Profil von Daniela Leiner

Typ: Autor
Registriert seit dem: 30.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 660
Anzahl Kommentare: 41
Gedichte gelesen: 206.724 mal
Sortieren nach:
Titel
360 Regentropfen 11.11.18
Vorschautext:
Ein Gedicht
ist wie Regen,
sie fallen,
die Tropfen,
doch nicht jeder
berührt uns.
359 Der Poet 10.11.18
Vorschautext:
steigt hinab in den Keller,
bis zum Erdengrund,
flink sind seine Finger,
schweigsam sein Mund.

Doch,
wenn man ihm zuhört,
beginnen Worte zu singen,
sie dort Einlass finden,
wo sie erklingen.
358 Herzerfreut 10.11.18
Vorschautext:
Das Leben ebnete mir den Weg,
den ich bereit war mutig zu geh'n,
durch sämtliche Nuancen hindurch,
waren leuchtende Farben zu seh'n.

Wie in einer Schutzhülle schritt ich
mit meinem Gepäck sicher voran,
Themen lösten sich von selbst auf,
Tränen der Dankbarkeit folgten dann.

Leer sind all meine Taschen,
ummantelt mit einem Hauch von Glück,
...
357 Lebenslauf 10.11.18
Vorschautext:
Am Wegesrand,
ein Blümlein stand,
es trug im Sonnenlicht,
ein Lächeln im Gesicht.

So zart, so rein,
so wunderfein,
ließ' ich es steh'n,
im Aufbruch zu geh'n.

Da wehte ein Wind,
herbei geschwind,
...
356 Mein Herz 08.11.18
Vorschautext:
Mein Herz, umarmt die weite Welt,
im Fluss des Lebens zu dir leise hin,
es schenkt Wärme und erhellt, wie
dankbar ich für diese Umarmung bin.

Mein Herz, es überschlägt sich gerade,
atemraubend, schließ' meine Augen zu,
Tanz den morgendlichen Tanz zu Ende,
bis mein Herz wieder kommt zur Ruh'
355 Glück 08.11.18
Vorschautext:
Wenn der Vorhang fällt,
ist meist die Show vorbei,
somit die Bühne für die
nächsten Darsteller frei.

So spielt jeder seine Rolle,
schlüpft schnell in sie hinein,
bis der Stoff gleitet hinunter,
seelennackt, im hellen Schein.

Wer glaubt, das sei alles,
verpasst das beste Stück,
...
354 Gesang der Engel 06.11.18
Vorschautext:
Wenn Engelshände dich berühren,
dir schenken Liebe, Kraft und Mut,
lernst du deine Flügel auszubreiten,
zu fliegen durch jede heiße Feuersglut.

Dämonen wagen dich zu ergreifen,
Gelächter verhallt im Herzensklang,
zu hören, anmutig, hauchzarte Töne,
still und leise, der Engel Gesang.
353 Lebensfluss 05.11.18
Vorschautext:
So manch' Gedicht,
ein Jungbrunnen,
fließender Quell',
von dem ich trinke,
mich vor sie stell'.

Atme die klärende
Frische, das Leben
tief in mich ein, lass'
alles fließen, meine
eigene Liebe hinein.
352 Blütenpracht 05.11.18
Vorschautext:
Traum und schmerzlos durch die Nacht,
wie gut es tut, wenn man mit diesem
erfrischenden Lebensgefühl erwacht.

So sieht die Welt gleich anders aus,
kein Weh', kein Klagen, ein neuer
Lebensmut schlüpft aus mir heraus.

Alles ist vergänglich, nichts bleibt,
Leben ist Veränderung, neues sich
von Altem löst, auseinander treibt.

...
351 Gespür 31.10.18
Vorschautext:
Schweigsam lauschen,
den Tönen, die sich
durch Worte zieh'n.

Sehen, wie sie verblassen,
das spüren, vor dem man
nicht kann entflieh'n.
350 Lebensfreude 31.10.18
Vorschautext:
Was weiß ich schon von deinem Leben,
nur das, was du bereit bist mir zu geben,
ein schweigsames Lächeln, seelenweich,
ein Herz aus Seidenfäden, facettenreich.

Jahre liegen hinter dir, schwere Last,
viele Momente ohne Ruh' und Rast,
vergangen sind die Kindheitshiebe.
Ankömmling im Zentrum der Liebe.

Ein Ort des Erinnerns, barmherzig sein,
in den du mich führtest geduldig hinein,
...
349 Vollmond 29.10.18
Vorschautext:
Wenn Träume allmählich zur Last werden,
ist es an der Zeit Nachts sitzend zu wachen,
so oder so findest du keinen ruhigen Schlaf,
weil Träume dich zerflügen, Angst machen.

Tagsüber wandelst du, von hier nach dort,
schlafend im Geh'n, wohin auch immer,
im Trance zeigt sich keine Angst, nichts,
was dich streift, ein Hoffnungsschimmer.

"Wenn ich Träume nur verstehen könnt',
lesen in all den finsteren Figuren,
...
348 Frucht des Lebens 28.10.18
Vorschautext:
In den Himmel geschickte Träume,
damit sie in Freiheit zur Frucht reifen,
durchlaufen drei Entwicklungsräume,
Liebeswinde den Träumenden streifen.

Eines Tages, so wahr Gott will,
lässt er die Möglichkeit entsteh'n,
eines bestimmten Moments, still,
wir den Traum leben, Früchte seh'n.
347 Sternenlicht 26.10.18
Vorschautext:
Dort oben, welch' Himmelsfunkeln,
unnahbares rückt spürbar näher,
je mehr die Illusion bricht.

Im Mittelpunkt des Seins,
bin ich, bist du, ist alles,
sind wir - leuchtendes Sternenlicht.
346 Naturell 25.10.18
Vorschautext:
Bewegend, doch Ruhe findend,
sind wir ein ewig fließender Quell,
treiben voneinander, zueinander,
sind ein berührendes Naturell.
345 Bereitschaft 24.10.18
Vorschautext:
Früh am Morgen,
Kerzenflackern,
wärmendes Licht,
in dunkler Zeit.

Auf ein Neues,
lichter werden,
Momente zu leben,
bin ich bereit.
344 All-ein(S)ein 24.10.18
Vorschautext:
Der Gesang deiner Seele
weckt mich, führt mich
behutsam in den Tag.

Eine leise Stimme spricht
zu mir, ich bin bei dir,
egal, was kommen mag.

Frohgemut steh' ich auf,
öffne weit das Fenster,
schau' in das Dunkel hinein.

...
343 Wehender Lebenswind 22.10.18
Vorschautext:
Frieden finden,
in einer Welt voller Widersprüche
ist manchmal gar nicht so einfach,
sagt der Verstand.

Vieles ist eine Lüge,
offensichtlich, das sich
nicht weisen lässt
von der Hand.

Wahrheitsfindung,
eine Räumlichkeit,
...
342 Wiederseh'n 21.10.18
Vorschautext:
Bei dir zu erscheinen ist wie
ein kleiner Urlaub, auf begrenzte Zeit,
um etwas and'res zu seh'n.

Fern dem Alltäglichen, Gewohnten,
auch dort Freiraum zu finden, in dem
neue Erfahrungen entsteh'n.

Zwei Leben, fließend zu einem,
bis uns're Hände wieder
auseinander geh'n.

...
341 Herzenssonnenschein 21.10.18
Vorschautext:
So lang' das Band der Liebe uns hält,
wechseln wir von Ufer zu Ufer,
tauchen in die Welt des Ander'n ein.

Reiten mit den Wellen, finden Ruhe,
schweben von Wolke zu Wolke,
von dort oben sieht alles aus so klein.

Mit Abstand betrachtet passiert es gleich,
leben von Moment zu Moment,
wie sollt es jemals nur anders sein.

...
Anzeige