Profil von Waltraud Dechantsreiter

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.09.2011

Pinnwand


Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
Ich öffne das Fenster in meine Gedichtewelt,
trage Kleider der Worte, wie es mir gefällt.

Statistiken


Anzahl Gedichte: 3.525
Anzahl Kommentare: 1.075
Gedichte gelesen: 5.343.648 mal
Sortieren nach:
Titel
3325 Ehrlos missbraucht 13.12.18
Vorschautext:
Geschundene Körper,
ehrlos missbraucht.
Unschuld geraubt.

Mussten schlimmste Qualen erdulden,
ohne eigenes Verschulden.
Wie den Leidtragenden Trost spenden,
sie können die Schmach nicht ausblenden.
Wem sich zuwenden,
auch mit ihren Seelen-Wunden.

Es sind Bestien und keine Menschen,
...
3324 Schließe langsam die Jahrestür 2018 13.12.18
Vorschautext:
Schließe langsam die Jahrestür 2018,
schau nicht mehr zurück,
vorbei ein weiteres Lebensstück.
Manches Geschehene tut mir leid,
hatte viel Glück, aber auch Leid.

Vieles ging an mir nicht spurlos vorüber,
ich war oft traurig, heute steh' ich darüber.
Doch ich möchte auch dankbar sein,
habe Familie und Freunde, bin nicht allein.

Bin erfreut dass ich noch lebe
...
3323 Nicht greifbar 12.12.18
Vorschautext:
Nicht greifbar doch da,
nicht zumutbar doch mir ganz nah.
Ich habe Angst weiß nicht warum,
ist mein Verhalten dumm.

Liege ganz krumm, bleibe stumm,
bin auf dem Sprung.
Ich spüre, was ich nicht fassen kann,
der Albtraum fängt erneut an.
3322 Der smarte Kasimir 12.12.18
Vorschautext:
Der smarte Kasimir,
blieb bei mir bis früh um vier.
Sah ihn danach nie wieder,
ich war ihm zu prüde, zu bieder.

Er fuhr mit seinem Jaguar,
zu seiner Afra.
Mit Baccara Rosen und Grappa
verwöhnte er sich und seiner Olga.
Der liebestolle Opa
vernaschte danach Serda und Gerda.

...
3321 Ewiger Streit 12.12.18
Vorschautext:
Allein sein,
vielleicht auch oft einsam,
ohne Plan.
Vorbei der Kampf, Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Ist dies nicht die bessere Variante,
als ewiger Streit und tausend gegensätzliche Argumente.
Man findet keine Einigung, kein Ende.
3320 Mama, was schenke ich dem Christkind 12.12.18
Vorschautext:
Mama,
ich möchte dem Christkind auch was schenken,
werden viele Kinder daran denken
und ihm eine Freude machen.

Sag Mama,
mag das Christkind auch Spielsachen,
eine Puppe oder meine Mundharmonika?
Ich hab noch eine ganz Neue da.

Denkst du Mama,
ich sollte was basteln oder malen?
...
3319 Wenn du gehst 12.12.18
Vorschautext:
Wenn du gehst,
denk nicht du fehlst.
Wenn du bleibst,
du-meine Nerven aufreibst.
Und alles auf die Spitze treibst.

Du übertreibst und beschreibst,
wie wir neu beginnen.
Jetzt fängst du an zu spinnen,
so wirst du mich nie zurückgewinnen.
3318 Verheerende Kriege 11.12.18
Vorschautext:
Verheerende Kriege,
blutige Siege.

Menschen gehetzt,
Denkmäler gesetzt.
Menschen gegeißelt,
Heldennamen in Stein gemeiselt.
Tote gezählt,
Mutterherz gequält.

Soldaten hatten keine Chance zum Wählen,
wer möchte die verwaisten Kinder zählen?
...
3317 Wichtig-nützlich-bequem 11.12.18
Vorschautext:
Wichtig:
Ist mir ein ruhiges, zufriedenes Leben,
Familie und Freunde die immer da sind,
ohne Aufrechnen, ein Nehmen und Geben.

Nützlich:
Arbeit und genügend Geld zum Leben,
denn man bekommt nichts geschenkt.
Und dass der Herrgott unsere Geschicke lenkt.

Bequem:
Eine gemütliche Wohnung,
...
3316 Worte heben 11.12.18
Vorschautext:
Deine Worte mich hochheben,
dann wirst du wie ein Erdbeben,
über mich hinwegfegen.

Dein Bestreben:
Erst besänftigen, dann mein Gemüt entzünden,
dich kann man kaum ergründen.
Werde mich gleich wieder ganz unten finden,
mich in deinem Zorn winden.

Steht man am Abgrund,
öffnest du den Schlund wie ein Wolfshund.
...
3315 Warum lügen 11.12.18
Vorschautext:
Warum lügen,
sich selbst betrügen.
Ein neues Leben,
ein sauberer Schnitt,
ohne ihn- ihn braucht man nicht.
3314 Intensive Träume 08.12.18
Vorschautext:
Habe intensiv romantische Träume,
brauche meine Freiräume,
vor Übermut ich überschäume.

Renn' ich auch gegen Bäume
den Anschluss an Verrücktheiten ich nicht versäume.

Und irgendwann kann ich sagen,
ich hab mir die Hörner abgestoßen
und dabei so manchen Bock geschossen.

Ist auch mancher Traum verflossen,
...
3313 Kampfentschlossen 08.12.18
Vorschautext:
Kampfentschlossen-neue Türen aufstoßen!

Das Leben führen,
Impulse spüren,
selbst die verrücktesten Erfahrungen küren.

Und am Ende des Lebens sagen,
würde es genau so-noch einmal wagen!
3312 Das Ding mit dem Ding 08.12.18
Vorschautext:
Das ist ein Ding mit dem Ding,
Na, du weißt schon-das Ding,
das so langsam anfing.
Und immer irgendwo rumhing.

Quasi der Beginn, als es anfing
wusste ich nicht was mir entging,
mit dem Ding.

Jetzt spring und sing ich mit dem Ding.
Das Ding durch einen Ring ich schling
und es zu rebellieren anfing.
...
3311 Winterkälte 06.12.18
Vorschautext:
Meine Hände steif vor Kälte
und in Bälde
werden die Füße nicht mehr schmerzen,
sondern erfrieren.
Kann meinen Körper kaum noch spüren.

Das Laufen fällt mir schwer,
könnte vor Schmerzen heulen,
verdammte Frostbeulen.
Kann nur noch lallen,
höre schon den Engelschor erschallen.

...
3310 Nussknacker Knut 05.12.18
Vorschautext:
Dem Nussknacker Knut geht es nicht gut!

Seit Jahren steht er verstaubt im Regal,
jedem ist er egal.
Er hat gehört, er ist nur zweite Wahl.
Und warum,
man lacht und sagt, seine Nase sei krumm.

Noch ein paar Stunden, dann ist Heilig Abend,
er ist nicht nachtragend,
doch traurig.
In dieser Weihnachtsnacht ist er wieder allein-so schaurig.
...
3309 Der Traummann wohnt nebenan 05.12.18
Vorschautext:
Sie sehen sich immer wieder im Treppenhaus:
Sebastian denkt, ich wäre gern heut' Abend ihr Nikolaus,
doch er bleibt in seinem Schneckenhaus.

Sich sehen, zunicken, kaum anblicken, sich grüßen,
sie möchte ihn küssen.
Sich anlächeln, am liebsten würde sie schwächeln,
möchte in seine Arme fallen,
doch seine Schritte verhallen.

Camilla denkt sich, er ist so süß
ein Traum von einem Mann.
...
3308 Ich weiß nicht viel 04.12.18
Vorschautext:
Ich weiß nicht viel
und das ist gut so,
bin darüber so richtig froh.

Wäre mein Wissen phänomenal,
wäre dies katastrophal.
Müsste fortwährend Auskunft geben,
das erschwere mein Leben.

Bin doch kein Auskunftsbüro,
jeder würde mich fragen,
bin zuvorkommend, würde alles sagen
...
3307 Verträge 04.12.18
Vorschautext:
Werden Versprechen gegeben,
erleichtert man sich das Leben
und damit nichts verwirrt
und versprochenes Wort nicht gebrochen wird,
werden Verträge geschlossen.
Oft der Abschluss mit Sekt begossen.

Doch wird man vertragsbrüchig,
oder gar eidbrüchig,
ist Streit vorprogrammiert
und es wird knallhart prozesiert.
Es kracht, vorbei die Partnerschaft,
...
3306 Anschweigen, perfide Form von Gewalt 03.12.18
Vorschautext:
Anschweigen, die perfide Art von Gewalt.

Kalt, bitterkalt,
eiskalt, gefühlskalt.

Wer nur stillhält,
nichts entgegenhält,
für dem die Achtung schnell verfällt.

Wer alles erduldet und durchhält,
devote Stellung einbehält,
dies alles aushält,
...
Anzeige