Profil von Waltraud Dechantsreiter

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.09.2011

Pinnwand


Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
Ich öffne das Fenster in meine Gedichtewelt,
trage Kleider der Worte, wie es mir gefällt.

Statistiken


Anzahl Gedichte: 3.383
Anzahl Kommentare: 1.025
Gedichte gelesen: 5.158.424 mal
Sortieren nach:
Titel
3383 Herz nie aufgeflammt 22.02.19
Vorschautext:
Brauchen
sehnen
vermissen
umarmen
Küssen.

All dies nie gekannt,
Gefühle verbannt,
Herz in Liebe nie aufgeflammt.
Kalt, zu kalt die Kinderzeit,
Liebe erleben und zurückgeben, das braucht Zeit.
3382 Ein glücklicher Idiot 22.02.19
Vorschautext:
Seine gesunden Gedanken fast tot,
doch nur die Anderen haben damit ihre Not.
Er lebt unbekümmert in den Tag,
was kümmert es ihn, wer ihn mag.

Er wird diskutieren,
seinen Gesprächspartner korrigieren.
Stolz alles notieren,
verkündet hochmütig: "Dazu muss ich nicht studieren".

Wen er nicht mag, ihn nicht behagt,
den wird er ignorieren, sich dabei amüsieren.
...
3381 Bin ich die Einzige 16.02.19
Vorschautext:
Bin ich die Einzige die es merkt
und es mich stört.
Ich singe im Chor,
Sologesang-ich singe vor.

Doch mein Gesang so schief wie der Turm von Pisa,
das war vorher noch nie da.
Warum gibt es keinen Tadel, keinen Hohn,
ist das des Himmels Lohn?

Hier hörst du weder Spott noch Streit,
hier ist keiner dumm oder gescheit.
...
3380 Jaja-soso 15.02.19
Vorschautext:
Sagt eine Frau bei einer Diskussion nur "jaja-soso",
das ist schlecht und dir geht's echt schlecht.
Denn sie fühlt sich im Recht.

Das schwache Geschlecht geht mit dir ins Gefecht,
du wirst ihr Knecht, bist geschwächt
und es sich rächt.

Übe Nachsicht, sonst ihr zartes Herz bricht,
denn du bist der starke Mann.
Auf ein "jaja-soso" man verzichten kann.
3379 Mein Zwang zum Tatendrang 15.02.19
Vorschautext:
Zuerst hatte ich den Drang
zum Bumerang.
Doch der Bumerang-mich bezwang.

Jetzt kam mein unbändiger Hang zum Spaziergang,
lief stundenlang, stur den Weg entlang.
Vom langes Laufen war es ein gekrönter Entengang,
Blasen am Fuß, er glich einem Watschelgang.

Nun ich mich aufs Fahrrad schwang,
doch es stört mein Umfang.
Und noch immer unbändig mein Tatendrang.
...
3378 Sanfte Töne 15.02.19
Vorschautext:
Bestimmen sanfte Töne unseren Lebensrythmus,
ist Wohlbehagen unser Wegbegleiter.

Ein absolutes "muss",
empor und immer weiter,
zum inneren Frieden -mit der Lebensleiter.

Mit leiser Musik und sanfte Töne,
ich mich verwöhne.
3377 Mit Energie und großen Anlauf 15.02.19
Vorschautext:
Mit Energie und großen Anlauf
räume ich mein Leben auf.
Wo fange ich an,
was wirft mich aus meiner Lebensbahn.

Mit Freunden, die freundlich aber nicht wahr,
mit denen komme ich nicht mehr klar.
Entrümple meine Herzenskammer, ohne Gejammer.
Schaffe neue Räume, für aufkeimende Träume.

Werde meinen trägen Körper mehr bewegen,
für meine Gesundheit nur Segen.
...
3376 Der Wald und der Wind 15.02.19
Vorschautext:
Der Wald ist heute besonders dunkel,
finster wie mein Stimmungstief.
Der stürmisch kalte Wind mich rief und ich lief,
in den so dunklen Wald.
Hatte das Gefühl und spürte bald,
dass man mich auserwählt
und mich noch höllisch quält.

Der Wind dem Wald befahl,
ich hatte keine Wahl
war ihnen ausgeliefert.

...
3375 Die Last mit der Last man hasst 14.02.19
Vorschautext:
Die Last mit der Last, man hasst!

Gedankenlast ist Altlast,
Traurigkeit trägt Herzenslast.
Einsamkeit ist schwerer Ballast,
Trostlosigkeit ist Dauegast.

Vergesslichkeit gleicht Schuldenlast,
Wehrlosigkeit der Ehrengast,
Bedenklichkeit ein unbeliebter Gast.
3374 Entdecken 14.02.19
Vorschautext:
Es gibt so viele "ecken",
man muss sie nur entdecken
und nicht erschrecken.

Verstecken oder was aushecken,
abchecken oder etwas bezwecken.
Aufdecken oder Neugierde erwecken,
anstecken oder daran verrecken.

Zurückstecken oder niederstrecken,
einstecken oder eindecken.
Anecken und vollstrecken,
...
3373 Dafür oder dagegen 14.02.19
Vorschautext:
Dafür oder dagegen!

So einfach kann man es sich nicht machen,
es gibt mehr,
Entscheidungen fallen oft schwer.
Und das sind keine halben Sachen.

Nur ja oder nein,
das kann's nicht sein.
Es gibt mehr Wege, auch unebene Stege.
Abzweigungen, Alternative
Und eine erneute Perspektive.
3372 Wenn nichts mehr geht 14.02.19
Vorschautext:
Wenn nichts mehr geht,
geht auch die Liebe flöten.
Zurück bleibt in Nöten,
ein gebrochenes Herz im Schmerz.

Alles vorüber, vorbei
und ein unterdrückter Schrei.
Es bleibt nur das verlassene Nest,
verlorene Liebe, der kümmerliche Rest.

Wenn nichts mehr geht,
man vor dem Scherbenhaufen steht.
...
3371 Unzufrieden 08.02.19
Vorschautext:
Das schöne Haus
war kein Zuhaus.
Ihre Erkenntnis,
totales Gefängnis.

Leblos,
lieblos,
Kinderlos,
Kraftlos.

Großer Verdruss,
gereifter Entschluss.
...
3370 Der geborene Pechvogel 06.02.19
Vorschautext:
Irgendwie läuft irgendwas immer verkehrt,
es nervt und stört.
Und wenn du fragst:"Warum immer ich",
dann kommt die Floskel, so ist nun mal das Leben.

Doch gerade deswegen
möchte man es nicht akzeptieren, immerzu verlieren.

Bei anderen läufts doch auch rund,
sie sind zufrieden, glücklich und gesund.
Aber so mancher zieht das Unglück magisch an,
wie man es nur anziehen kann.
...
3369 Weniger als nichts 06.02.19
Vorschautext:
Weniger als nichts,
ist gar nichts.
So ist es auch mit der Liebe,
ein bisschen Lieben gibt es nicht.
Entweder ganz oder gar nicht.
3368 Augenblicke und Momente 05.02.19
Vorschautext:
Augenblicklich ist der Augenblick-
Vergangenheit.

Was wäre passiert,
hätte ich reagiert,
den Augenblick genutzt.
Jetzt bin ich verdutzt,
weiß nicht Bescheid,
das tut mir leid.

Momentan ist der Moment wichtig,
verwerfe oder entscheide ich richtig.
...
3367 Im Wartezimmer des Todes 05.02.19
Vorschautext:
Im Wartezimmer des Todes
wartest du mit Qual und Schmerzen.
Traurig im Herzen,
auch deine Lieben.
Bist allein in deinem Todeskampf.

Was ist am Ende geblieben?
Die Jugend, deine Erfahrungen, deine Liebe,
alles gelebtes Leben.
Und fast vorbei.

Die Erinnerung, dein Lachen, deine Stimme und deine Perönlichkeit,
...
3366 Dein Mitteilungsdrang 05.02.19
Vorschautext:
Dein Mitteilungsdrang ist ein Zwang,
den du unter Kontrolle bringen solltest.
Dein Sprechdurchfall nervt,
zu viel reden stört.

Ich höre dir gerne zu,
doch angenehm ist auch eine Auszeit, nur Ruh'.
Von jedem etwas, wäre die richtige Balance
und eine friedliche Chance.
3365 Er kommt zu bald...Teil 2 30.01.19
Vorschautext:
Er hat sich vorgenommen,
er möchte nie mehr kommen.
"Klein Joe"
ist über diese Entscheidung froh.

Nun liegt er entspannt auf Müllers Sack,
denkt sich,
schon lang ist bei ihm, ab der Lack.

Doch sein Herrchen ist schlecht gelaunt,
ihm ab und an auf's Köpfchen hat.
Das findet er ungerecht, ihm wird schlecht.
...
3364 Er kommt zu bald 29.01.19
Vorschautext:
Er kommt zu bald
fragt: War es zu früh",
Ärger ich verspür.

Bald kommt er wieder,
wie immer zu früh,
Unmut ich verspür.

Jetzt hat er sich vorgenommen,
fortwährend zu kommen.
Bin ganz benommen.

...
Anzeige