Profil von Sabine Brauer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.07.2011
Alter: 65 Jahre

Pinnwand


Ein Schriftsteller bin ich nicht,
schreib auch keine Romane für dich.

Ich gehe an die Internethecken
und möchte die schlafende Christenheit wecken.

Bin ein Werkzeug in der Hand meines HERRN,
ich schreib hier für euch und ich tue es gern.

Und fragt ihr euch jetzt, was das denn wohl soll,
und findet die Texte gar nicht so toll,

dann lächle ich liebevoll euch ins Gesicht:
"Ich muss dieses schreiben,

aufhören kann ich hier nicht!"

Ich möchte euch mein neues Buch vorstellen, klickt einfach den Link an.

http://www.bod.de/buch/sabine-brauer/hin-zu-dir/9783844808391.html

Liebe Grüße.
Eure Sabine

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Rene.Berg@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 516
Anzahl Kommentare: 169
Gedichte gelesen: 1.334.688 mal
Sortieren nach:
Titel
416 Öfter mal was Neues 05.12.14
Vorschautext:
Zum Nikolaustag für morgen
tat eine Mutter heute besorgen...,
ich sag, wie es ist, es ist kein Scherz,
Hochsaison hat der Kommerz.

Meine Augen sogen sich fest,
an diese Gaben für das Nikolausfest.
Zuerst tat ich stutzen, dann meine Brille putzen,
doch wie ich auch rieb, es tat nichts nützen,
dort lagen große Schokohasen mit Nikolausmützen!!!

© Sabine Brauer
415 Wildgänse ziehen 02.10.14
Vorschautext:
Wildgänse ziehen

Und wieder einmal drängt es sie, nach Süden aufzubrechen.
Und während sie vorüber ziehn, hör ich sie lauthals „sprechen“.

Mein kleiner Hund ist irritiert und bellt es ihnen zu:
„Ihr dummen Schnattergänse ihr, seid still, ich will hier Ruh!“

Sie aber ziehen ihre Bahn und lassen sich nicht stören.
Wollen den Krakeler hier, da oben auch nicht hören.

Wehmütig schau ich ihnen nach, wie sie sich neu formieren
...
414 Neues Leben erwacht 26.08.14
Vorschautext:
Verträumt schaust du auf deine Hände.
Das Herz, dass sie formen,
erzählt eine Geschichte,
doch Wehmut ist in deinem Blick zu lesen.

Ein neues, noch ganz kleines Herz
hat begonnen zu schlagen.
Wird die Erkenntnis bei ihm,
der erst so kurz dein Leben teilt, Freude auslösen?

Wird er dieser Aufgabe gewachsen sein?
Die Antwort darauf kann nur er dir geben.
...
413 Du stellst vielleicht Fragen 22.08.14
Vorschautext:
Du stellst vielleicht Fragen

Was fragst du dich denn da schon seit langem?
?????
Wie kreuzt sich ´ne Katze mit Schlangen?
Legt die Schlange dann ein Ei,
die Katze befruchtet es dabei?
Geschieht es aus Liebe oder nur Verlangen?

© Sabine Brauer
412 Was macht denn der Frosch 22.08.14
Vorschautext:
Limerick
Was macht denn der Frosch...

Was macht denn der Frosch auf der Leiter?
Das Wetter bestimmen, nix weiter
Sei du auf der Hut,
versich´re dich gut
im Unglücksfall bleibst du dann heiter.

© Sabine Brauer
411 Geh nach Haus 22.08.14
Vorschautext:
Geh nach Haus

Du gondelst in der Welt umher,
mal auf den Berg und dann ans Meer.
Dein Liebchen lässt du schön zu Haus,
derweil du lebst in Saus und Braus.
Irgendwann kehrst du dann heim,
willst wieder bei dem Frauchen sein.

Wenn ich an deiner Stelle wär´
gondelte ich nicht so in der Welt umher.
Ich würde mein Leben mit der Liebsten teilen
...
410 Ausgesetzt 22.08.14
Vorschautext:
Ausgesetzt


Schau mich an, kannst du verstehen,
warum Menschen in den Urlaub gehen
und mich setzt man so einfach aus?
Glaube mir, es ist ein Graus!
Lange Zeit fast nichts zu fressen.
Kannst du wohl das Leid ermessen,
dass ich armer Wicht ertrug?
Irgendwann ist es genug.

...
409 Alles geplant 10.07.14
Vorschautext:
Alles geplant


Alles geplant, beredet, durchdacht
und am Ende doch das Falsche gemacht.

So kann es gehen in unserem Leben.
Wir sollten Gott die Ehre geben.

Er steht über allem, er weiß Bescheid,
doch wir sind nicht zur Umkehr bereit.

...
408 Romantische Mondnacht 12.06.14
Vorschautext:
Romantische Mondnacht

Wir sitzen im Garten, die Uhr zeigt halb Vier.
Geborgenheit, Frieden, finden wir hier.
Fest an dich gekuschelt so lausche ich sacht
dem Klang der Natur, die vom Schlafe erwacht.

Der Teichfilter gluckert, der Mond zieht die Bahn,
mit samtenem Lächeln schaut er uns an.
Erhellt uns die Umwelt mit silbernem Licht.
Romantische Mondnacht, verlass uns noch nicht.

