch gute Unterhaltung Wünschen . Ihr sollt es wissen das ich nur rein aus meinen Herzen Schreibe , Wie auch aus der eigenen Lebens Erfahrung. Ja ich erfreue mich Ehrlich gesagt immer wieder wenn ich hier sehen wie oft meine Gedichte an Tage gelesen werden. Doch hab auch keine Angst mir mal einen Gästebuch Eintrag oder auch einen Kommentar zu Schreiben . Auch darüber würde ich mich immer sehr Freuen . So lange sie auch Ehrlich gemeint sind . Ich möchte euch auch mitteilen das ich in kürze noch mehr Zeit haben werde um zu Schreiben .. Ich möchte allen meinen Lesern recht Herzlich für Eure Treue Danken . Nun ja und jetzt Lebe ich auch wieder in Deutschland dies hat seine Gründe. Doch wünsche ich Euch alle die sich hier Her Verlaufen haben auf meine Seite einen Wunder schönen Tag... Konstanze ...... MÖCHTE MAL ALLEN DENEN MITTEILEN DIE MIT MEINEM SCHREIBSTIL ODER MEINER WORT WAHL NICHT KLAR KOMMEN SICH DOCH BITTE IHRE ANZÜGLICHEN KOMMENTARE FÜR SICH ZU BEHALTEN … ICH HABE MEINE GANZ PERSÖHNLICHE ART ZU SCHREIBEN .. UND DENKE MIR AUCH ETWAS DABEI...
......................................
Hallo zu allen Lesern Hier auf meiner Seite , ich möchte mich einmal ganz Recht Herzlich bei allen Bedanken das ihr so zahlreich meine Gedichte hier lest ,doch würde ich mich auch mal sehr freuen mal etwas von Euch zu lesen hier ,mal einen GB ,oder einen Kommentar ,damit ich mich dann auch bei Euch bedanken kann .

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
konstanze.l2806@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 794
Anzahl Kommentare: 53
Gedichte gelesen: 586.157 mal
Sortieren nach:
Titel
634 Die Schwalben.! 20.05.17
Vorschautext:
Die Schwalben.!
Sah ich wie die Schwalben fliegen
sich im Winde wiegen, durch die
Sonnenstrahlen schweben in heißen
Lüften.
Sehen sie auf wiesen bunte Vögel
fröhlich hüpfen,im Walde auf denn
Bäumen wie durch ein wunder in
denn Vogelnestern die kleinen Vögel
schlüpfen.
Auch die Raben groß und klein flattern
munter hin und her,möchten es denn
...
633 Ein Maulwurf.! 19.05.17
Vorschautext:
Ein Maulwurf.!
Der Maulwurf ein lustiger
geselle ist,er mit seinen gefährden
in so mache Gärten spitze Türme
baut .
Fühlen sie sich sicher wenn draußen
Stürmisch Regen und Gewitter durch
die Gärten prasst,können sie sich freuen
das sie sicher sind in ihren Maulwurfshügel
da drunten der Regen kann sie nicht stören
auch können sie kein Gewitter hören .
Sie sich in Sicherheit wiegen in ihren
...
632 Mein Pferd.! 17.05.17
Vorschautext:
Mein Pferd.!
Hat mein Pferd im Dunkeln der
Nacht,die sonne mir gebracht es
hat mein traurig Herz mit Freude
neu erfüllt mit seine treue und liebe .
So Schenkt es mir Tag ein, des Lebens
neue Glück auf Erden.
Oh mein geliebtes Pferd möcht ich dich
nimmer mehr missen,da du mich in leben
stehst begleitest gibst mir dies Gefühl der
ewig Freundschaft hier auf Erden.
Oh mögest du mich nimmer mehr verlassen ,
...
631 Die Frage.! 16.05.17
Vorschautext:
Die Frage.!
Es stand eins ein Mann am Meer,in voller Wehmut
und Zweifel mit düsteren Blicken doch viele Fragen
auf denn Lippen.
„O“ Meer helfe mir das qualvolle Rätsel zu lösen,
worüber schon so manche haben gegrübelt.
Was ist des Menschen Bedeutung sage es mir,woher
kommt er und wo hin wird er eins gehen.?
