Profil von Waltraud Dechantsreiter

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.09.2011

Pinnwand


Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
Ich öffne das Fenster in meine Gedichtewelt,
trage Kleider der Worte, wie es mir gefällt.

Statistiken


Anzahl Gedichte: 3.525
Anzahl Kommentare: 1.075
Gedichte gelesen: 5.344.656 mal
Sortieren nach:
Titel
3145 Vorgetäuschte Heiterkeit 08.10.18
Vorschautext:
Verborgen,
hinter vorgetäuschter Heiterkeit,
unendliche Traurigkeit.

Sorgen,
gut versteckt,
damit keiner sie entdeckt.

Morgen,
wird der Tag nicht anders sein,
heitere Miene und im Herzen wieder allein.
3144 Was wollten wir 05.10.18
Vorschautext:
Was wollte ich,
was wolltest du,
was wollten wir?

Frei sein, rebellieren,
Nackt laufen, sich nicht genieren.
Und dass die Spießer, sich nicht brüskieren.

Laute Musik und einen Joint rauchen
und mit dem besten Freund, sich regelmässig besaufen.
Und eine knatternde Karre.

...
3143 Einfach so 05.10.18
Vorschautext:
Weder doppelt, noch dreifach oder gar fünffach,
ich liebe dich einfach.
Einfach so!

Es braucht nicht viele Worte, keine Treueschwüre,
dein liebes Wesen ich immerzu spüre.
Einfach so!

Mit dir zu leben, ist ein Geschenk, ist Freude pur,
dehalb sage ich nur,
einfach so.

...
3142 Keiner hatte Schuld 05.10.18
Vorschautext:
Keiner hatte Schuld,
es ist einfach passiert.
Die Seele hat nicht ewig Geduld,
wenn man den Halt zur Liebe verliert.

Wir sahen nicht das Warnsignal,
waren in unserem Ego verletzt,
alles war egal,
das Ende unserer Liebe fatal.

Jetzt lebt jeder für sich,
ist einsamer als zuvor
...
3141 Mein Arztbesuch 10.07.17
Vorschautext:
Hundert Prozent,
bin ich ein Schmerzpatient!

Bin im Sprechzimmer:
Er fragt nicht mich, sondern meinen Herrn Gemahl,
wie es mir geht, was mir fehlt.
Ja bin ich nicht existent, bin ich latent!
Sage ihm, gegen die Pillen bin ich resitent,
spüre, er hat kein Mitleid, ist hart wie Stahl.

Der Doc meinte und ich fast weinte,
für die Gesundheit, ist das beste Patent,
...
3140 Gauner in der Ehrenweste 09.07.17
Vorschautext:
Man weiß es:

Er ist ein Gauner und trägt die Ehrenweste
und ist trotz allem, der Beste.
Sponsert so viele Feste.

Noch nie hat er jemanden zurückgewiesen,
er hat ein großzügiges Herz, Spenden fortwährend fließen.
Für Flüchtlinge, für die neue Orgel im Ort,
für Behinderte, fürs Altersheim, für den Kinderhort.

Er betrügt und belügt im großen Stil,
...
3139 Gefangen in Gefangenschaft 30.06.17
Vorschautext:
Den Job über zu viele Jahre ausgeübt,
abgestumpft, Gemüt betrübt,
Angst und Kälte gespürt.

Türen auf, Türen zu,
selbst in der Nacht keine Ruh'!
Wachende Augen, kontrollierte Schritte,
Knast Codex, keine Zeugen - brutale Tritte.
Skurille Schreie, Menschen werden zu Haie.

Kriminalität und Brutalität,
ist die Stabilität - in ihrer Qualität!
...
3138 Francesco 28.06.17
Vorschautext:
Ich kann es nicht mehr hören,
dein Schwören:"Ich liebe dich".
Es klingt erbärmlich, fast lächerlich.

Allabendlich, jämmerlich dein Hundeblick,
kläglich, dein devoter Anblick.
Untröstlich, dein geschändetes Ego.

Nimm's nicht persönlich, sag ich höflich.
Bitte Francesco, nehme dein Cello
und geh' nach Nirgendwo.

...
3137 Baby do not cause trouble 28.06.17
Vorschautext:
Sein hämischer Spruch,
"Baby do not cause trouble",
hört sie fortwährend,
es ist beleidigten und störend.

Sie möchte keinen Ärger,
weiß sie doch, er ist stärker.
Wortgewandt machst er sie klein,
das müsste nicht sein.

Tränen brechen den Damm,
er schreit: "Jetzt bekommst du das volle Programm".
...
3136 Seele gereinigt 28.06.17
Vorschautext:
Nachgedacht,
nur geweint,
Seele gereinigt.

Lange Nacht,
zu viel Zeit,
mich selbst gesteinigt.

Erkenntnis brutal,
nichts ist banal,
Zusammenstoß frontal.

