Profil von Wolf-Rüdiger Guthmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 28.09.2012
Alter: 75 Jahre

Pinnwand


Ich grüße alle Poeten, Schreiber, Leser, Freunde, Verwandten, aber auch die eigenen Familienmitglieder und die Unbekannten, bei denen ich persönlich Werbung für unsere Gedichte gemacht habe. Ich grüße aber auch die Organisatoren von Veranstaltungen, Flyern, Internetseiten oder Festen und Feiern, die legal oder illegal unsere Gedichte nutzen, um anderen Menschen Freude zu bereiten oder ihnen die Langeweile zu vertreiben. Nicht alle Werke sind gut oder schlecht. Sie geben oft Emotionen wieder,sollen zum Nachdenken und Nachmachen anregen. Und deshalb wünsche ich mir, dass öfter jemand einen kurzen Kommentar, Anregungen oder berechtigte Kritiken verfasst. Das können auch Bergmänner oder Landfrauen sein. Ich kann nur sagen: "Werdet aktiv!" Wolf-Rüdiger Guthmann

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.075
Anzahl Kommentare: 417
Gedichte gelesen: 810.181 mal
Sortieren nach:
Titel
795 Geburtstagsgedanken 23.06.18
Vorschautext:
Weil es draußen schlecht wetterte,
ich heute den Papierkram machte,
mal im Geburtstagskalender blätterte
und auf einmal ganz laut lachte.

Die Frau, die mein Gedicht zerrissen,
doch übermorgen Geburtstag hat.
Sie hat die Reime auf dem Gewissen,
weil sie es zerriss, Blatt für Blatt.

Dabei hatte ich nur geschrieben,
noch dazu auf rosa Briefpapier,
...
794 Ein Mensch, der nur 18.06.18
Vorschautext:
Ein Mensch, der nur noch Fußball kennt,
zu jedem großen Spiele rennt.
In Russland bei der Weltmeisterschaft
braucht man nun viel Leidenschaft.
Zu uns kommt diese Männerschau
als HD in dem TV.

Am Sonntag zur besten Fernsehzeit
macht jeder Fan sich doch bereit.
Der Einzelhandel war ihm hold,
von Socken bis Hut alles schwarz-rot-gold.
Fußballkräcker, Fußballbier,
...
793 Preis-Frage 11.06.18
Vorschautext:
Fragen haben auf der Welt
keinen Preis und auch kein Geld.
Bei Liebe sieht das anders aus,
denn davon lebt so manche Maus.

Ich hatte gefragt, ob sie mich genommen,
sie sagte ja, wenn ich gekommen.
Als ich erfasste den verlorenen Sinn,
ging eilends ich zum Tore hin.

Ich habe davon schon gelesen
und sie ist es auch gewesen.
...
792 Das Gewitter 10.06.18
Vorschautext:
Der Tag fing morgens schon wild an,
das muss ich jetzt mal sagen.
Es war so warm wie’s nur sein kann
an diesen Sommertagen.

Der erste Schweiß war abgewischt,
des Frühstück wurde raus getragen.
Heißer Kaffee wurde aufgetischt,
den soll man nun vertragen.

Bis Mittag hielt sich das Wetter dann,
es ließ sich im Garten wühlen,
...
791 Königinnen 10.06.18
Vorschautext:
Deutschland ist keine Monarchie,
weder nach außen, noch nach innen.
Und dennoch gibt es mit Charme und Esprit
unzählige hübsche und kluge Königinnen.
Die Zeitung brachte jetzt ein Bild,
das allen deutschen Königinnen gilt.

Oh, ihr vielen charmanten Mädchen
in dem gleichfalls schönen Städtchen.
Ob volles Dekolleté oder schlanke Hüfte,
ob bodenständig oder wie schwebende Lüfte,
Ihr gehört eigentlich hier nicht hin,
...
790 Zweibeinige Diebe 08.06.18
Vorschautext:
Jeden Tag im Tageblatt
steht, was man gestohlen hat.
Euros, Schmuck und auch Benzin,
doch nicht nur in Kopenhagen und Wien.

