Profil von Michael Adamitzki

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.02.2009
Geburtsdatum: * 29.11.1946 (72 Jahre)

Pinnwand


Ich bin ein Niemand. Niemand ist perfekt.
Also, bin ich ........!

Statistiken


Anzahl Gedichte: 510
Anzahl Kommentare: 129
Gedichte gelesen: 1.237.153 mal
Sortieren nach:
Titel
430 Tatortzeit 21.02.16
Vorschautext:
Es ist schon wieder mal so weit,
heut Abend da ist Tatortzeit.
Die eigne Frau schaut das stets an,
weil sie scheinbar was lernen kann.

Da wird der Ehemann bei Nacht,
auf tausend Arten umgebracht
und wie könnt es anders sein,
sein Weib, das erbt sein Geld allein.
Macht sie's geschickt, dann weiß man prompt,
der Liebhaber ins Kittchen kommt.

...
429 Dreisternekoch 20.02.16
Vorschautext:
Ich koch scheinbar, was mir gefällt,
das beste Gulasch dieser Welt.
So jedenfalls tut es stets kund,
mein Töchterchen mit vollem Mund.

Und auch ihr Freund sich nie beschwert,
wenn schmatzend er drei Teller leert.
Der Topf wird von ihm ausgeleckt,
das macht man, wenn`s besonders schmeckt.

Ja, das ist ein Grund zum Prahlen,
auch die Augen können strahlen.
...
428 Bis in alle Ewigkeit 19.02.16
Vorschautext:
Lieg ich einst leblos in der Gruft,
wär ich sehr froh, war nie ein Schuft.
Das niemand über mich spricht schlecht
und alle eure Tränen echt.

Tat mir auch stets der Rücken weh,
es war nicht schlimm, wie ich nun seh.
Denn über manches Lebensjahr,
sag ich: “Für mich war`s wunderbar.“

Vor allen Dingen mein ich die,
als Krümel zu mir sagte: “Si“.
...
427 Hoffen auf den Frühling 19.02.16
Vorschautext:
Es riecht nach Schweinshaxen mit Kraut,
kein Wunder das der Westie schaut.
Lecker ist was er gerochen,
spekuliert gleich auf den Knochen.
Er leckt sich schon das Schnäuzchen wund,
so ist er, der verfress`ne Hund.

Ich gebe ihm das riesen Stück,
schon strahlt aus ihm das pure Glück.
Da uns der kleine Kerl nicht traut,
trägt er ihn fort, bevor er kaut.
Mit dem Rest sieht man ihn traben,
...
426 Die Erschaffung der Welt 18.02.16
Vorschautext:
Gott lehnte sich erschöpft zurück,
besah die Welt sich Stück für Stück.
Da hab ich mir bei Tag und Nacht,
was wundervolles ausgedacht.
Ich nenn, bevor ich fertig werde,
das blaue Ding da, ganz kurz: Erde.

Die Story, die vom Paradies,
die ist doch albern und auch mies.
Doch jetzt erschaff ich einen Mann,
der mit zur Seite stehen kann.
Der von der Arbeit nimmt mir ab,
...
425 Das Mädel mit dem roten Käppchen 18.02.16
Vorschautext:
Durch den Wald da lief ein Mädel,
hat ein Käppchen auf dem Schädel,
dieses hat die Farbe Rot,
im Körbchen drin ein halbes Brot.

Dazu vom feinen Wein ein Fläschchen
und Aspirin in ihrem Täschchen,
falls die Oma zu viel trinkt,
dann immerzu obszönes singt.

Denn die Frau ist ganz schön alt,
dort tief drin im dunklen Wald.
...
424 Die Gaben Gottes 17.02.16
Vorschautext:
Im Paradies, im Garten Eden,
sprach Gott, ich muss mit euch mal reden.
ich habe mir heut' in der Nacht,
für euch was neues ausgedacht.

Aufgepasst jetzt wird gelauscht,
dann wird nimmer mehr getauscht.
Hat man sich für eins entschieden,
dann wird jeder Streit vermieden.

Eines wär im Stehen schiffen.
Adam rief ich hab's begriffen.
...
423 Das ist hier die Frage 16.02.16
Vorschautext:
Hallo mein Freund Kai-Uwe Schwer,
ich glaub meine Freundin lebt nicht mehr.
Im Bett, da ist sie kalt wie immer,
nur in der Küche geht's nicht schlimmer.
422 Ein blinder Passagier 16.02.16
Vorschautext:
Im Flieger nach Amerika,
man glaubt es nicht, doch es geschah,
dass eine blonde Stewardess,
ins Cockpit rief ganz frech und kess:
"Kapitän, heute haben wir,
an Bord nen blinden Passagier."

"Dann mach die Tür auf, nur ein Stoß,
dann bist du diesen Typen los."
Ein Weilchen drauf, man kann sie sehn,
wieder vor dem Cockpit stehn.
"Der Kerl ist drauß', jetzt tu mir kund,
...
421 Der Doppelgänger 15.02.16
Vorschautext:
Auf Rhodos im Palace Hotel,
trank ich wie üblich viel zu schnell.
Drum trieb es mich, es ist mal so,
ganz fürchterlich aufs Männerklo.
Der Gang war lang, schummrig das Licht,
drum sah den Kerl ich anfangs nicht.

Dann aber dachte ich, ich spinn,
ich schaute gleich noch einmal hin.
Ein Typ der ausschaut grad wie ich,
ich bin erstaunt und wunder mich.
Als er mir zuwinkt ganz geknickt,
...
420 Eine wahre Geschichte 10.02.16
Vorschautext:
Im Winter war`s am Donaustrand,
ging mit dem Krümel Hand in Hand.
Trocken Brot in unsern Taschen,
für die Schwäne was zu naschen.

Wir kamen endlich an den Platz
und schon fütterte mein Schatz.
Für sie war`s oberstes Gebot,
lindre stets der Tiere Not.

Am hungrigsten ein Schwanenmann,
der schlich sich heimlich an uns ran.
...
419 Sensenmann im Pech 09.02.16
Vorschautext:
Ein Sturm vorm Fenster heult und tobt,
so als er für das Ende probt.
Der Regen der peitscht an die Scheibe,
da kriegt man Angst tief drin im Leibe.
Man sollt mit Balu Gassi gehn,
dass der nicht will, kann man verstehn.

Da kommt, ich sehe es voll Ruh,
ein Typ auf unser Häuschen zu.
Ein Typ ist's, er ist hager, bleich.
ein harter Blick, kein bisschen weich.
Dann hör ich's laut und deutlich pochen,
...
418 Der Willi Tell 08.02.16
Vorschautext:
In der Schweiz lebte der Tell,
seinem Sohne schoß er schnell,
einen Apfel von der Birne,
seine Tochter war ´ne Dirne.
Keiner wußte dieses - gell.
417 Armer Sensenmann 08.02.16
Vorschautext:
Ich saß im Gasthaus “Grüne Tann“,
am Nebentisch, der Sensenmann.
Er wischte von der Stirn den Schweiß,
in seiner Kutte war im heiß.
Scheinbar brauchte er ne Pause,
darum bestellte er ne Jause.

Ein Brot mit Gurke und mit Schinken,
dazu wollt er ne Halbe trinken.
Da rief den Wirt ich zu mir her:
“Schau doch, sein Beutel der ist leer.“
So hörte man mich leise petzen.
...
416 Die Sonne war schuld 07.02.16
Vorschautext:
Im Gummiboot lass ich mich treiben,
vergaß mit Crem mich einzureiben.
Ganz unbedeckt die Traumfigur,
von oben da brennt Sonne pur.
Doch plötzlich da, ich wunder mich,
hab ich vielleicht nen Sonnenstich?

Vor mir teilen sich die Fluten.
“Sie sind einer von den Guten,
sind immerzu auch hilfsbereit,
im Kopf sagt man nicht sehr gescheit.“
Das sagt zu mir ne Wassernixe,
...
415 Der Brandstifter 05.02.16
Vorschautext:
Es ist schon eine Weile her,
zum Friedhof fuhr die Feuerwehr.
Laut die Sirene, blau das Licht,
zum Übersehen ist sie nicht.

Dichter Rauch kommt aus der Grube,
in der liegt der böse Bube.
Er steckte seinen Sarg in Brand,
hinlänglich war er da bekannt.

Weil es lodert durch die Ritzen,
muss die Feuerwehr fest spritzen.
...
414 Schwager Günter wird 60 03.02.16
Vorschautext:
Jeder wird’s auf seine Weise,
bei manchem geht es still und leise.

Mancher macht’s mit viel trara,
schaut ihr Leute, ich bin da,
feuert Raketen in den Himmel,
stolziert daher auf weißem Schimmel.
Lädt sich ein, zu diesem Feste,
alle Freunde, liebe Gäste.

Dann bucht er noch, so auf die Schnelle,
nur die allerlauteste Kapelle,
...
413 Anna und die 50 03.02.16
Vorschautext:
Waaaas, ein halbes Jahrhundert,
reibt sich mancher verwundert
die Augen und staunt,
man hört wie er raunt:

Trauern hat keinen Zweck,
doch die vier vorn ist weg.
Doch du kannst was drauf geben,
auch mit der fünf lässt sich`s leben.

Drum lass dich nicht lumpen,
erheb deinen Humpen
...
412 Ohne dich ist alles doof 02.02.16
Vorschautext:
Heut an deinem Ehrentag,
wird es Zeit , dass ich es sag:
Als du vor fünfundzwanzig Jahr,
nach Deutschland kamst, da war mir klar,
die Warterei hat sich rentiert.
Wie gut, das ich niemals pressiert.

So wurden wir zusammen älter,
doch unsre Liebe wurd nicht kälter.
Obwohl, manchmal das ist normal,
war ich bestimmt ne rechte Qual.
Jetzt habe ich mir überlegt
...
411 Butterman – Spoilerman – Knackiman 29.01.16
Vorschautext:
Ein Raumschiff kam mit tausend Watt,
an Bord nur grüne Wichte.
“Wir machen heut die Erde platt,
dann seid ihr mal Geschichte“.

So drohte gleich der Ufo-Boss,
es war kein sehr gescheiter,
doch saß er auf sehr hohem Ross,
das half jetzt auch nicht weiter.

Da packte ich ihn recht spontan
ganz fest an seiner Gurgel.
...
Anzeige