Profil von Sabine Brauer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.07.2011
Alter: 65 Jahre

Pinnwand


Ein Schriftsteller bin ich nicht,
schreib auch keine Romane für dich.

Ich gehe an die Internethecken
und möchte die schlafende Christenheit wecken.

Bin ein Werkzeug in der Hand meines HERRN,
ich schreib hier für euch und ich tue es gern.

Und fragt ihr euch jetzt, was das denn wohl soll,
und findet die Texte gar nicht so toll,

dann lächle ich liebevoll euch ins Gesicht:
"Ich muss dieses schreiben,

aufhören kann ich hier nicht!"

Ich möchte euch mein neues Buch vorstellen, klickt einfach den Link an.

http://www.bod.de/buch/sabine-brauer/hin-zu-dir/9783844808391.html

Liebe Grüße.
Eure Sabine

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Rene.Berg@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 524
Anzahl Kommentare: 175
Gedichte gelesen: 1.486.975 mal
Sortieren nach:
Titel
184 Nebensächlichkeiten 29.01.12
Vorschautext:
Nebensächlichkeiten
lohnen nicht, dass wir darüber streiten.
Für mich sind es die Pharaonen,
für dich die Vögel, die in Büschen wohnen.

Du möchtest, dass ich mich auf Reisen bilde,
nicht mit der Kamera auf Spatzen schieß, wie eine Wilde.
Soll den Ausführungen des Reiseleiters lauschen
und nicht dauernd nur mit fremden Kindern plauschen.

Soll mich begeistern für Kulturen früherer Epochen,
dich nicht blamieren bis auf deine Knochen.
...
183 Herr, ich danke dir,dass... 29.01.12
Vorschautext:
Gedanken zu dem Gleichnis
vom Pharisäer und dem Zöllner
Lukas 18, 9-14

Es gab Menschen, die beschrieben,
wie sehr sie die Gesetze lieben.
Wie sie Gott loben und auch ehren,
drum droben einen Platz begehren.

Dabei bist du es, der uns liebt.
Der uns von allem reichlich gibt.
Der anklopft an die Herzenstür.
...
182 Über dir 29.01.12
Vorschautext:
Über dir geht auf der Herr,
und seine Herrlichkeit erscheint über dir.
Jesaja 60,2b


In der Herrlichkeit Gottes
steckt Beziehung.

H -ER- rl -ICH- keit

Dadurch wird mein Leben
in das Licht seiner Gnade gestellt.
...
181 Wer klopft? 29.01.12
Vorschautext:
Hallo, ist da jemand, der mich hört,
den nicht mein Seufzen, Klagen stört?
Hallo, jemand zu Haus?
Nee..., ich geh wieder raus!

Wieso sollt er mich kennen,
bei meinem Namen nennen?
Für ihn bin ich zu schlecht!
Wenn ich jetzt komm, das ist nicht recht!

Wer klopft an meiner Tür,
will der etwa zu mir?
...
180 Erinnerungen 25.01.12
Vorschautext:
Ich habe dich nicht geliebt.
Ich liebe dich immerzu!
Das Herz, es klopft so laut.
Kommt heute nicht zur Ruh́.

Denk an den Tag zurück,
da du von uns gegangen.
Bin in der Kirchenbank,
zu weinen angefangen.

Du warst ein so guter Vater.
Wenn wir eine Dummheit gemacht,
...
179 Das Gebet 25.01.12
Vorschautext:
Das Gebet in der Stille
ist die Seelenheilwerkstatt.
Hier kann sie zur Ruhe kommen,
bei Gott ankommen,
den Heiligen Geist aufnehmen,
sich freuen auf den neuen Tag
und gespannt sein auf das,
was er bringen mag.

Sabine Brauer
178 Morgengebet Bitte führe mich 25.01.12
Vorschautext:
HERR, du hast mich geweckt,
dafür danke ich dir.
Zeige mir nun,
wie du es mit mir meinst.
Möchtest du jetzt mit mir reden?
Dann schenke mir den Geist des Hörens,
dass ich deine Stimme vernehme.
Du allein sollst Herr
meines Denkens sein.
Lege deine Gedanken
in mich hinein
und lasse mich danach handeln.
...
177 Bitte um Führung 25.01.12
Vorschautext:
Die Dunkelheit in mir
fülle du, Herr, sie mit dir.

Dein Geist regiere meinen Gang.
Nicht nur mal eben, lebenslang.

Sei du der Weg, auf dem ich gehe.
Dein Engel mir zur Seite stehe.

Mach meine Augen hell und rein,
so kann ich Licht für andre sein.

...
176 Ich verschaffe dir Ruhe 23.01.12
Vorschautext:
Eine Karikatur hat es mir angetan.
Zu finden bei:
ERF Cartoons
Ich verschaffe dir Ruhe

http://www.erf.de/?node=5797

Da steht ein resignierter Storch
mit einem Kloß im Hals.
Er hat den Hut in die Augen geschoben
und die Schnabelspitze nach unten geklappt.
“Frosch” ist vom Speiseplan gestrichen.
...
175 Jesus kann 21.01.12
Vorschautext:
An meiner Nähmaschine hat sich ein Teil gelöst,
dass ich unbedingt zum Nähen brauche.
Lange probiere ich daran herum,
ob ich die Metallteile
wieder zusammen stecken kann.

