Profil von Waltraud Dechantsreiter

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.09.2011
Geburtsdatum: * 27.09.1953

Pinnwand


Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
Ich öffne das Fenster in meine Gedichtewelt,
trage Kleider der Worte, wie es mir gefällt.

Statistiken


Anzahl Gedichte: 3.584
Anzahl Kommentare: 1.083
Gedichte gelesen: 5.375.288 mal
Sortieren nach:
Titel
3344 Und dann kam die Traurigkeit 04.01.19
Vorschautext:
Warum wusste sie Bescheid?
Denn es kam die Traurigkeit,
nahm mich mit.
Zerrte, schleppte, ließ mich los,
nur um mich, noch fester zu fassen.
Fühle mich von Gott verlassen.

Dann schenkte mir die Traurigkeit-Tränen.
Und das erneute Sehnen,
nach Tränen der Einsamkeit.
3343 Wo ist sie 04.01.19
Vorschautext:
Wo ist sie, sie war doch da.
Sei ehrlich,
sie ist unentbehrlich.
Doch für uns verschwunden,
schon seit vielen Jahr'n.

Man kann sie nicht verlieren,
doch bei Herzlosigkeit wird sie erfrieren.
Und was vergangen, kommt nie mehr zurück.

Liebe braucht Seelenfrieden und Glück.
Denn in einem zufriedenen Zuhaus,
...
3342 Silbentanz hält Balance 04.01.19
Vorschautext:
Silbentanz hält Balance,
reiht sich spielend ein.
So entsteht ein Reim.

Einer sagt wunderbar,
der Nächste schreit "nicht zumutbar".
Akzeptabel oder blamabel?

Ist Poesie gut gekleidet,
wird man beneidet,
gar ausgezeichnet.

...
3341 Seelenkrieg 04.01.19
Vorschautext:
Kein Blut,
doch Tränen sind geflossen.
Ohne Mut
Herz und Hoffnung zerbrochen.
Ohne Sieg,
lautlos der Seelenkrieg.

Wie ein verlorenes Blatt ich durch die Lüfte flieg,
irgendwann, irgendwo-ich am Boden liegen blieb.
Achtlos wird auf mich getreten,
auf Hilflose- tritt man eben.
3340 Immer auf dem Sprung nach Veränderung 04.01.19
Vorschautext:
Immer auf den Sprung nach Veränderung,
statt nach vorn, spring ich zu oft zurück,
das ist mein Glück.

Denn mit Abstand sehe ich Vergangenes neu
und bleibe gerne meinen Grundsätzen treu.
Verändere nichts mit Gewalt,
jedes Leben hat seine eigene Gestalt.
3339 Habe es laut und deutlich gehört 04.01.19
Vorschautext:
Konnte nicht mehr einschlafen, lag wach,
tausend Gedanken schwirrten im Kopf umher,
einschlafen fällt da schwer.

Laut und bestimmend hörte ich das "nein".
Schaute auf den Wecker 02:44 Uhr.

Sofort schaltete sich mein siebter Sinn ein,
meine Angst-es wird doch kein Verbrechen sein.
Vielleicht liegt schon jemand halbtot herum,
dann ist es nicht dumm,
weiß man die genaue Zeit, wann hat der Täter zugeschlagen.
...
3338 Mein Geheimnis bleibt geheim 03.01.19
Vorschautext:
Wurde intensiv befragt,
doch ich habe nichts gesagt.
Stellte mich naiv,
so lief nichts schief.

Erhalte durch's Verdrängen meine heile Welt,
Seelenfrieden mein Herz erhellt.
Und den lasse ich mir nicht nehmen,
dafür werde ich alles geben.

Mein Geheimnis bleibt geheim.
3337 Hast du es auch gehört 02.01.19
Vorschautext:
Hast du es auch gehört,
was man von ihm so hört?
Finde es unerhört,
denn das Lästern stört.

Er ist verstört,
wurde nicht angehört,
seine Argumente überhört.
Wen hat er gestört?

Ich bin empört,
warum wurde er zerstört.
...
3336 Das Leben ist zart und zerbrechlich 27.12.18
Vorschautext:
Das Leben:
Nicht alles ist selbstverständlich,
oft ist es vorzüglich, man ist glücklich.
Dann ist es hässlich, doch ehrlich.
Vieles ist schrecklich, denkt-fast nicht möglich.

Es ist menschlich, ist man betrüblich,
erstaunlich, so schnell ist vieles vergänglich.
Ist man zugänglich, wird man dann anhänglich,
es ist nicht nebensächlich, sondern heftig,
ist man bestechlich.

...
3335 Das beste Bestreben 27.12.18
Vorschautext:
Das langersehnte Weihnachtsfest vorbei,
geschlossen auch die Weihnachtsbäckerei.
Die friedvollen Tage genossen,
Tränen der Freude sind geflossen.

