Profil von Klaus-Jürgen Schwarz

Typ: Autor
Registriert seit dem: 03.08.2014
Geburtsdatum: * 31.10.1936 (84 Jahre)

Statistiken


Anzahl Gedichte: 565
Anzahl Kommentare: 65
Gedichte gelesen: 164.106 mal
Sortieren nach:
Titel
565 Die schwarzen Krähen vom Stephansdom... 20.06.21
Vorschautext:
Die schwarzen Krähen vom Stephansdom…


Sie wachen, werkeln und krächzen
und sie verlangen nie einen Lohn,
wenn die Glocken vom Dom erklingen,
sie sich geschwind in die Lüfte schwingen.

Sie ziehen dann über dem Dom ihre Kreise,
sehr weit ist nie ihre atemberaubende Reise,
singen sie in der Sonne ihre krächzenden Lieder,
dann glänzt so herrlich ihr schwarzes Gefieder.
...
564 Eine neue Betrachtung über die Musik 19.06.21
Vorschautext:
Eine neue Betrachtung über die Musik…


Es gibt viel Schönes auf unserer Welt,
jedoch die Musik steht und schwebt über allem.

Die Musik macht das Leben friedlicher,
menschlicher und auch lebenswerter.

Die Musik verzaubert nicht nur die Menschen,
sie hält auch diese in ihrem Bann.

...
563 Höre auf, allen gefallen zu wollen! 17.06.21
Vorschautext:
Höre auf, allen gefallen zu wollen!


Als Kind hast du täglich versucht
deiner Mutter alles recht zumachen,
sie sollte für dich noch mehr Liebe entfachen.

Als Jugendlicher hast du stündlich versucht
deinen Vater immer mild zu stimmen,
und ihn für deine Vorhaben zu gewinnen.

Nun bist du verheiratet und du liest deiner Frau
...
562 Der helle Abendstern... 13.06.21
Vorschautext:
Der helle Abendstern…


Am späten Abend kommst du
endlich zur wohlverdienten Ruhe,
und schaust zum hellen Abendstern,
und denkst dabei an deine Freunde
in der weiten, unbekannten Fern.

Du lauschst dem milden Abendwind,
und denkst an deine Lieben, die gegangen sind,
du siehst nächtliche Schatten schweben,
...
561 Was sollte man tun... 10.06.21
Vorschautext:
Was sollte man tun...


…die Kinder lieben und ihnen
eine glückliche Zukunft schaffen,

…die alten Menschen achten und ehren,
und ihnen einen schönen Lebensabend bereiten,

…mit der Kraft aller, den Krieg für immer
von unseren Erdball verbannen,
und den Frieden standhaft machen,
...
560 Die Lieder der Vögel... 08.06.21
Vorschautext:
Die Lieder der Vögel…


Es singt und klingt
im Wald und auf dem Feld,
wie herrlich ist doch
die Frühlingswelt!

Es trillert auch freudig
hoch oben im Chor,
es schmeichelt dem Herz
und streichelt das Ohr.
...
559 Der Hähnchenverkäufer bei Netto... 03.06.21
Vorschautext:
Der Hähnchenverkäufer bei Netto…


Der Hähnchenverkäufer bei Netto
hat für mich immer etwas Besonderes in petto,
er ist ein recht schaffender, freundlicher Mann,
seine gute Laune sieht man ihm schon von Ferne an!

Er verkauft auch Kartoffelsalat und so manche Soße,
aber immer in Behältnissen und nie irgendwie lose,
und stirbt er eines Tages, dann verkauft er Hähnchen im Himmel,
an seinem Stand ist dann immer ein großes Seelengewimmel…
558 Einmal... 29.05.21
Vorschautext:
Einmal…


Einmal über der Wolkendecke schweben,
und für einen Tag, einmal König sein,
und dem Anderen alles Erdenkliche geben,
und dich erlösen vom grauenvollen Seelenpein.

Einmal die Welt von allen Krankheiten befreien,
und den furchtbaren Krieg für immer zerstören,
und mich in die Millionen der Glücklichen einreihen,
dann ist weltweit kein Klagen mehr zu hören.
...
557 Musik... 28.05.21
Vorschautext:
Musik…


Die Musik führt die Menschen zueinander
in diesem täglichen, hektischen Durcheinander,
sie schwebt mit unseren Gedanken über Länder und Meere,
und sie vertreibt in unserem Inneren die eisige Leere.

Sie schenkt uns oft die schönsten Träume,
und sie verschönt auch die engen, dunklen Räume,
sie begleitet uns durch unser langes Leben,
und sie wird uns stets Trost und Zuversicht geben.
...
556 Im Blütenmonat Mai... 26.05.21
Vorschautext:
Im Blütenmonat Mai…


Im Blütenmonat Mai fühlt sich
deine sanfte Seele so richtig frei,
dein Herz hüpft vor lauter Glück,
es spielt sogar ein wenig verrückt!

Du fliegst freudig mit den weißen Wolken,
die Blütenpracht hat nicht nur dir gegolten,
und legst du dich abends zur verdienten Ruh,
der zarte Blütenduft deckt dich behutsam zu…
555 Liebeskarussell... 22.05.21
Vorschautext:
Liebeskarussell…


Glückestrunken, freudig taumelnd
bist du in dem einmaligen Sog der Liebe,
und du entwickelst täglich neue Triebe,
doch eines Tages ist dein Liebesglück vorbei,
du bist dann von allen Zwängen frei,
doch dir und deinem Herz ist es nicht Einerlei.

Du treibst dann wie ein angeschlagenes Schiff
im weiten, tosenden, grauenvollen Meer,
...
554 Bewusst sein... 22.05.21
Vorschautext:
Bewusst sein…


Sei dir deiner einzigartigen Persönlichkeit
zu jeder Zeit voll und ganz bewusst,
nicht nur die Anderen verändern die Welt,
auch du leistest einen nicht geringen Anteil.

Selbst, wenn sie auf dich heftig einreden,
mache dich nicht klein, und wehre dich,
lass Vorurteile und Gehässigkeiten an dir abprallen,
du wirst sehen, du füllst dich freier und gesünder.
...
553 Das Schönste im Leben... 19.05.21
Vorschautext:
Das Schönste im Leben…


Das Schönste im Leben ist,
wenn dein Herz und deine Seele träumen,
und die Zufriedenheit dich zärtlich küsst,
deine blauen Augen nichts versäumen
und du deine Liebe nicht vermisst.

Wenn der frühe Morgen dich begrüßt,
da ist dir das Glück hold gesonnen,
und du jeden Abend in Seligkeit genießt,
...
552 Die Gelassenheit... 15.05.21
Vorschautext:
Die Gelassenheit…


Laut gepriesen sei die Gelassenheit,
sie geht jeden Tag in Ruhe dahin,
sie jeden, von jeglicher Sorge befreit,
die Gelassenheit ist im Leben ein Gewinn.

Nur findest du sie in unserer Zeit
der Hektik, nur äußerst selten,
sie tilgt in jedem seine Befangenheit,
zwischen ihr und dir liegen oft Welten.
...
551 Erfurt... 14.05.21
Vorschautext:
Erfurt…


Erfurt, du Stadt der Blumen
und der glücklichen Herzen,
in dir wohnen viele Menschen,
die gern arbeiten und auch
gern ausgelassen scherzen,
dein Dom und deine Severikirche
sind die markanten Wahrzeichen,
die nur zu dir gehören,
ihr heller Glockenklang ist weithin
...
550 Wetterbericht im Frühling... 10.05.21
Vorschautext:
Wetterbericht im Frühling…


Der Himmel ist herrlich blau,
so blau wie deine lieben Augen,
zwischen den nassen Häuserfassaden
zeigt sich das zarte Grün der Bäume.

Das fröhliche Lied der Amsel
verhallt noch im nebelhaften Nichts,
überall Pfützen in denen sich
der weite Himmel spiegelt.
...
549 Nach den Wolken... 08.05.21
Vorschautext:
Nach den Wolken…


Nach den Wolken kommt die Sonne,
sie ist immer pure, eitle Wonne,
nach der Sonne kommt der Regen,
für den Landwirt kommt er sehr gelegen.

Nach dem Regen kommt der Regenbogen,
der ist allen Menschen gut gewogen,
nach dem Regenbogen kommt die Nacht,
die uns alle öfter glücklich macht…
548 Die Tür ins Ungewisse... 04.05.21
Vorschautext:
Die Tür ins Ungewisse…

Die Tür ins Ungewisse
liegt immer im grauen Nebel,
ergreife ihre Klinke mit all deiner Kraft,
denn sie lässt sich nur schwer öffnen.

Schreite andächtig über ihre Schwelle,
und habe keine Angst, zu keiner Zeit,
vor unliebsamen Überraschungen,
gehe mit klarem Blick zügig voran,
aber erwarte nicht all zu viel…
...
547 Diesen Tag erleben... 04.05.21
Vorschautext:
Diesen Tag erleben…


Diesen Tag erleben, denn er wird mich
zu neuem Schaffen gehörig anregen.

Ich werde ihn bewusst zu meinem Freund machen,
und nicht über seine Ungereimtheiten lachen.

Er wird mit mir steile Berge besteigen,
und mir seine Wunder freudig zeigen.

...
546 Der April, der April... 30.04.21
Vorschautext:
Der April, der April…


Der April macht immer
was er gerade will,
er lässt es plätschernd regnen
in die grüne Regentonne,
und er verdrängt,
und er verscheucht,
die zarte Frühlingssonne.

Sehr oft bringt er Eis
...
Anzeige