Profil von Waltraud Dechantsreiter

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.09.2011
Geburtsdatum: * 27.09.1953

Pinnwand


Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
Ich öffne das Fenster in meine Gedichtewelt,
trage Kleider der Worte, wie es mir gefällt.

Statistiken


Anzahl Gedichte: 3.584
Anzahl Kommentare: 1.083
Gedichte gelesen: 5.376.754 mal
Sortieren nach:
Titel
3404 Total verwirrt, was ist passiert 27.03.19
Vorschautext:
Du hast mich mit Liebesschwüren berieselt,
ich habe dich mit "mein Leben, mein Goldstück" betitelt.
Mein Herz hat gejubelt, Gefühle siegten,
als wir uns liebten.

Wer hat's vermasselt, bin verzweifelt,
Welle der Kälte ich spür,
fühle mich gegeißelt und frier.

War alles nur geheuchelt,
bin gestrauchelt.
Deine liebenden Worte sind eingemeißelt,
...
3403 Ideen sind umsetzbar 27.03.19
Vorschautext:
Die Idee ist wunderbar, Gedanken werden wahr:

Wurde angetrieben,
doch bin ich ferngeblieben,
kenne ihre Vorlieben,
habe alles niedergeschrieben.

Wollte es hinausschieben,
doch nichts ist geblieben.
Kann nicht lieben,
bin durchtrieben.

...
3402 Das Haus auf Stelzen gebaut 27.03.19
Vorschautext:
Nach langem suchen das Haus ich fand
und es stand-auf Stelzen.
Weit oben am Hang,
bedrohlich die dunklen Felsen.

Die zwei Größten von ihnen glichen einem Löwenkopf
und einem überdimensionalen Gulaschtopf,
die ineinander verschmelzen.
Bedrohlich und doch anziehend diese Natur,
alles wirkt eigenwillig, einmalig, fast adelig.
So ist nur Gottes Werk, hier bedarf es keine Korrektur.

...
3401 Das Auf und Ab 26.03.19
Vorschautext:
Das Auf und Ab hält mich auf Trapp,
hat mein Denken geprägt,
so dass man den Tag kaum erträgt
und kontinuierlich an meinem Nervenkostüm sägt.
Ich habe einfach zuviel erlebt.

Wenn man sich mit der Frage quält,
wer trägt Schuld an diesem Tumult,
hat sich Vorsicht eingeprägt.
Heute Herzilein, morgen dummes Schwein,
regelmäßige Brutalität von bester Qualität.

...
3400 Ein hoher Preis für Einsamkeit 26.03.19
Vorschautext:
Gaffen,
viel raffen,
nichts schaffen,
schnell erschlaffen.

Sich ausruh'n,
nichts tun.
Nur fragen,
nichts beitragen.

Habe mir sagen lassen,
es gibt Frauen, die dies mitmachen.
...
3399 Ein Prinz, der Traummann ist nicht dabei 26.03.19
Vorschautext:
Jan war ein Bigamist,
welch Arglist.
Ein guter Redner, ein Blender,
ein Zeitverschwender.

Jochen war ein Charmeur,
keiner wusste, wo kam er her.
Entpuppte sich als Lump,
kaufte und lebte auf "Pump".

Thomas war ein unscheinbarer Mann,
unscheinbar wie man nur sein kann.
...
3398 Jede Beziehung hat ein Ablaufdatum 25.03.19
Vorschautext:
Kein Irrtum, sondern Faktum:

Jede Beziehung hat ein Ablaufdatum.
Fürs Ableben gibt es auch kein Traumdatum,
bei tiefer, gegenseitiger Liebe.

Hohes Alter, durch Krankheit, Verbrechen oder Hungersnot,
mit Sicherheit-es kommt der Tod.

Hast vorher noch gesühnt,
warst sehr berühmt,
hängt deine Arbeit vielleicht im Museum.
...
3397 So mitten in der Nacht 25.03.19
Vorschautext:
Habe nachgedacht, so mitten in der Nacht:

Da kam mir die Erkenntnis,
das Eheleben ist ein Gefängnis.
Spontanität ist tabu,
der Herr Gemahl möchte seine Ruh'.

Will ja nicht streiten,
Diskussionen vermeiden.
Gebe nach und ärgere mich
und sitze da, mit langem Gesicht.

...
3396 Lauf nicht davon 25.03.19
Vorschautext:
Lauf nicht davon,
verschließe deine Augen nicht.
Deine Probleme ignorieren,
diesen Kampf wirst du immer verlieren.

Nur Mut.
Steh' zu deinem Fehlverhalten
und du wirst sehen,
mit Hilfe von Anderen wird es gehen.

