Profilfoto von Peter König

Profil von Peter König

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.08.2017
Geburtsdatum: * 26.06.1954

Statistiken


Anzahl Gedichte: 380
Anzahl Kommentare: 66
Gedichte gelesen: 18.454 mal
Sortieren nach:
Titel
320 Advent Advent 20.11.18
Vorschautext:
Advent Advent

Nun ist es wieder mal soweit.
Advent Advent zu jeder Zeit.

Wir läuten ein die Weihnachtszeit.
Die uns bringt Friede Freude und Besinnlichkeit.

Dass Fest der Liebe zieht nun in unsere Häuser ein.
Kerzen leuchten und es knistert ungemein.

Der 1 Advent ist für die Kleinen und Großen ein großes Fest.
...
319 Der Packt mit dem Teufel 20.11.18
Vorschautext:
Der Packt mit dem Teufel

Hallo Mitautoren und Autorinnen.
Wer dichtet und auch schreibt.
Der hat einen Packt mit den Teufel.
Und ist zu jeder Schandtat gleich bereit.

Wir schimpfen über Drogen, und sind doch wohlgemut.
Und haben aber irgendwie, ja auch eine Droge im Blut.
Kein Mensch kann es beschreiben.
Denn dieses Unsichtbare tut uns wie es scheint, doch sehr gut.

...
318 Wer kennt Ihn nicht den schwarzen Mann ? 20.11.18
Vorschautext:
Wer kennt Ihn nicht den schwarzen Mann ?


Wer kennt Ihn nicht den schwarzen Mann ?
Der unser Schornstein sauber macht, dann und wann.
Dass unsere Öfen wieder funktionieren .

Doch ist der schwarze Mann, nicht nur für den Schornstein da.
Denn wer ihn sieht, und anfassen tut, das ist doch klar.
Bringt Glück ins Haus das jeder weiß, ein Sechser im Lotto ach du Heiliger Geist.

Er ist des Volkes Glücksfigur, dass wussten schon die Alten.
...
317 Alle Jahre wieder 17.11.18
Vorschautext:
Alle Jahre wieder

Ruhig schau ich aus dem Fenster,
um mich rum ist stille Nacht.

Sehe wieder viele Kerzen brennen,
das dass Herz darüber lacht.

Weihnachtszeit kommt immer wieder,
fröhlich leuten wir sie ein.

Singen dafür schöne Lieder,
...
316 Rückblick zu Weihnachten 17.11.18
Vorschautext:
Rückblick zu Weihnachten

In ein Paar Tagen, ist es wieder nun soweit.
Für all, und jeden, bricht sie an die Stille Zeit.
Wo viele Kinderaugen leuchten weit und breit.

Dann wird wieder gesungen und gelacht.
Der Gabentisch ist voll, und die Ente brutzelt im Ofen ganz sacht.
Im Haus richt es nach Äpfel und Korinth, alle sind fröhlich bis auf das
kleinste Kind.

Doch blicken wir dann heimlich an dieser Stelle mal zurück.
...
315 Dichten ist eine Gabe ! 16.11.18
Vorschautext:
Dichten ist eine Gabe !


Dichten ist eine Gabe, die ihres gleichen sucht.
Poesie in Vollendung die auf viel Erfahrung und Menschlichkeit beruht.
Charakter und Geist bilden eine Einheit.
Die nach Hingabe und Erneuerung sucht.

Wer dichtet ist ein kleiner oder großer Poet.
Erzählt Dinge aus den Leben von Früh bis spät.
Setzt sich mit der Materie auseinander wenn gar nichts mehr geht.
Schreibt auf die Gedanken die man sich später erzählt.
...
314 Was denken sich einige Männer dabei ? 16.11.18
Vorschautext:
Was denken sich einige Männer dabei ?


Was denken sich Männer dabei die ihre Hand erheben.
Unter Alkohol gegen ihre Frau.
Treten und drangsalieren das schwache Geschlecht.
Und wissen es ganz genau.

Sitze meistens allein vor der Glotze.
Mit der Flasche in der Hand.
Frust auf Arbeit und zuhause.
Bringen den Trinker außer Rand und Band.
...
313 Ein unmoralisches Versprechen 16.11.18
Vorschautext:
Ein unmoralisches Versprechen


Warum ist mein Herz so einsam und leer ?
Man gab mir damals ein Versprechen, und es ist nun viele Jahre her.
Ich wollte doch nur leben, so wie alle anderen sein.
Wollte meine Heimat verlassen, denn sie wurde viel zu klein.

Wahr gerade verheiratet und hatte einen kleinen Sohn.
Er hatte ganz kleine blonde Locken und hieß Ronny schon.
Eine neue Wohnung musste hier nun her.
Durch meine Arbeit bekam ich sie und noch mehr.
...
312 Was wir alle kennen ! 15.11.18
Vorschautext:
Was wir alle kennen !

Traurig schau ich auf die Kinder,
die jetzt schlafen hier in ihren Bett.

Was soll ich zum Fest Ihnen bringen,
wo der Groschen fehlt an jeder Eck ?

Brauchen jeder neue Stiefel,
und mansch Socke ist dahin.

Kann mich drehen und auch wenden,
...
311 Gedanken zum Fest 15.11.18
Vorschautext:
Gedanken zum Fest

Was wir uns heute wünschen,
das kommt meistens auf den Gabentisch.

Doch ach so selbstverständlich,
ist es für viele Menschen leider nicht.

Sie möchten auch einen Tannenbaum,
mit vielen bunten Lichtern sehen.

Stollen und Ente essen,
...
310 SOS 15.11.18
Vorschautext:
SOS

Das ist für jeden das Notsignal.
Dann wollen wir mal sehen und hören.
Wer braucht den noch diesen Kanal ?

Schiffe die draußen bei Sturm in Seenot geraten sind.
Bergleute, die unter Tage im Schacht eingeschlossen sind, und jeder um sein Leben ringt.
Und da wo gefunkt wird, ist reger Verkehr, SOS kommt von überall her.

Doch dann gibt es für uns Menschen noch ein anderes SOS.
Das ist das Signal der Liebe, was uns alle funken lässt ?
...
309 Die Große Unbekannte Userin ??? 15.11.18
Vorschautext:
Die Große Unbekannte Userin ???


Seit Wochen und Monaten, lese ich hier fast jedes Gedicht.
Doch plötzlich, entdecke ich eine Userin die kannte ich noch nicht ?
Mein Augenmerk viel nun auf fast jeden Vers von ihr.
Ich recherchierte und merkte sie ist schon länger hier.
Mit über 3000 Gedichten bisst du hier kein unbeschriebenes Blatt.
Dir gehen die Reime locker vom Hocker, und auf jede Frage du eine Antwort hast.
Du schreibst über Tod und Teufel, ganz geschwind.
Auch Zärtliche Worte, und Reime hört man von dir immer bestimmt.
Denn in der Schreib und Ausdrucksweise ähneln wir uns sehr.
...
308 Unsere lieben Kleinen 14.11.18
Vorschautext:
Unsere lieben Kleinen

Klein und niedlich liege ich hier in meinen Bett.
Habe einen viel zu großen Schnuller.
Und spiele mit meiner Klapper.
Denn sie rasselt doch ganz nett.

Habe keinen Hunger denn das Fläschen ist schon leer.
Liege faul in meinen Bettchen.
Und mein Bauch der drückt auf einmal sehr.
Und es ging hier gleich famose, volle Kanne in die Hose.

...
307 Wo kommt die Liebe her ? 14.11.18
Vorschautext:
Wo kommt die Liebe her ?

Heimlich kommt die Liebe über Nacht.
Sag, wo kommt sie her ?
Und was hat sie sich dabei gedacht.

Immer wieder dieses kribbeln.
Immer öfters wach ich Nachts hier auf.
Muss steht"s denken an den andern,so nimmt es nun seinen Lauf.

Heute wissen alle Kinder.
Das die Liebe ist des Menschen Unterpfand.
...
306 Weihnachten ist für alle da ? 14.11.18
Vorschautext:
Liebe Mitautoren
Sehr Geehrte Leser dieser Seite

Weihnachten ist für alle da ?

Ein Weihnachtsgruß geht nun von hier aus in die Welt
Wo das Fest der Liebe, im Strahl der Lichter alles rings herum erhellt.
Denn wir schauen auch gerne in dieses Jahr zurück.
Für den einen von uns brachte es Erfolg, und andere hatten kein Glück.

Der eine musste sich trennen, von einen lieben Menschen und mehr.
Ein anderer verlor Hab und Gut, und konnte sich selber nicht helfen.
...
305 Der Ich Mensch 14.11.18
Vorschautext:
Der Ich Mensch

Ein Mensch der fragt, ist nie allein.
Wie könnte auch anders sein.
Aber die nichts sagen, und im trüben fischen.
Denen ist der Charakter abgegangen, sie es bloß noch nicht wissen.

Vor lauter Gier und Eitelkeit, mit keinen teilen jederzeit.
Wollen sie nur raffen und auch horten.
Sie kennen keine Worte von Menschlichkeit, worauf wir alle hoffen.
In einem Ohr da geht es rein,im anderen hoffnungslos verloren.

...
304 Wunschzettel an den Weihnachtsmann 13.11.18
Vorschautext:
Wunschzettel an den Weihnachtsmann
Von einem sechsjährigen Jungen der im Rollstuhl sitzt

Lieber guter Weihnachtsmann.
Sitze im Rollstuhl, und habe einen großen Wunschzettel in der Hand.
Bin sechs Jahre, und schaffe es nicht allein.
Kann nicht gehen, und sitze im Rollstuhl jetzt daheim.

Doch ich weiß, und denke an dich.
Du machst alle Wünsche war?
Darum schreib ich auch an dich.
Denn ich habe so viel Wünsche, du glaubst es einfach nicht.
...
303 Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ! 13.11.18
Vorschautext:
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt !

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt !
Dieses Sprichwort, kennt heute jedes Kind.
Denn so auch in Frühen tagen, wollte es ein jeder wagen.

Doch bedenkt, an dieser Stelle.
Nicht jedes Wort, geht gleich so auf die Schnelle.
In der Liebe, und in anderen Sachen, könnte es gewaltig krachen.

Das Leben ist auch so gestellt, man ganz schnell auf die Nase fällt.
Darum wähle deine Worte mit bedacht.
...
302 Lieber Weihnachtsmann 13.11.18
Vorschautext:
Lieber Weihnachtsmann

Lieber guter Weihnachtsmann, komm zu mir gleich dann.
Und ich zünde eine Kerze für dich an, dass du alles besser sehen kannst.
Bei uns zu Hause, geht alles drunter und drüber.
Ich würde gerne mit dir mitkommen, nichts wäre mir lieber.

Meine Eltern sind geschieden, lebe bei der Mutter die mir noch geblieben.
Wir leben hier so recht und schlecht.
Die Mutter ist ständig betrunken, und überall stehen die Flachen rum.
Ich muss die ganze Hausarbeit verrichten, keiner kümmert sich darum.

...
301 Das Gebet eines kleinen Kindes an den Weihnachtsmann 12.11.18
Vorschautext:
Das Gebet eines kleinen Kindes an den Weihnachtsmann

Lieber guter Weihnachtsmann,
wenn du hier vorbeifährst halt kurz an.

Ich wünsche mir so viele Gaben,
meine Mama ist schwer krank, und ich kann es nicht haben ?

Meinen Vater den kenne ich nicht,
Mutti hat eine Glatze und ständig Schweiß im Gesicht.

Wie soll ich das ertragen mit so einem Gewicht,
...
Anzeige