Profil von Michael Adamitzki

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.02.2009
Geburtsdatum: * 29.11.1946 (72 Jahre)

Pinnwand


Ich bin ein Niemand. Niemand ist perfekt.
Also, bin ich ........!

Statistiken


Anzahl Gedichte: 510
Anzahl Kommentare: 129
Gedichte gelesen: 1.237.151 mal
Sortieren nach:
Titel
50 Wer einmal lügt 17.05.11
Vorschautext:
Ich hab nun mal, weiß es genau,
die allerliebste, beste Frau,
sie kam aus Südamerika
und sagte nur: "Schatz ich bin da.
Bin argentinisch, da von Nord,
ich wollt was lern’, drum bin ich fort."

Bald sah sie hier den ersten Schnee,
stand da und staunte, sagte: "Ne,
will wissen was das Zeug da soll,
es schmeckt nach nix, doch find ich’s toll."

...
49 Perfektes schreiben 17.05.11
Vorschautext:
Ich sitz an meinem Schreibgerät,
wo hinter mir mein Krümel steht.
Sie blickt auf meine Tastatur,
so beiläufig fragt sie mich nur:
“Kannst du denn außer Unfug treiben,
mit allen Fingern richtig schreiben?“

“Jawohl", mein ich und lach verschmitzt,
dass es in meinen Augen blitzt.
“Ich schreibe oft mit allen zehn.
Stets mit nem andern, willst du`s sehn?“
48 Gruß aus dem Jenseits 16.05.11
Vorschautext:
Ich war ja so naiv und doof,
drum lieg ich auf dem Waldfriedhof,
voll Würmer und ich muffel stark.
Aus losen Brettern ist der Sarg.

Die Lottofee sah ich noch strahlen,
ich jubilier: “Ich kenn die Zahlen.
Mein Gott, ich fang gleich an zu spinnen.
Das Leben wird jetzt neu beginnen.

So plant ich, mit dem vielen Geld,
erober ich mir jetzt die Welt.
...
47 Der Sensenmann und die Liebe 16.05.11
Vorschautext:
Was habe ich nur angestellt,
dass es dem Sensenmann gefällt,
stets bei uns sich rum zu treiben?
Kann er denn nicht im Jenseits bleiben?

Ich glaub, obwohl es das nicht gibt,
der Ist in meine Frau verliebt.
Diese ist ne richtig fesche,
will er ihr drum an die Wäsche?

Er denkt, er hätte leichtes Spiel,
wenn ich der Sens` zum Opfer fiel.
...
46 Spiegel, Spieglein an der Wand 15.05.11
Vorschautext:
Der Morgen trüb und ewig grau,
wenn ich in den Spiegel schau,
wer ist denn dieser fremde Mann,
im dreckig Hemd schaut er mich an,
hat Tränensäcke um die Augen,
tut für die Liebe nix mehr taugen.

Dann hat der arme kranke Tropf
nur noch zwölf Haare auf dem Kopf,
die sind auch noch total zerzaust,
ein Mensch vor dem es jeder graust,
hat tausend Stoppeln im Gesicht,
...
45 Der olle von Ribbeck 15.05.11
Vorschautext:
Beim Ribbeck aus dem Havelland,
ein Baum in seinem Garten stand,
voll Birnen und ne jede hat,
so circa sechzig, achtzig Watt.
Es strahlte dieser Birnenbaum,
viel heller als ein Weihnachtstraum.

Dieses war ihm ungeheuer,
mit der Zeit auch ganz schön teuer.
Deshalb schenkt er alle Birnen,
liebend gern den jungen Dirnen.
Doch kommt ein Knabe fragt er schlicht:
...
44 Gleich und gleich 15.05.11
Vorschautext:
Die Kutte ist aus schwarzem Loden,
von meinem Kopfe bis zum Boden,
die Taille ziert ein dickes Seil,
das alles, das mach ich nur weil,
ich meinen Nachbarn will erschrecken.
In Bayern sagt man ihn derblecken.
Ne lange Sense ist der Clou,
so geh ich auf sein Häuschen zu.

Ans Fenster klopfe ich ganz sacht,
weil es ein Sensenmann so macht.
Dies ganze soll den Zweck erfüllen,
...
43 Ein echter Kerl 15.05.11
Vorschautext:
Endlich, ich habe es gewusst,
da wächst ein Haar auf meiner Brust.
Es ist zwar noch ein ganz arg kleines,
die Hauptsache: “Ich habe eines.“

Jetzt bin ich aus nem andern Holz,
denn dieses Haar, das macht mich stolz.
Bisher war ich da kahl und leer,
schau aus jetzt wie ein Zottelbär.

Daraus resultiert das Ganze,
ich hab überall ne Chance,
...
42 Ein ungewöhnliches Mädchen 15.05.11
Vorschautext:
Ein süßes Mädchen lieb ich sehr,
da frag ich mich, was will ich mehr?
An ihr ist wirklich alles dran,
wovon ein Mann nur träumen kann.

Ganz toll gestylt ist die Frisur
und wahnsinnig macht die Figur.
Die Beine die sind braun gebrannt,
derweil die Bluse nur so spannt.

Dann ihre Lippen – dunkelrot,
da kriegt man echt die Atemnot.
...
41 Der Pakt mit dem Teufel 15.05.11
Vorschautext:
Ich hab stark gezittert, gebetet, geflucht,
und kreidebleich nur noch das Weite gesucht.
Ich wollte nur eines, nur raus aus dem Wald,
weil drinnen die Stimme des Teufels erschallt.