Du musst nicht allein sein,
musst nur bereit sein
...
3395 Ich habe was dagegen 25.03.19
Vorschautext:
Du hast was dagegen,
dass ich was dagegen habe.
Ich habe noch immer was dagegen,
auch wenn du nichts mehr dagegen hast.

Wenn du es raffst und schaffst,
vielleicht mein Widerstand erschlafft.
Fast hättest du es geschafft,
doch es ist verkehrt- wie du es machst.

Vorbei die Diskusion.
Wegen Nichtigkeiten zu streiten,
...
3394 Moralkeule 25.03.19
Vorschautext:
Predigen, singen und schwingen
die Moralkeule.
Sie präsentieren und appellieren
für Anstand und Moral, als Lebenssäule.

Denken,
sie können sich alles erlauben
und sie erlauben sich alles.

Sie sind die "Saubermänner" vor dem Herrn,
doch keiner hat sie wirklich gern.
3393 Was kann schon passieren 25.03.19
Vorschautext:
Das nichts passiert, wird nie passieren:

Möchte dir imponieren,
werde mich fotografieren,
mein Bild an deiner Tür drapieren.
Möchte bei dir gastrieren.
Kann mich dabei nicht blamieren,
habe ja nichts zu verlieren,
außer deine Liebe!

Werde mich nicht zieren,
mich für dich aufpolieren, die Nägel lackieren.
...
3392 Jacky ich vermisse dich 25.03.19
Vorschautext:
Jacky ich vermisse dich.

Lass dich von der Muse küssen,
wie lange soll ich deine Gedichte noch missen?
Schwingt die Feder,
lass' deiner Phantasie freien Lauf,
ich freue mich darauf!
3391 So einfach ist einfach für dich 25.03.19
Vorschautext:
Herz-und lieblos sein, tut dir nicht weh.

Du sagst:"Ich gehe, lasse dich im Stich,
habe meine Sicht
und da ist kein Platz mehr für dich.
Nehme mich selbst in die Pflicht,
lebe verdammt angenehm, nur für mich.
Ich bin spontan, bin egoman
und- erspar' mir jetzt dein Melodram.
So einfach ist einfach für mich,
denn ich liebe nur mich".

...
3390 Einfach abserviert 25.03.19
Vorschautext:
Du hast mich verlassen,
einfach so.
Verstoßen ins Nirgendwo.

Du hast mich verbannt,
als hättest du mich nie gekannt,
Lieblos abserviert,
meine Seele im Schmerz verirrt.

Lebe noch immer im luftleeren Raum,
atme kaum.
Ohne Unterlass meine Gedanken kreisen,
...
3389 Dauergast 23.03.19
Vorschautext:
Schön,
ist das Glück dein Gast,
noch schöner,
ist das Glück kein seltener, sondern dein Dauergast.

Doch kommt das Glück nicht zu dir,
klopft nicht an deiner Tür,
dann wird das Leben zur Last,
kommst nie zur Ruh'.
3388 Alle sind miteinander zerstritten 22.03.19
Vorschautext:
Es war nicht geplant, war nicht eingeladen,
wurde mitgenommen, war einfach da.
Fand es erst wunderbar.

Es hatte sich so ergeben,
merkte jedoch schnell, ich kam ungelegen.
Jeder war nett, zu nett zu mir,
spürte, ich störte-
das vertraute "wir" der Anderen,
der Lockeren, der Cleveren, der Kesseren.

Man verabschiedete mich zu herzlich an der Ausgangstür!
...
3387 Gute Nachrichten 22.03.19
Vorschautext:
Gute Nachrichten sind oft rar,
die Schlechten zu schnell da.

Zugehört, zurückgezogen,
fühlte mich vom Guten betrogen.
Das Gehörte meinen Seelenfrieden zerstörte.

Keine Sicht, nur trübes Licht,
wo ist Normalität und Zuversicht.
3386 Auf diese Gefühle ist immer Verlass 22.03.19
Vorschautext:
Auf dieses Pärchen ist stets Verlass:
Die Wut und der Hass!

Sie sind da und schüren,
wenn die Liebe dich verlässt.
Das ist für sie ein Freudenfest.

Das Gefühlschaos vorprogrammiert,
es läuft wie geschmiert,
wenn man den Halt seines Lebens verliert.

Klares Denken fehlgeschaltet,
...
3385 Eifersucht 22.03.19
Vorschautext:
Man sucht mit Eifer das Verdächtige,
das unbekannte, große Mächtige.
Doch alles nur Hirngespinste,
die Eiersucht spottete und grinste.

Mit Eifer wird Verworrenes klar,
die Sucht macht Phantasien wahr.
Man nennt es einfach "Eifersucht",
weil es ständig nach nicht "Vorhandenem" sucht.

Und wer die Eifersucht nicht kennt,
blind durch das Liebesleben rennt.
Anzeige