Auch mein Mann,
der sich viel Zeit dafür nimmt,
kommt nicht auf die Lösung
des Problems. Er gibt auf.

Ich schaue meinem kleinen Enkel
...
174 Mein Bäumchen 19.01.12
Vorschautext:
Ein Kern, aus dem Urlaub,
in Erde eingebettet, schlummerte lang.
„Wird er es schaffen?, frage ich bang.

Gieße, dünge und...
eines Tages, Grünes durchbricht
die Dunkelheit, strebt zum Licht.

Reckt sich, streckt sich, o, welche Wonne,
es spürt die Strahlen der wärmenden Sonne.
Lässt sich bescheinen und lebt!

...
173 Wohnungssuche 19.01.12
Vorschautext:
Frau Sorge und Gottvertrauen
sind auf Wohnungssuche.
"Wetten", sagt sie zu ihrem Gegenüber,
"dass ich schneller eine Heimstatt
gefunden habe wie du?"

"Wie kann das angehen",
meint Gottvertrauen,
"wo du einziehst, da sehen die Menschen
verzagt in die Gegend,
sie seufzen viel und
jammern den ganzen lieben Tag".
...
172 Mir zur Freude, Gott um Ruhm 18.01.12
Vorschautext:
Wenn Andre Rieu den Geigenstock schwingt,
Michaels „einsamer Hirte“ erklingt,
Danny uns singt, dass Gott die Wunden heilt,
den Schmerz mit allen Menschen teilt,
dann weiß ich vor Bewunderung voll
nicht, ob ich lachen ,weinen soll.

Könnte ich spielen und auch singen,
wollt´ich dem Nächsten Freude bringen.
Wer erlernt ein Instrument,
die Noten kennt und hat Talent,
sollt´ üben und sein Bestes geben.
...
171 Mundharmonika 18.01.12
Vorschautext:
Mundharmonika, Mundharmonika,
du bist ein guter Freund.
Der mit mir lacht und mit mir weint,
der niemals mich verneint.

Seh´ich an mein Neugebor´nes,
kommen Töne sanft und lind.
Denn du weißt, dort in dem Bettchen
schläft mein heißgeliebtes Kind.

Ref.Mundharmonika

...
170 Lieder, die zu Herzen gehen 16.01.12
Vorschautext:
Lieder voller Kraft und Glauben,
stärken meinen Sinn.
Holen mich aus Traurigkeiten,
ziehn zu dir mich hin.

Fange ich dann an zu singen,
wird die Seele frei.
Gott, ich rühme deine Treue.
Werde froh dabei.

Lieder, die zu Herzen gehen
trag ich viel in mir.
...
169 Erich wird 60 13.01.12
Vorschautext:
Erich wird 60 und läd alle ein
beim Wiegenfeste dabei zu sein.
Doch was soll´s, er fühlt sich fit,
nimmt gern noch jede Fete mit.

Ist es nicht her erst ein paar Jahr´,
dass der Erich ein knuffiges Baby war?
Sehr schnell jedoch wurd´ er zum Mann
und lachte sich ein Mädchen an.

Er hat sie dann zur Frau genommen
und flugs mit ihr 3 Kinder bekommen.
...
168 So viele Seiten 13.01.12
Vorschautext:
So viele Seiten im Buch deines Lebens!
Angefüllt ist es mit Leid und mit Glück.
Keine Zeile war jemals vergebens.
Blick doch noch einmal darauf zurück.

Möcht´s manche Seite gern ausradieren,
zu traurig ist die Erinnerung.
Andere wiederum gern kopieren.
Wärst du gerne noch einmal jung?

Das Buch deines Lebens hat Eselsohren
und mancher kleine Tintenklecks lacht,
...
167 Ein Hauch Zeit 13.01.12
Vorschautext:
Ein Hauch Zeit nahm dich mit – ganz sacht.
Es wurde 18213 mal Tag und auch wieder Nacht.
War er auch manchmal wie ein Traum,
er machte dich älter. Du merktest es kaum.

Ein halbes Jahrhundert – überwunden!
Das sind 437112 Stunden.
Das ist mehr als ein halbes Leben.
Wieviel Zeit wird der Herr dir noch geben?

Ich wünsche dir Zeit, an andre zu denken.
Dem Nächsten deine Liebe zu schenken.
...
166 Ja, wenn es soweit kommt 13.01.12
Vorschautext:
Wenn´s in den Gliedern zwackt
und in den Knochen knackt,
wenn rund dir wird der Rücken
und schwer fällt dir das Bücken,
ja dann, mein lieber Klaus...

Hast ab und zu du Herzbeschweren,
weil deine Kinder nicht mehr hören,
wenn du ganz plötzlich Opa bist
und ab und an mal was vergisst,
ja dann, mein lieber Klaus...

...
165 Ein ernstes Wort von Mann zu Mann 13.01.12
Vorschautext:
Torsten, mein Sohn, jetzt bist du dreißig.
Bei der Arbeit nett und fleißig.
Doch wofür schuftest du dich ab?
Bald bist du trattrig, alt und schlapp.

Möchtest du immer Junggeselle bleiben?
Dir mit Freunden die Zeit vertreiben?
Willst du denn ewig so weiter leben?
Soll es für dich keine Zweisamkeit geben?

Stell dir vor, du kommst nach Haus.
Dort wartet deine süße Maus.
...
Anzeige