Ich bin jeden Tag aufs Neue erbaut,
was die Diebesbande alles klaut.
Auf dem Rastplatz wo die Fahrer schlafen,
geht es zu wie im Umschlaghafen.

Scharfes Messer und ein langer Schnitt,
schon geht die volle Ladung mit.
...
789 Sommerwünsche 08.06.18
Vorschautext:
Jetzt auf einer Wiese liegen,
nackt sich in der Sonne wiegen.
Die Sonne bräunt die Hautpartien,
drum sollte man sich ganz auszieh ‘n.

Zarte Hände auf dem Rücken,
sollten jetzt die Creme drücken.
Dabei auch Muskeln beleben,
die angeblich an Wirbeln kleben.

Jetzt ein kleines Gläschen Sekt,
weil es sich dann besser neckt.
...
788 Technikpanne 05.06.18
Vorschautext:
Neulich ist mir was passiert,
da hab ich mich selbst geniert.
Um pünktlich einzuschiffen im Hafen,
habe ich im Hamburger Hotel geschlafen.
Als ich spät kam im Dunkeln an,
stand vor der Tür ein uniformierter Mann.

Er riss für mich die Türe auf,
die Koffer schafften andere rauf.
Ich selbst kam garnicht bis zum Zimmer.
Mir fehlte etwas, wie immer.
Deshalb lief ich in die Innenstadt,
...
787 Kussfrage 05.06.18
Vorschautext:
Die Klasse wollte vom Lehrer wissen,
warum sich alle Menschen küssen.
Schließlich sei es sicher ungesund,
Bakterien zu tauschen mit dem Mund.
Der Lehrer konnte nur sprachlos sagen:
„Da muss ich meine Frau mal fragen.“

Zuhause er die Frau umschlang,
sein Mund auf ihre Lippen drang.
Er küsste lange und auch gut,
so langsam kochte ihm das Blut.
Die Frau wurde bald atemlos
...
786 Nachsicht 04.06.18
Vorschautext:
Nachdenklich sitze ich wie immer
auf dem Poetensitz im Zimmer.
Draußen vor dem Fenster mein,
scheint heute viel Betrieb zu sein.
Dafür ist es hier wie verhext,
zum Gedicht fehlt mir der Text.

Doch ich weiß auch mit der Zeit,
Poesie braucht holde Weiblichkeit.
Also lass ich meine Blicke schweifen,
schnell zu den jungen und den reifen.
Hinter der Gardine lässt sich’s spielen
...
785 Darf ich? 03.06.18
Vorschautext:
Darf ich schamlos an Dich denken,
Dir meine Fantasien schenken?
Denn so stelle ich mir doch vor,
Deinen Körper von Fuß bis Ohr.

Darf ich Dich lüstern besehen,
mit den Augen wandern gehen?
Denn nun kann ich allen sagen,
diese Figur kann alles wagen.

Darf ich Dich nun befühlen,
in Kleidung und Haaren wühlen?
...
784 Der falsche Paerner 31.05.18
Vorschautext:
Unser Hund ist nicht nur niedlich,
er ist von Anfang an auch friedlich.
Ob Hunde oder Katzen kommen,
er hat sie freundlich in Empfang genommen.
Ob großer Rüde oder kleine Hundedame
ihn stört nicht Bellen noch der Name.

Doch geh ich mit ihm Richtung Wald,
braucht der Hund nen starken Halt.
Denn auf dem Maisfeld, wo sich alles lohnt,
neuerdings ein kleiner Hase wohnt.
Täglich er zum Rennen startet,
...
783 Schöne Pfingsten 21.05.18
Vorschautext:
Ich wünsche allen, die morgen wieder zur Arbeit traben,
ein schönes Pfingstfest gehabt zu haben.
Zu Pfingsten erwartet man als Hauptsache
einen festen Glauben und eine gute Sprache.
Auch wenn wir es eigentlich unbewusst tun,
diese Erkenntnisse doch ganz rief in uns ruh' n.
In der Bibel und vielen Büchern wird beschrieben,
trotz Gericht, Kreuz und Tod ist der Glaube geblieben.
Die Europäer nennen ihn doch zumeist,
weil er damals neu war, den Heiligen Geist.
Ob in der Wüste oder auf dem Mond,
der Heilige Geist stets in uns wohnt.
...
782 Burger Reha, Teil 1 20.05.18
Vorschautext:
Der Doktor sagte einst: „O Weh,
sie müssen schnell zu ner OP.
Sie werden sonst total zerfressen.“
Die Krankheit habe ich vergessen.

Dann lag ich im Saal ganz platt,
die OP fand ruhig statt.
Weil ich dabei viel Blut verloren,
wurde ich zur Reha auserkoren.

Und eines Tages kam ein Brief,
der mich nach Burg/Spreewald rief.
...
781 Das Chaosgedicht 20.05.18
Vorschautext:
Obwohl ich in den Daunen liege,
ich dank PC ein Schriftbild kriege.
Um in der Dichterwelt bekannt zu bleiben,
muss ich doch wieder einmal schreiben.
Die Finger zittern dabei gar sehr,
mir fällt nichts ein, der Kopf ist leer.

Bevor ich heute nun Poesie dichte,
erfinde ich erst die Geschichte.
Deshalb ließ ich die Kalenderseiten
den heutigen Anlass vorbereiten.
Und siehe da, ich war ganz platt,
...
780 Zwischenbilanz 19.05.18
Vorschautext:
Dieses Jahr ist in unserer Häuserreihe
fast in jedem Haus Konfirmation oder Jugendweihe.
Vor 16 Jahren war hier bestes Ackerland
bis sich dafür manch ein Käufer fand.
Überall Männer und Frauen standen,
um auf dem Standesamt zu landen.

Statt im Hotel „Mama“ zu kauen,
wollten sie was Eignes bauen.
Und so haben sie mit ihrer Kraft
als Gesellschaft sich geschafft.
Ständig ging es um die Pläne schon
...
779 Regenwäsche 16.05.18
Vorschautext:
Gestern war der Himmel grau,
dafür war ich dann abends blau.
Heute Morgen war ich ganz grau,
dafür war doch der Himmel blau.

Der Wettermann im Radio schwor:
„Heute kommt kein Regen vor.“
Ich mag nicht Streit und Zank,
drum blieb der Schirm im Schrank.

Um Mittag doch ein Windstoß kam,
der laue Luft und den Atem nahm.
...
778 Bravo, ihr Poeten 10.05.18
Vorschautext:
Bravo, ihr Poeten,
die vor mir jedes Wort verdrehten.
Viele haben ganz exakt
Wort für Wort im Reim verpackt.
Sie haben Punkt und Komma nicht vergessen
und gute neue Ideen besessen.
So soll es sein, so ist es gut,
drum wünsch ich weiterhin viel Mut.
10.05.2018 W.R.Guthmann
777 Trotzdem Schlüsselkinder 09.05.18
Vorschautext:
Im Plattenbau gibt es sie mehr und minder,
die kleinen und großen Schlüsselkinder.
Schon an den Haustüren es beginnt,
weil sie oft immer verschlossen sind.
Drum tragen Kinder, die meisten jedenfalls,
die Schlüssel am Bändchen um den Hals.

Das ändert sich auch so schnell nicht,
denn Sicherheit ist oberste Pflicht.
Man trägt nur selten Schürzen oder Kittel,
die früher ein bewährtes Aufbewahrungsmittel.
Der Hausmeister hat einen Schlüsselbund,
...
776 Küsse tauschen 02.05.18
Vorschautext:
Küssen ist wie Cannabis rauchen,
nur immer und überall zu gebrauchen.
So wie einst die mittelalterliche Minne
benebelt und berauscht es unsere Sinne.

Werden auch Mio Bakterien getauscht,
trotzdem das Blut in den Adern rauscht.
Im Herz pochend die Klappen rattern,
und im Bauch die Schmetterlinge flattern.

Was vorher war, ist schnell vergessen,
wenn sich die Lippen aufeinander pressen.
...
Anzeige