(Los)gelöst

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Manchmal, löst der Wind
den Schein der Fassade,
Lüge in Wahrheit schwimmt.

Dahinter, Gedankenkonstrukte,
Erinnerungen an vergangene Tage,
altes noch immer gefangen nimmt.

Im Angesicht der Tatsache,
vor den Träumen der Nacht,
es kein entkommen gibt.

Ob Mensch in sich gefangen,
oder losgelöst ist, frei und
wahrhaft von Herzen liebt.

Informationen zum Gedicht: (Los)gelöst

245 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
14.01.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige