Profilfoto von Peter König

Profil von Peter König

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.08.2017
Geburtsdatum: * 26.06.1954

Statistiken


Anzahl Gedichte: 386
Anzahl Kommentare: 67
Gedichte gelesen: 32.479 mal
Sortieren nach:
Titel
26 Der Rächer 06.09.18
Vorschautext:
Der Rächer


Er Stand in der Sonne, sein Gesicht war eiskalt und leer.
Viele Jahre ist er geritten, und war hinter den Mördern seiner Eltern her.
Jetzt hatte er sie gefunden, sie versteckten sich in Mexiko in einem Dreckigen Nest.
Sie soffen dort Tequila, und stanken wie die Pest.

Der eine sagte, eh Ammigo was treibt dich den zu uns her.
Der Satz war noch nicht zu Ende, da lebte er nicht mehr.
Ein anderer wollte fliehen, jetzt machte er seinen letzten Schritt.
Die Kugel bekam er im Fallen, den Türrahmen nahm er gleich mit.
...
25 Der Taxifahrer und die Nonne 05.09.18
Vorschautext:
Der Taxifahrer und die Nonne

Ein Taxifahrer fuhr Abend Heim.
Im strömenden Regen, und ganz allein.
Da sah er plötzlich am Weges Rand.
Eine Nonne stehen. Hielt an und sie fragte ob er sie
ein Stück Weges mit nehmen kann.

Jetzt konnte er sehen was bei ihm einstieg.
Es war sein Letzter Gast. Die Nonne war jung und schön.
Mann oh Mann hat er nur gedacht.
Wen ich den Gang einlege, dann rutsche ich mal ab.
...
24 Der Flotte Dreier 05.09.18
Vorschautext:
Der Flotte Dreier


Gestern Abend hatte ich einen besinnlichen Film gesehen.
Er handelte von zwei hübschen Frauen.
Und ich fand die beide wunderschön.

Die eine war rothaarig, und hatte eine Samtweiche Haut.
Blond war die andere, und nach ihren Rundungen hatte ich immer geschaut.
Während des Films, da schlief ich ein, denn die beiden wahren mir so vertraut.

Und plötzlich lag ich mit beiden in einen großen Bett.
...
23 Nette Bekanntschaft im Zug 05.09.18
Vorschautext:
Nette Bekanntschaft im Zug
Hier könnt ihr mal sehen was man auf einer Reise alles erleben kann ?


Die Nette Bekanntschaft im Zug


Ich sitze im Zug und fahre so durch die Gegend.
Gedanken verloren und etwas benebelt.
Als plötzlich mir gegenüber eine reife Frau Platz nimmt Ebbend.
Ich schätze sie Mitte 30 so ungefähr.
Hat langes Haar sieht hübsch aus und noch mehr.
...
22 Die Gedanken 05.09.18
Vorschautext:
Die Gedanken

Still wie dass Wasser, und laut wie der reisende Strom.
Gehen die Gedanken Wandern, denn ich wusste es lange schon.
Bin auf der Suche, nach etwas dessen Namen man nicht kennt ?
Schaue Nachts nach den Sternen, die da flimmern am Firmament.

Eine Innere Unruhe die mich nicht schlafen lässt.
Bin im Zeichen des Krebses geboren, und der Mond hält mich so fest.
Ich höre dass Meer rauchen, und die Wellen singen eine Melodie.
Jetzt will ich lauschen, doch verstehen kann ich sie nie.

...
21 Für viele hier im Forum ? 05.09.18
Vorschautext:
Für viele hier im Forum ?

Wenn deine Seele, irgendwo gefangen ist.
Und du am Tunnel Ende, siehst kein Licht.
Dein Herz brennt aber nimmer mehr.
Dann brauchst du Hilfe, ganz schnell sogar sehr.

Die Stirn ist Schweißnass, und deine Hände zittern.
Der Magen ist flau, und du bist so verbittert.
Kein Sonnenstrahl fällt auf dein Gesicht.
Bist blass und müde, und hörst nicht wenn ein anderer zu dir spricht.

...
20 Der Slogen von damals 05.09.18
Vorschautext:
Der Slogen von damals

Liebe Eltern und Geschwister.
Dass ich Hunger habe, das wisst ihr.
Schickt mir gleich ein Westpaket.
Damit es mir Morgen besser geht.

Viele Jahre ist es nun schon her.
Denn wir brauchen kein Westpaket hier mehr.
Wohnen selber hier in diesen schönen Land.
Können uns alles kaufen, wo nach der Sinn uns damals stand.

...
19 Der Alte Trucker Benn 04.09.18
Vorschautext:
Der Alte Trucker Benn
Nun war es wieder mal soweit.
Er musste fahren, wie in jeder Zeit.
Das Geld reichte hinten und vorne nicht aus.
Die Kinder waren krank, und die Frau alleine zu Haus.

Als plötzlich im Scheinwerfer Licht ein Alter Mann stand.
Er setzte den Blinker, und fuhr dann rechts ran.
Er grüßte freundlich, und nahm den späten Gast mit.
Der nur einen Koffer mit hatte, sonst nichts.

Und dann ging die Fahrt weiter, quer durch die Nacht.
...
18 Die Flaschenpost 04.09.18
Vorschautext:
Die Flaschenpost
Heute ging ich im Gedanken verloren, am Strand umher.
Suchte kein Ziel, den ich war doch so leer.
Als ich plötzlich am Strand eine Flaschenpost fand.

Sie war Ölig und ganz verdreckt, man ihren Absender so gleich nicht Entdeckt.
Ich drehte die Flache einmal herum, Chinesische Schriftzeichen es war wie
verhext.
Was sollte ich machen, zurück werfen ins Meer, kein Mensch kann das lesen
dachte ich sehr.

Doch mit einmal hat mich die Neugier gepackt.
...
17 Mein Erbe 04.09.18
Vorschautext:
Mein Erbe
Eines Mittags also dann, klingelte es an der Tür irgendwann.
Ich machte auf, und der Postbote gab mir einen Brief.
Er war von Tante Else, und etwas ging hier schief.
Meine Gedanken gingen den Tag hin und her.
Ich lief in der Stube auf und ab, denn es freute mich sehr.

Dort stand es in großen Buchstaben geschrieben.
Ich sollte ein Häuschen erben, und genau auch im grünen.
Ich fuhr sogleich einmal hin, um nach dem rechten zu schauen, das war der Sinn.
Doch als ich die Alte Hütte sah, überfiel mir ein Schauer.
Windschief die Kate, und zusammen gefallende Mauern.
...
16 Die Rose von Wales, Prinzessin Di 04.09.18
Vorschautext:
Die Rose von Wales, Prinzessin Di

Sie hatte gelacht und geliebt.
War im Volk dort, ja so sehr beliebt.
Doch der Adel in England haste sie sehr.
Sie hielt sich nicht an die Etikette, das belastete sie sehr.

So sprach man in Windsor, nur mit Vorgehaltener Hand.
Ihre Affären, waren doch jeden bekannt.
Und irgendwann schlug das Schicksal zu.
Die Prinzessin der Herzen, hatte nun ihre ruh.

...
15 Der Gefangenenchor von Gioseppe Verdi 04.09.18
Vorschautext:
Der Gefangenenchor von Giuseppe Verdi

Als ich diese Melodie das erste mal gehört
War ich von der Kraft und Schönheit so betört.
Sie ging mir nicht nur durch Mark und Bein.
Der Gefangenenchor schien in mein Herz hinein.

Und ich nahm ein Buch von Verdi in die Hand.
Und lass was dort geschrieben stand.
Er war erst 29 Jahre alt. Verlor seine Familie und kannte keinen halt.
War um die Zeit ein unbekannter Komponist, und versuchte es halt.

...
14 Sterbehilfe ja oder nein ? 04.09.18
Vorschautext:
Sterbehilfe ja oder nein ?

Wie lange muss ein Mensch leiden?
Das habe ich mich schon so oft gefragt
In Deutschland ist so was verboten.
Und harte Strafen sind dann angesagt.

Wie viele Kranke müssen hier kämpfen.
Wo das Morphium sie nur noch ruhig stellt.
Ausgebrannt an Geist und Seele.
Bis der Schöpfer für sie die Weichen stellt.

...
13 Allein gelassen auf hoher See 03.09.18
Vorschautext:
Allein gelassen auf hoher See


Mit der Tauchschule machten sie einen Trip.
Punkt 10 fuhren sie los, und alle kamen mit
Heinz und Monika machten gerade Urlaub in Florida, und hatten Riesenglück.
Alle tauchten gemeinsam mit der Gruppe an einen bekannten Riff.

Jeder hatte 20 Minuten die Pflanzen und Tiere zu beobachten dann war es soweit.
Und sich ruhig im Wasser zu verhalten das wussten sie alle Zeit.
So konnte sie dort in der Wasserwelt herrliche Tiere sehen.
Ab und an schwamm ein Hai an ihnen vorbei, und sie konnten die Große Rückenflosse sehen.
...
12 Arbeit macht frei 03.09.18
Vorschautext:
Arbeit macht frei



Wer will nicht sehen, und was er einmal gehört?
Es steht in großen Buchstaben, noch heute.
Und die Menschheit, ist noch heute darüber empört.
Wie konnte so was geschehen, fragen sich viele Leute?

In Auschwitz es über der Eingangspforte steht.
Man sieht nur noch verfallene Baracken geradewegs.
Hier hauste der Teufel, mit samt seiner Brut.
...
11 Wir Poeten sprechen eine gemeinsame Sprache 03.09.18
Vorschautext:
Wir Poeten sprechen eine gemeinsame Sprache


Wir Poeten sprechen eine gemeinsame Sprache.
Die nur uns eigen ist.

Und formen hier Worte zu Taten.
Die dann kein Mensch mehr vergisst.

Ein Gedicht ist wie ein Versprechen.
Das einer dem anderen gibt.

...
10 Benedikt der XVI 02.09.18
Vorschautext:
Benedikt der XVI

Heiliger Vater, nun bist du gekommen.
Des Christen Herzen hast du im Fluge genommen.
Kehrst zu den Wurzeln deiner Kindheit zurück.
In Marktel bei Altötting da fand er sein Glück.

Bei deinem Besuch in Regensburg und München.
Wo 250,000 dir zuhörten, bei deinen Segen und Wünschen.
Hast du den Menschen gezeigt, das du ein Mann Gottes bist.
Der seine Herkunft nie vergisst, und immer so geblieben wie er ist.

...
9 Nostradamus Hellseher oder Prophet 01.09.18
Vorschautext:
Nostradamus Hellseher oder Prophet ?

Vor 500 Jahren, erhob in Frankreich ein Astrologe sein Haupt.
Er sagte schlimme Dinge dem Menschen voraus.
Was damals keiner so richtig begriff, und niemand daran geglaubt.

Denn dieser Mann, hatte schreckliche Visionen erlebt.
Er konnte Dinge deuten, um die es heute Tag täglich geht.
Und wir uns immer noch fragen? Wie so etwas entsteht.

Und folgendes sagte dieser Mann voraus.
Das schon dem Leser, die Stirn und das Nackenhaar sich graust.
...
8 An alle Kollegen hier im Forum ! 31.08.18
Vorschautext:
An alle Kollegen hier im Forum !

Wo kommen denn alle die schönen Gedichte her?
Hier imForum, geht es zu wie in einem Kreisverkehr.
Von links ertönt hier eine leise Melodie.
Melancholie in Vollendung, das man sie spürt wie noch nie.

Und von rechts, hört man klare und deutliche Worte hier.
Hier wird sich auseinander gesetzt, mit Stift und Papier.
Denn das was auf dem Herzen liegt, bekommt jetzt Sinn und Verstand.
Ein jeder tut berichten, so gut er nur kann.

...
7 Ist es so oder nicht ? 30.08.18
Vorschautext:
Ist es so oder nicht ?


Du sitzt in der Küche und dein Blick ist traurig und leer.
Wurdest gerade geschieden und weißt nicht mehr hin und her.
Die Kinder sind weg und in der Kasse ist kein roter Heller mehr ?
Und Freunde hast du schon lange nicht mehr.

Frage, wie geht es einen Menschen der da sitzt und weint ?
Sieht keine Zukunft für sich weit und breit.
Und nun schau ich in die Gesichter die gerade hier beim lesen sind.
Viele von euch kommen die Zeilen bekannt vor, na klar weil es stimmt.
...
Anzeige