...
407 Aller Anfang ist schwer 11.06.14
Vorschautext:
Aller Anfang ist schwer

Zum ersten Mal das Nest verlassen,
Meislein kann es noch nicht fassen.
Es hockt dort auf der Eisenstange,
piepst ganz ängstlich: "Mir ist Bange.

Mama, hab mit mir Erbarmen,
die Füße langsam mir erlahmen.
O, wie ist mir schwindelig.
Bring mich doch ins Nest zurück."

...
406 Was wäre, wenn zerstrittene Paare... 11.06.14
Vorschautext:
Was wäre, wenn sie sich plötzlich verstehen,
wenn sie in Liebe den Weg weiter gehen?
Was wäre, wenn sie die Probleme besprechen,
nicht den Willen des Anderen brechen?

Was wäre, wenn sie Vertrauen sich schenken,
wenn sie voll Sehnsucht des Anderen gedenken?
Ja, es wäre ein Stück Frieden auf Erden.
Würde es doch endlich Wirklichkeit werden.

Was wäre, wenn sie sagen: "Wir schaffen es schon!"
Wenn vergessen ist, aller Spott, aller Hohn?
...
405 Fehl am Platz 07.06.14
Vorschautext:
Fehl am Platz

So viel gesprochen
und nichts ausgesagt.
Sinnlos geplappert,
nicht nach Wahrheit gefragt,

denunziert, ausmanöveriert,
zum Affen gemacht,
Schenkel geklopft,
dümmlich gelacht.

...
404 Der Kreislauf des Lebens 21.05.14
Vorschautext:
Begraben unter einem Meer von Blüten
so wird gezeigt, du warst geliebt.
Dein Körper, er muss jetzt vergehen,
doch Nahrung er den Pflanzen gibt.
Und zarte Triebe sprießen wieder,
Schmetterlinge tummeln sich.
Ich vernehm´der Vögel frohe Lieder
und langsam sich der Kreislauf schließt.

© Sabine Brauer
403 Hilfeschrei 15.05.14
Vorschautext:
Immerzu nur muss ich weinen,
bin so einsam und allein.
Warum fühl´ ich mich verstoßen,
darf nicht bei beiden Eltern sein?

War ich der Grund, weshalb sie stritten,
weil ich oft frech und bockig war?
Hat Mama wegen mir gelitten?
Jetzt ist der Papa nicht mehr da.

Immerzu nur muss ich weinen,
möchte laut um Hilfe schrei´n.
...
402 Wandern 10.05.14
Vorschautext:
Heut´ geht’s in die Natur hinaus.
Wer sitzt schon gerne nur zu Haus?
Drum wandern wir jetzt durch den Wald,
wo manches Vogellied erschallt.

Muss meinen Rucksack untersuchen,
schlepp zuviel Tee und Butterkuchen.
Mein Liebchen, der läuft ganz beschwingt
und dabei er ein Liedchen singt.

Der Fiffi streunt um mich herum,
nimmt mir das Langsamlaufen krumm.
...
401 Befund: POSITIV 01.05.14
Vorschautext:
Langsam tupft sie das letzte Nass aus ihren Augen.
Ein Seufzer entringt sich der Brust.
Was ist geschehen,
dass sie so aus der Fassung gebracht hat?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Befund lautet: POSITIV.
Da bricht es aus ihr heraus,
alles, was sich in den letzten Tagen
in ihr angestaut hat.
Es gibt für sie kein Zurück.
...
400 Libelle Franz 17.03.14
Vorschautext:
Auf der Zypresse da sitzt keck,
Libelle Franz, der Mückenschreck.
Gerade hat er Max verspeist.
Nun dessen Kinder sind verwaist,
weil deren Mutter Grete auch
verschwand in Franzen seinen Bauch.
Er ruht sich aus, denkt: Kinderlein,
gleich werdet auch ihr drinnen sein.

© Sabine Brauer
399 abgetaucht 16.03.14
Vorschautext:
Tiefer und tiefer hinab auf den Grund.
Träume ertrinken, das Herz ist so wund.
All meine Sehnsucht sie zieht mich hinab.
Dieses Wasser wird sein mir mein trostkühles Grab.

Tiefer und tiefer hinab auf den Grund
zerstört ist mein Leben, die Seele so wund.
All meine Wünsche, sie zieh´n mich hinab.
Dieses Wasser wird sein mir mein trostkühles Grab.

Trauer umfängt mich,
so dunkel die Nacht.
...
398 Flieg, Schirmflieger, flieg 07.03.14
Vorschautext:
Flieg, Schirmflieger, flieg,
an den Ort, wo meine Beiden
leben und nie wieder leiden.
Nimm die Träne mit als Gruß.
Es ist von mir der Abschiedskuss.
Flieg, Schirmflieger, flieg.

© Sabine Brauer
397 Sorgenkoffer/ Glaubensschirm 07.03.14
Vorschautext:
Den Koffer voller Sorgen schleppe ich mit mir herum.
Sind viele Stolpersteine drin, ich heb´ sie auf, - warum?
Viel besser ist´s, ich geh zum Kreuz, lad´ meinen Koffer aus
und nehm´ dafür den Glaubensschirm getröstet mit nach Haus.

© Sabine Brauer
Anzeige