Profil von Konstanze Landmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.04.2010
Geburtsdatum: * 28.06.1953 (67 Jahre)

Pinnwand


Hallo Ihr Lieben Besucher wie auch Leser hier auf meine Seite. Hier in der Gedichte Oase . Ich möchte Euch allen beim Lesen meiner Gedichte sehr viel Freude ,wie auch gute Unterhaltung Wünschen . Ihr sollt es wissen das ich nur rein aus meinen Herzen Schreibe , Wie auch aus der eigenen Lebens Erfahrung. Ja ich erfreue mich Ehrlich gesagt immer wieder wenn ich hier sehen wie oft meine Gedichte an Tage gelesen werden. Doch hab auch keine Angst mir mal einen Gästebuch Eintrag oder auch einen Kommentar zu Schreiben . Auch darüber würde ich mich immer sehr Freuen . So lange sie auch Ehrlich gemeint sind . Ich möchte euch auch mitteilen das ich in kürze noch mehr Zeit haben werde um zu Schreiben .. Ich möchte allen meinen Lesern recht Herzlich für Eure Treue Danken . Nun ja und jetzt Lebe ich auch wieder in Deutschland dies hat seine Gründe. Doch wünsche ich Euch alle die sich hier Her Verlaufen haben auf meine Seite einen Wunder schönen Tag... Konstanze ...... MÖCHTE MAL ALLEN DENEN MITTEILEN DIE MIT MEINEM SCHREIBSTIL ODER MEINER WORT WAHL NICHT KLAR KOMMEN SICH DOCH BITTE IHRE ANZÜGLICHEN KOMMENTARE FÜR SICH ZU BEHALTEN … ICH HABE MEINE GANZ PERSÖHNLICHE ART ZU SCHREIBEN .. UND DENKE MIR AUCH ETWAS DABEI...
......................................
Hallo zu allen Lesern Hier auf meiner Seite , ich möchte mich einmal ganz Recht Herzlich bei allen Bedanken das ihr so zahlreich meine Gedichte hier lest ,doch würde ich mich auch mal sehr freuen mal etwas von Euch zu lesen hier ,mal einen GB ,oder einen Kommentar ,damit ich mich dann auch bei Euch bedanken kann .

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
konstanze.l2806@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 794
Anzahl Kommentare: 53
Gedichte gelesen: 586.292 mal
Sortieren nach:
Titel
554 Hohe Tannen.! 07.12.16
Vorschautext:
Hohe Tannen.!
Tannen im Winterwald stehen,
im Glanz des weißen Reigen sich
der Äste nun zum Boden neigen .
Es schmiegt sich weißer Glanz um
alle Reiser,Schneebedeckte Wege
werden leiser .
Heiser Atmen in eisiger Kälte durch
die lüfte weht, in denn Stuben die
Kinder wartend sitzend .
Ein Holzscheit im Ofen leise kracht,
vertrauter lichter ganz im Zimmer
...
553 Der Frieden .! 06.12.16
Vorschautext:
Der Frieden .!
Ein jedes Jahr Schreibe ich aufs
neu den Nikolaus und frage ihm
lieber Nikolaus sag wann fängt
der Frieden auf Erden an.?.
Wann achten die Menschen unsere
Natur.?
Wann hören die Kriege auf und
Foltereinen.?
Wann werden Tiere geachtet und
nicht mehr Gequält .!
Wann hören die Menschen auf zu
...
552 Das kleine Licht.! 27.11.16
Vorschautext:
Das kleine Licht.!
Das kleine Licht,es warte auf
die rechte Zeit vor ein jeder Tür.
Jetzt ist sie hier diese Besinnliche
Zeit,im Großen Lichterdschein
nun so mache Sachen lassen
unseren Sinn wieder erwachen.
Der neidischen Gedanken schnell
verwischen,nicht nur der eigen Wege
gehen sondern auch des anderem leid
zu sehen.
Sollten denen unser Dank zum Ausdruck
...
551 Der eigener Sinn .! 26.11.16
Vorschautext:
Der eigener Sinn .!
Es ist einem jedem Menschen
gegeben des Ursprünglich
eigen Sinn, gern lassen sie
sich diesen rauben .
Es ist leicht der Menge zu
glauben, natürlich mit Verstand
das der Gescheite weiß.
Ist es nicht schwer zu wiesen,
das wer sich seinen eigen Sinn
bewahrt sich selbst nur glaubt.
Da er glauben kann niemals der
...
550 Des eigen Bild.! 25.11.16
Vorschautext:
Des eigen Bild.!
Das eigen Bild von sich gemacht
weil man selber sich für denn besten
hält auf der Welt.
Es gleicht ihrer Herzen einer
Mördergrube, sie vor Eitelkeit in sich
selbst verliebt und Blind für Menschen
um sie herum.
Wobei sie meist vergessen man sollte nie,
seinen gegen über an sein hab und gut
und dessen Äußerem zu messen.
Sollte man sich stehst bewahren,seiner
...
549 Des Lebens Spiel.! 24.11.16
Vorschautext:
Des Lebens Spiel.!
Es ist unser leben wie ein Kartenspiel,
am einem Tag ziehen wir die Karte
mit dem Joker diese uns Glück und Freude
vorher sagt.
Wiederum ziehen so manche in ihrem leben
die falsche Karte diese ihnen jegliches Glück
versagt , nur Trauer und leid ihnen beschert.
Doch andere Erhobenes -hauptes gehen durch
die Straßen,da sie glauben auf Dauer das Herzass
haben gezogen.
Doch es trübt der Schein da sie sind meist
...
548 Wahre Freunde.! 23.11.16
Vorschautext:
Wahre Freunde.!
Es sind der wahren Freunde ,die welche
Dir niemals neiden dein Glück.
Es sind der Wahren Freunde die in schweren
Stunden,schweigend zu dir stehen.
Es sind der Wahren Freunde die nicht nur im
Winde, sondern auch im Sturme niemals von
deiner Seite weichen.
Es sind der Wahren Freunde die spüren wenn
dich der Sorgen Plagen, und sie dir helfend
reichen ihre Hände.
Es sind der Wahren Freunde welche dir das
...
547 Der Mensch.! 22.11.16
Vorschautext:
Der Mensch.!
Es ist gut zu wissen einen Menschen
zu kennen der dich gut versteht,
und immer an deiner Seite seht .
Es ist gut jemanden zu wissen der
in bitteren Zeiten zu dir hält, weil
er deine Schwächen kennt und
dich nur zu gut versteht.
Es ist gut zu wissen einen Menschen
zu kennen ,der dich mag wie du bist
und lässt dich niemals mehr in Stich.
Es ist gut zu wissen das du bist nicht
...
546 An Felsenwänden.! 21.11.16
Vorschautext:
An Felsenwänden.!
Muss oft an der Einsamkeit
der Felsenwänden denken,
mich stets der Blicke auf Dich
wenden.
Waren viele bei mir in guten
Zeiten, sah ich sie von mir
scheiden als vergingen meiner
guten Zeiten.
Gespielt von falschen Glück ließen
mich zurück, doch bliebst mir in
meinem Leid schweigend ein treuer
...
545 Des Himmels Tränen .! 20.11.16
Vorschautext:
Des Himmels Tränen .!
Hat der Himmel eine Träne geweint,
hat sich diese im Meer nun verloren
eine Muschel sie fand und schloss diese
in sich ein.
Mögest du nun eine Perle für mich sein
solltest nicht verloren gehen hier, möchte
dich ruhig in mir tragen.
Oh welsch leid und Schmerz du trägst in
deiner Brust meine Himmels Träne, mögest
du Himmel mir geben der Reinheit deiner
Tränen Tropfen zurück.
...
544 Die Schönheit.! 19.11.16
Vorschautext:
Die Schönheit.!
Der Augen brechen gern so
manche Stäbe,sehen sie auch
oft was nicht zu sehen ist.
Ist unsäglich oft die Seele ,
ist das eigen ich manchmal
hüllenlos.
Lasse nicht länger der grauen
Wesen tragen, und dein ich nicht
einfach so vergehen.
Solltest dich hinweg heben über
der Stille, gebe dich hin des
...
543 Im Morgengrauen.! 14.11.16
Vorschautext:
Im Morgengrauen.!
Im Morgengrauen sich schweigen
der Menschen lautlos aus, wie im
Traum lassen sie der Erde rauschen
um sich verzehrend von wunderbaren
Bäumen.
Was so manchen ist kaum bewusst ,
des Herzen Trauer Schweifen in der
Vergangenheit.
