Der olle von Ribbeck

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Beim Ribbeck aus dem Havelland,
ein Baum in seinem Garten stand,
voll Birnen und ne jede hat,
so circa sechzig, achtzig Watt.
Es strahlte dieser Birnenbaum,
viel heller als ein Weihnachtstraum.

Dieses war ihm ungeheuer,
mit der Zeit auch ganz schön teuer.
Deshalb schenkt er alle Birnen,
liebend gern den jungen Dirnen.
Doch kommt ein Knabe fragt er schlicht:
“Mein Jungchen, brauchst du auch ein Licht?“

Informationen zum Gedicht: Der olle von Ribbeck

1.885 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.05.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige