Jung und Alt.......

Ein Gedicht von Franz Jarek
Was einst mal Jung,
ist heute Alt,
man hat geglaubt,
man wird niemals Alt.
Jetzt denkt man nach,
über die Zeit,
und glaubt zu schnell,
wurde sie Vergangenheit.
Es ändert nichts,man muss da durch.
Den letzten Weg,
das letzte Stück
Das Alter es geht nur nach vorn,
und nie zurück.
f.j.17.12.2018

Informationen zum Gedicht: Jung und Alt.......

23 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
17.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige