Profil von Michael Adamitzki

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.02.2009
Geburtsdatum: * 29.11.1946 (72 Jahre)

Pinnwand


Ich bin ein Niemand. Niemand ist perfekt.
Also, bin ich ........!

Statistiken


Anzahl Gedichte: 510
Anzahl Kommentare: 129
Gedichte gelesen: 1.237.153 mal
Sortieren nach:
Titel
450 Hochzeit im Wald 14.03.16
Vorschautext:
Rotkäppchen drin im dunklen Wald,
das fror erbärmlich, ihm war kalt.
Plötzlich stand da eine Hütte,
es klopfte an mit einer Bitte:

"Du grauer Wolf, sag sei so gut,
hast du im Herd noch etwas Glut?
So schütte auf ne Schaufel Kohlen,
dann werde ich mein Körbchen holen.

Ich hab darin vom Wein dem Roten
und einen Vogel, einen toten.
...
449 Schwerhörig 12.03.16
Vorschautext:
Ja, mir fehlt daran der Glaube,
das am Münsterplatz die Taube,
die da sitzt auf einer Bank,
wäre alt. nicht etwa krank.

Denn sie zittert zwar ein bisschen,
knabbert trotzdem ihre Nüsschen.
Wendet pausenlos ihr Köpfchen.
Sucht sie sich vielleicht ein Tröpfchen?

Unser Hund erblickt den Wurm,
der da sitzt am Fuß vom Turm.
...
448 Donnerlittchen Schneewittchen 11.03.16
Vorschautext:
Schneewittchen war ein schlimmer Feger,
verführte damals diesen Jäger,
der sie doch erschießen sollte,
weil's die Stiefmutter so wollte.
Lies sich einen Taler geben
und das Mädel blieb am Leben.

Ne Hütte fand sie in der Nacht,
lebte bei den Räubern - acht.
Diese waren jung und knackig
und das Mädchen schaffte zackig.
Durfte bei den Dieben bleiben,
...
447 Frisch operiert 10.03.16
Vorschautext:
Herr Müller liegt im Krankenhaus,
man nimmt ihm seinen Blinddarm raus.
Als er nach der OP erwacht,
da steht am Bett ein Herr und lacht.

Ein langer Bart ziert sein Gesicht,
den hatte er doch vorher nicht.
so denkt der Müller und kalauert:
"Hat die OP so lang gedauert?"

Der alte Mann der lacht jetzt nimmer:
"Den langen Bart hab ich schon immer,
...
446 Pech eines Mageren 10.03.16
Vorschautext:
Neulich, ich war sturzbetrunken,
als ein Girl mich her gewunken.
„Mein lieber Herr, ich fänd es schön,
würden wir zu mir jetzt gehn.“
Ich bin ein Mann, sag da nicht nein,
drum schliddert ich in dieses rein.

Sie lächelt ganz verführerisch,
das Nachtmahl stand noch auf dem Tisch.
„Du bist zwar hier noch etwas fremd,
zieh trotzdem aus, dein seid`nes Hemd.
Ich komme gleich zu dir zurück.“
...
445 Ein Zitronenfalter 09.03.16
Vorschautext:
Es brummte, darum schau ich dumm,
es flog im Garten etwas rum.
Enges Shirt, ein Blumenkränzchen
zierten kugelrundes Ränzchen.

“Was wollen Sie?“ Gebot dann: “Halt!“
“Weißt nicht, dass ich Zitronen falt?“
Sprach er und schaut mich freundlich an.
Sagt mir, veräppelt mich der Mann?

Da dacht ich immer dieses Ding,
das wär ein gelber Schmetterling.
...
444 Alles verprasst 09.03.16
Vorschautext:
Die Sonne meint es heuer gut,
sie brennt mit ihrer ganzen Glut.
Man denkt bei sich: “Ein bisschen Regen,
wär endlich mal ein rechter Segen.“

Selbst Rosen und der Sonnenhut,
finden es langsam nicht mehr gut.
Sagen wir`s mit einem Satz,
die hätten gern nen Schattenplatz.

Auch Lilien und Ehrenpreis,
stöhnen nur lauthals: “Ist das heiß.“
...
443 Unentbehrlich 07.03.16
Vorschautext:
Nach Norden auf der Autobahn,
mein Krümel macht das Navi an.
Ne Stimme aus dem Kasten schallt,
die nächste Abzweigung kommt bald.
Ras drum nicht so und überhaupt,
hier sind doch hundert nur erlaubt.

Der Krümel schimpft zu mir: "Du weißt.
der Kerl da geht mir auf den Geist.
Und außerdem, das find ich schlecht,
der will doch nur wie immer recht.
Ich fahr jetzt einfach wie ich will
...
442 Falscher Alarm 02.03.16
Vorschautext:
Als man erwacht aus süßem Traum,
stehn Rauchschwaden im ganzen Raum.
Was sind das denn nur für Gerüche,
man glaubt man ist in Teufels Küche?
Alles stinkt so penetrant,
so als wär was angebrannt.

Die Augenlider sind noch schwer,
da hört man sie, die Feuerwehr.
Mit ihrem schwerem Brandgerät,
sie vor der Eingangstüre steht.
Dann ist man wach, man ist am fluchen:
...
441 Winterheuschnupfen 01.03.16
Vorschautext:
Ich bin wieder mal am niesen,
weil Eisblumen am Fenster sprießen.
Es ist ne schlimme Allergie,
wenn man sie hat, merkt man erst wie.

Doch sagt mein Doktor zu mir fix,
in diesem Fall, da hilft halt nix.
Keine Tropfen, keine Pillen,
können dieses niesen stillen.

Dann meint er noch, ich schau betroffen,
du kannst nur auf den Frühling hoffen,
...
440 Gewichtsproblem 29.02.16
Vorschautext:
Mein Kopf der ist schon proppenvoll,
drum finde ich es nicht grad toll,
das dieser ist ein bisschen klein,
denn jetzt passt leider nichts mehr rein.

So wird der Rest nicht lang verweilen,
am ganzen Körper sich verteilen.
Drum bin ich sicher, weiß Bescheid,
ich bin nicht dick, nur sehr gescheit.
439 Biathlon 29.02.16
Vorschautext:
Am zweiten Platz da ist man schon,
dann nimm's Gewehr beim Biathlon.
Bist du dann am ersten Platz,
dann war der Schuss wohl für die Katz.
438 Kein Gewichtsproblem 27.02.16
Vorschautext:
Im alten Elefantenhaus,
da machte man sich gar nix draus,
das andre das Gewissen plagt,
weil wiegen ist heut' angesagt.

Ein Bulle tönte da gestochen:
"Ich wieg' Error schon seit Wochen."
Ne Kuh meint, dufte lieber Mann,
wenn man das G'wicht so halten kann.
437 Ich bin Rentner, hab nie Zeit 25.02.16
Vorschautext:
Rentner bin ich und gescheit,
hab für nichts und niemand Zeit.

Kam schon morgens angekrochen,
an den Ort für bleiche Knochen.
Hab darum nen Arzttermin,
also ging's zu dem gleich hin.

Traf dort einstige Kollegen,
anfangs war ich sehr verlegen,
doch zum Ärztlichen Entsetzen,
wollten alle nur mal schwätzen.
...
436 Der verliebte Sensenmann 25.02.16
Vorschautext:
Ein Sensenmann, das gibt es auch,
hat Schmetterlinge drin im Bauch.
Er sollt das Lieschen Müller holen,
da sieht er sie, er lacht verstohlen.

Das Lieschen war ein sexy Weib,
die hat den Teufel drin im Leib.
Er dacht bei sich, die wär a' Sach,
da würd ich gerne einmal schwach.

Da wurde er ganz wirr im Kopf,
man sagt, der ist ein armer Tropf.
...
435 Zwei Paar Schuhe 23.02.16
Vorschautext:
Mit der Straßenbahn am Morgen,
fahr ich, ich hab keine Sorgen.
Verschlafen sitz ich da und schnauf,
ich krieg die Augen schier nicht auf.

Der Abend, der war richtig fein,
der Kopfschmerz jetzt, der ist gemein.
Die Bahn sie hält, s' geht auf die Tür,
mein bester Kumpel steht vor mir.

Er lacht mich an, bevor ich grüße,
zeigt er sofort auf meine Füße.
...
434 Alicia aus Iguazu 23.02.16
Vorschautext:
Dein Schicksal geht mir ganz schön nah,
weil jetzt in Südamerika,
der Sommer laut und dutlich schwätzt:
"Man braucht mich in Europa jetzt.

Drum werde ich euch bald verlassen,
das ist mein Ernst, ich tu nicht spassen.
Dort drüben in der alten Welt,
da braucht man mich auf Flur und Feld.

Vergiss sie, deine vielen Tränen,
denn, ich möchte es kurz erwähnen,
...
433 Das Wetter der Frau Holle 22.02.16
Vorschautext:
Es wird Zeit das zur Frau Holle,
wieder kommt die Pechmarie,
sonst kriegen wir uns in die Wolle,
weil es zu schneien aufhört, nie.

Die Goldmarie, die ist schon recht,
für'n Winter, ich heut maule,
doch für den Frühling ist sie schlecht,
da braucht es doch die faule.
432 Der junge Lenz 22.02.16
Vorschautext:
Hier drin schreibt jeder - heißassa,
der junge Lenz ist wieder da.
Drum kann man auch an allen Ecken,
die schönsten Farbkleckse entdecken.

Doch keiner hat daran gedacht,
was der Lenz auch noch so macht.
Pollen, das wird nicht verschwiegen,
lässt er durch die Lüfte fliegen.

Die lösen aus ne Allergie,
erschwert das atmen, aber wie..
...
431 Frühling wird's 22.02.16
Vorschautext:
Wenn erste Frühlingslüfte wehen,
kann man den Schneemann schmelzen sehen.
Der bei uns steht drin im Garten.
Ja jetzt hat er schlechte Karten.

Sein Hut rutschte ihm in den Nacken
und hohl sind jetzt die weißen Backen.
Die Nas' vor ihm am Boden liegt,
er knapp nur noch die Hälfte wiegt.

s' gibt kein Pardon vom Frühlingswind
und in der Stube weint ein Kind.
Anzeige