Perfektes schreiben

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Ich sitz an meinem Schreibgerät,
wo hinter mir mein Krümel steht.
Sie blickt auf meine Tastatur,
so beiläufig fragt sie mich nur:
“Kannst du denn außer Unfug treiben,
mit allen Fingern richtig schreiben?“

“Jawohl", mein ich und lach verschmitzt,
dass es in meinen Augen blitzt.
“Ich schreibe oft mit allen zehn.
Stets mit nem andern, willst du`s sehn?“

Informationen zum Gedicht: Perfektes schreiben

2.409 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
17.05.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige