Profil von Daniela Leiner

Typ: Autor
Registriert seit dem: 30.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 676
Anzahl Kommentare: 41
Gedichte gelesen: 266.261 mal
Sortieren nach:
Titel
176 Freude 28.04.17
Vorschautext:
Freude, die wir spüren,
wenn wir jemandem zum
ersten Mal begegnen und
herausfinden, das Herzen
nicht für, sondern miteinander
schlagen, stirbt nach langer
Zeit nicht, sie wächst mit
jedem Mal, wenn wir bereit
dazu sind einander immer
wieder neu zu begegnen.
175 Glückstränen 23.04.17
Vorschautext:
Mein Herz schenkt dir
ein Platz voller Liebe,
indem sich das Eine
in das Andere webt.

Es singt unaufhörlich
Liebeslieder, in denen
sich lichtvolles über
die Dunkelheit erhebt.

Von Dankbarkeit erfüllt,
wenn unsere Seelen sich
...
174 Immer bewegend 22.04.17
Vorschautext:
Wie viel du tust,
wenn du nichts tust,
nur atmest, wie viel
du bewegst, wenn du
dich nicht bewegst.

Im Schlaf, so stillschweigend,
nichtssagend, und doch so viel
Liebe zum Ausdruck bringend.

Vom Mondlicht zärtlich geküsst,
lege ich mich zu dir hin, ganz
...
173 Was zählt 21.04.17
Vorschautext:
Wir, zählen Jahre,
die noch nicht gekommen,
schwelgen in Erinnerungen,
an das, was war.

Wir, leben Träume,
es gibt kein entkommen,
lieben intensiv, unser
Antlitz sternenklar.

Am Ende, zählen,
weder Träume, noch Jahre,
...
172 Eindrücke 21.04.17
Vorschautext:
Wenn Liebe überhand nimmt,
wird aus trockener Wüste
ein See bleibender Eindrücke.
171 Bewegung 19.04.17
Vorschautext:
Wir wünschen uns oft,
das alles anfängliche
so bleibt, wie es ist -
der erste Kuss, das Gefühl
von buntem Frühling,
das erste Mal von jedem Mal,
und nehmen nicht wahr, das
jeder Moment ein neuer
Anfang ist und ein Geheimnis
in sich trägt, das sich in der
Bewegung, nicht im festhalten
offenbart.
...
170 Glücksbrunnen 17.04.17
Vorschautext:
Tränen, die dem Herzen
entspringen, sind glasklare
Liebesperlen, die unaufhaltsam,
vor Freude, aus der Tiefe an die
Oberfläche tanzen, und ein
Denkmal für die Ewigkeit setzen.
169 Zwischen den Dingen 17.04.17
Vorschautext:
Wenn Wände und Bäume
sprechen könnten, nachdem,
was sie einst gesehen und
ertragen, würden sie schreien.

Aber, sie sind leise, so, wie
die Liebe selbst, die sich in
den Wipfeln majestätisch, ohne
wenn und aber, offenbart.
168 Tiefe Augen-(Ein)blicke 11.04.17
Vorschautext:
Nichts ist je um sonst,
kein Wort zu viel, zu wenig,
kein Ton zu leise, zu laut.

Bewegend des Menschen
Reise, ergreifend, berührend,
er sich zu leben traut.

Unnützes hinter sich lässt,
was bereits vergangen, mutig
schlüpft aus toter Haut.

...
167 Regentropfen 10.04.17
Vorschautext:
Worte sind wie Regen,
sie fallen, die Tropfen,
aber nicht jeder
berührt
uns.
166 Schutz-mauer(n) 10.04.17
Vorschautext:
Sonnenschutz, Windschutz, Regenschutz,
Mauern an allen Ecken. Sisyphusgleich,
vergebens das mühsame Verstecken.

Sonne lacht, Wind singt, Wolke weint,
ungefragt sie sich bewegen. Weit gespannt
bunter Bogen, wenn Sonne küsst den Regen.
165 Einheitsmeeting 10.04.17
Vorschautext:
Lauschen, rauschen,
fühlen, verstehen,
wie laut du Stille bist.

Vogelgezwitscher, Käfergeflüster,
Grasgelächter, Weltenklang -
Einheitsmeeting.

Wie schnell das Schöne
überhört, übersehen, das
Einfache man vergisst.
164 Frühlingswind 09.04.17
Vorschautext:
Ganz sacht, leise und weise,
weht der warme Frühlingswind
über das Leben hinweg, hebt
zaghaft das Netz der Spinne empor,
legt es behutsam wieder nieder,
und spielt auf den hauchdünnen
Silberfäden, einer Harfe gleich,
seidenzarte Musik.
163 Innere Einkehr 08.04.17
Vorschautext:
Kontrolle hingegeben,
empfangen die Süße
einer zart schmelzenden
Honignacht.

Bis die Zärtlichkeit
des Lebens, in voller
Blüte, von innen
heraus erwacht.

Nektar berührt, küsst
sinnlich meine Lippen,
...
162 Türöffner 07.04.17
Vorschautext:
Krankheit ist ein Türöffner,
um die Ruhe zu finden,
nach der die Seele schreit.

Ein kraftvoller Ort, enthalten,
was die Seele nährt,
von unnützen befreit.

In der Stille sich das
Leben offenbart,
wächst und gedeiht.

...
161 Entgiftung 06.04.17
Vorschautext:
Von Beginn an, Normen und Regeln,
Vorgabe, in welche Richtung segeln.

Wehe das Kind sich mutig traut,
einen Stein neben das Geforderte baut.

Liebesentzug, Gebrüll, Geschrei,
die ganze Moralpredigtlitanei.

Unsicherheit entlockt, was machen?
Unterordnen, weinen, oder lachen?

...
160 Ritual(e) 05.04.17
Vorschautext:
Rituale lösen das Gefühl
von Sicherheit aus,
wiederkehrend dasselbe,
wohl bedacht.

Am Morgen geboren,
am Mittag gegangen,
am Abend Stille,
Schlaf um Mitternacht.

Neue Ideen entspringen
zwischen den Gezeiten,
...
159 FederLEICHT 04.04.17
Vorschautext:
Wort an Wort, dicht an dicht,
aufgeschütteltes Federkissen,
nicht einmal berührt, aber
Herzen, die Einklang finden.

Sanft schmiegt sich die eine
an die andr'e – Feder, welch'
grazil schwingendes Gewusel,
Schwere tanzend überwinden.

FederLEICHT durch die Lüfte
gleiten, welch' Glück, welch'
...
158 Weisheit des Herzen 03.04.17
Vorschautext:
Fragen entspringen dem
Niederen, dem Trüben,
verklärt der Blick.

Durchdrungen die Nebel,
wird der Blinde sehend,
es macht Klick.

So schreitet er zaghaft,
jedoch mutig voran,
erlebt das Leben.

...
157 Entfaltung 03.04.17
Vorschautext:
Kümmert sich ein jeder um sich,
was stört ihn anderes denken,
wenn Welten auseinander gehen,
Segel in andere Richtung lenken.

Die Kluft zwischen den Dingen
lässt tief blicken und erkennen,
was im Herzen stets verbunden,
wird niemals jemand trennen.

Nichts hat bestand, was dem
Natürlichen nicht entspricht.
...
Anzeige