Und wer wohnt in denn Wolken dort oben bei denn
Sterne?
der Wind wehte übers Meer es wogen sich die wellen
in ein und es klang wie ein ewiges Gemurmel des
...
630 Der Frühlingsmorgen .! 15.05.17
Vorschautext:
Der Frühlingsmorgen .!
Es ziehen durch die Lüfte am
frühen morgen durch die Gärten
der schönsten Frühlingsdüfte.
„Oh“ höre wie die Vögel ihr
fröhlich Lied anstimmen, und
ein jeder möcht mit ihnen Siegen.
Und schauen sie nah unten sehen
sie der Bunten Blumen in herrlicher
Blühen Pracht auf Wiesen und Gärten
stehen .
Vor Freude möcht ich Jauchzen,doch
...
629 Ein Blinder Mann.! 11.05.17
Vorschautext:
Ein Blinder Mann.!
In einem Stillen Tal sahs eins,ein
Blinder Mann atmet des Frühlings
lüfte ein .
Es bricht in ihm auf einmal ein
Hauch von Frühlings Düften ein,
wie gern möcht er diese wohl Duftend
Bunte Blumen Pacht pflücken.
Er steht auf um sie zu suchen,doch er
nicht ahnt das hat sich die Nacht schon
genaht.
Doch was er hat nicht bedacht dass seine
...
628 Ein kleines Tränchen.! 10.05.17
Vorschautext:
Ein kleines Tränchen.!
Ein kleines Tränchen vermagst du
mir Schenken,sprach das Veilchen
bevor du mich pflückst und mich
in eine Vase auf deinen Tisch stellen
möchtest.
Blicke mit seelenvollen auf mich herab
siehe sanft mich an,und weihe mir eine
kleine Träne mögest dich nicht schämen
mir diese kleine Träne zu weihen.
Oh sieh wie schön ich hier steh um all
denen Freude zu bereiten die mich hier
...
627 Die Rose.! 07.05.17
Vorschautext:
Die Rose.!
Es hat eins sich eine Rose
gar beklagt,weil zu schnell
doch vergeht ihr Duft.
Hat die Sonne ihr den Duft
gegeben um zu Erfreuen des
Menschen `s` leben, so dann
ich zu ihr sprach Tröste dich
es wird dein Duft wie ein Lied
durch die Lüfte wehen .
So das er haben wird ein ewig
Duftiges langes Leben,nun die
...
626 Der Frühling.! 06.05.17
Vorschautext:
Der Frühling.!
Es lässt der Frühling seine
Blühten Süße Düfte wie
bunten Bänder durch die
Lüfte schweben.
Es Streifen Wohltunte Düfte
über Stadt und Land, viele
Bunte Blumen nun Träumen
von der herrlich Duften schönen
Frühlings Zeit.
Von fern leise klingen Harfentöne,
nun hab auch ich es vernommen
...
625 Der Maiendabend .! 04.05.17
Vorschautext:
Der Maiendabend .!
An einem Maiendabend saß
ich an einem Bach,in der
Abend Dämmerung.
Es klang des Baches sprudeln
wie ein Lied, ein Wohlgeruch
tat sich auf es roh nah Veilchen
um mich herum war ich umgeben
von blaue herrlich duften Blumen .
Saß ich im Gras lauschte das singen
es Baches und lies mich von dem Duft
der Veilchen verführen,fühlte mich in
...
624 Reich ist Nur.?! 03.05.17
Vorschautext:
Reich ist Nur.?!
Reich ist nur der wer liebt ,
und auch lieben geben kann.
Doch Arm ist der wer seine
Reichtümer in materiellen
nur bewertet,doch er sich
oftmals Fragt das er trotz
seiner Reichtümer er ohne
liebe bleibt.
Nun sein Herz zu ihm spricht
„Du reich ist nur der wer Liebe
gibt ,denn nur dieser wird auch
...
623 Was ist Glück.! 02.05.17
Vorschautext:
Was ist Glück.!
Das Glück ist dass was nicht immer gleich
zu sehen ist,weil es meist uns vor denn Augen
liegt .
Wenn es auch nicht gleich zu erkennen ist ,
da man gern diesen Sinn vergisst .
Bekanntlich ist das Glück was man oft selten
Geschenkt bekommt, da es nicht von allein
auf einen zu gelaufen kommt.
