Ein Nachtgesang.!

Ein Gedicht von Konstanze Landmann
Ein Nachtgesang.!
Ganz still und leis macht sich ein
kleines Nachtlied aus fremden
Wegen auf die reis.
Das so manche müde Glieder
ganz still legen sich nieder,
Silber Schillern scheint des
Mondeslicht durch Fernster
rein.
Scheuchst das Nächtigen
Grauen und zerrinnen deine
Qualen,dann erhellen dir
der Stern hellen Strahlen
das ein Nachtlied dich wiegt
in Nächtlich Himmlische
Träume .!
Autorin.: Konstanze. L
Verfasst am 28.11.2018

Informationen zum Gedicht: Ein Nachtgesang.!

52 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
28.11.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige