Profilfoto von Peter König

Profil von Peter König

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.08.2017
Geburtsdatum: * 26.06.1954

Statistiken


Anzahl Gedichte: 386
Anzahl Kommentare: 67
Gedichte gelesen: 29.117 mal
Sortieren nach:
Titel
166 Goodbey Amigo 05.10.18
Vorschautext:
Goodbey Amigo

Die Sonne stand schon weit in Westen.
Und er hatte noch einen langen Ritt.
Er musste noch über den Rio Bravo.
Und es war als ritt der Teufel mit ihn mit ?

Er hatte in einem kleinen Nest eine Bank überfallen.
Und die Verfolger waren hinter ihm her.
Er konnte kein Feuer in der Nacht anmachen.
Und das schlafen viel ihn so schwer.

...
165 Die Alten Waschweiber ! 04.10.18
Vorschautext:
Die Alten Waschweiber !

Habt ihr schon gehört, der hat mit jener und mit diesen.
Hast du schon gelesen, was er hier hat unglaubliches geschrieben.
Dass kann doch gar nicht sein, das es Hunderte haben gelesen ganz belieben.

So ist es mit den tratschen, Tag ein Tag aus.
Vor lauter sabbern und Gekeife, kennt sich keiner mehr aus.
Sie reden nur über andere, und kümmern sich um deren Mist.
Aber vor ihrer Haustüre, da kehren sie nicht?

Dass habe ich gerade bei uns im Hausflur erlebt.
...
164 Minirock und lange Haare 04.10.18
Vorschautext:
Minirock und lange Haare

Langes Haar das tragen wir.
Gammler nennt man uns drum hier.
Wir sind die Fans der Rolling Stones. Von Micke Jagger bis Brian Jones.
Lang lang ist es her, trugen lange Haare Schlaghosen und noch mehr.
Die Mädchen trugen Minirock, wir hörten die Purple,Santana Gerry Glitter Free und schönen Rock.

Und zuhause dieser Zeit hört man Mendocino weit und breit.
Ach was war das für ein schönes Leben.
Wenn ich könnte, würde ich die Zeit nochmal zurück mir drehen.
Hätte wieder lange Haare, und die Schlaghose an.
...
163 Was habe ich mir heute dabei gedacht ? 04.10.18
Vorschautext:
Was habe ich mir heute dabei gedacht ?

Was habe ich mir heute dabei gedacht.
Möchte noch so viele schöne Gedichte für euch schreiben.
Nicht bloß am Tage sondern auch in der Nacht.
Denn dass wäre doch gelacht, wenn ich das nicht schaff ?

Doch vorher schau ich in manches Herz hinein.
Sind die Menschen glücklich, oder viele so allein ?
Möchte einen lieben Gruss an alle senden.
Die diese Zeilen lesen von daheim.

...
162 Das Urteil 03.10.18
Vorschautext:
Das Urteil

Im Namen des Volkes, so hieß das Urteil dann.
Wegen einen Zementsack und kleinen Sachen.
Kriegten sie mich dran.

Ein Jahr Schkeuditz gab es darauf dann.
Heut muss ich drüber lachen.
Was war das nur für ein Wahn.

Auch gab es da einen Paragrafen.
249 nannte er sich.
...
161 Im Wandel der Zeit 03.10.18
Vorschautext:
Im Wandel der Zeit

Als ich zur Schule ging, da war ich ein Jungpionier.
Wo sie dann zu Ende ging, stand ich als FDJler hier.
Mit 18, wollte ich über die Grenze gehen.
Doch unsere Gesetze, konnte so schnell niemand umgehen.

Mit 6 ½ Jahren sollte ich es spüren, bei Tag und bei Nacht.
Denn im Westen da gibt es nur Kaugummi, und Pornographie.
Ein Haufen Arbeitslose, und sie haben darüber nur gelacht.
Dies und anderes haben sie uns gesagt, aber selber Klamotten vom Westen
angehabt.
...
160 Die Stasi Akte 03.10.18
Vorschautext:
Die Stasi Akte
Lang lange ist es her, es waren schlimme Zeiten und noch mehr.
Doch heute hatte ich sie mal wieder in der Hand.
Den dort unter der Nummer 1918/75 war ich bekannt.

Was ich da zu lesen bekam, raubte mir fast den Verstand.
Von den eigenen Kumpels verraten und verkauft.
So nahm das Elend seinen Lauf. Dort musste ich Kämpfen.
bis ich die Freiheit fand. Heute sitze ich da wo ich hinwollte.
Und hab die Stasi Akte in der Hand.

Heute bin ich Stolz was ich hier mir geschafft.
...
159 Der Aufbruch 03.10.18
Vorschautext:
Der Aufbruch

Aus tiefster dunkler Nacht. Ist nach 40
Jahren ein Volk erwacht.
Wirft ab seine Ketten, und erkämpft die Macht.

Ob Arbeiter, Lehrer oder Arzt.
Wir müssen mit einander Reden.
Dann verändern wir auch was.

Brecht auf die Mauern des Schweigens.
Und erkennt eure Macht. Zulange
...
158 Christoph Columbus 02.10.18
Vorschautext:
Christoph Columbus

Es war einmal vor langer Zeit.
Die Seefahrt war noch nicht bereit.
Da wollte ein Mann die Welt bereisen.

Da bot er sich den Portugiesen an.
Mit Hohn und Verachtung wurde er
dort abgetan. Er wollte den Weg nach
Indien finden.

Doch leere Kassen, ließen sein Wille schwinden.
...
157 Dass Schöne Leben unserer Kids 02.10.18
Vorschautext:
Dass Schöne Leben unserer Kids

Ach wie ist doch nur dass Leben schön.
Kann heute Abend gleich zur Disco gehen.
Doch das laufen fällt mir so schwer.
Gleich muss Papas Wagen her.

Doch bevor es los geht muss man sich erst richtig schminken.
Rauchen eine Zigarette nach der anderen.
Und telefonieren das die Drähte glühen bis zum abwinken.
Ihre ganze Clique an, was werden wir, heute Abend trinken ?

...
156 Das WC 02.10.18
Vorschautext:
Das WC

Heut sitze ich hier, am liebsten Ort.
Und Spüle meine Sorgen fort.
Lass auch die Winde kräftig wehen.

Durch Sauerkraut, und Bohneneintopf.
Ein jeder wird’s verstehen.
Die Zeitung hat man schnell zur Hand

Man liehst was gibt es neues in diesem Land.
Und raucht dabei Gemütlich eine Zigarette.
...
155 Der Taiga Jäger 01.10.18
Vorschautext:
Der Taiga Jäger

Lange Jahre ist es her, da sah ich mal einen Film.
Über einen Taiga Jäger, und der gefiel mir so sehr.
Er hauste in einer Blockhütte tief im Wald.
Und war die Taiga mal warm oder bitter kalt.

Er kannte die Taiga, den hier war er zu Haus.
Konnte Fährten lesen , und kannte sich genau in der Wildnis aus.
Die Natur zu bezwingen das gab ihn die Kraft.
Den die Liebe zur Natur und den Tieren hatte ihn dazu gebracht.

...
154 Gedanken mal über die Liebe 01.10.18
Vorschautext:
Gedanken mal über die Liebe

Die Liebe macht of unsere Seele blind.
Die wie die Zeit durch unsere Finger rinnt.

Denn sie belastet auch den Geist oft sehr.
Da muss dann manchmal doch ein kühles Bad daher.

Und ist dann unser Körper wieder offen.
Beginnt der Kampf von neuen nun und lässt uns wieder hoffen.

Die Liebe ist oft wie ein Würfelspiel.
...
153 Auf den Weg in die Vergangenheit 30.09.18
Vorschautext:
Auf dem Weg in die Vergangenheit

Geknebelt und geschunden, sowie aller Sinne beraubt.
Gingst du fort von zuhause, und deiner Kindheit beraubt.
Reihte sich ein in die Hoffnung, die keinen Namen kennt.
Schliefst auf der Straße, denn du hattest alles verloren was man sein Eigen nennt.

So wanderst du Jahre ziellos umher, hast keine Freunde.
Und der Kummer, belastet dich doch so sehr.
So lernst du den Abschaum kennen, und fragst nicht warum.
Ein Stück Brot in der Tasche, und du musst betteln darum.

...
152 Die Schönen Frauen 30.09.18
Vorschautext:
Die Schönen Frauen


Schöne Frauen sind wie guter Wein
Bloß man hat sie meistens nicht allein ?
Kaum hat sich die Euphorie verzogen.
Ist das schöne Täubchen weggeflogen

Doch wir Männer sind wie Kinder.
Tun es im Sommer und im Winter.
Fang uns immer wieder so ein Kätzchen ein.
Und jeder sollte damit glücklich sein.
...
151 Die Heinzelmännchen 30.09.18
Vorschautext:
Die Heinzelmännchen


Wer kennt die kleinen Zwerge nicht?
Sie haben eine lange Mütze,
Und auch immer ein fröhliches Gesicht.

Kommen still und leise, in der Nacht daher.
Denn zu Weihnachten, mögen sie die Menschen besonders sehr.
Sie putzen und flicken, und noch mehr.

Doch wenn der erste Hahn am Morgen kräht.
...
150 Das Kalte Herz 30.09.18
Vorschautext:
Das Kalte Herz


Wir alle kennen noch das Märchen vom kalten Herz.
Wo der Kohlen Munk Peter verkaufte sein bestes Stück.
Nur Habgier Reichtum und Hartherzigkeit blieb zurück.
Er hatte die Menschlichkeit verloren, und kannte nur sein Glück.

Und gerade jetzt in der Besinnlichen Zeit, sollten wir auch an andere denken
jeder Zeit
Und nicht wie die Abgeordneten des Bundestag beschließen fast über Nacht.
Diätenerhöhung für alle, das dass Volk darüber lacht.
...
149 Auf den Rücken der Pferde 29.09.18
Vorschautext:
Auf den Rücken der Pferde

Auf dem Rücken der Pferde, so reiten sie durchs Land.
Die Gitarre auf dem Rücken, das Lasso in der Hand.
Erzählen sich tolle Geschichten, beim Lagerfeuer in der Nacht.
So hatte ich als Kind schon geträumt, und immer dran gedacht.

Dann sah ich Gerry Cooper, den alten Western Mann.
John Wayne und die vier Söhne der Kathy Elder.
Sowie Mackenners Gold, mit Telly Savalas kamen auch noch dran.

Doch heute weiß ich aus Erfahrung, das Leben der Cowboys war hart und schwer.
...
148 Die Poesie und Lyrik 29.09.18
Vorschautext:
Die Poesie und Lyrik
Was macht die Poesie und Lyrik, eigentlich so Interessant ?
Warum schreiben wir Tag täglich, und geben den PC nicht aus der Hand ?
Wieso verspüren wir so ein innerlichen Drang.?
Wann ist die Grenze erreicht, oder machen wir es jetzt ein Lebendlang ?

Und schauen wir einmal, kurz hinter der Kulisse eines jeden von hier.
Wo kommen die Inspirationen her, und was verbindet der Autor mit ihr.
Er bekommt sie auf Arbeit, in der Schule vorm Kamin und im Bett.
Beim Kino Besuch, sowie in der Liebe, denn er findet es ganz nett.

Das sind Eindrücke im Leben, und sie lassen es nun hinaus.
...
147 Was denkt ein Junger Autor ? 29.09.18
Vorschautext:
Was denkt ein Junger Autor ?
Wenn er hier im Forum sein erstes Gedicht rein setzt.
Mache ich alles richtig, oder habe ich die Regeln schon verletzt.
Über was soll ich berichten, und hört mich hier auch jemand an ?
So und nicht anders, fing es mit uns allen an.

Und jetzt liest der Neuling, erst mal um was es hier geht.
Das Forum ist besetzt, von Autoren früh biss spät.
Die Poesie ist wie ein Duden, dort geht es von A bis Z.
Ich denke jetzt hat er verstanden, wohin er seinen Namen setzt.

Vorsichtig und langsam setzt er sein Gedicht nun rein.
...
Anzeige