Zu lernen zu verstehen......

Ein Gedicht von Franz Jarek
Zu Lernen das Leben,
das ist unser Ziel.

Keine Krankheit ist zu heilen,
langsam kriecht sie vor uns her,
wie eine Schnecke ohne Beine,
zieht den Schleim sie hinterher.
Der ich mal war,der bin ich nicht,
meine Kräfte sind verschwunden.
Der Körper windet sich,und bäumt sich auf,
das Herz das alte es schlägt ja noch,
wie viel Stunden noch.
Die Glieder schmerzen,
Energie ist aufgebraucht,
sie zog dahin wie Schall und Rauch.
Oh, ach wie Edel war ich mal,
die Welt lag mir zu Füßen.
Doch hat die Zeit,ihr Werk getan,
der Tod der lässt mich grüßen.
Was nach mir kommt ich weiß es nicht,
ich werde es nicht Verstehen.
Doch hoffe ich sehr,
die Seele,sie wird nicht vergehen.
f.j.25.12.2018

Informationen zum Gedicht: Zu lernen zu verstehen......

28 mal gelesen
-
25.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige