Profil von Waltraud Dechantsreiter

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.09.2011

Pinnwand


Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
Ich öffne das Fenster in meine Gedichtewelt,
trage Kleider der Worte, wie es mir gefällt.

Statistiken


Anzahl Gedichte: 3.525
Anzahl Kommentare: 1.075
Gedichte gelesen: 5.343.648 mal
Sortieren nach:
Titel
3245 Unheimlich der Geisterwald 14.11.18
Vorschautext:
Unheimlich der Geisterwald,
der Leibhaftige kommt bald.
Höllengeräusch erschallt.

Scheuen das Sonnenlicht,
Hexentanz im Mondlicht,
bis zum Morgenlicht.

Christen den Wald meiden,
dort hausen nur die Heiden,
Hexen und Teufel reiten.
3244 Kräuterfrauen sind Hexen 14.11.18
Vorschautext:
Kräuterfrauen, kluge, erfahrene Frauen,
von den Müttern wurde ihnen gelehrt, Kräuter haben heilende Kraft.
Salben aus Kräuter und Kräutertrunk,
Menschen werden meist schnell gesund.

Gesucht, gefunden, Kräuter gepflückt bei Vollmond,
die Ketzer sehen darin, Teufels Lohn.

Im Mittelalter war Heilung Zauberei,
was der Medikus nicht vollbrachte,
doch die Kräuterfrau schaffte,
war Hexenkunst.
...
3243 Der Exzentriker 14.11.18
Vorschautext:
Der Exzentriker ist abgehoben,
Kommt oft als Paradiesvogel daher,
das verwundert oft sehr.

In seiner Andersartigkeit
ist er harmlos, oft sehr interessant,
freundlich, galant.
Liebreizend verrückt, seine schrullige Art,
ich finde sie apart.

Die Exzentriker wird in der sozialen Norm nicht mitlaufen,
seine Ansicht kann man mit Geld nicht kaufen.
...
3242 Der Egomane 14.11.18
Vorschautext:
Sein egoistisches Verhalten ist krankhaft,
sage es ihm, er dich schallend auslacht.
Ausgeprägt seine Selbstbezogenheit,
sage es ihm, er zerreißt dich in der Luft.
Der Zweck heiligt die Mittel, er gut gelaunt ruft.

Seine Ich-Sucht ist seine Selbstzentriertheit.
Er kennt nur Ellenbogentaktik,
man weiß Bescheid.
Er möchte im Mittelpunkt stehen,
alles muss sich um ihn drehen.

...
3241 Der Egoist 14.11.18
Vorschautext:
Der Egoist,
seinen Vorteil nicht vergisst!

Mir seinem egoistisches Verhalten,
wird er schalten und walten.
Und komm ihm nicht in die Quere,
sonst bekommst du die Lehre
deines Lebens!

Gutes Zureden ist vergebens,
er wird raffen und wenn er daran erstickt,
er ist eben rücksichtslos gestrickt.
...
3240 Mein Wunschzettel ist klein 14.11.18
Vorschautext:
Mein Wunschzettel ist klein,
doch mein Wunsch ist groß.
Wünsche mir nur eine Gabe,
nur diesen Wunsch ich habe.

Ich bitt' dich lieber Weihnachtsmann,
du weißt, ich habe keinen Mann,
bin meist allein.
Wünsche mir eine liebe Freundin, das wär fein.

Mit ihr könnt ich ins Kino gehen,
über Gott und die Welt reden.
...
3239 Für mich dumm gelaufen 14.11.18
Vorschautext:
Dich gesehen,
um mich war's geschehen.
Gefühle entflammt,
Finger verbrannt.
Für mich dumm gelaufen!

Dich wieder gesehen,
konnte es nicht verstehen.
Wir haben Lustschlösser gebaut,
wurde meiner Illusionen geraubt.
Für mich dumm gelaufen!

...
3238 Vertrautes Spiel 13.11.18
Vorschautext:
Vertrautes Spiel,
verspieltes Vertrauen,
es wird dir und mir,
keinem zu viel.

Ist man gierig aufs Leben,
hat alles gegeben,
giert man erneut aufs nächste Spiel,
spielt sich gierig ins nächste Ziel.

Kein Hörspiel,
kein Klangspiel,
...
3237 Animalische Triebe 13.11.18
Vorschautext:
Von der Wand bis zur Tapete,
so weit vertraue ich dir.
Siehst du eine Andere,
wirst du zum Tier.

Animalische Triebe werden freigesetzt,
bin entsetzt.

Fremde Frauen rufen an,
frage ich:" Was möchtet ihr von meinen Mann?"
Dann sind die Frauen entsetzt.

...
3236 Der eigene Mann ist mir fremd 13.11.18
Vorschautext:
Der eigene Mann ist mir fremd
und der Fremde ist mir eigen.
Zu dir halte ich Abstand,
suche Nähe zum Fremden, ohne Anstand.

Er merkt es,
ich merke es,
nur du nicht.

Sehe das Mondlicht,
es spiegelt dein argloses Gesicht.
Liebe und Treue, Pflicht oder Verzicht,
...
3235 Monica mag ihn 13.11.18
Vorschautext:
Monica mag ihn, aber doch nicht so sehr,
ihm das zu sagen, fällt ihr schwer.

Er möchte sie streicheln und küssen,
sie schiebt ihn sanft weg, doch das ignoriert er.
Aufdringlich sein Fummeln, ihr Sträuben törnt ihn an,
sie verliert die Kontrolle, es läuft aus der Bahn.

Monica denkt, gebe nach, lass ihn
so abstoßend ist er ja nicht und sieht in sein Gesicht.
Seine Hände, seine Lippen sind überall,
sein Keuchen ist ekelerregend, sie fleht: "Lass es sein."
...
3234 Der süße Tod hat ihn geholt 12.11.18
Vorschautext:
Der Arzt wirkt bedenklich,sagt:
"Deine Gleichgültigkeit macht mich kränklich."
Und der Patient wirkt gleichgültig, nicht nachdenklich.

Deine Diabetes ist eine heimtückische Krankheit,
sei gescheit.
Diät ist angesagt und süße Getränke sind tabu,
sonst hast du bald mit dem Tod ein Rendezvous.

Der Patient lacht und sagt:
"Ich möchte auf gutes Essen nicht verzichten
und Süßes ist so fein.
...
3233 Freiheit in meine Auszeit 12.11.18
Vorschautext:
Brauche kein Mitleid,
denn meine Beharrlichkeit,
ist Freiheit in meine Auszeit.

Nehme mir ewig Zeit,
bin bereit, mit der Gewissheit,
Auszeit lehrt mir Bescheidenheit
und Einfachheit.
3232 Ein Funke Ewigkeit 12.11.18
Vorschautext:
Ein Funke Ewigkeit wünscht sich jeder......

Es ist das Brautkleid in reiner Innigkeit,
ein Hoffnungsfunken in Herzlichkeit,
ist verbundene Innigkeit.

Ein Funke ist immer ein Lichtblick
und bringt es auch nur für Sekunden,
Geborgenheit in deine Dunkelheit zurück.
3231 Der perfekte Zeitpunkt 12.11.18
Vorschautext:
Limerick:

Der perfekte Zeitpunkt ist jetzt,
ohne dass du dich abhetzt.
Verschieb' es nicht auf später,
später sagt ein jeder.
Und durchgeknallt, du richtig abfetzt.

Wenn du dich böse verletzt,
hast dich vor Schreck hingesetzt.
Hand aufs Herz,
kennst die Floskel, Indianer kennen keinen Schmerz.
...
3230 Immer auf dem Sprung 12.11.18
Vorschautext:
Mit Schwung,
immer auf dem Sprung nach Veränderung.


Deine Vorkehrung für die nächste Ehrung.
Deine Klärung bringt Missachtung.
Ohne Ahnung große Enttäuschung.
Gute Stimmung bringt liebevolle Umarmung, ist Verehrung.

Deine Überraschung ist Achtung,
deine Umkehrung ist Verwandlung. Deine Zähmung ist Eroberung,
Deine Aufzeichnung ist Lichtung, führt zur Beschämung.
...
3229 Ich verwöhne mich 12.11.18
Vorschautext:
Mein Verwöhnungtag!

Mit einem guten Buch
und lieben Besuch.
Einen langen Spaziergang
und Gospel- Kirchengesang.

Bummeln durch die Stadt,
bis ich vom Laufen ganz matt.
Später ein heißes Bad, dazu ein Telefonat,
was für eine himmlische Wohltat.

...
3228 Die Musik des Lebens 10.11.18
Vorschautext:
Die Musik deines Lebens spielt leise,
hat ihren eigenen Klang.
Sie tröstet auf ihre Weise
und nur zu dir, sie durchdrang.

Die Musik des Lebens ist deine wilde Braut.
Ob bei Tag oder Nacht,
geb' auf sie acht.
Sie ist dir vertraut.
3227 Alle sind ratlos 10.11.18
Vorschautext:
Ich bin fassungslos,
du bist versöhnungslos.
Er empfindlungslos,
sie achtlos.

Ich gebe mich ahnungslos,
nichts läuft reibungslos.
Er ist beziehungslos,
sie zeigt sich schonungslos.

Du sagst erbarmungslos,
euer agieren ist wirkungslos.
...
3226 Ich liebe unseren Sündenpfuhl 09.11.18
Vorschautext:
Ich war nicht verlegen,
als ich bei dir gelegen.
Wir haben es genossen
und uns mit Sekt begossen.

Schlürfe aus deinen Nabel,
und nicht nur dort.
Verrucht ist unser Treiben,
geheim der Liebesort.

Das Wissen, das Geheimnis,
das brickelt ungemein.
...
Anzeige