Sie klang widerlich schrill und sehr gemein:
“Endlich mein Freund, sind wir zwei Mal allein.
Du kannst wegen mir auch rennen und laufen,
heut werde ich mir deine Seele kaufen.

Dafür, da gewinnst du ne Menge Geld,
dazu noch das schönste Mädchen der Welt.
...
40 Haarlos in die Zukunft 14.05.11
Vorschautext:
Ich habe nicht ein graues Haar,
dabei bin ich schon sechzig Jahr.
Wenn ich auch noch so gründlich schau,
ich find keins mit der Farbe grau.

Eins aber stimmt mich nicht sehr heiter,
der Scheitel, der wird leider breiter.
Es ist gewiss, es wird zur Qual,
ich werd nicht grau, ich werd nur - kahl.
39 Spritpreise 13.05.11
Vorschautext:
Wenn ich ihr in die Augen schau,
weiss ich, sie ist die mystisch Frau,
die mich mit Lachen und mit Sex,
verzaubert hat, wie eine Hex.

Jedem Kind mit Nummer sieben,
werden Kräfte gutgeschrieben.
Auch beim Krümel ist es so,
heute bin ich darob froh.

Drum meine Freunde sag ich mal:
“Mir sind die Spritpreise egal,
...
38 Die Flirtline 13.05.11
Vorschautext:
Der neue Job, der ist voll krass,
doch macht er manchmal auch viel Spaß.
Ich bin zu Haus für wenig Lohn,
da läutet es, das Telefon.

“Denk immer erst an den Tarif,
dann klappt es schon, es geht nichts schief,
denn wird die Leitung nicht schnell kalt,
steigt zusätzlich auch dein Gehalt.“

“Mein Schatz hallo, bist du allein?“
So hauch ich in den Hörer rein.
...
37 Mein Schutzengel Pauline 13.05.11
Vorschautext:
Stockdunkel ist das Firmament,
wie man es nur von Hitchcock kennt.
Grausig wie die Bäume knarren,
ängstlich sieht man mich erstarren.
Der Sturm, der heult durch Mark und Bein,
da kommt ein warmer Lichterschein.

Ein Engel meint: “Wegs dir du Aff,
da schickte man mich in das Kaff.
Soll dich wieder mal beschützen.
Hoff` für dich, es wird was nützen?
Doch bei Wetterkapriolen,
...
36 Das Märchen vom Spiegel 12.05.11
Vorschautext:
Frisch geduscht und parfümiert,
die Tolle ganz keck hin frisiert,
so stand ich vor dem Glasgestell,
der Mond, der schien ins Zimmer hell.

“Spieglein, Spieglein an der Wand,
wer ist der schönste Kerl im Land?“
Ich fand mich äußerst hübsch, adrett
und darum blinzelte ich nett.

Der Spiegel ja der räuspert sich:
“Du hübscher Mann ich wähle dich!
...
35 Späte Reue 11.05.11
Vorschautext:
Als wir das letzte Mal gestritten,
da hörte man mich hirnlos bitten:
“Der Teufel solle dich doch holen.“
Da kam er prompt auf leisen Sohlen.

Hab mir dabei nichts groß gedacht,
wusst nicht, dass dieser Kerl es macht.
Weil Zwietracht hab ich oft gesät,
kommt meine Reue heut zu spät.

Gar kalt ist ohne dich das Haus,
der miese Kerl nützte dies aus.
...
34 Der Traummann 15.12.10
Vorschautext:
Der Traummann

Gekleidet ist er sehr adrett,
wie Frau den Mann halt gerne hätt.
Sein volles Haar ist eine Pracht,
die Augen funkeln, wenn er lacht.

Er raucht und trinkt nicht, hat kein Laster,
geht sparsam um mit seinem Zaster.
Der gute Mann, das ist der Clou,
gibt euch das ganze Jahr a` Ruh.

...
33 Der Osterhase und Weihnachten 13.12.10
Vorschautext:
Der Osterhase und Weihnachten

Ein Osterhase tief in Bayern,
der wollte Weihnachten mal feiern.
Das kam dem roten Fuchs ganz recht,
dem war`s vor Hunger schon ganz schlecht.

Den langen Schwanz, den brauch ich nicht,
den kürze ich für das Gesicht.
Dabei, da wird auch nicht gespart,
als Weihnachtsmann trägt man ja Bart.

...
32 Weihnachtsbrauch 13.12.10
Vorschautext:
Lametta, Kugeln, goldne Herzen,
am Tannenbaum das brennen Kerzen.
Ganz oben auf der Baumesspitz,
da hat ein Engel seinen Sitz.
Hier hockt er stets zur Weihnachtszeit,
frisch gelockt im weißen Kleid.

Es ist ein ziemlich alter Brauch,
doch frag ich mich, weiß man es auch,
was dieser Kerl da oben macht
und dabei so verschämt noch lacht.
Sollt euch diese Frage quälen,
...
31 Wilhelm Busch 12.10.10
Vorschautext:
Maier Max ein junger Spund,
man kannte ihn als frechen Hund.
Auch sein Kumpel Moritz Schwer,
war ein Kerl ganz so wie er.
Alle mussten bei den Beiden,
unter bösen Streichen leiden.

Bei der Witwe Bolte Lenchen,
killten Hühner sie und Hähnchen.
Zogen ihnen lang den Hals,
Lenchen würzte sie mit Salz.

...
Anzeige