Profil von Michael Adamitzki

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.02.2009
Geburtsdatum: * 29.11.1946 (72 Jahre)

Pinnwand


Ich bin ein Niemand. Niemand ist perfekt.
Also, bin ich ........!

Statistiken


Anzahl Gedichte: 510
Anzahl Kommentare: 129
Gedichte gelesen: 1.237.151 mal
Sortieren nach:
Titel
390 Begegnung im Meer 13.01.16
Vorschautext:
Ich kraul im aufgewühlten Meer,
da kommt ein großer Hai daher,
schaut mich von Kopf bis Ferse an:
“Was bist du für ein dürrer Mann,
von dir verputz ich glatt weg zehn,
danach werd ich zum Fressen gehn.

Da schwimmt in diesem großen Meer,
ganz plötzlich ein Delphin daher.
Schaut an den Hai von Kopf bis Schwanz:
“Von dir da lass kein Stück ich ganz,
glaub mir, da braucht es nicht sehr viel.
...
389 Ha. ha. ha 10.01.16
Vorschautext:
Lustiges wollt ich euch schreiben,
können wir mal so verbleiben.
Ich schreibe für euch heut mal nix
und ihr schmunzelt trotzdem fix.
388 Grüß Gott neues Jahr 10.01.16
Vorschautext:
Ich wünsch euch allen, ist doch klar,
ein segensreiches neues Jahr.
Weil, ich bin ja nicht gemein,
soll’s eines mit Gesundheit sein.

Die Liebe soll euch stets erfassen,
dann viel Geld in eure Kassen,
das alle Wünsche sich erfüllen,
die lauten und erst recht die stillen.

Euer Kühlschrank der sei übervoll,
und wenig Steuern – das wär toll.
...
387 Alptraum 09.01.16
Vorschautext:
Alptraum

Ich träumt ganz tief am Waldesrand,
von einer Fee, als die mich fand.
Sie schaut fesch aus in ihrer Tracht,
als wär sie grad für mich gemacht.

Sie sagte kurz und knapp nur: “Hi,
du hast bei mir nen Wunsch heut frei.“
“Tatsächlich ich, ach nö, ja doch.“
“Sag, siehst du einen andern noch?“

...
386 Anrufbeantworter 06.01.16
Vorschautext:
Ich tue allen Leuten kund,
zu Hause ist grad nur der Hund.
Doch weil der keine Hände hat,
da fände ich, es wär sauglatt,
bediente er das Telefon,
darum, ich glaub ihr wisst es schon:
Ihr könnt ohne unterbrechen,
nach dem Piepston endlich sprechen.
Doch haltet euch ganz kurz und knapp,
wir spielens nach der Heimkehr ab.
385 Nix zum Geburtstag 02.01.16
Vorschautext:
Lieber Bruder kannst dir’s denken,
ich wollt gerne dir was schenken,
Du wünscht dir nämlich, denk ich fix,
von uns allen wieder mal Nix.

Wir haben gleich zusamm‘ gelegt,
dann dacht ich nach – ganz aufgeregt..
Das fiel mir wie man sagt sauschwer,
wo kriegt man dieses Nix nur her?

Zum Baumarkt hin bin ich gelaufen,
“Kann ich bei Ihnen auch Nix kaufen?“
...
384 Endlich unten 12.01.15
Vorschautext:
Der Weihnachtsbaum ist abgeschminkt,
was bei uns ohne Streit gelingt.
Und auch der Engel von der Spitz,
verliert für ein Jahr seinen Sitz.

Darüber ist der sicher froh,
denn ganz schön wund ist schon sein Po.
Kann in ner Schachtel jetzt verweilen,
bis nächstes Jahr wird alles heilen.

Ich habe ihm auch fest versprochen
und mein Wort wird nicht gebrochen,
...
383 Die Strassenräuber 11.01.15
Vorschautext:
Ich geh zu dem, der da grad steht:
“Pardon wenn ich sie frage,
wo es zur Weberstraße geht,
wo ist denn ihre Lage."

Da wälzt er nachdenklich die Stirn:
"Mein Gott, sie sollen wissen,
auch die vom Doktor Uwe Hirn,
seit Tagen wir vermissen.

Auch Mozarts Straße gibt’s nicht mehr,
An ihrem alten Ort,
...
382 Auf alle Fälle argentinisch 11.01.15
Vorschautext:
Von Iguazu die Wasserfälle,
die laufen täglich und zwar älle.
Das kostet eine Menge Geld,
werden bei Nacht drum abgestellt.

Tagsüber lässt man sie noch laufen,
für die Touristen diesen Haufen.
Drum habe ich sie auch gesehn,
sie sind es wert, sind wunderschön.
381 Happy new Year 31.12.14
Vorschautext:
Am letzten Tag vom alten Jahr,
nehm ich mir vieles vor, na klar.
Will gehören zu den Guten,
will im “Neuen“ mich stets sputen.

Auch das Saufen will ich lassen,
niemand wird mich dafür hassen.
Vielleicht der Wirt vom Stammlokal?
Dann hat er Pech, so ist`s nun mal.

Lächelnd sag ich, unter Qualen:
“Einer muss dafür halt zahlen.“
...
380 Spiek ju spanisch 30.12.14
Vorschautext:
In Espana war's am Swimmingpool,
da sagte meine Frau ganz cool,
I love dich, mein geliebter Schatz,
da fiel verhängnisvoll der Satz:

“Ich bin a Schwob, des woisch ja – gell,
trotzdem ich heut für dich bestell,
das Essen in der Landessprache.“
Sie meinte drauf: “Das ich nicht lache.
Du statt schwäbisch – espanol,
des wär ja super, wär ganz toll.“

...
379 Silvesterfreud und Neujahrsleid 26.12.14
Vorschautext:
“Feuerwerks und andre Kracher,
diese zünden wir gleich nachher.“
So sagt der Vater zu dem Kind,
“doch jetzt essen wir geschwind.“

Schon begann man sich zu stopfen,
trank dazu nen guten Tropfen,
mindestens vier Gläschen Wein.
Mutter meint noch: “Lass es sein,
willst um zwölf Uhr du noch knallen,
wirst sonst auf die Schnauze fallen.“

...
378 Der Olymp ruft 23.12.14
Vorschautext:
Erstaunt ich mir die Augen reibe,
die Erde ist ja doch ne Scheibe.
Denn ich sitz an ihrem Rand,
schau ins Weltall ganz entspannt.

Perseus kommt im großen Wagen,
“Willst du mit“, hör ich ihn fragen,
“ich flieg rauf zum Sitz der Götter“.
“Was“, sag ich, “bei diesem Wetter.

Dieses ist doch recht abscheulich.“
Ach was soll‘s“, so meint er, “neulich
...
377 Weihnachtsmann Dilemma 23.12.14
Vorschautext:
Am Nachbarhaus, ganz drob‘ am Dach,
da wo es spitz ist und nicht flach,
steckt einer in sehr großer Not,
festgeklemmt in einem Schlot.

Sein Mantel macht ihn furchtbar dick,
ansonsten ist er warm und chic.
Und nicht die guten Weihnachtsbredle,
die gebacken hat sein Gretle.

Doch Zeit wär’s, dass man ihn befreit,
denn sein Weg ist heut noch weit.
...
376 Schuld war nur der Alkohol 17.12.14
Vorschautext:
Da lag es nun in meinem Bett,
ein Weib, ich fand sie etwas fett.
Penetrant nach Schweiß gestunken,
warum hatt‘ ich nur getrunken.

Gestern war sie sexy - süß.
Heute geht’s mir furchtbar mies.
Hat man nachts, als ich berauscht,
die Frau mir einfach ausgetauscht?

Sie räkelt sich in ihrem Mieder
und öffnet träge ihre Lider:
...
375 Kein Interesse 16.12.14
Vorschautext:
Küsse ich ganz heiß mein Schatzi,
steht nirgendwo ein Paparazzi
und küsse ich sie auf den Mund,
fragt jeder nur erstaunt: “Na und.“

Küsse ich sie auf die Leber,
intressiert da keinen Eber
und küsse ich sie dann ganz wild,
gibt es kein Foto in der Bild.

Egal was ich auch mach und tu,
die Presse schaut bei mir nicht zu.
...
374 Weihnachtsdouble 14.12.14
Vorschautext:
Die Haare weiß wie Santa Claus,
nur der Bart fällt langsam aus.
Es erinnert bei mir auch,
an diesen Herrn der dicke Bauch.

Wahrscheinlich noch, dass ich oft grantel
und speckig ist der Wintermantel.
Dann auch noch der rote Zinken,
der kommt vom vielen Rotwein trinken.

Mein Krümel meint, man kann’s so sehn,
ich könnte glatt als Double gehen.
...
373 Fast eine Bürgschaft 10.12.14
Vorschautext:
Es war ne sternenklare Nacht,
als sie den Gatten umgebracht.
Erschlug ihn dreist mit einer Latte
und nur weil sie nen andern hatte.
In seinem Hals, hat`s laut geknackt,
dann ist er schon dahin gesackt.

Als man begrub den toten Leib,
scheinheilig trauert da das Weib.
Das Luder ging bald Arm in Arm,
mit ihrem Neuen, dem Gendarm.
Der Geist, der sah nicht ewig zu,
...
372 Märchenprinz 09.12.14
Vorschautext:
Ich wär so gern dein Märchenprinz,
auch wenn du zu mir sagst: “Ich griens,
du liebst mich auch mit Krone nicht,
dazu wär ich ein kleiner Wicht.“

Wenn ich dann traurig vor dir steh,
in deine braunen Augen seh,
wünscht ich, das ganze wär nicht wahr,
das ist dir hoffentlich doch klar.

Kämst du zu mir auf weißem Ross,
da nähm ich dich auch mit nem Schloss,
...
371 Ich bin auserwählt 07.12.14
Vorschautext:
Ein Engel sprach im Traum zu mir:
“Nen guten Ratschlag geb ich dir.
Da du die sechzig hast erreicht,
darum da fällt es mir doch leicht.

Du hast nicht erst seit heute Nacht,
die meiste Zeit hier drunt` verbracht.
Genieß drum deine letzten Tage,
ich wär gemein, wenn ich`s nicht sage.

Der Fußball stets dein Lieblingssport,
darum, da nimm mich ruhig beim Wort.
...
Anzeige