Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.856
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 189.740 mal
Sortieren nach:
Titel
1616 Morgenstille 17.06.19
Vorschautext:
Morgenstille

Schon erste, leichte Nebelfelder
Füllen die Gärten, nässen Bäume,
Ziehen hinauf in nahe Wälder,
Damit Natur ja nichts versäume.

Fern hört man leise Vogelstimmen,
Vom Orte nur gedämpfte Laute.
Lavendelbüsche locken Immen
Und Winde haben jetzt noch Flaute.

...
1615 Sein und Dasein 17.06.19
Vorschautext:
Sein im Dasein

Am Tag danach
Lockt Neugierde
Ohn' Weh und Ach
Die Blütenzierde.

Beim Schein allein
Kommt Freude auf,
Denn jedes Dasein
Hat munteren Lauf,
Will ohne Grenzen
...
1614 Nachbesserung 16.06.19
Vorschautext:
Nachbesserung

Als einst die Welt erschaffen wurde,
Der Urknall Feuer, Hitze brachte,
Der Herrgott aus dem Himmel lurte
Und noch nicht an den Menschen dachte,
Da gab es auch kein Oben, Unten,
Kein Tier, nicht Wesen, die da pflanzten,
Nicht den Discounter, keine Kunden,
Die ihm schon auf der Nase tanzten.

Doch Gott sah: Das ist langweilig
...
1613 Kränkungsrituale und Stigmatisierungsformen im Netz 16.06.19
Vorschautext:
Kränkungsrituale und Stigmatisierungsformen im Netz

Die primitivste und die einfachste Art:
Einen User im Forum zu sperren!
Diese Entscheidung ist zwar manchmal hart,
Doch sie zeigt die Macht von Damen und Herren.

Fakenews, Beleidigungen, Obszönitäten
Verlangen manchmal nach dieser Härte.
Würde sich dabei ein Forum verspäten,
Wäre es offen ein Unrechtsgefährte.

...
1612 Das Rosenbäumchen 15.06.19
Vorschautext:
Das Rosenbäumchen

Da fand ich doch in einer Tonne,
Gefüllt mit Abfall aller Art
Ein Pflänzchen ohne Lebenssonne,
Hineingeworfen, wild und hart.

Ich zog es aus dem Abfall hoch:
Fast alle Knospen abgeknickt!
Den Lebenswillen spürt' ich noch
Habe mich deshalb angeschickt,

...
1611 Jürgen Habermas zum 90. Geburtstag 15.06.19
Vorschautext:
Jürgen Habermas zum 90. Geburtstag

Noch immer steht sie in mir auf:
Die Habermas'sche Trilogie,
Führte in frühem Lebenslauf
Als Kraftquell' hin zur Philosophie.

Arbeit, Sprache und die Herrschaft
Sind Wirkkräfte in menschlichem Sein,
Mit denen man auch Freiheit schafft –
Oder man lässt das eben sein...!

...
1610 Glücksfall 14.06.19
Vorschautext:
Glücksfall

Sie konnte nichts, nicht mal organisieren,
Nur schminken und sich fein frisieren.
So ging sie in die späten Jugendjahre –
Und keine Mädchenschönheit an ihr spare.

Denn sie hielt Ausschau nach dem reichen Mann
Und war deshalb um ihre Aura sehr bemüht,
Ließ aber keinen an sich nah heran,
Denn alle Liebe schien ihr noch verfrüht.

...
1609 Kunststück 14.06.19
Vorschautext:
Kunststück

Auseinander hatten sie sich längst gelebt
Und litten doch in ihrem neuem Liebesglück,
Denn ihren Kindern blieben sie bestrebt,
Heimstatt zu schaffen mit wenig Geschick.

Sie mussten sich zwar räumlich trennen,
Um freier nun ihr eigen Glück zu führen,
Doch wollten sie zu Anwälten nicht rennen:
Die Kinder sollten ihre ganze Liebe spüren!

...
1608 Mit dem Elektroauto unterwegs 13.06.19
Vorschautext:
Mit dem Elektroauto unterwegs

Natürlich könnte auch ich rasen,
Dann wär' die Batterie bald leer.
Doch fange ich nicht gerne Hasen,
Bin sehr für ruhigen Verkehr.

Deshalb hab' ich mir längst geschworen,
Das Reiseziel gut zu erreichen,
Denn wo die Neugierde geboren,
Da müssen Untugenden doch schweigen!

...
1607 Im Gegensatz zum vor'gen Jahr 13.06.19
Vorschautext:
Im Gegensatz zum vor'gen Jahr

Damals trieb es in jede Ritze
Ab Mai die große Heißzeithitze.
Von Regen gab es keine Spur –
Wie litt darunter die Natur!

Ozon und Dürre packt' das Land,
Aus Afrika kam auch noch Sand
Und ehe man es sich versah,
War dieser irre Sommer da.

...
1606 Liebesfreuden 12.06.19
Vorschautext:
Liebesfreuden

Feine Wohnung, gutes Bett
und 'ne Frau, die sehr adrett
mit dem feinen Grübchenlachen
liegen lässt die Siebensachen,
dann mit voller Liebesfreude
stürzt sich in das Hier und Heute:
So erreicht die Sehnsucht Land,
wenn sie BEIDE übermannt.


...
1605 Rettungsstrategien 12.06.19
Vorschautext:
Rettungsstrategien

Gewöhnlich ist es das Vergessen,
Mit dem Belastungen dann fort,
Die Körper Geist und Seel' besessen
Im Stresslaufrad an nahem Ort.

Bleiben jedoch die Nöte fällig,
Kann die Verdrängung hilfreich sein.
Doch was vergraben unterschwellig,
Wird automatisch ja nicht klein.

...
1604 Im Schwabenländle 11.06.19
Vorschautext:
Im Schwabenländle

Fahren wir durch's Schwabenländle
Nehmen Geldscheine ins Händle,
Guckt uns in der Deutschen Bahn
Kein Mensch do beim Zahlen an.

Anders ist das Anderswo,
Wo man glaubt, man wär' im Zoo,
Wenn gierig zehn Augenpaare
Schauen auf des Geldes Ware.

...
1603 Gefühl und Vernunft 11.06.19
Vorschautext:
Gefühl und Vernunft

Aus der vagen Verwobenheit
der unteren Tiefenschichten geboren
wallt ein dumpfes Gefühl auf,
treibt langsam nach oben
und bricht sich die Bahn
mit steigender Gewissheit.

Ja, es ist wie es immer war:
Lange zuvor waberte
ein Unbestimmbares als Vermutung
...
1602 Leidproblem der Welt 10.06.19
Vorschautext:
Leidproblem der Welt

Wir dürfen nicht länger zusehen,
Wie unsere Welt abdriftet,
Nur noch Gefährdungen stiftet,
Weil wir zur Vernutzung gehen.

Leidverhalten trifft dann alle,
Weil wir Augen verschließen
Sie nur öffnen zum Genießen,
Leugnen die Zerstörungsfalle.

...
1601 Mozartarien in Italien 10.06.19
Vorschautext:
Mozartarien in Italien

Da steh'n zwei jugendliche Sänger
Und singen mozärtlich von Liebe.
Er tanzt um sie, wie jener Fänger,
Der weiß um seine großen Triebe.

Sie zeigt ihm erst die Abneidung,
Verwirft mit allerliebsten Worten.
Doch er verstärkt die Zuneidung,
Umwirbt piano, dann auch forte.

...
1600 Denkwechsel 08.06.19
Vorschautext:
Denkwechsel

Die Überlebensfantasien
Münden in einen großen Strom,
Stigmatisiert oft als Manien,
Wo Leben noch in Luxus, Chrom.

Vergesst mir nicht den Sonnenkönig,
Der feiersüchtig und bigott:
Menschen kümmerten ihn herzlich wenig,
Der Enkel starb auf dem Schafott!

...
1599 Löwenzähnchen 08.06.19
Vorschautext:
Löwenzähnchen

Da klemmt es zwischen Betonplatten:
Ein Löwenzähnchen, Blatt und Blüte,
Wo bisher wir kein Wirken hatten –
Nichts deutete auf Lebensgüte.

Im Sonnenglast und halb verdorrt
Bringt es hervor die kleinen Sämchen.
Man glaubt es kaum: Hier ist der Ort
Für Schirme mit den schönen Dämchen.

...
1598 Blatt, Hase, Liebe 07.06.19
Vorschautext:
Blatt, Hase, Liebe

Der Sternekoch legt großes Blatt
Des Kopfsalats zur Tellermitte:
Ein Türmchen er errichtet hat,
Darauf kommt die Polentaschnitte.

Egal, wo man das Blatt anschneidet,
Ein jeder, wie er's haben will,
Weil nun das Schlundhaus ja entscheidet:
Was dient zuerst dem Gaumenspiel?

...
1597 Jugendrecht 07.06.19
Vorschautext:
Jugendrecht

Auch heut'ge Jugend hat das Recht,
Frei und beherzt zu argumentieren,
Denn ihrer Zukunft geht es schlecht,
Wenn wir nicht ihre Nöte spüren:
Dann sind wir damit nicht gerecht!

Wenn dann die Arroganz des Alters
Der Jugend Mitwirken beschneidet,
Die sich um ihre Zukunft sorgt,
Werden Lösungen kaum aufbereitet,
...
Anzeige