Profil von Sabine Brauer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.07.2011
Alter: 65 Jahre

Pinnwand


Ein Schriftsteller bin ich nicht,
schreib auch keine Romane für dich.

Ich gehe an die Internethecken
und möchte die schlafende Christenheit wecken.

Bin ein Werkzeug in der Hand meines HERRN,
ich schreib hier für euch und ich tue es gern.

Und fragt ihr euch jetzt, was das denn wohl soll,
und findet die Texte gar nicht so toll,

dann lächle ich liebevoll euch ins Gesicht:
"Ich muss dieses schreiben,

aufhören kann ich hier nicht!"

Ich möchte euch mein neues Buch vorstellen, klickt einfach den Link an.

http://www.bod.de/buch/sabine-brauer/hin-zu-dir/9783844808391.html

Liebe Grüße.
Eure Sabine

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Rene.Berg@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 523
Anzahl Kommentare: 173
Gedichte gelesen: 1.421.403 mal
Sortieren nach:
Titel
323 Wonnemonat? 13.05.13
Vorschautext:
Der Mai besuchte den April,
der stets nur das tut, was er will
und sprach: "Du munterer Gesell,
malst die Natur mal duster..., hell.
Will bei dir in die Lehre gehn,
Ich kann das auch, du wirst schon sehn.

Die Liebespärchen sich vergeblich sehnen,
nach warmen Nächten, den wunderschönen.
Und gibt´s keine lauen Nächte mehr,
bleibt mancher Kinderwagen leer.
So spart der Staat das Kindergeld.
...
322 Glücksboten 13.05.13
Vorschautext:
Sie liefen auf die Wiese
und kehrten froh zurück.
Aus zwei Paar Kinderaugen
erstrahlte helles Glück.

Ein Strauß in ihren Händen
aus gelbem Löwenzahn,
den ich voll Freud und Wonne
sodann entgegen nahm.

Sie liefen auf die Wiese
und kehrten froh zurück,
...
321 Du darfst 02.05.13
Vorschautext:
Du darfst in Gottes Glückstopf greifen,
er ist voller Segen.
Der Vater hat ihn dir zur Verfügung gestellt.

© Sabine Brauer
320 Du bleibst 27.04.13
Vorschautext:
Du bleibst an meiner Seite,
wenn ich durch Tunnel geh´.
Du reichst mir deine Hände,
wenn ich das Licht nicht seh´.

Du gibst mir viele Lieder
zum Trost in schwerer Zeit.
Ich will nur dir vertrauen,
mach mich dazu bereit.

©Sabine Brauer
319 Niemals 20.04.13
Vorschautext:
Mit meinem Schokoladenmund werde ich nicht küssen.
Würde die Hälfte vom Genuss abgeben müssen!

NO NO NO

Da wird mir der Geschmack geraubt
und auch mein "Hüftgold" mir geklaut.

WOW

Das braune Gold ess ich allein.
Daheim in meinem Kämmerlein.
...
318 Wunderschöne Phantasie 18.04.13
Vorschautext:
Kennst du den Baum auf Felsengrund?
Schon alt und knorrig schaut er aus.
Zu ihm, dahin ich immer fliehe,
wird es zu stressig hier im Haus.

Ich setze mich an seinen Stamm,
lass die Gedanken zieh´n.
In bunte Welten, fern von hier
da reise ich jetzt hin.

Ich mache sacht die Augen zu,
beim Vogelsang komm ich zur Ruh.
...
317 Das Frühjahr erwacht 14.04.13
Vorschautext:
Sonne kommt mit ihrem Licht,
weckt die Blütenknospen.
Bienlein ist vom Schlaf erwacht
möchte Nektar kosten.

Man hört wieder Vogelsang
aus dem Wald erklingen.
Auf dem Feld hinter dem Haus,
Wildkannichen springen.

Regen fällt vom Himmelszelt.
Segen für die Erde.
...
316 Allein am Geburtstag 08.04.13
Vorschautext:
Allein
sitzt er
und wartet still.
Doch keiner kommt der
gratuliert.

© Sabine Brauer
315 Hallo, mein krankes Kätzchen 07.04.13
Vorschautext:
Für dich hab ich einen Kräutertee gemacht
und ihn dir an`s Bettchen gebracht.
Er wird deine Beschwerden lindern
und die Lunge am Husten hindern.

Gib acht! Er ist sehr, sehr heiß
und treibt auch aus den Schweiß.
Dann noch ´nen Wickel aus Schweineschmalz,
um den Brustkorb und den Hals.

So, mein Liebling, Augen zu.
Du brauchst dringend etwas Ruh`.
...
314 Nicht jammern 07.04.13
Vorschautext:
Wenn du der Herr meines Lebens bist,

so bist du auch der Herr meiner Krankheit.

Und weil das so ist, jauchzt meine Nase ihr Hatschi dir,

Herr Jesus zur Ehre

und der Kopf brummt sein Kyrie eleison dazu.

Die schmerzenden Schultern spüren das Kreuz,

...
313 Arme Häschen 31.03.13
Vorschautext:
Im Osterhaseneigenheim
da könnt´die Stimmung besser sein.

Hase Mümmel ist echt sauer
vom Himmel kommt ein weißer Schauer.

Er lässt seine Wut heraus
und jammert leise : "Welch ein Graus!

Auf allen Feldern liegt noch Schnee,
da tun mir ja die Füße weh!"

...
312 Ostergedanken 31.03.13
Vorschautext:
Osterhase,
gelbe Kuschelküken,
Tulpen, Narzissen.

Eierbaum aus kahlen Zweigen
mit winzigen Spuren
jungen Grüns.

Ipad im Osternest
lieben Kinder mehr,
wie buntgefärbte Eier.

...
311 Karfreitag und Ostern 29.03.13
Vorschautext:
Karfreitag und Ostern, mit dem Verstand nicht zu erfassen.
Im Glauben annehmen und ein JA zu Gottes Wegen finden.
Osterglück will sich bei mir nicht einstellen.

Leiden und Sterben für MICH, das macht mich betroffen.
Dass dieser Weg so unumgänglich war,
damit du und ich erlöst werden von Schuld, Angst und Not.

EINER FÜR ALLE, hing er so schrecklich alleingelassen von allen,
die drei Jahre lang seine Wegbegleiter waren, am Kreuz.
Trat für uns ein, damit wir Vergebung im Himmel erfahren.

...
310 Auferstanden ist der Herr 29.03.13
Vorschautext:
Herr Jesus Christ, als ich bedacht,
dass meine Sünde dich ans Kreuz gebracht!
Da konnt´ ich nur anbetend steh´n
und in dein leidend Antlitz sehn.



Dein Herz, o, Heiland, dort zerbricht
und ich muss nicht in das Gericht.
Wie hast du doch mit mir Geduld.
Sprichst mich ja frei von aller Schuld.

...
309 Es ist Sonntag 24.03.13
Vorschautext:
Es ist Sonntag, welch ein Glück.
Gott gibt ihn mir in einem Stück;

Zum Beten und zum Kräfte sammeln,
Nicht, um nur herum zu gammeln.

Auch darf ich zur Kirche gehen,
als Christ die Gnade Gottes sehen

und hören auf die Predigt fein.
Sie soll mir zum Segen sein.

...
308 Das Leben ist ein Geben und Nehmen 18.03.13
Vorschautext:
Das Leben wurde mir gegeben
vom Schöpfer aller Dinge.
Eltern und vier Geschwister.
Die Bibel, dass mein Leben gelinge.

Opa und Oma gab er mir,
ich, ein Geschenk für sie.
Bekam auch einen alten Hund.
Meinen Menni vergess´ ich nie.


Dann gab Gott mir Freunde,
...
307 Alle Jahre wieder 18.03.13
Vorschautext:
Pünktlich wie in jedem Jahr,
unwillkommen zwar
kommt sie mich jetzt besuchen.
Nistet sich hier bei mir ein,
will gar nicht geladen sein,
braucht weder Kaffee oder Kuchen.

Auf mich hat sie es abgesehen,
wird so schnell nicht gehen,
raubt mir meine Kraft.
Schwach werden meine Glieder,
auch dieses Jahr nun wieder.
...
306 Erfüllung 10.03.13
Vorschautext:
Menschen fangen an zu suchen
und die Sehnsucht wird entfacht.
Langsam öffnen sich die Herzen.
Tiefe Liebe ist erwacht.

Nicht die Liebe, die Geschlechter
ewig neu zusammenführt.
Liebe, die in Jesus gründet,
durch ihn das Menschenherz berührt.

Menschen fangen an zu reden.
Erzählen weiter, was geschah,
...
305 "Petit Fours" kleine Backwerke 08.03.13
Vorschautext:
Ein Traum heute Nacht,
von kleinen Backwerken,
hat mich zum Lächeln gebracht.
Ich will ihn mir merken.

Köstliche Brote, mundgerecht,
wurden mir gereicht.
Sie waren locker und süß, echt.
Sie zu essen fiel mir leicht.

Der sie mir gab, war Jesus Christ.
Seine Worte „Petit Fours“.
...
304 Die Liebe bleibt 07.03.13
Vorschautext:
Sie wollte heimwärts gehen,
zu schwer das Erdenlos.
So sehr hat sie gelitten,
nun lass auch du sie los.

Sie bat drum: „Lass mich gehen.“
So leben ging nicht mehr.
Sie konnt´ fast nicht mehr sprechen,
das Atmen fiel so schwer.

Bewahr´ ihr Bild im Herzen,
die Liebe bleibt besteh´n.
...
Anzeige