...
3135 Eheliche Harmonie 26.06.17
Vorschautext:
Eheliche Harmonie, ist Balsam für die Seele.
Wenn ich dich morgens sehe
und der Abend hört, mit "dich sehen" auf,
dann ist es für mich, ein absolut entspannter Ablauf.

Vertraut, sich getraut und anvertraut.
Mit Liebe und Geborgenheit,
sich das gemeinsame Leben aufgebaut.
Viel Geduld ersparte viel Leid.

Für's Zuhören war immer Zeit
und wenn man zusammen schweigt,
...
3134 Tanz auf der Rasierklinge 26.06.17
Vorschautext:
Überspiele meine Ängstichkeit,
für dich, in meiner Unterwürfigkeit
bin ich stets, zu allem bereit.

Lächelnd ich singe,
beim Tanz auf der Rasierklinge!

Merke nicht,
wie ich mir selbst die Schlinge anlege.
Seh' nicht dein liebloses Gesicht,
wenn ich mich, dir hingebe.

...
3133 Habe viel vergessen 24.06.17
Vorschautext:
Habe viel vergessen, was ich nicht wollte
und auch nicht sollte.
Und das, was ich vergessen sollte,
konnte ich nicht vergessen.
Bin dabei,so mancher Illusion aufgesessen.

Gigantisch und doch recht pedantisch,
wie aus dem Nichts Gedanken kommen,
haben wohl an einer Verschwörungstheorie teilgenommen.

Doch wenn man Erinnerungen braucht,
sind sie untergetaucht.
...
3132 Der zerbrochene Lebenstraum 24.06.17
Vorschautext:
Der zerbrochene Lebenstraum,
steht nicht mehr im Raum.
Erloschen das irdische Leben,
das ihr viel Leid und wenig Freude gegeben.

Ihr christlicher Glaube, ich werde wieder geboren
und im ewigen Leben, bin ich nicht verloren,
das gab ihr Kraft.
Sie hat sich immer wieder aufgerafft
und so, ihr liebloses Leben geschafft.
3131 Wenn alle Stricke reißen 23.06.17
Vorschautext:
Wenn alle Stricke reißen,
werde ich mich, an der Hoffnung festbeißen.
Und wenn es keinen Hoffnungsschimmer gibt,
hat der Strick gesiegt.

Dann habe ich verloren, der Tod hat mich erkoren!
Kann ich wetten,
irgendwer wird mich sehen und retten?

Erneut wird Hoffnung aufsteigen,
werde mit dem Teufel schleimen.
Werde ihm raten,
...
3130 Eitler Hahn, sterbender Schwan 23.06.17
Vorschautext:
Er war ein eitler Hahn, im Jugendwahn,
jung, dynamisch, gepflegt und motiviert.
Sein Geist stets aktiviert,
raffiniert hat er sich inszeniert.

Nun ist er ein sterbender Schwan,
denkt, er sei noch immer ein stolzer Hahn.
Mürrisch, dominant und streitsüchtig,
nimmt er sich viel zu wichtig.

Alt, unrasiert, bei der Jugend abserviert,
Freunde haben sich reduziert,
...
3129 Nur der Zufall uns verbindet 23.06.17
Vorschautext:
Uns verbindet nur der Zufall,
kamst in mein Leben mit großen Knall
und bist geblieben.
Wir wollten uns ewig lieben.

Erst betörte mich die Nachtigall,
verführerisch die Stimme, hörst du der Engel Posaunenschall?
Deine Hektik glich immer einem Überfall,
ich wurde schnell dein Spielball.

Du bist ein Sonderfall,
mit dir kam der Notfall.
...
3128 Geschichten und Gedichte 23.06.17
Vorschautext:
So wie das Echo in große Hallen,
sollen Geschichten und Gedichte erschallen.
Anklang im Gedächtnis finden,
im Einklang mit Harmonie und Poesie, sich winden.

So fängt die Liebe zum Lesen an,
wenn man Gelesenes, nicht vergessen kann.
3127 Sucht und Frust 23.06.17
Vorschautext:
Zwischen Sucht und Frust,
liegt Lust und Leid,
die Brücke zur Abhängigkeit.

Kämpfen, verlieren und wieder hoffen,
Entscheidungen getroffen.
Normalität, nur ganz kurz,
dann erneuter Absturz.

Schwer findet man in den Alltag zurück,
dann ist es Glück,
findet man helfende Hände.
...
3126 Sonnenschen - Sommerhitze 23.06.17
Vorschautext:
Sonnenschein, Sommerhitze,
ich höre das Jammern vieler Menschen,
diese unerträgliche Gluthitze, ich schwitze.
Mir behagt die Wärme,
von der Blütenpracht ich schwärme!

Habe Sommersprossen, nicht nur auf der Nasenspitze,
ins Schwimmbad ich flitze, esse genüsslich Lakritze
und man staune, verspüre gute Laune.
Kann es kaum erwarten, später werde ich im Garten,
lesend, bei den scharchlachroten Berberitzen, sitzen.

...
Anzeige