Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.060
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 249.077 mal
Sortieren nach:
Titel
2000 Weihnachtsgäste 26.12.19
Vorschautext:
Weihnachtsgäste

In Gasterwartung: Ruhe vor dem Sturme,
Noch läuten die Glocken vom Kirchenturme,
Bis lautstark unsere Hausglocke schellt
Und der große Hund noch lauter bellt.

Jetzt wird gleich wieder herumgetollt
Und eine Enkelin, die gerne schmollt,
Weil man sie nicht gleich hat vorgelassen,
Muss den kleinen Bruder beim Kragen fassen.

...
1999 Bescherung war wieder 26.12.19
Vorschautext:
Bescherung war wieder

Da lagen große und kleine Päckchen,
Gehüllt in buntes Weihnachtspapier,
Dazwischen geschnürte Süßigkeitssäckchen,
Gleich neben unserem alten Klavier.

Und wieder kam die Heilige Nacht,
Bescherung ward angesagt,
Geschenke wurden eilig gebracht,
Die Hoffnung blieb unverzagt.

...
1998 Friedensbotschaft 25.12.19
Vorschautext:
Friedensbotschaft

Weihnachten hat uns Frieden gebracht,
Nicht nur in den christlichen Ländern
Die Waffenruhe, damit Freude uns lacht
Und wir dieses auch nicht ändern.

Es gibt nicht sehr viele Möglichkeiten,
Um wenigstens an Heiligen Tagen
Menschen zum Leben hinzuleiten –
Und den Frieden auch zu ertragen!

...
1997 Heilige Tage 25.12.19
Vorschautext:
Heilige Tage

Sie sind gekommen, die Heiligen Tage
Und Kirchen sind wieder voll.
So ist das Menschengemüt in der Lage
Zu spüren: Alles ist ohne Groll!

Natürlich wird nicht jeder jubeln
Und mancher leidet einsam und still,
Doch die Vielen können innerlich jubeln,
Weil die Freude ein Lebensgefühl.

...
1996 Meine Weihnachtsgeschichte 24.12.19
Vorschautext:
Meine Weihnachtsgeschichte

Von Körpergröße war er klein,
Das blieb leider sein Seelenmanko.
Und doch blieb selten er allein,
Erfreute durch Walzer und Tango.

Schon früh baute er sich die Firma,
War angesehen und der Boss,
Verliebte sich in seine Irma
Und wurde da als Mensch ganz groß.

...
1995 Tritt noch das Heilige 24.12.19
Vorschautext:
Tritt noch das Heilige

Tritt noch das Heilige in unsere Seelen,
nicht längst von viel Klamauk vertrieben,
von Goldenem Kalbe überformt?

Sind wir noch Herr der freien Sinne
oder billiger Sklave unserer Rituale,
von Werbung und Zeitgeist genormt?

Tanzen noch in der Heiligen Nacht
die Engel, nicht nur Bildschirmwesen,
...
1994 Anerkennung und Macht 23.12.19
Vorschautext:
Anerkennung und Macht

Menschen wollen ihre Macht.
Erhalten sie dann diese nicht,
Werden sie recht ungeschlacht,
Geh'n mit Welt hart ins Gericht.

Man glaubt leider oftmals nicht,
Wie viel davon die Menschen brauchen.
Macht und Anerkennung sind der Wicht,
Der die Seelen kann sehr stauchen.

...
1993 Eigentumsschutz? 23.12.19
Vorschautext:
Eigentumsschutz?

Wenn von den Zehn Geboten
Drei das Eigentum beschützen,
Ist es wohl auch heut' geboten,
Dass Gesetze dieses nützen
Und Diebstahl nicht nur bestrafen,
Wiedergutmachung verlangen,
Tätern wehren weiteres Raffen
Und sie nicht nur einzufangen.

Gelingt Gerichten das nicht mehr,
...
1992 Das Mädchen 22.12.19
Vorschautext:
Das Mädchen

Die ungestüme Welt braucht Retter,
Weil sie den Zeitdruck nicht erträgt
Und jeder Dörfler, jeder Städter
Mit seiner Last die Erde prägt.

Der Fußabdruck wird immer breiter,
Witzbolde, die zerreden das.
Und doch geht die Zerstörung weiter
Wo Ignoranten schüren Hass.

...
1991 Tragweite 22.12.19
Vorschautext:
Tragweite

Das Land ist jetzt ruhig und frei,
Stille liegt über unseren Auen,
Wo nur noch Wald und Wille sei
Und wir auf unsere Wünsche schauen.

Da trägt die Weite unsere Sinne,
Das Urstromtal liegt ausgebreitet.
Ferne im Nebel strahlt die Zinne,
Wo Weihnachten schon eingeläutet.

...
1990 Das Fischlein 21.12.19
Vorschautext:
Das Fischlein

Gerade ward es frisch geschlachtet,
Danach sofort zum Koch gebracht,
Von ihm in Hektik kaum beachtet,
Damit ein Mahl er daraus macht.

Die Pfanne heiß, das Tier gewürzt
Und in die Pfanne rasch gelegt,
Wo dann der Koch, der weiß beschürzt,
Es später dem Gourmet vorlegt.

...
1989 Wintersonnenwende 21.12.19
Vorschautext:
Wintersonnenwende

Bald ist es wieder mal soweit:
Die längste Nacht des Jahres
Bringt Freude, Wunderbares
Uns – Sklaven unserer Zeit.

Noch liegt der Reif in Auen,
Schneearm auch dieser Winter
Und schlittenlos die Kinder,
Wenn sie zum Hange schauen.

...
1988 Geschenkzeit 20.12.19
Vorschautext:
Geschenkzeit

Alles wird uns jetzt geschenkt,
Die Lichter, die Bäume, die Kerzen,
Und während man an die Nächsten denkt,
Neigen zum Feste sich unsere Herzen.

Jetzt ist wieder die heimelige Zeit,
In der die Plätzchen knapp werden
Und doch die Menschen zum Suchen bereit,
Wo früher schon Schüsseln sie leerten.

...
1987 Nachtzauber 20.12.19
Vorschautext:
Nachtzauber

Fahl leuchten
zwischen den Ästen
die Waldränder durch.

Im Mondgelass
bringt der Himmel
die Wolken nach Hause.

Von West nach Ost
schieben sich andauernd
...
1986 Plätzchenbacken 19.12.19
Vorschautext:
Plätzchenbacken

Weihnachten steht vor der Tür,
Manche Deko leuchtet schon,
Lieder hört man vom Klavier,
In Krippen unser Gottessohn.

Teige werden fein gerührt,
Leuchtend alle Kinderaugen,
Wo Nachkommen gern geführt,
Hände zum Ausstechen taugen.

...
1985 Auf Weihnachtsmärkten 19.12.19
Vorschautext:
Auf Weihnachtsmärkten

Früher fuhr man lang dorthin,
Denn es gab traditionelle,
Damit Glaube noch mit Sinn
Sich am Lichterglanz erhelle.

Tausende gibt es inzwischen,
Jeder Ort hat seinen Markt.
Man muss sich die Augen wischen,
Fragt: Ist Glaube da erstarkt?

...
1984 Hoffnungserwartung 18.12.19
Vorschautext:
Hoffnungserwartung

Augen glänzen, Herzen schlagen:
Endlich ist es wieder Weihnacht!
Keine Grenzen, kein Verzagen:
Es ist wieder Heil'ge Nacht!

Alles ist längst lichterkoren,
Jeder Stein erzählt die Mär:
Da ist einer menschgeboren,
Kommt zur Erde, zu UNS her.

...
1983 Ankunft 18.12.19
Vorschautext:
Ankunft

Alles ist schon bunt geschmückt,
glanzvoll sind unsere dunklen Tage.
Die Bäume sind mit Licht bestückt
und offen bleibt nur diese Frage:

Wird es bald sein,
wie es oft war,
als wir noch klein,
krippengeboren?

...
1982 Menschen- und Hundeglück 17.12.19
Vorschautext:
Menschen- und Hundeglück

Als sein Kind darniederlag,
Krank, leidend und wund,
Schenkte ihm an einem Tag
Der Vater einen Hund.

Da heilten plötzlich alle Wunden,
Das Kind liebkoste dieses Wesen
Und tollte mit ihm in die Runden
Und konnte deshalb auch genesen.

...
1981 Polizeihund Waldemar 17.12.19
Vorschautext:
Polizeihund Waldemar

Geboren in der großen Stadt
Hatte man keine Verwendung
Für Welpen, wo es Reichtum hat
Und Luxus, Geldverschwendung.

Umbringen wollte man sie nicht,
Denn Welpen sind doch niedlich.
Da las man den Zeitungsbericht,
Der klang friedlich und gütlich:

...
Anzeige