Jedoch sollte man stehst bedenken ,dass wer
möchte Glücklich sein der auch ist bereit das
Glück zu sehen und sich dafür entschließt.
...
622 Im Leben.! 30.04.17
Vorschautext:
Im Leben.!
Es Träum so manch einer in seinen leben
von Wohlstand, packt ihm die Sehnsucht
nah mehr Schönheit und erfolgreicher zu
sein.
Ist der weg zum Glück in deinen Träumen
oft malst nah,glaubst du es läge dir zu Füssen
müsstest es nur aufnehmen .
Doch kommt es nur auf deine inneren wehrte an,
da du nur dann dein eigen „ich“und Schönheit
im Leben erkennst .
Nehme dich so wie du selber bist und Träume nicht
...
621 Der Monat April.! 29.04.17
Vorschautext:
Der Monat April.!
Zu ende geht nun der April, hat
er wieder mal gemacht mit uns
was er will.
Ist es eigentlich gar nicht so schlimm,
wäre es jedoch schlimmer wenn er sich
irgendwo verfing.
Oder in denn Wintertagen hocken bliebe,
würde er jedoch nur denn Sommer lieben
all dies tut ihn nicht gut.
Sollte er sich ruhig aus toppen so ganz
ungeniert,muss er doch halten was sein
...
620 Der Neider.! 26.04.17
Vorschautext:
Der Neider.!
Es ist der Neider welscher glaub
zu besitzen nur Dich.
Und nicht sieht das dabei er tiefe
Narben in deine Seele ritzt.
Dich zerstört und vernichtet, und
nicht erkennt was ein Schaden
man damit anrichtet .
War man zu beginn stehst liebevoll
und nett, hat sich der andere verändert,
weiß jedoch nicht wie es geschah.
Das nun ihn nur noch der Neid beherrscht,
...
619 Das Ziel.! 24.04.17
Vorschautext:
Das Ziel.!
Es Reden viele Menschen über
ihre Träume,wobei sie gern
Träumen von besseren Tagen
haben sie ein Ziel von Glückliche
Tage.
Dabei sie nur rennen und jagen,
und stellen sich die eine frage
wie wird diese Welt.?
Doch es hofft ein jeder Mensch
stehst auf Besserung.!

...
618 Zum Kreuze.! 14.04.17
Vorschautext:
Zum Kreuze.!
Eins zum Kreuze wird nicht gebracht,
der hat sich selbst umgebracht.
Hat der Armensünder nicht bedacht,
das wer sich selbst umgebracht möge
nicht zu Kreuze Kriechen.
Brauch er nicht auf Engelschöre hoffen,
wird er vergeblich Blumen des Friedens
suchen.
Wirst immer stumm stehen an Grabesrandes
in kalten Nächten.
Dich seufzend langsam im Mondenschein
...
617 Die Erkenntnis.! 13.04.17
Vorschautext:
Die Erkenntnis.!
Nur wer erkennt, er anderen hält
sich für klug.
Doch wer sich selbst erkennt, hält
sich für weise.
Wenn du andere besiegst,besitzt
du kraft.
Doch wenn du dich selber besiegst,
fühlst du dich stark.
Der sich nur durchsetzen, möchte
der will immer seinen Willen.
Doch der sich immer selber genügt,
...
616 Die Unendlichkeit.! 13.04.17
Vorschautext:
Die Unendlichkeit.!
Bleib stehen und höre wie die Stille
klinkt, schau wie die Wellen sich sanft
vor dir ausbreiten.
Dabei sie legen Muscheln im Sande am
Strand für dich ab, nimm sie auf höre
rein lausche und vernehme dies leise
Rauschen.
Schau übers Meer empor ,breite dich aus
in dieser Unendlichkeit der Stille.

Autorin.: Konstanze . L.
...
615 Der Strand .! 09.04.17
Vorschautext:
Der Strand .!
Nun hat auch er verloren sein hell strahlend
Gesicht der Strand , so streifte auch ich am
Strand nur noch durch grauen Sand .
Da hörte ich der Möwen klagende Schreie,
wehrend sie auf Futter suche waren.
Und brausend fällt ein die See, und der
finsteren Wolken nun jagen der Meeresmitte
zum Strand.
So hat auch nun verloren der Strand sein hell
strahlend Sand.

...
Anzeige