Profil von Sabine Brauer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.07.2011
Alter: 65 Jahre

Pinnwand


Ein Schriftsteller bin ich nicht,
schreib auch keine Romane für dich.

Ich gehe an die Internethecken
und möchte die schlafende Christenheit wecken.

Bin ein Werkzeug in der Hand meines HERRN,
ich schreib hier für euch und ich tue es gern.

Und fragt ihr euch jetzt, was das denn wohl soll,
und findet die Texte gar nicht so toll,

dann lächle ich liebevoll euch ins Gesicht:
"Ich muss dieses schreiben,

aufhören kann ich hier nicht!"

Ich möchte euch mein neues Buch vorstellen, klickt einfach den Link an.

http://www.bod.de/buch/sabine-brauer/hin-zu-dir/9783844808391.html

Liebe Grüße.
Eure Sabine

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Rene.Berg@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 524
Anzahl Kommentare: 175
Gedichte gelesen: 1.486.975 mal
Sortieren nach:
Titel
204 Vörjahrsweer sit mi in d´ Knaaken 06.03.12
Vorschautext:
Lat mi vandaagen blots tofree,
ik bün so möi, koom nich van´d Stee.
De Kneejn fangen an to trielln,
treekt hoch bit na de Morsenbilln.

Un erst mien Kopp, ji lööft dat nich,
De hett 10 Kilogramm Gewicht.
Mien Denken kann´k in d´Glasschkapp packen,
mutt heele Tied blots jappen, jappen.

Dat Vörjahrsweer sitt mi in d´Knaaken,
hebb nich Künn to d´ Eeten kooken.
...
203 Frühjahrsmüdigkeit 06.03.12
Vorschautext:
Mir geht heut´ gar nichts von der Hand.
Es schlummert sachte der Verstand.
Mein Abwasch sieht mich strafend an,
was der Kopf nicht fassen kann.

Er sinkt mir langsam auf die Brust,
ich nicke ein ganz schuldbewusst
und döse einfach vor mich hin,
weil ich entsetzlich müde bin.

Der Hausputz, er muss jetzt noch warten.
Ich jäte auch nicht meinen Garten!
...
202 Weil du heut Geburtstag hast 05.03.12
Vorschautext:
Weil du heut Geburtstag hast,
komm ich zu dir als “lieber Gast“.
Ein Sträußchen hab ich auch dabei
und eine leck´re Knabberei.

Sie soll dir deinen Tag versüßen,
auch die Familie lässt dich grüßen.
Wir wünschen alle Gottes Segen,
Gesundheit und ein langes Leben.

©Sabine Brauer
201 Geburtstag 05.03.12
Vorschautext:
Gott zur Ehre bringen wir,
ein Geburtstagsständchen dir.
Und finden es ganz wunderbar,
dass deine Mutter dich gebar.

Zwar ist das schon ´ne Weile her,
doch freut es uns jetzt um so mehr,
dass du uns eingeladen hast.
Wir sind sehr gern bei dir zu Gast.

Hier dürfen wir beisammen sein
und uns an deinem Fest erfreun.
...
200 Für Frieden im Kinderzimmer 01.03.12
Vorschautext:
Spielt ihr "Fangen"
denkt daran,
dass man ohne Streit
viel schöner spielen kann.

Freut euch aneinander,
tut einander gut.
Das ist doch viel schöner,
als Tränen, Ärger, Wut.

Copyright by Sabine Brauer
199 Geburtstagsgedicht 28.02.12
Vorschautext:
Seit ein paar Stunden
sind ... Jahre überwunden.
Die schenkte Gott in seiner Gnad´,
weil er dich ja so gerne hat.

Mög´ er in seiner Güte geben,
dir … noch ein langes Leben.
Füll´ du sie mit Zufriedenheit
und sei zum Lieben stets bereit.

So wird der Herrgott seinen Segen
dir auch in ferner Zukunft geben..
...
198 Appetit 20.02.12
Vorschautext:
Text zu Bildgedicht Appetit:

Ich lade dich ein zu einem Kaffee,
dazu ein lecker Stückchen Torte,
du weißt, von deiner Lieblingssorte.

Zum Plaudern lade ich im Nu,
den Hans und den Peter noch dazu.
Doch Dorothee, kommt morgen zum Tee.

Sabine Brauer
197 Nicht mit mir! 18.02.12
Vorschautext:
Ich will nicht, das du mir den Himmel ersetzt.
Ich will das Original

So viele schnau´n verliebt sich an
und schweben himmelwärts.
Und denken nicht im Traum daran,
wie tief man stürzen kann.

Für mich ist das kein Angebot,
da beiße ich nicht an.
Ich halte mich an Jesus Christ.
Nur er den Himmel schenken kann!
...
196 Der Trinker 16.02.12
Vorschautext:
Den Whisky am Abend sollte ich mir verkneifen,
er macht mich nicht klarer im Kopf.
Lässt Unsinn und Abartiges in mir reifen.
Sachen, die wirklich nicht gut für mich sind.


