Profil von Michael Adamitzki

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.02.2009
Geburtsdatum: * 29.11.1946 (72 Jahre)

Pinnwand


Ich bin ein Niemand. Niemand ist perfekt.
Also, bin ich ........!

Statistiken


Anzahl Gedichte: 510
Anzahl Kommentare: 129
Gedichte gelesen: 1.237.151 mal
Sortieren nach:
Titel
330 Wieder mal umsonst 23.02.14
Vorschautext:
Ich hab nen Tumor im Gedärm,
der Sensenmann macht da viel Lärm.
Diese Knoten die sind böse,
drum macht der Kerle viel Getöse.

“Diesmal musst du mit mir gehen.“
“Das werden wir doch erst noch sehn.“
“Warum denn.“ Fragt er sehr gespannt.
“Ich hab nen Doktor an der Hand.“

Ich sage ihm wer operiert,
da hat er aber dumm gestiert.
...
329 Nix zum Geburtstag 17.02.14
Vorschautext:
Lieber Bruder kannst dir’s denken,
ich wollt gerne dir was schenken,
Du wünscht dir nämlich, denk ich fix,
von uns allen wieder mal Nix.

Wir haben gleich zusamm‘ gelegt,
dann dacht ich nach – ganz aufgeregt..
Das fiel mir wie man sagt sauschwer,
wo kriegt man dieses Nix nur her?

Zum Baumarkt hin bin ich gelaufen,
“Kann ich bei Ihnen auch Nix kaufen?“
...
328 Der erste Preis 12.02.14
Vorschautext:
Kreuzworträtsel – Hauptgewinn,
denke bei mir nur, ich spinn.
Ein Kaffeeautomat der spricht,
wer will denn diesen Preis auch nicht.

Dieses Ding, das könnt auch splächeln,
versprach man unter breitem Lächeln.
Was hab ich da erst dumm geschaut,
er wurd in China-Town gebaut.

Da meint mein Krümel ganz verschmitzt,
ich weiß nicht ob es dir viel nützt.
...
327 Dichter und Denker 07.02.14
Vorschautext:
Das dachte ich vor Jahren nie,
mein Hobby wird die Poesie.
Ob’s gut ist was ich da so dichte,
ist eine andere Geschichte.

Was sollen nur die ew’gen Fragen,
kannst du auch eines frei aufsagen?
Da runzel ich die Stirn, denk nach,
gefrustet mein ich dann: “Gemach“.

Dann kam’s mir und ich sagte froh:
“Ich steck den Finger in den Po.“
...
326 Kinderträume 03.02.14
Vorschautext:
Am Ende von nem Regenbogen,
da steht ein Topf, ganz ungelogen.
Der ist voll mit Edelsteinen,
großen, kleinen, lupenreinen.

Findest du mal diesen Topf,
schlage ihn dir aus dem Kopf.
Sonst zerplatzt wie Seifenschaum,
wieder mal ein Kindertraum.
325 Ein Scheißladen 02.02.14
Vorschautext:
Als ich mal saß am “Stillen Örtchen“,
da klopfte jemand an das Pförtchen.
Von der Stimme her, war’s ein Kleiner,
der fragt gepresst: “Ist hier denn einer?“

Da lächelte ich vor mich hin
und weil ich meist recht lustig bin,
fand ich auch meine Antwort geil:
“Im Gegenteil, im Gegenteil1“
324 Acht Geißlein und der Isegrim 02.02.14
Vorschautext:
Wo sind alle nur geblieben?
Geißenmutter zählt nur sieben,
sie ist sicher dass ihr acht
Zicklein hat der Storch gebracht.

Doch jetzt muss sie aus dem Haus,
sieht den Wolf da voller Graus.
Warnt drum ihre Kinderschar:
“Öffnet nicht“, das ist doch klar.

Isegrim, der denkt durchtrieben,
hol mir heut´ der Geißlein sieben.
...
323 Davon zwei Stück 31.01.14
Vorschautext:
Geht es nicht in deinen Schädel,
sagt enttäuscht zu mir ein Mädel,
es ist mir nämlich gar nicht schnurz,
wenn des Mannes Ding zu kurz.

Liebes Girl, ich lach dabei,
hab davon der Stücker zwei.
Den Kleinen, hast du es begriffen,
benütze ich doch nur zum schiffen.
322 Überweisungsschein 31.01.14
Vorschautext:
Der Onkel Doktor sprach zu mir:
“Mein lieber Mann, was willst du hier?
Dein Leiden ist sehr groß, nicht klein,
du kriegst nen Überweisungsschein.“
“Lieber Doc, musst mich nicht schonen,
glaubst der Schein wird sich noch lohnen?“

Der Doktor sah mich ernsthaft an,
dann sprach er zu mir: “Lieber Mann,
deine Schmerzen wer’n nicht kleiner,
es ist ein Schein für einen Schreiner!“
321 Dummer Spruch 30.01.14
Vorschautext:
Ich hatte einmal eine Braut,
die hat stets ihren Schnaps geklaut.
Da sie war keine Feine,
soff sie den Stoff alleine.
Dies tat sie grad so wie ein Pferd,
lacht dann lasziv und unbeschwert,

Schwarz waren ihre Zähne
und struppig ihre Mähne.
Doch störte sie beim Trinken,
ein übergroßer Zinken.
Drum war sie, fand sie grässlich,
...
320 Rotkäppchen und der dumme Wolf 29.01.14
Vorschautext:
Rotes Käppchen auf dem Schädel
und auch sonst war dieses Mädel,
mit nem Mantel wohlbekleidet.
Wie sie durch den Wald flott schreitet
Durch den Wald, ein Liedchen pfiff,
kam ein Wolf und sie begriff.

Fragt, wen willst du denn besuchen?
Für wen sind denn Wein und Kuchen?
Sagt, für Oma – sehr naiv,
die im Haus am Waldrand schlief.
Wolf meint da, sie wär ne Gute
...
319 Sorgenfreie Zeit 28.01.14
Vorschautext:
Ein Loch im Strumpf, verschmutzt das Kleid,
es war ne sorgenfreie Zeit.
Ließ Mutter da die Rute surren
und hörte man sie dabei murren.
Wenn Paps dir die Leviten las,
dies alles man stets schnell vergaß.
Man war recht jung, war keine zehn,
die Zeit war damals wunderschön.

Hast jetzt nen Fleck am Hemdenkragen,
da hört man gleich ein böses Fraen.
Woher stammt dieser rote Fleck?
...
318 Balu of Woodland 02.01.14
Vorschautext:
Wir haben beide so empfunden,
die lange Zeit heilt alle Wunden..
Sagt mancher jetzt auch nur: “Na und“,
wir haben einen neuen Hund.

Mit seinem Blick, ganz ohne Scherz,
eroberte er unser Herz.
Wir werden Skippy nie vergessen,
Balu braucht sich mit ihm nicht messen.

Und so erklärte Krümel gleich
und ihre Stimme wurde weich,
...
317 Weihnachten 2013 23.12.13
Vorschautext:
Jetzt wünsche ich euch allen hier drin:

Ruhige und besinnliche Feiertage.
Stressfrei mögen sie auch sein,
Des ist zwar kein Gedicht,
die Wünsche aber sind ehrlich

Der Michael
316 Urlaub 2013 09.12.13
Vorschautext:
Der Knacki der ist wieder da,
fünf Wochen Südamerika.
Argentinien von Süd nach Nord,
fantastisch war’s, darauf mein Wort.

Hab gelernt, dass ihr es wisst,
das Gold und Geld nicht alles ist.
La Bocca oder Iguazu,
das alles das war rum im Nu.

Das Land das so traumhaft schön,
ich hoff‘, ich wer es wieder sehn.
315 Farbenfroher Wahltag 02.10.13
Vorschautext:
Ich sitze da und muss mich quälen,
wen soll ich nur schon wieder wählen?
Ganz vorne dran, was seh ich da,
sind alle Mann aus Afrika.
“Bei uns in Bayern wählt man Schwarz“,
meint mein Nachbar, Peter Starz.

Geb ich meine Stimm den Roten?
Kann nicht für Indianer Voten,
auch nicht für die ganzen Gelben,
aus dem gleichen Grund – demselben.
Denn dieses fehlte ja noch grad,
...
314 Die gute Tat 26.09.13
Vorschautext:
Die gute Tat – Inserat

Ich schreibe in der guten Tat,
mein Weibchen, das wär billig grad.
Hast du kein Geld, musst dich nicht schämen,
würd deine halt in Zahlung nehmen.
Doch ist da die Voraussetzung:
Sie ist sehr hübsch und auch noch jung.
313 Letzter Versuch 06.07.13
Vorschautext:
Ich sitze hier, starr in die Fluten.
Wäre ich bloß von den Guten.
Da käm einer, möchte ich wetten,
her zu mir und würd mich retten.

Oder würd ins Städtchen laufen
und ein Büchlein von mir kaufen.
So aber, es ist mein Fluch,
schrieb ich glaub umsonst mein Buch.

Niemand will scheinbar mal lachen,
über viele lust’gen Sachen.
...
312 Willkommen im Leben 29.06.13
Vorschautext:
Viel Platz in eurem Leben nahm,
ein Traum der Hand und Fuß bekam.
Drum passt stets gut auf diesen auf,
nehmt ihre Flausen auch in Kauf,
denn ihr werdet bald schon sehn,
dies Mädel macht das Leben schön!!
311 Adios unserm Skippy 22.06.13
Vorschautext:
Von Anfang an auf dieser Welt,
hast du das Leben uns erhellt.
Warst meist du wie ein Esel stur,
so warst du halt, du dachtest nur,
die Menschlein da, die krieg ich rum,
es war dir klar, du warst nicht dumm.
Du dachtest in der Hundesprach,
einer gibt bestimmt bald nach.

Für dich war’s klar, es war nicht neu
und deine Augen schauten treu.
Doch gingen wir mal aus dem Haus,
...
Anzeige