Profilfoto von Hans Hartmut Dr. Karg

Profil von Hans Hartmut Dr. Karg

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.01.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.624
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 432.153 mal
Sortieren nach:
Titel
2304 Es kommt mir vor 23.05.20
Vorschautext:
Es kommt mir vor

Es kommt mir vor,
als würd' das Offene
heut' mir verschlossen sein,
ganz zu das Tor,
wo der Betroffene
nun steht davor – und ganz allein.

So bleibt denn fern
der Meeresblick,
den ich so gerne hätte,
...
2303 Sternzeichen: Waage 23.05.20
Vorschautext:
Sternzeichen: Waage

Die Waage ist jenes Sternzeichen
Der Hochbegabten und der Kunst,
Muss neugierig das Auge reichen
Und steht ganz in der Musen Gunst.

Auf Ausgleich, harmoniebedacht
Lernt man die Waagen kennen.
Da das Sternbild auch Charme entfacht,
Darf man's vorbildlich nennen.

...
2302 Noch ehe das Taglicht 22.05.20
Vorschautext:
Noch ehe das Taglicht

Nicht ehe das Taglicht den Himmel betritt
Höre ich lieblich die Vögelein singen.
Sie nehmen mich auf meinem Halbschlaf mit
Und lassen den Morgen erklingen.

Wie schön ist es doch sie zu hören,
Wenn man im Haus bleiben soll,
Sie uns mit ihrem Gesang betören,
Damit unser Tag wundervoll!

...
2301 Damit ich's ja wieder erwähne 22.05.20
Vorschautext:
Damit ich's ja wieder erwähne
(Risikolimerick)

Damit ich's ja wieder erwähne:
Wir steh'n alle unter Quarantäne.
Doch manche glauben,
sich alles zu erlauben,
haben hoffentlich keine Pechsträhne...


©Hans Hartmut Karg
2020
...
2300 Ein Forscher aus Wuhan 21.05.20
Vorschautext:
Ein Forscher aus Wuhan
(Klassischer Verschwörungslimerick)

Ein Forscher aus Wuhan
Drehte am Gensequenzhahn,
Entließ aus dem Schlot
Den Pandemietod –
Zum Teufel mit diesem Mann!


©Hans Hartmut Karg
2020
...
2299 Ein junger Mann 21.05.20
Vorschautext:
Ein junger Mann
(Liebeslimerick)

Ein junger Mann aus Anwanden
Konnte bei Vanessa nicht landen.
Da sie ihm nichts bot,
Fuhr er in der Not
Zu zwei seiner süßen Tanten.


©Hans Hartmut Karg
2020
...
2298 Wie zeigt uns doch der Maien 20.05.20
Vorschautext:
Wie zeigt uns doch der Maien

Wie zeigt uns doch der Maien,
Dass schön ist diese Zeit,
Wenn alles grünt im Freien,
Wir zum Lieben bereit.

Die Sonne treibt das Blühen,
Wenn nun die Säfte steigen
Und wir uns gern bemühen,
Uns zueinander neigen.

...
2297 Mit dem Fahrrad unterwegs 20.05.20
Vorschautext:
Mit dem Fahrrad unterwegs

Schon trägt mich das Rad den Berg hinab,
Wo Gänseblümchen und Schlehen blühen
Und ich spür', wieviel Freude ich doch hab',
Wenn Vögelschwärme am Himmel ziehen.

Die Luft ist rein, es windet beim Fahren,
Ach, wie kann ich jemals ergründen,
Wo immer mir zuwächst in späten Jahren
Der Wunsch, mich an Schöpfung zu binden.

...
2296 Die Deutschen fehlen überall 19.05.20
Vorschautext:
Die Deutschen fehlen überall

Kein Hotel gibt es auf der Welt,
In dem nicht Deutsche übernachten,
Und überall hilft deutsches Geld,
Dass man da Boutiquen kann pachten.

Wenn wir nicht global verreisen würden,
Ging' es der Welt doch überall schlecht,
Denn wir nehmen inzwischen viele Hürden:
Urlaubsweltmeister – und der Welten Knecht!

...
2295 Manchen kommt die Zeit gelegen 19.05.20
Vorschautext:
Manchen kommt die Zeit gelegen

Endlich Homeoffice, auch Familie,
Kollegen sind jetzt ganz fern.
Gartenfreunde säen Petersilie,
Haben ihre Liebsten so gern...

Ein wenig chillen im Garten,
Wenn niemand es sieht, kontrolliert
Und auf Instruktionen warten –
So sind wir seelengeführt.