Ich sollte nicht trinken, die Birne zukloppen.
Dabei schwindet zu schnell und zu leicht die Moral.
Dabei wollte ich nur einen Schlummertrunk nehmen.
Doch jetzt bin ich benebelt, völlig zu, ganz, total...

Wer kann mir noch helfen, mich lösen von allem,
...
195 Kindertraum 16.02.12
Vorschautext:
Im Zwergenland, im Zwergenland,
erlebte ich so allerhand.
Ein Wichtelmännchen kam heran
und bot mir was zu essen an.
.
Auch Feen und Elfen schwirrten rum,
das war ein lustiges Gesumm.
Und Zwergenknabe Kunibert
saß auf ´nem Minischaukelpferd.

Darauf wollt´er die Welt beseh´n.
Rief: “Junge, willst du mit mir geh´n?
...
194 Zusammenschluss 16.02.12
Vorschautext:
Milch ist eine feine Sache.
Kann man einiges drauss machen.
Schokolade sowieso,
setzt Glückshormone frei, macht froh.

Kakao ist eine feine Sache.
Kann man aus Milch und Schololade machen.
Im Topf erhitzt und umgerührt.
Was zur Verbundenheit jetzt führt.

Der Mensch ist eine feine Sache.
Kann man einiges drauss machen.
...
193 Winter wird hinausgefegt 15.02.12
Vorschautext:
Ein lauer Westwind stürmt heran,
will Eis und Schnee vertreiben.
Ihn stört die kalte Winterpracht,
sie soll nicht länger bleiben.

Er holt die Nässe aus dem Boden,
weckt schnell noch Frühlingsblumen auf.
Ruft laut: „Frau Sonne, du musst kommen.
Bring Wärme mit, wir warten drauf!“

Sabine Brauer 15.02.2012
192 Sturmwind 15.02.12
Vorschautext:
Sturmwind
tobt ums Haus
holt Kälte raus.
Trocknet´s Land
mit starker
Hand.

Sabine Brauer
191 Tauwetter 13.02.12
Vorschautext:
Ganz sacht,
über Nacht
kam der Regen.
Bringt er Segen?

Heute früh
hatt´ ich Müh´,
dass ich nicht fall´.
Glatte Wege überall.

Doch schon bald
ist´s nicht mehr kalt.
...
190 Andacht Kleiner Kreisel 12.02.12
Vorschautext:
Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Ruhe geben.
Matthäus 11,28



*Ich*
*bin der*
*kleine Kreisel.*
*Surre und schnurre,*
**hüpf und spring, tanz und**
*sing. Dreh mich immerzu*
**im Kreis herum und**
...
189 Februar 02.02.12
Vorschautext:
Der Februar,
der war bis jetzt ganz wunderbar.
Mit Eiseskälte, Sonne pur,
von Schnee und Hagel keine Spur.

Dafür lädt er zum Wandern ein,
´ne gute Stunde muss´s schon sein.
Danach ist man dann wieder fit.
Ich lad´ dich ein, komm einfach mit.

(c)Sabine Brauer
188 Mal hü, mal hott! 01.02.12
Vorschautext:
Erst bin ich Gift und Galle,
und spei´ wie ein Vulkan,
dann wieder sanft und zärtlich.
Wie das wohl angeh´n kann?


Mal schwitz ich und bin hitzig,
dann wieder kalt wie Eis.
Ich füll die Wärmeflasche,
doch schon rinnt wieder Schweiß.

Und alle meine Lieben,
...
187 Sonnenlicht leuchtet 30.01.12
Vorschautext:
Sonnenlicht leuchtet

Strahlendes Sonnenlicht,
schimmernde Farben.

Weiß, orange, violett,
dann gleißendes Rot,

Zwischen den Baumwipfeln.
Ein Schauspiel,

vollendete Darbietung
...
186 Streifzug 30.01.12
Vorschautext:
Streifte heute durch den Wald.
Zugegeben, es war kalt.
Die Finken sangen: „Tag,Tag, Willkommen du!“
Der Specht, er klopfte den Takt dazu.

Ein Rotkehlchen bot seine Begleitung an,
und hüpfte von Ast zu Ast sodann.
Ein kleiner Hund kam des Weges daher,
wedelte mit dem Schwänzchen sehr.

Die Sonne küsste mein Gesicht.
Sie wärmte mich mit ihrem Licht.
...
185 Die Freude kehrt zurück 30.01.12
Vorschautext:
Mit 57 Jahren
im Wald rumspringen,
innerlich laut
Loblieder singen,
mit der Sonne
um die Wette strahlen,

mich in
Eiseskälte aalen,
und platzen fast
vor lauter Glück.
Mein Herr gab mir
...
Anzeige