Wer nichts wagt

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Wer nichts wagt,
wird nie erfahren,
was- wie geworden wäre,
hätte er es gewagt.

Später darüber sinnieren,
dabei wird man nur spüren,
man hat zu wenig gelebt, zu viel geträumt,
das "Unbekannte" kennenzulernen, versäumt.

Informationen zum Gedicht: Wer nichts wagt

35 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
11.10.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige