Die letzte Tür....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Irgendwann,
wenn du durch das Haus des Lebens gegangen bist,
alles gesehen hast,
vieles nicht verstehst,
noch nicht einmal,
Worte dafür findest.
Dann bist du hin und her gerissen,
und staunst nur.
Irgendwann stehst du vor der letzten Tür,
durch die jeder mal gehen muss.
Du klopfst an,
die Tür geht auf.
Vor der letzten Tür steht keiner,
der dich fragt,
ob du Geld hast,
oder im Leben Erfolgreich warst.
Sondern nur ob du dein Leben,
Ehrlich gegen dich und andere warst.
Danach wirst du entweder,
nach rechts oder den linken Weg nehmen.
Wohin die Wege führen,
weiß nur der Schöpfer allein.
f.j.16.12.2018

Informationen zum Gedicht: Die letzte Tür....

52 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige