Profil von Sabine Brauer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.07.2011
Alter: 64 Jahre

Pinnwand


Ein Schriftsteller bin ich nicht,
schreib auch keine Romane für dich.

Ich gehe an die Internethecken
und möchte die schlafende Christenheit wecken.

Bin ein Werkzeug in der Hand meines HERRN,
ich schreib hier für euch und ich tue es gern.

Und fragt ihr euch jetzt, was das denn wohl soll,
und findet die Texte gar nicht so toll,

dann lächle ich liebevoll euch ins Gesicht:
"Ich muss dieses schreiben,

aufhören kann ich hier nicht!"

Ich möchte euch mein neues Buch vorstellen, klickt einfach den Link an.

http://www.bod.de/buch/sabine-brauer/hin-zu-dir/9783844808391.html

Liebe Grüße.
Eure Sabine

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Rene.Berg@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 516
Anzahl Kommentare: 169
Gedichte gelesen: 1.332.877 mal
Sortieren nach:
Titel
276 Geburtstagswunsch 11.12.12
Vorschautext:
Wieder ein Jahr dazu.
Wünscht man Glück oder Beileid?
Ein Stückchen näher der ewigen Ruh́.
Glückwunsch, bald ist es soweit!

Was ist so schön am älter werden,
das jeder es anstrebt?
Sind es die Beschwerden?
Hoffnungen, die man begräbt?

Es ist der Hunger nach Leben,
zu seh́n, was alles passiert.
...
275 Ja, wie denn nur? 10.12.12
Vorschautext:
???

Wie können wir
das Leben freundlicher gestalten,
es wunderbar verwalten,
wenn wir von Gier zerfressen sind?
Dann werden wir für Gaben blind,
die auch wir empfangen dürfen,
während wir Champagner schlürfen.
Können nur noch
unser Weh beklagen,
bekommen schmerzhafte
...
274 Advent 28.11.12
Vorschautext:
In ein paar Tagen ist es soweit,
dann kommt die weihnachtliche Zeit.
Man bastelt sich Adventsgestecke
mit Zweigen von Nadelbaum- und Hecke.

In den Häusern riecht es nach Kerzen
und selbstgebackenen Lebkuchenherzen.
Bratäpfel verströmen herrlichen Duft.
Heimlichkeit liegt in der Luft...

Auch viele Weihnachtsfeiern stehen an,
mit Schmunzelgeschichten und Weihnachtsmann.
...
273 Wo gehst du hin? 20.11.12
Vorschautext:
Wenn schwere Krankheit auf dir liegt,
der Tod dein Leben bald besiegt.
Fragst du dich dann: „Wo geh ich hin,
wenn ich nicht mehr auf Erden bin?“

Oder ist für dich dann alles aus,
trägt man im Sarg dich aus dem Haus?
Vielleicht hörst du jetzt doch noch hin,
wenn Jesus Christus sagt:“Ich bin...

...die Auferstehung und das Leben.
Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt;
...
272 Das bist doch du 16.11.12
Vorschautext:
Ich möchte weitergeben,
was mich so tief berührt.
Möchte von dem erzählen,
der durch das Leben führt.

Wer schenkt mir die Gedanken
und wer berührt mein Herz?
Das bist doch du, Herr Jesus,
in Freude, wie in Schmerz.

Durch dich da kann ich leben
in der Vergänglichkeit.
...
271 Herbstgedanken 11.11.12
Vorschautext:
Herbst,
Blätter fallen sanft,
manchmal auch stürmisch.
Und auch wir
neigen uns dem Winter zu.

Auch unser Leben
verläuft nicht immer sanft,
jetzt, in diesen Tagen.
Hier ist mancher Sturm
zu bewältigen.

...
270 Martinisingen Kipkapkögellopen 09.11.12
Vorschautext:
Dat pingelt weer mal an de Dör,
nu fix dat Lucht utmaken.
Twee lüttje Bödels staaht daarvör,
willn Zuckergood un Koken.

Mit Kipkapkögel sünd se hier,
singn uns Martinilieder.
Heini hett de Text vergegeten,
word rot un weet nich wider.

Man Lisa ritt hum ut de Schiet,
se singt sük d´ Lung ut d´t Leven.
...
269 Weihnachten im Schuhkarton 07.11.12
Vorschautext:
Geschenke der Hoffnung

Habe mir Kartons geholt,
gefüllt mit schönen Sachen,
die Kindern, die in Armut leben
sicher Freude machen.

Malbuch, Stifte, Süßigkeiten,
Spielzeug, weicher Kuschelteddybär,
Handschuh, Socken, Hemd und Schlüpfer
und noch etwas mehr.

...
268 Schwierige Frage 01.11.12
Vorschautext:
Ich hab hier was vor Augen,
niedlich und noch klein.
Jetzt stelle ich die Frage:
Was könnte das wohl sein?


Es sind zwei Wunderdinger
ganz toll sind sie gemacht.
Besuch bekommen sie manchmal,
wenn man ganz herzlich lacht.


...
267 Elfchen Trümmerfrau 17.10.12
Vorschautext:
Ich

habe heute

schon wieder mal

einen schönen Teller zerdeppert.

Trümmerfrau

15.102012
©Sabine Brauer
266 Na sowas 11.10.12
Vorschautext:
Es zog des Nachts ein Unbekannter

bei Finsternis durch Königswinter.

Was hat er nur gemacht,

mitten in dunkler Nacht?

Wollt´ Diesel klau´n für seinen Sprinter!

©Sabine Brauer
265 Dann bist du Mensch 05.10.12
Vorschautext:
Willst du beim
Namen genannt werden
und Respekt bekommen
auf dieser Erden?
Dann lächle deinen Nächsten an,
egal ob Frau, ob Kind, ob Mann.
Gönne ihm ein gutes Wort,
es ist egal, an welchem Ort.
Und ist dein Nächster in der Not,
so reiche ihm ein Stückchen Brot.
Vielleicht auch noch
ein Gläschen Wein,
...
264 Der Detlef 05.10.12
Vorschautext:
Der Detlef mit Walkman, aus Cottbus
hat in seinem Blut sehr viel Rhythmus
Er hebt gern das Bein
lies er es nur sein
Der Bus fährt davon, wo er mit muss

©Sabine Brauer
263 Furcht vor der Angst 30.09.12
Vorschautext:
A m meisten fürchte ich mich vor der Angst, denn

N achts kriecht sie empor und

G eistert gruselnd durch meine Träume.

S ie wächst ins unermessliche, dann urplötzlich

T ue ich einen Schrei! Hiiilfeeee!!!!

©Sabine Brauer
30.09.2012
262 Denken und danken 30.09.12
Vorschautext:
Ich danke für das Denken
denn in den Ge-dank-en
steckt der Dank schon drin.
Erst durch das Denken
bekommt das Danken Sinn.

©Sabine Brauer
30.09.2012
261 Erntedankfest 30.09.12
Vorschautext:
E rträge, so vielfältig.

R adischen , Rettich, Erdbeeren Stachelbeeren

N ur durch dich können wir ernten.

T omaten, Paprika, Wirsing- und Rosenkohl

E rbsen, Bohnen, Rot- und Weißkohl.

D ank sei dir, o Herr.

...
260 Der Apfelbaum 27.09.12
Vorschautext:
Ein Bild aus Kindertagen
geht mir grad durch den Sinn.
Ein Blick vom Blumengarten
zum Apfelbäumchen hin.


Der Baum war arg verkrüppelt,
wurd´ schlimmer mit der Zeit
und wenn man ihn so stehen sah,
dann tat er jedem Leid.

Die Tage wurden kürzer,
...
259 Ein Gebet Allein zu Gottes Ehre 26.09.12
Vorschautext:
J etzt ist die Zeit zum Gebet.
E s ist ganz still.
S iehe, ich bin bereit
u nd warte auf ein Wort von dir.
S ehnsucht ist in mir.

C hristus, du Sohn Gottes
h ast mich befreit von Sünde und Schuld.
R ichte mein Innerstes auf dich.
I n dir komme ich zur Ruhe.
S ei mein Fürsprecher,
t ritt für mich beim Vater ein
...
258 PARADOX 25.09.12
Vorschautext:
Glaube ist deeehnbaaar,
für jeden erfahrbar
der nicht
glauben will.

Einer sagt: „Ich glaube nicht!“
und rennt zur Bushaltestelle,
weil er den Elfuhrbus
noch bekommen möchte....


Einer sagt: „Ich glaube nicht!“
...
257 Verlangen 24.09.12
Vorschautext:
Verlangen im Herzen, Sehnsucht nach dir.
Gedanken der Fäulnis, Herr, nimm du sie mir.
Hol´ deinen Schrubber und schrubbe mich rein,
denn so wie ich jetzt bin, möchte ich nicht mehr sein.

Wasch meine Augen, damit ich klar sehe.
Damit ich erkenne, was um mich geschehe.
Nimm meinen Finger, der auf andere zeigt,
damit er behutsam zu mir hin sich neigt.

Lehre mich Danken, weil du mir vergibst.
Lass mich dich ehren, weil du mich so liebst.
...
Anzeige