Schauer rieseln leise durch meine
Brust, das ich denke nicht mehr an das
was ist eins gewesen und schaue mich
...
542 Einsam.! 13.11.16
Vorschautext:
Einsam.!
Es ist die Stadt in Gassen und Gängen
von Menschen gefüllt Schwärmen sie
in Massen durch die Gassen.
Eingehüllt in warmen Mäntel sich so
mache halten an denn Händen und
andere wiederum leise vor sich hin
siegen ein Liedchen.
Und andere stehen einsam und allein
zwischen diesen Menschen maßen
und schauen sich hilflos um .
Hören sie aus denn Gängen und
...
541 Oh wie Fern.! 12.11.16
Vorschautext:
Oh wie Fern.!
Oh wie weit und fern
ist von mir der bitter
süßen Lieblichkeit.
So verzehrend ist in
mir das verlangen
nah Sonnenlicht.
Doch es fällt nur
Regen über mir .

Drum versenke
meine Flüge ziehe
...
540 Die kleine Meise.! 10.11.16
Vorschautext:
Die kleine Meise.!
Es tragen nun der Bäume in Stadt und Land weiße
Kronen, ihre Äste schwer bedeckt von ersten Schnee.
Doch eine kleine Meise ganz leise zwitschernd wischen
diesen Ästen sitzt,schaut herab zum Boden wo ist der
Laub von Schnee bedeckt sind auch ihre Füßchen
kalt und sie der Hunger plagt.
Springt sie zu Boden um in dem Schnee bedeckten
Laube nah Futter zu suchen,doch ist der Laub zu
Eis gefroren so die kleine Meise finden kann kein
Futter mehr.
Doch damit diese kleine Meise in dieser kalten Zeit
...
539 Der Wintertag.! 10.11.16
Vorschautext:
Der Wintertag.!
Es neigt sich ein Wintertag dem
ende zu, doch lässt es uns keine
ruhe müde möchten wir weitergehen.
Neigt sich um der Wintertag seinem
ende zu ,wollen wir doch noch nicht
ruhen und uns auf des Winterabends
Lebens Stunden Freuen .
Und sehnen wir uns in diesen kalten
Tagen auch nah wärme und liebe,
mögen wir sie im Herzen immer Tragen.
Auch in Kalten Wintertagen .!
...
538 Wo ist sie hin.? 01.11.16
Vorschautext:
Wo ist sie hin.?
Wo eins die Heimat war,
schon lange ist es fort
was eins ward geborgen
aus der Lichter`s Knospen.
Der unbekannten dunkel
Orte von Eisig kalten Wind
durch zogen, wo eins noch
der Herzenswärme ist gewesen
scheint nun erfroren.
Sich in lauer Sternen Nacht,
fanden zwei Menschen zärtlich
...
537 Wieder mal allein.! 31.10.16
Vorschautext:
Wieder mal allein.!
Befand mich an einem Kalten
November Tag , unter freiem
Himmel umkreist von altvertrauten
Sternen Bilder im Lichtermeer.
In dieser Herbstlichen Stille scheint
ein Hoffnungsschimmer entgegen ,
das ich mich plötzlich sehnte nah
festen Mauern.
Da sah ich der letzten Rosen am
Wegesrandes stehen ,wollten sie
mir spenden ihren letzten Trost .
...
536 Nun ist es Winterzeit.! 30.10.16
Vorschautext:
Nun ist es Winterzeit.!
Der Winter seinen Einzug hält
Eisig kalt werden nun der Tage ,
von Eis gefrorene Blumen zieren
der Fensterscheiben.
Es spricht der Winter seine Bände
da sind kalt unsere Hände,und der
Nasen Rot gefroren .
Es hat die Sonne ihre last ,zu scheinen
an diesen Kalten Winter Tagen um zu
Wärmen unserer Herzen.
Doch mögen wir uns nicht gar so trüben
...
535 Insel des Glücks.! 28.10.16
Vorschautext:
Insel des Glücks.!
Eine Insel des Glückes ist niemals
weit von uns entfernt, es braucht
kein Flieger der dich Fliegt über
denn Wolken zu Insel hin.
Schließe deine Augen und genieße
deine Augenblicke des Lebens,
schwebe einfach mal auf deine
Insel des Glücks .
Lasse jeden Ärger weit von dir weg,
und schwebe auf deine Insel des
Lebens Glück da dich dort niemals
...
Anzeige