Zuhause im festlich geschmückten Raum
und hell erleuchtet der Christbaum,
genießt man die Ruhe und lässt das Fest nachklingen.
Und die Kleinen spielen und singen,
erzählen vom Christkind, das all ihre Wünsche erfüllt.
Wohlbehagen uns umhüllt.

...
3334 Mein Ruf ist ruiniert 18.12.18
Vorschautext:
Bin ein Genie, bin arangiert,
deshalb habe ich experimentiert.
War alarmiert, was passiert,
spekuliert, ob's funktioniert.

War fasziniert, dann deprimiert,
habe alles anuliert, neu dosiert
und erst mal isoliert.

Sinniert, dezimiert, optimiert
und siehe da, es läuft wie geschmiert.
Garantiert, wenn's jetzt vibriert
...
3333 Weihnachten mit Familie 18.12.18
Vorschautext:
Gehöre nicht zu den Phantasten,
nichts kann mich belasten.
Muss nicht loshasten,
werde nicht ausrasten.

Doch an Festtagen sollte man nicht fasten,
weder beim guten Wein, noch beim Gänsebraten
und es gibt keine Gefühle auf Raten.
Da bin ich total gefühlsduselig
und glückselig.

Meine Kinder, Enkel-und Urenkelkinder sind mein Lebenszentrum
...
3332 Ad acta gelegt 18.12.18
Vorschautext:
Meine Träume und Wünsche ad acta gelegt:
Denn was mich bewegt,
wie es mir geht,
was ich erlebt,
was mich erregt,
was mir vorschwebt,
was mir nahegeht,
dir nicht nahegeht.

Unentwegt habe ich überlegt,
gefleht, danach gestrebt
dich zurückzugewinnen.
...
3331 Ich bin kein Neinsager 18.12.18
Vorschautext:
Habe keine Einsicht,
bin kein Leichtgewicht.
Übe keinen Verzicht,
darum mein zu üppiges Gewicht.

Wenn mein Hungergefühl ausbricht,
ist mein Essensstil nicht schlicht.
Bin ich hungrig
und esse wie ein König.

Bin wie ein Möbelstück, wuchtig und sperrig,
manchmal macht es mich auch traurig.
...
3330 Ich alter Mann an der Laterne 17.12.18
Vorschautext:
Ich alter Mann an der Laterne,
wäre so gerne ein Wohnungsbesiter,
leben, darin schwitzen und sitzen.
Statt in eisiger Kälte zu frieren
und nach fremden Essen zu gieren.

Und jede Nacht die gleiche Frage,
wo laufe ich rum bei Tage.
Wo schlag' ich nachts mein Lager auf,
der gleiche Trott, der gleiche Leerlauf.

Alt und müde schaut er zum hellsten Stern,
...
3329 Bald ist Heilige Nacht 17.12.18
Vorschautext:
Bald ist Heilige Nacht.
In Vorfreude und Liebe an alle gedacht.
Gedankenreise, Wunscherfüllung,
Plauderstündchen, Familienfrieden.

Ofenwärme, Gänsebraten,
Glitzerschnee, Rodelspaß,
Plätzchenduft, Weihnachtslieder,
Glücksgefühle, Festtagsfreude.

Sternschnuppen, Engelshaar,
Christbaum, Tannenduft,
...
3328 Verbote nur reizen 13.12.18
Vorschautext:
Werbeangebot ist Informationsangebot.

Warum bei diesem und jenem ein Verbot aussprechen,
man wird immer wieder Verbote brechen.
Jeder hat doch Verstand,
hat sein Leben in eigener Hand.
Man kann doch selbst entscheiden
und unangenehmes meiden.

Zudem soll jeder machen was er für richtig hält,
wir haben sowieso schon eine verdrehte Welt.

...
3327 Graf Googs 13.12.18
Vorschautext:
Wie heißt die Redensart:
Ein Angeber ist mehr wert, als fünf Arbeiter.

Das ist wahr!
Man nennt ihn auch "Graf Googs".
Diese Angeber mit ihrer Wichtigtuerei,
meist sind selbst das "faule Ei".
3326 Denk ich an Weihnacht 13.12.18
Vorschautext:
Denk ich an Weihnacht,
dann wünsch ich mir:

Glockengeläut aus der Fern',
denn ich höre es so gern.
Hab' dabei das Gefühl, mich zieht es zum Himmel hin.
Brauche die ruhige, besinnliche Zeit,
möchte nichts hören von Gewalt und Streit.

Gemütliches Beisammensein,
mit Stollen, Plätzchen, Tee und Glühwein.
Eisige Kälte, spielende Kinder im Schnee,
...
3325 Ehrlos missbraucht 13.12.18
Vorschautext:
Geschundene Körper,
ehrlos missbraucht.
Unschuld geraubt.

Mussten schlimmste Qualen erdulden,
ohne eigenes Verschulden.
Wie den Leidtragenden Trost spenden,
sie können die Schmach nicht ausblenden.
Wem sich zuwenden,
auch mit ihren Seelen-Wunden.

Es sind Bestien und keine Menschen,
...
Anzeige