...
2294 Marktbedenken 18.05.20
Vorschautext:
Marktbedenken

Wir pflegen mit Milliarden
Weltweit die klammen Sparten,
Wodurch man gerne stärkte
Auch überflüssig' Märkte.

Brauchen wir denn Düsenjets
Für das globale Urlaubsnetz?
Können wir uns nicht erholen –
Vielleicht im Zug bis hin nach Polen?

...
2293 Im Paradiesgarten 18.05.20
Vorschautext:
Im Paradiesgarten

Tomaten, schon im März gesät,
Nach dem Auflaufen pikiert,
Um im Jahr nicht allzu spät
Auszusetzen, was verführt.

Siebzig Pflanzen sind's geworden,
Im Frühbeet kräftig gezogen,
Geschützt vor Winden aus dem Norden,
Danach zur Rankhilf' gebogen!

...
2292 Könnte es sein 17.05.20
Vorschautext:
Könnte es sein

Könnte es sein,
dass dem Planeten
zwei unerwartete Retter
erwachsen?

Greta hat geworben,
den Flugverkehr
und das Autofahren
einzuschränken.

...
2291 Geld kassieren? 17.05.20
Vorschautext:
Geld kassieren?

Geld kassieren, wer möchte das nicht,
Sich helfen lassen „vom Staat“?
Hat dieser denn noch die Übersicht
Über das, was er gestern tat?

Man kann alles ja auf einmal wollen,
Gern den gefährdeten Branchen helfen.
Doch muss man das irgendwo her wieder holen
Und kontrollieren, um Betroffenen zu helfen.

...
2290 Glücksmomente 16.05.20
Vorschautext:
Glücksmomente

Das Wort „MEIN“ sagen zu können –
Was ist das doch für ein großes Glück!
Ein schönes Haus sein Eigen nennen,
Gesund, gebunden im Weltgeschick!

Ein Leben führen so frank und frei,
Sich im Frieden dem Schicksal ergeben,
Wo immer auch unsere Freude sei,
Um sich zu erbauen im Guten Leben!

...
2289 Zeitspiele 16.05.20
Vorschautext:
Zeitspiele

Gewandet in Perpendikelportionen
Reckt die Zeit sich schon immer zur Wende,
Um weiter zu schreiten, hin zu Äonen,
Als ob sie sich niemals in Ruhe befände,
Wo Spiele doch in eilfertiger Runde
Ihr fraglos hingleiten zur Planetenbewegung,
Womit uns die Zeit gibt immerzu Kunde,
Dass da bestimmt keine Ruhelegung,
Denn es geht ihr niemals darum,
Anhaltend auf uns zu schauen,
...
2288 Das abendliche Mahl 15.05.20
Vorschautext:
Das abendliche Mahl

So sitzen wir am späten Abend beieinander
Und reden immerzu von den frühen Zeiten,
Als noch das Schauen prägte junge Ganter,
Um tiefe Blicke in Seele und Leib zu leiten.

So ist das immerzu mit jungen Reitern,
Die wild den Pferden ihre Sporen geben,
Um jungen Frauen, ihren Wegbegleitern,
Die ganze Mannespracht auch vorzuleben.

...
2287 Undank ist der Welt Lohn 15.05.20
Vorschautext:
Undank ist der Welt Lohn

Sie haben sie doch mitgenommen,
Nachdem ihr Eheglück zerbrochen,
Sind tröstend oft zu ihr gekommen
Und haben so ihr Leid gebrochen.

Den Kindern waren sie sehr nah,
Haben sie lange Zeit begleitet,
Waren für Lebenssorgen da,
Haben auch Essen zubereitet.

...
2286 Lebensquadrate 14.05.20
Vorschautext:
Lebensquadrate

Viele kennen das: Leben in den Quadraten,
In denen wir Einheimischwerden entdecken:
Man hat uns bildend ja dazu geraten,
Dass Möglichkeiten sich da für uns verstecken.

Herbste, Winter, Sommer, Frühlinge –
Das werden unsere ersten Vierecke,
Mit denen wir erspüren die Wetterdinge,
Die bei Kühle uns zwingen zu warmer Decke.

...
2285 Früher Nebel deckt das Land 14.05.20
Vorschautext:
Früher Nebel deckt das Land

Früher Nebel deckt das Land
Und das junge Grün steht auf,
Ist dem Lichte zugewandt,
Beginnt so seinen Jahreslauf.

Denn die Frühlingssonne kommt,
Rasch wird es so wieder heller,
Wenn dann, jahreszeitgewohnt,
Wiesen grünen dadurch schneller.

...
Anzeige